Zeitarbeit hat einen denkbar schlechten Ruf als moderne Sklavenarbeit zu Dumpinglöhnen, die feste Arbeitsverhältnisse verdrängt. Zeitarbeit kann unter Umständen aber auch eine akzeptable Alternative zur Festanstellung sein. 8 Tipps.

Erfahrungsbericht Zeitarbeit – 8 Tipps: Moderne Sklaverei oder Alternative zur Arbeitslosigkeit?

Zeitarbeit als Alternative zur Arbeitslosigkeit?

Wenn Sie arbeiten möchten, aber keine feste Stelle haben und auf absehbare Zeit nicht arbeiten können, könnte Zeitarbeit eine mögliche Alternative zur Arbeitslosigkeit sein – auch wenn viele Menschen diese Perspektive gar nicht erst in Betracht ziehen. Doch diese flexible Form der Zusammenarbeit bietet je nach Umständen viele Vorteile – für Arbeitgeber wie auch für Arbeitnehmer.

Der Begriff Zeitarbeit hat dabei im Laufe der Zeit einen regelrechten Bedeutungswandel durchgemacht. Früher, vor allem in den 70er und 80er Jahren des 20. Jahrhunderts, war die Zeitarbeit ein Mittel, um das Gehalt einkommensschwacher Familien aufzubessern, während sie ihre Kinder erzogen und sich weiterbildeten. Möglicherweise rührt die negative Sichtweise, die viele zu diesem Thema haben, noch aus der Zeit.

Zeitarbeit im neuen Blickwinkel

Später wechselte der Blickwinkel, Zeitarbeit wurde mehr und mehr zu einem System zur Unterstützung von Arbeitgebern, die aufgrund der Rezession oder des durch die geburtenschwachen Jahrgänge ausgelösten Fachkräftemangels über zu wenig Personal verfügten.

Zudem nahm die Erwerbsform der Zeitarbeit zu, da sie nicht mehr nur zur Unterstützung einkommensschwacher Familien eingesetzt wurde, sondern auch als Übergangsmaßnahme für Arbeitslose. Zeitarbeit können Sie in vielen Bereichen finden. Viele Unternehmen bieten zum Beispiel zusätzliche Zeitarbeitsstellen im IT-Bereich oder für Ingenieure an, also durchaus auch für höherqualifizierte Berufsgruppen. Das hat die Sichtweise auf das Thema verändert.

Welche Vorteile bietet Zeitarbeit für Arbeitgeber?

Es ist bereits eine bekannte Tatsache, dass Zeitarbeit vor allem Arbeitgebern viele Vorteile bietet: Durch die Einstellung von Zeitarbeitern können Unternehmen einfacher und unbürokratischer Mitarbeiter einstellen und entlassen. Außerdem können sie die Vorteile der flexiblen Arbeitszeiten und der kürzeren Arbeitszeiten nutzen.


Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Die zusätzliche Flexibilität, die befristete Stellen bieten, ist für Unternehmen ein wertvoller Vorteil, da sie sich an Nachfrageschwankungen anpassen können. Sie können auch von Unternehmen genutzt werden, die qualifizierte Fachkräfte einstellen möchten, während diese stark nachgefragt werden, wobei die Zeitarbeiter nach Ablauf des Vertrags als reguläre Mitarbeiter übernommen werden können – oder eben auch nicht.

Aus diesen Gründen ist der Trend zu mehr befristeten Arbeitsverhältnissen in Deutschland ist in den letzten Jahren zu einem heißt diskutierten Gesprächsthema geworden. Dieser Trend steht auch im Zusammenhang mit der Digitalisierung, Automatisierung und der zunehmenden Flexibilität auf dem Arbeitsmarkt.

Zeitarbeit hat für Arbeitgeber auch Nachteile

Auch wenn für Arbeitgeber Zeitarbeit mit ihrer befristeten Beschäftigungsoption zunächst attraktiver erscheint als eine Vollzeitbeschäftigung, hat sie auch für Unternehmen Nachteile: So ist die Bindung von Arbeitnehmern in befristeten Positionen nicht so gut wie bei einer Vollzeitbeschäftigung und erhöht die Fluktuation in Unternehmen deutlich.

Außerdem kann sie sich negativ auf das Renommee der Firma auswirken, was es im Endeffekt noch schwieriger machen kann, geeignete Fachkräfte zu finden. Denn gerade die hoch qualifizierten, die es sich leisten können, werden schnell das Weite suchen, wenn sich bessere Arbeitsbedingungen am Horizont zeigen und möglicherweise sogar Know-How aus dem Unternehmen zur Konkurrenz tragen.

Mehr Flexibilität ist ein Vorteil der Zeitarbeit für Arbeitnehmer

Ein Trend lässt sich nämlich auch beobachten: Der Mangel an Flexibilität auf dem Arbeitsmarkt führt dazu, dass viele Menschen mit ihrem Job unzufrieden sind. Obwohl es allgemein bekannt ist, dass jedes Unternehmen Mitarbeiter einstellen möchte, die bereit sind, mehr als vierzig Stunden pro Woche zu arbeiten, sind gerade hoch qualifizierte Arbeitnehmer oft nicht in der Lage, einen Job zu finden, an dem sie interessiert wären, da sie nicht genug Zeit haben, um die von ihrem Arbeitgeber geforderten Arbeitsstunden zu leisten. Dies führt dazu, dass viele Arbeitnehmer sich neu Herausforderungen suchen, was eine Kettenreaktion mit negativen Folgen für die Wirtschaft auslösen kann.

Ein flexibler Arbeitsmarkt hingegen bedeutet für die Menschen mehr Möglichkeiten, zu arbeiten und sich Fähigkeiten anzueignen, die ihrer Karriere zugutekommen. Natürlich bedeutet das auch ein höheres Risiko, den Arbeitsplatz zu verlieren, sowie die mit der Arbeitslosigkeit verbundenen Probleme. Zudem ist die Bezahlung oft niedriger, als man langfristig erwarten könnte. Auf der anderen Seite haben Menschen, die Spaß an Zeitarbeit haben, eine Menge Vorteile: Sie können zum Beispiel etwas Geld verdienen, sind flexibler und finden leichter einen anderen Job.

Zeitarbeit als Chance bei Arbeitslosigkeit

Zeitarbeit kann daher eine gute Möglichkeit sein, Ihre beruflichen Bedürfnisse zu befriedigen und Geld zu verdienen, während Sie sich Fachwissen und Fähigkeiten aneignen, die auf dem Arbeitsmarkt vielleicht nicht sofort verfügbar sind. Zeitarbeit ist auch eine gute Möglichkeit, Ihren Lebenslauf zu verbessern, wenn Sie sich in der Zukunft auf eine bessere Stelle bewerben möchten. So haben Sie mehr Chancen, den Job zu bekommen, den Sie gerne hätten.

Vor allem Menschen, die auf der Suche nach einem Job sind, aber nicht wissen, wohin Sie sich wenden sollen, können Sie sich um eine befristete Zeitarbeits-Stelle bewerben. Gerade für diejenigen, die nicht warten wollen, bis Sie eine feste Stelle gefunden haben, gibt es mehrere Unternehmen, die diese Art von Arbeit anbieten. Letztendlich hat Zeitarbeit auch einen psychologischen Faktor und kann ungemein motivieren: Wenn Sie zum Beispiel entlassen wurden, könnten Sie annehmen, dass Sie nicht vermittelbar sind. Aber das ist nicht immer der Fall. Eine befristete Stelle eröffnet hier neue Perspektiven und vermittelt den Betroffenen: Es ist möglich, wieder einen Job zu bekommen und wieder auf Kurs zu kommen.

Wie Zeitarbeit beim Wiedereinstieg oder Berufseinstieg hilft

Gerade dann, wenn die Arbeitslosigkeit einfach eine Folge mangelnder Qualifikationen ist, kann Zeitarbeit eine echte Chance und Alternative zu einer teuren Weiterbildung sein.

Dabei kann es sich um eine befristete Stelle in der Dienstleistungsbranche handeln, z. B. in einem Restaurant oder als Empfangsdame, oder es wird Ihnen eine Festanstellung in einem Unternehmen angeboten. Zudem ist es immer eine gute Option, um das Unternehmen, das Sie für eine Bewerbung in Betracht ziehen, besser kennenzulernen. So können Sie sich ein Bild von der Art der Arbeit und den Menschen machen, mit denen Sie arbeiten werden.

Davon profitieren vor allem jungen Menschen, denn sie müssen für viele Bewerbungen eine längere Berufserfahrung nachweisen, die ihnen häufig fehlt. Zeitarbeit kann ihnen helfen, diese Erfahrung zu sammeln. Das Gleiche gilt für Berufsrückkehrer und Frauen, die gerade aus der Elternzeit kommen und nun kurz vor einer Wiedereingliederung stehen. Für sie kann Zeitarbeit eine Art Weiterbildungsmaßnahme sein, die ihnen hilft, in einer Branche Fuß zu fassen.

Zeitarbeit positiv sehen?

So war es auch bei Sigrid Lang, die ich hier auf Best of HR – Berufebilder.de® zum Thema Zeitarbeit interviewt habe. Sie ist Assistentin der Projektleitung bei der Neukranz Personalservice GmbH. Sie organisiert dort alle internen Geschäftsprozesse für den Kunden im Projektbüro einer Großbaustelle.

Für die gelernte Bürokauffrau war von Anfang an klar: Zeitarbeit ist besser als Arbeitslosigkeit: “Ich hatte die ganze ‘Karriere’ bis zu Hartz IV durch. Der Job hier hat mich wieder motiviert und mir gezeigt, dass ich etwas wert bin. Ich würde das auch jederzeit wieder machen.”

Die Vorteile der Zeitarbeit

Die Zeitarbeit habe, so Lang, den Vorteil, dass sie auf jeden Fall mehr Geld bekomme als bei Arbeitslosigkeit und ganz unterschiedliche Erfahrungen machen könne: “Ich lerne durch verschiedene Einsätze viel Neues und kann mein berufliches Know-How weiter entwickeln.

Außerdem lerne ich die Unternehmen besser kennen und kann für mich selbst testen, ob ich bei meinem Entleiher fest angestellt arbeiten möchte.” Denn grundsätzlich bestehe die Möglichkeit, übernommen zu werden: “Bei einigen Einsätzen wurden mir im Vorfeld schon Festanstellungen angeboten und viele Firmen würden Leiharbeiter auch gerne übernehmen. Oft klappt es dann aber aus internen Gründen wie etwa Einstellungsstopp nicht.”

Nicht immer wird man ausgebeutet

Schlecht behandelt oder ausgebeutet fühlt sie sich hingegen nicht, räumt aber ein, dass es natürlich auch unseriöse Zeitarbeitsfirmen gibt: “Bisher wurde ich hier aber immer wertgeschätzt.” Und auch damit, dass sie für die gleiche Arbeit weniger Gehalt erhält als ihre festangestellten Kollegen, hat sie kein Problem:

“Das wusste ich ja vorher und hätte es sonst nicht gemacht!” Allerdings hatte sie auch von Anfang an eine Schmerzgrenze beim Gehalt im Kopf: “Hätte ich eine bestimmte Summe nicht bekommen, hätte ich dann doch lieber Arbeitslosengeld beantragt.”

Manko geringe Entlohnung

Die Erfahrungen von Sigrid Lang bestätigt auch die Studie “Zeitarbeit in Nordrhein-Westfalen”, die vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales herausgegeben wurde: Ein massenhaftes Ersetzen von Stammbelegschaften durch Leiharbeitnehmer ist demnach nicht zu erkennen. Vielmehr wird Leiharbeit zur Personalrekrutierung und in auftragsstarken Zeiten genutzt.

Und sie kann ein wichtiges Mittel zum Übergang in eine Festanstellung sein: Fast 58 Prozent aller Beschäftigten der Zeitarbeitsbranche in NRW waren vorher arbeitslos, 20 Prozent von ihnen sogar langzeitarbeitslos. Und rund 1/3 der Leiharbeitnehmer findet aus der Zeitarbeit heraus eine neue Beschäftigung im ersten Arbeitsmarkt.

Das Manko ist allerdings die geringe Entlohnung: Zwar ist der Lohn in seriösen Zeitarbeitsfirmen in der Regel über Tarifverträge geregelt, aber die untersten Tariflöhne liegen bei etwa 7,20 Euro pro Stunde. Daher verdienen Leiharbeitnehmer in vergleichbaren Gehaltsgruppen 36 bis 45 Prozent weniger als ihre festangestellten Kollegen.

8 Tipps zur Zeitarbeit

Sie wollen oder müssen Zeitarbeit machen? Wir sagen Ihnen, worauf sie achten sollten.

  1. Trennen Sie die Spreu vom Weizen: Es gibt gute und schlechte Personalvermittler, auch je nach Niederlassung. Seien Sie kritisch!
  2. Tarifvertrag: Richtet sich Ihr Zeitarbeitsvermittler nach dem Tarifvertrag? Das ist ein Zeichen für Seriosität.
  3. Weiterbildungsmöglichkeiten: Bietet man Ihnen Weiterbildungsmöglichkeiten an? Auch das ein Zeichen für Seriosität.
  4. Entlohnung: Wie hoch ist die Entlohnung? Legen Sie Ihre persönliche Schmerzgrenze fest. Aber hier realistisch bleiben.
  5. Achten Sie auf Wertschätzung: Werden Sie als Mitarbeiter wertgeschätzt oder wie eine billige Arbeitskraft behandelt?
  6. Flexibel sein: Auch wenn es viele längerfristige Projekte gibt: Stellen Sie sich auf kurzfristige Veränderungen und neue Situationen ein. Anders geht es nicht.
  7. Nutzen Sie den Erfahrungszuwachs: Zeitarbeit bietet die Möglichkeit, Unternehmen von Innen kennenzulernen. Nutzen Sie die Chance.
  8. Seien Sie offen: Zeitarbeit kann eine Alternative zur Arbeitslosigkeit sein. Geradlinige Lebensläufe werden immer seltener. Sehen Sie die Zeitarbeit also positiv.

Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB): Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu. Sie können auch Text-Reihen erwerben.

4,99Jetzt buchen

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

29,99Jetzt buchen

Weitere Themen