EnglishGerman

Social Energy & Employer Branding: Selbstcoaching für Führungskräfte


Top20 deutscher Bloggerinnen, referenziert in ZEIT, Wikipedia & Blogger-Relevanz-Index, Seit 15 Jahren Wandel der Arbeitswelt: Beratung, Bücher, News-Dienst Best of HRSeminare & Locations.

Mitarbeiter sind keine Maschinen, auch wenn viele Manager das glauben machen wollen. Dass dieser Führungsstil bisher immer gut funktioniert hat, lag schlicht an den Machtverhältnissen: Es gab mehr Bewerber als Jobs. Doch wenn Unternehmen künftig gute Mitarbeiter halten wollen, müssen sie umdenken. Ein Buch, das zeigt, wie das geht.

Übrigens: Eine Übersicht über die wichtigsten Neuerscheinungen & Bücher im Bereich Karriere finden Sie in unserer Rubrik Business-Bestseller!


Hier schreibt für Sie: Stephan Lamprecht ist Journalist & Redakteur bei Management-Journal.de Profil

Weitere Infos & Leistungen? Werden Sie Mitglied oder profitieren Sie von unserem regelmäßigen Newsletter!

Soziale Energie - Definition

Arbeitnehmer haben ihre Stimme gefunden und fordern Beteiligung, ein motivierendes Arbeitsumfeld und ein soziales Miteinander. Manager müssen angesichts dieser Forderungen aber gar nicht die Hände über dem Kopf zusammenschlagen:

Diese geforderte „Sozialer Energie“ setzt unerwartete Kräfte frei, die auch Unternehmen für sich nutzen können. Das zeigt Agile Coach Ulf Brandes in seinem Ratgeber „Social Energy“, das zum Selbstcoaching für Führungskräfte bestens geeignet ist.

Die Macht von Mitarbeitern & Untenehmen

Die rasanten Entwicklungen auf dem Markt verlangen von Unternehmen eine große Flexibilität, sei es in der Produktvielfalt, Kommunikation, Marketing oder in Bezug auf Themen wie Gleichberechtigung und Nachhaltigkeit.

Niemals hatten Konsumenten und auch die Mitarbeiter eines Unternehmens mehr Macht darüber, wie erfolgreich einzelne Marken sind.

Wie gut Unternehmen funktionieren zeigt sich in Krisen

Unternehmen müssen schnell auf Veränderungen reagieren und ständig das Wachstum im Blick haben, um konkurrenzfähig zu bleiben. Wie gut ein Unternehmen funktioniert, zeigt sich dann zumeist in der Krise.

Ulf Brandes hat sich gefragt, was Unternehmen so stark und widerstandsfähig gegen wirtschaftliche Notsituationen macht.

Resiliente Unternehmenskultur ist keine Frage der Umstände

„Ob eine Unternehmenskultur resilient und veränderungsfähig ist, ist keine Frage der Umstände, es ist eine Entscheidung“, so der Coach.

Es sei eine Entscheidung für Freiheit, Leichtigkeit und Klarheit und eine Entscheidung gegen Unterordnung, Schwere und Intransparenz, so der Trainer. Führungskräfte müssen ihre Mitarbeiter mitnehmen und in Change-Prozesse miteinbeziehen, denn die stärkende Veränderung muss von innen kommen.

Unternehmerisches Potenzial voll entfalten

In „Social Energy“ stellt Ulf Brandes verschiedene Facetten der Mitarbeitermotivation und ihre Auswirkung dar: Mitarbeiter mit echtem Engagement identifizieren sich mit dem Unternehmen und sind so bereit, sich auch voll und ganz für dessen Erfolg einzubringen.

Zu den Handlungsfeldern der „Sozialen Energie“ gehören eine gemeinsame Sprache und ein Grundkonsens, der den Handlungsrahmen für das alltägliche Miteinander absteckt.

SELF-Theorie & Agiles Coaching

Dafür stellt der Agile Coach die SELF-Theorie vor, ein besonderer Vorteil des Ratgebers sind aber vor allem die vielen Praxisbeispiele und Erfahrungen aus den Trainings, die der Autor dem Leser auf dem Weg mitgibt.

Führungskräfte erfahren, wie mit inneren Spannungen umgegangen werden kann, ohne in ein kleinliches Mikro-Management zu verfallen.

Nur kein Mikro-Management

Sie bekommen ein Gefühl dafür, wie Teamarbeit und ein emphatisches Selbstverständnis eine Unternehmenskultur von innen stärkt und so die Kernanliegen des Betriebes unterstützt.

Ulf Brandes arbeitet selbst mit Führungskräften, die ihre Arbeitsorganisation den Bedingungen des agilen Managements anpassen müssen. Aus seinen Erfahrungen und so einigen gut sitzenden Anekdoten entstand der Ratgeber, der sich besonders gut als Selbstcoaching für Führungskräfte eignet.

Fazit

Ein sehr zielführendes Buch zum Management- und Employer-Branding-Thema der Stunde: Motivation von Mitarbeitern.

Besonders einprägend sind dabei all jene Impulse aus der Praxis, aus denen jede Führungskraft etwas für sich mitnehmen kann.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)
  1. Miquel

    Toller Artikel, ist es normal, dass die Menüpunkte in der Navigation überlappen?

  2. Vivian

    Welche Form von Beratung bieten Sie denn? Auch für Führungskräfte?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.