Samsung-Galaxy im Langzeit-Test: Bauweise & Betriebssystem



Voriger TeilNächster Teil



Best of HR – Berufebilder.de® – Verlag, eingetragene Marke, eLearning on Demand Plattform, News-Dienst der deutschen Top20-Bloggerin & Beraterin Simone Janson, referenziert in ARD, ZEIT, Wikipedia.
Offenlegung & Bildrechte:  Der Mobilfunkprovider o2 Business hat diverse Testgeräte wie das HTC Desire S Smartphone und das Nokia Bookle 3 G unbegrenzt zu Testzwecken kostenlos zur Verfügung gestellt – zusammen mit einer kostenlosen mobilen Internet- bzw. Handyflatrate.Bildrechte bei .

Einigen Wochen lang hatte ich nun zwei Samsung-Galaxy-Handys gleichzeitig: Eines mit Android 1.5 und eines mit Android 1.6. Eines davon haben vergangene Woche zurück an o2 geschickt. Ein Performance-Vergleichstest.

Samsung-Galaxy im Langzeit-Test: Bauweise & Betriebssystem berufebilder

Mehr Wissen - PDF-Download, eKurse oder persönliche Beratung


Hier schreibt für Sie: Simone Janson ist Verlegerin, deutsche Top20 Bloggerin & Beraterin für HR-Kommunikation. Profil


Mehr Wissen? Diesen Text herunterladen oder eKurs zum Thema buchen. Insider-News per Newsletter oder für Mitglieder!

Warum ein Doppeltest?

Zur Übersicht

Grund für den Doppeltest: Nach einem missglückten Versuch mit dem o2-Update war mir nichts besseres eingefallen, als nach einem neuen Samsung-Galaxy zu fragen. Das hat Frau Hauptkorn vom o2-Marketing auch postwendend bestellt. Und weil es an dem alten Gerät nun nichts mehr kaputt zu machen ging, habe ich es einfach nochmal mit Android 1.6 geflasht.

Mit Erfolg. Da aber auch der Akkudeckel auf dem Galaxy nach der Aktion mit dem Messer nicht mehr richtig schloss (auch ein Ersatzakkudeckel half da nicht!) habe ich es kurzerhand bei der Neubestellung belassen. Und kam daher in den Genuss, beide Betriebssysteme gleichzeitig zu testen.

Android 1.6 auf dem Galaxy

Zur Übersicht

Die Oberfläche ist identisch, der App-Market wirkt ein wenig schicker und es gibt eine Spracherkennung, die ich bislang aber einfach noch nicht kapiert habe. Offenbar gibt es noch ein paar Features, die unten in dem Video erklärt werden, die es aber, wie die Google-Suche auf dem Start-Bildschirm, aucht unter Android 1.5 gibt.

Sonst ist mir nicht klar, was an der neueren Android-Version wirklich besser sein soll. Im Gegenteil, es gibt einen wirklich großen Nachteil: Die Programme stürzen ständig ab und müssen neugestartet werden. Das könnte natürlich auch daran liegen, dass ich von Android 1.6 nur eine inoffizielle Version habe, da es leider keine offizielle Version gibt.


Android 1.5 auf dem Galaxy

Zur Übersicht

Ganz anders Android 1.5: Abgesehen von gelegentlichen Abstürzen gibt es hier keine Funktionsbeeinträchtigung. Auch sonst kann ich keine Nachteile entdecken. Gut, es gibt keine Spracherkennung. Allerdings habe ich gerade gestern gehört, dass die selbst auf den neuesten Handys nur auf Englisch funktioniert... von daher kann auch die Spracherkennung unter Android 1.6 nicht wirklich der Brüller sein.

Das Update von o2 verbessert im Vergleich zu Android 1.6 wirklich die Akkulaufzeit. Auch der Switcher ist ausgesprochen praktisch, weil ich quasi mit einem Daumendruck die Stromfressenden Internet-Verbindungen abstellen kann.

Einzig das Argument mit den Apps könnte mich überzeugen: Möglich, das in Kürze neuere Programme nicht mehr auf dem Galaxy funktionieren, weil sie einfach zu neu für das alte Betriebssystem sind. Allerdings hatte ich bislang dieses Problem noch nicht. Und mal ehrlich: Wenn mein Gerät so funktioniert, wie ich mir das vorstelle – warum sollte ich dann ständig die allerneusten Apps ausprobieren wollen? Und warum sollte ich dafür in Kauf nehmen, ein schlechteres Betriebssystem, das ständig abstürzt, zu installieren.


Gut gebaut mit kleinen Mängeln

Zur Übersicht

Die Bauart des Samsung Galaxy hat mit von Anfang an gut gefallen: Die notwendigsten Knöpfe be befinden sich an der Seite und unter dem Display. Auch stabil scheint es zu sein, wie mehrere Stürze zeigen. Wenn nur der Akku-Deckel nicht wäre...

Super-Schick ist das Galaxy ja nicht – dafür aber um so praktischer. Unter dem Display die Schnellwahltasten zum Anrufen, Telefonate entgegennehmen, ausschalten und für OK – und natürlich fürs Benutzer-Menü. Letzteres habe ich erstmal bei verschiedenen Programmen verzweifelt gesucht und es hat lange gebraucht, bis der Groschen fiel (natürlich lese ich grundsätzlich nie die Betriebsanleitung..).

Gewöhnt war ich von Windows Mobile, dass der Knopf fürs Menü irgendwo auf dem Bildschirm integriert ist. So ist es irgendwie viel praktischer – aber natürlich irgendwie ungewohnt und selbst nach über zwei Monaten muss ich mich manchmal daran erinnern, dass es ja zum Programm noch ein Menü gibt. Und so ganz auseinanderhalten kann ich ich die Anruf- und Menütasten auch noch nicht...

Schnell Bedienbar, gute Bildqualität!

Zur Übersicht

Was mir auch gefällt: Auf der Seite der praktische Knopf für die Kamera. Unter Android 1.6 konnte man hier auch gleich noch Videos aufnehmen, die integrierte Funktion fehlt unter Android 1.5 leider. Dafür habe ich mit dem App Camera Zoom eine Zoom-Funktion integriert. Auch sonst funktioniert die integrierte 5-Mega-Pixel-Kamera zu meiner vollsten Zufriedenheit:

An der Amalfi-Küste habe ich hervorragende Bilder aus dem fahrenden Bus gemacht; jeder, der schon mal da war, weiß, dass das bei den Kurven, dem Verkehr und durch dich Scheibe gar nicht so einfach ist. Aber die Handhabung hierfür war, schon alleine wegen der usabilety mit nur einer Hand und vor allem der Auslösegeschwindigkeit viel besser als bei meiner normalen Kamera, die zugegeben nicht mehr ganz das neuste Modell ist.

Sicherheit - etwas zu viel des Guten

Zur Übersicht

Über dem Kameraknopf befindet sich der Knopf zum sperren/entsperren des Displays, der für meinen Geschmack leider eine viel zu lange Reaktionszeit hat: Man muss schon eine halbe Minuten draufdrücken, bis das Display entsperrt ist. Ich habe jetzt eingestellt, dass das Display erst nach zwei Minuten gesperrt wird – alles andere macht das Handy schier unbenutzbar.

Übrigens muss man den Pin bei jedem anschalten des Geräts neu eingeben. Das mag auf den ersten Blick als Diebstahlschutz praktisch sein, daher habe ich die Funktion bislang deaktiviert. Auf den zweiten Blick macht das aber nur so lange Sinn, wie mir das Handy in ausgeschaltetem Zustand abhanden kommt. Ist das Handy an, kann jeder Dieb sofort die Pin-Nr. nach seinem Gusto ändern und das wars.

Der Ärger mit dem Akkudeckel

Zur Übersicht

Was mich aber noch weitaus mehr nervt: Der Akkudeckel will einfach nicht sitzen. Ich habe bislang zwei Handys mit drei Akkudeckeln ausprobiert (das war auch ein Grund für den Austausch) – nichts hilft. Tatsache ist: An meinem bisherigen Handy sitzt der Deckel tadellos – wenn der Akku nicht eingelegt ist. Das ist natürlich auch naheliegenden Gründen witzlos.

Ist der Akku erstmal eingelegt, tut sich auf der linken Seite über die ganze Länge des Handys zwar kein Krater, aber doch ein Spalt auf... Das ist super, auf die Art kann Staub, Dreck und Sand (falls man doch mal am Strand sitzt) prima in das Handy eindringen. Und nicht nur das: Das Teil ist mir auch schon runtergefallen, weil der Akku-Deckel abging, als ich ein Foto machen wollte. Mir fällt nur ein, einen Streifen Thesafilm drüberzukleben.. wie sieht das denn aus? Habe eigentlich nur ich dieses absonderliche Problem?

Stabil und sturzsicher

Zur Übersicht

Immerhin gibt es auch wirklich Positives zu berichten: Stabil scheint das Galaxy ja zu sein. Es ist mir leider schon mehrfach runtergefalllen, zuletzt in voller Fahrt auf dem Fahrrad aus der Hosentasche gerutscht, dabei sind auch der Akkudeckel und der Akku abgesprungen. Blesuren scheint das Gerät aber keine davon getragen zu haben, es funktioniert wie zuvor, ja hat nichtmal Kratzer. Und das Problem mit dem Akku-Deckel – das bestand vorher schon!

Fazit

Zur Übersicht

Die Kombination Samsung Galaxy + Android 1.5 + o2 update funktioniert besser als Android 1.6. Ich kann es nicht oft genug sagen: Da hat o2 für seine Kunden mal ein wirklich nützliches Update geschaffen.

Mehr Wissen - PDF-Download, eKurse oder persönliche Beratung

Zur Übersicht

Offline-Download - Anleitung unbedingt Lesen! Diesen Text 24 Stunden lang als PDF herunterladen oder ausdrucken - nur Leserecht, keine Weitergabe oder Nutzung! Dazu beim Kauf unter "Interessen" unbedingt den Titel eintragen und nach dem Kauf hier klicken. Möglich sind auch mehrere Texte in einem PDF - dazu mehrfach buchen und uns nach dem Kauf per eMail die genauen Titel mitteilen. Oder als Premium-Mitglied 1 Jahr lang alle Texte & eKurse gratis herunterladen.

2,39 Jetzt buchen



Ihr eKurs on Demand: Wählen Sie Ihren persönlichen eKurs zu diesem oder einem anderen Wunschthema. Als PDF-Download. Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion. Bitte unter "Interessen" den Titel eintragen. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs inklusive Betreuung & Zertifikat - alle weiteren Informationen!

16,20 Jetzt buchen



Berater-Pakete: Sie wollen Ihre Reichweite erhöhen oder als Arbeitgber Bewerber ansprechen? Für diese und weitere Themen bieten wir spezielle Berater-Pakete (Übersicht) - zum Beispiel ein persönliches Telefonat (Preis gilt pro Stunde).

149,99 Jetzt buchen

berufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)
  1. Simone Janson

    Hallo Herr Luhm,
    schön, nach langer Zeit wieder von Ihnen zu hören!
    Für alle, die es interessiert hier mal der Artikel in der ct: http://www.heise.de/ct/artikel/Ein-Android-fuer-alle-Faelle-1013666.html

    Das Dilemma mit dem Update kann ich nur bestätigen: Es gibt allerlei Foren und Seiten, wo was über Updates steht, aber nichts Offizielles. Schade, dass Samsung oder o2 diese Informationen nicht bündeln oder für sich nutzen - weil es sogar Leute zu geben scheint, die das Galaxy mit Android 2 zum Laufen bekommen haben. Mehr dazu hier.
    (und im folgenden Artikel).

    Angeblich ist ja die Hardwar nicht für ein höheres Android geeignet und das waren auch meine Erfahrungen mit 1.6.
    Aber davon abgesehen: Was ist denn Ihrer Meinung nach besser an höheren Android-Versionen?

  2. O. Berlehrer

    Na ja, beide Versionen sind veraltet und das Hauptproblem sind mangelnde Updates bzw. notwendige Anpassungen seitens der Hersteller (man sollte mit 2.1 bzw. 2.2 einsteigen); ist auch Thema in der aktuellen "ct"

  3. Oliver Weiß

    #Social Media Axel Schmiegelow, Vorsitzender der Fachgruppe Social Media im BVDW und CEO von Sevenload, über Sozia...

  4. KompetenzPartner

    Samsung-Galaxy im Langzeit-Test: Android 1.5 vs. Android 1.6: Einigen Wochen lang hatte ich nun z...

  5. Simone Janson

    Frisch gebloggt: Samsung-Galaxy im Langzeit-Test: Android 1.5 vs. Android 1.6

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.