EnglishGerman

Jobsuche & Bewerbung in Social Media: 7 Tipps für den Karrieboost mit LinkedIn


Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

Sie sind derzeit auf Jobsuche oder Sie denken demnächst über einen Jobwechsel nach? Sie verfügen bereits über ein beachtliches Netzwerk aus Ihrer beruflichen Tätigkeit, aber richtig genutzt haben Sie es noch nie? Ihnen ist bewusst, dass aktive Netzwerker, egal ob online oder offline, schneller an interessante Jobs geraten? Wir zeigen Ihnen Strategien, wie Sie mit LinkedIn die richtigen Hebel in Richtung „Karriere“ in Bewegung setzen.


Hier schreibt für Sie:

 

Frederike Gonzales Schmitz ist Personal-Branding-Expertin & Coach für LinkedIn.

Profil


Werbefreie Texte & weitere Mitglieds-Vorteile

Sie lesen unsere Texte lieber ohne Werbung & Popups, mögen Sonderaktionen & exklusive Previews? Werden Sie einfach & kostenlos Mitglied - hier gehts lang!

1. Polieren Sie Ihr LinkedIn-Profil auf

An erster Stelle sollte ein professionelles und vollständig ausgefülltes Profil stehen. Nehmen Sie sich hierfür ruhig zwei Stunden Zeit und machen sich Gedanken, wie Sie sich der Außenwelt präsentieren möchten.

Neben einem aktuellen und professionell erstellten Profilfoto sind gut formulierte Texte wünschenswert. Legen Sie besonderen Wert auf einen Profil-Slogan welcher Sie und Ihre Tätigkeit gut und leicht verständlich beschreibt.

Als nächstes nehmen Sie sich die Zusammenfassung vor, welche aus einem längeren Text über Sie, Ihre Pläne, Ihre Expertise und Erfolgserlebnisse bestehen sollte. Bei den Stationen der Berufserfahrung können Sie in die Beschreibung nähere Details zu Ihren früheren Jobs eintragen. Konzentrieren Sie sich dabei auf die aktuelleren Positionen.

Bei der Formulierung aller Texte sollten Sie auf die Verwendung von Keywörtern achten, welche ein Recruiter, bei der Suche nach Fachkräften, in die Suche eingeben würde.

2. Erweitern Sie Ihr berufliches Netzwerk

Wenn Sie auf LinkedIn eingeloggt sind, wird Ihnen der Algorithmus basierend auf Ihren Profil-Daten mögliche Personen vorschlagen, die Sie kennen könnten. Die Funktion „Personen, die Sie vielleicht kennen“ ist daher mein Tipp für jeden, der sein Netzwerk von 50 auf 500 bekommen möchte. Wenn Sie diese Funktion an mehreren Abenden für 15 Minuten auf dem Sofa nutzen, werden Sie sehen, wie Ihr Netzwerk wächst.

LinkedIn bietet Ihnen immer Personen an, welche gemeinsame Kontakte mit Ihnen haben. Dies könnte gleich ein Anknüpfungspunkt für den Versand einer Kontaktanfrage sein. Dazu gehen Sie vor dem Vernetzen immer direkt in das Profil der Person und klicken erst dann auf das blaue Feld „Vernetzen“. LinkedIn gibt Ihnen dadurch die Gelegenheit, eine personalisierte Nachricht zu schreiben.

Eine mit Bedacht und Höflichkeit formulierte Kontaktanfrage wird höchstwahrscheinlich eher akzeptiert werden als eine automatisierte Anfrage.

3. Bitten Sie um Empfehlungen

Empfehlungen machen Sie glaubwürdiger. Jedes vollständige Profil sollte über einige, möglichst aktuelle Empfehlungen verfügen.

Ich empfehle Ihnen, proaktiv um einige Referenzen zu bitten. Gehen Sie dazu auf das Profil eines Kontaktes, welcher Sie empfehlen soll. Rechts neben dem blaumarkierten Feld „Nachricht“ sehen Sie drei Punkte. Wenn Sie darauf klicken, können Sie die Person um eine Empfehlung bitten.

Seien Sie darauf vorbereitet, dass einige Kontakte um einen Tipp oder sogar um einen Vorschlag für die Empfehlung bitten. Sie entscheiden, welche Formulierung im Profil erscheint. Sollte der Text unvollständig oder fehlerhaft sein, können Sie bei Ihrem Kontakt um eine Korrektur bitten.

4. Bitten Sie um Kenntnis-Bestätigungen

Jedes LinkedIn-Profil enthält den Bereich „Kenntnisse und Fähigkeiten“. Hier sollten Keywörter eingetragen werden, welche Ihre Expertise gut beschreiben. Zum Beispiel:

  • Social Media Marketing
  • SEO Führungskraft
  • Mitarbeiterführung
  • Projektmanagement
  • Keynote-Speaker
  • etc.

Wenn Sie sich für ein internationales Profil mit verschiedenen Sprachversionen entscheiden, macht es Sinn, die Kenntnisse auf Englisch einzutragen.

Wichtig für Sie: Auf den ersten Blick werden nur drei Top-Kenntnisse angezeigt. Prüfen Sie, dass es die Kenntnisse sind, welche Ihnen besonders wichtig sind. Es ist möglich, die Liste zu bearbeiten und Ihre Top-Kenntnisse nach oben zu ziehen. Diese gehören immer an die ersten drei Stellen.

Wenn Sie bisher kaum Kenntnis-Bestätigungen erhalten haben, rate ich Ihnen, Ihr Netzwerk per Nachricht anzuschreiben und um diese zu bitten. Für Ihre Kontakte ist es nur ein Klick auf das jeweilige Stichwort.

5. Aktiv nach Jobs suchen

LinkedIn bietet für Jobsuchende eine extra Kategorie, welche Sie ganz oben unter dem Aktenkoffer-Symbol finden. Sie sehen dort ein Such-Eingabefeld über welches Sie nach Jobausschreibungen in bestimmten Regionen suchen können.

Diese Suchen können auch gespeichert werden. LinkedIn informiert Sie dann, wenn neue Jobangebote hinzugekommen sind.

Als Suchergebnisse werden Stellenanzeigen gelistet, die Ihnen z. B.anzeigen, seit wann die Stelle beworben wird und ob Sie zu den ersten zehn Bewerbern gehören. Gefällt Ihnen eine Anzeige, können Sie sich mit Ihrem LinkedIn-Profil auf die Stelle bewerben.

Wenn Sie sich für eine Premium-Mitgliedschaft entschieden haben, zeigt Ihnen LinkedIn basierend auf Ihrem Profil Stellen an, für welche Sie zu den Top-Bewerbern zählen würden. Andere Vorteile der Premium-Mitgliedschaft für Jobsuchende sind u.a. freie InMails, Zugang zu Lernvideos und dass Sie in den Suchergebnissen von Recruitern weiter oben angezeigt werden.

6. Aktualisieren Sie Ihre Karriereziele

Diese Funktion finden Sie ebenso unter dem Aktenkoffer-Symbol. Innerhalb des Job-Bereichs sehen Sie dann in lila-farbener Schrift die beiden Worte „Karriereziele aktualisieren“. Wenn Sie darauf klicken, öffnet sich ein neues Fenster, wo Sie nähere Angaben zu Ihrer Jobsuche treffen können.

Sie können z.B. Recruiter wissen lassen, dass Sie für neue Jobangebote offen sind und Angaben zum Wunschjob machen oder die Wunschregion und die Art der gewünschten Tätigkeit angeben.

7. Zeigen Sie, dass Sie Experte sind

Dank Ihres komplett ausgefüllten Profils sind Sie bereits als Experte visibel. Um sich noch sichtbarer zu machen, sollten Sie Ihre  fachliche Expertise der Außenwelt zeigen. Am einfachsten geht das über eigene Status Updates, das Teilen von Branchen-News oder über eigene Blogartikel, die auf LinkedIn veröffentlicht werden.

Auch wenn ein solcher Artikel schon vor Wochen erschienen ist, ist er immer noch auf Ihrem Profil sichtbar und kann mehrfach zu einem späteren Zeitpunkt geteilt werden. Profilbesucher sehen, mit welchen Themen Sie sich aktiv beschäftigen.

Hilfreich ist auch das Kommentieren von Branchen-News und das Vernetzen mit anderen aktiven Experten.

Fakt ist: Machen Sie von sich Reden

Karrierefördernd ist es immer, ein großes und qualitativ hochwertiges Netzwerk aufzubauen und Selbstmarketing zu betreiben.

Integrieren Sie daher die oben beschriebenen Tätigkeit in Ihren Arbeitsalltag und machen Sie sich ganz nebenbei einem großen Publikum sichtbar. 10-15 Minuten am Tag können völlig ausreichen!

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 41 Leser nach Google Analytics
  2. 28 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

  1. BEGIS GmbH

    Jobsuche & Bewerbung in Social Media: 7 Tipps für den Karrieboost mit LinkedIn via @berufebilder (Beitrag via Twitter) Yhqd4Rcmpl

  2. Thomas Eggert
    Thomas Eggert

    Jobsuche & Bewerbung in Social Media: 7 Tipps für den Karrieboost mit LinkedIn via @berufebilder (Beitrag via Twitter) VwdgXVNcqp

  3. Jobcollege

    Jobsuche & Bewerbung in Social Media: 7 Tipps für den Karrieboost mit LinkedIn (Beitrag via Twitter) jiUHoo1vM4 (Beitrag via Twitter) i6sVRyI9wS

  4. Simone Janson
    Simone Janson

    Jobsuche & Bewerbung in Social Media: 7 Tipps für den Karrieboost mit LinkedIn (Beitrag via Twitter) m5ptCS9gv7 #Bewerbungstipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.