Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einem einzigartigen Buch-Konzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Hier finden Sie die handverlesenen Buch-Empfehlungen unserer Redaktion in Kooperation mit unserem Partner Managementbuch.de zu den Themen Wirtschaft, Business & Sachbuch. Zur Redaktion gehören: Stephan Lamprecht, Christiane Kürschner, Wolfgang Hanfstein, Oliver Ibelshäuser & Damian Sicking. Die Bücher wurden kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt, Bildrechte beim Verlag. 
Redaktionelle Bearbeitung: Dieser Beitrag wurde zur Veröffentlichung auf Best of HR – Berufebilder.de® überarbeitet und inhaltlich für das Format angepasst von Simone Janson. Alle Beiträge von Simone Janson

Stephan LamprechtHier schreibt für Sie: Stephan Lamprecht ist Journalist und Redakteur bei Management-Journal.de Er arbeitet seit Mitte der 80er Jahre erfolgreich als Fachbuchautor und hat sich auf die Themen IT, E-Commerce und Ratgeber spezialisiert. In seiner beruflichen Laufbahn hat der Vater dreier Kinder auch Positionen im mittleren und höherem Management in der Finanz- und IT-Branche bekleidet. Er schreibt nicht nur Fachartikel und erstellt Content für Unternehmen, sondern entwickelt auch Kommunikationskonzepte. Der begeisterte Eishockey-Fan hat eine ausgesprochene Vorliebe für Wirtschafts- und Managementbücher. Als Redakteur beim Management-Journal rezensiert er regelmäßig aktuelle Fachbücher. Alle Texte von Stephan Lamprecht.

38Hier schreibt für Sie: Wolfgang Hanfstein ist u.a. Mitbegründer und Chefredakteur von Managementbuch.de, der führenden Buchhandlung für Führungskräfte, Unternehmer und Selbständige.Wolfgang Hanfstein ist Mitbegründer und Chefredakteur der Rezensionsmagazine Managementbuch-Review.de und www.roter-reiter.de. sowie von Managementbuch.de, der führenden Buchhandlung für Führungskräfte, Unternehmer und Selbständige. Seit vielen Jahren bewertet und rezensiert er die relevanten Neuerscheinungen in den Bereichen Wirtschaft, Management und Selbstmanagement. Dafür durchkämmt er mit der Redaktion von Managementbuch.de die Programme aller wichtigen Verlage. Mit dem Ziel, Leser schnell zum richtigen Buch zu führen. Und für gute Bücher viele Leser zu gewinnen. Alle Texte von Wolfgang Hanfstein.

Die 5 Besten Bücher zur Digitalen Transformation in Unternehmen {Lese-Tipp}

  • Influencer werden {+AddOn nach Wunsch}
  • 20 Strategien für kreatives Problemlösen {+AddOn nach Wunsch}
  • Sichtbar werden mit Respekt {+AddOn nach Wunsch}
  • Best Practice: Disruptive Innovation {+AddOn nach Wunsch}
  • Small Talk – Lerne schnell & effektiv besseres Networking durch Kommunikation {+AddOn nach Wunsch}
  • Gelassen Stressfrei & Entspannt Leben & Arbeiten mit Achtsamkeit {+AddOn nach Wunsch}
  • Das Geheimnis der Intuition {+AddOn nach Wunsch}
  • Nachhaltig leben & arbeiten {+AddOn nach Wunsch}
  • Sag Nein zur Mental Load Falle {+AddOn nach Wunsch}
  • Erziehungsratgeber für Chefs & Kollegen {+AddOn nach Wunsch}
  • Letzte Chance! Tu es jetzt oder nie {+AddOn nach Wunsch}
  • Der geheime Weg zur zweiten Chance {+AddOn nach Wunsch}
  • Karriereplan – Bewerben für Führungskräfte {+AddOn nach Wunsch}
  • Erfolg per Empfehlung {+AddOn nach Wunsch}
  • IT Recruiting & Fachkräftemangel {+AddOn nach Wunsch}
  • Strategie Macht Erfolg {+AddOn nach Wunsch}
  • Reit den Bullen {+AddOn nach Wunsch}
  • Digital sichtbar werden & überzeugen {+AddOn nach Wunsch}
  • Selbstliebe lernen {+AddOn nach Wunsch}
  • Teamgeist – Gemeinsam Stark {+AddOn nach Wunsch}

Erstaunlich wenige Bücher beschäftigen sich mit der konkreten Umsetzung der Digitalisierung in Unternehmen. Eine Auswahl, die sich dem Thema Change Managment und Digitale Transformation annimmt.

Tipp: Diese Bücher können Sie hier direkt einsehen & bestellen (via Amazon)!

Die 5 Besten Bücher zur Digitalen Transformation in Unternehmen {Lese-Tipp}

Ihr Werkzeugkasten für die Transformation, die Digitalisierung genannt wird

Mit der anstehenden Digitalisierung haben Sie sich schon befasst, aber Ihnen fehlt noch ein praktischer Bezug? Den erhalten Sie in Roman Stögers neuem Buch “Toolbox Digitalisierung”. Jetzt können Sie anfangen.

Wer nach Antworten sucht, wie Digitalisierung vom Management umgesetzt werden kann, findet kaum Lesefutter. Genau diese Lücke will Roman Stöger mit seinem Buch schließen.

Digitalisierung ist mehr als IT

Der Ansatz des Autors besteht nicht darin, zum x-ten Male den Einsatz von Software zu preisen. Digitalisierung ist für ihn in erster Linie nichts anderes als eine Transformation.

Sie vollzieht sich schnell, ändert aber nichts an den Naturgesetzen des Wirtschaftens. Am Ende steht auch bei der Digitalisierung der Kundennutzen.

Fähigkeit zur Veränderung erreichen

Der Schlüssel zur erfolgreichen Digitalisierung liegt in der Veränderungsfähigkeit des Unternehmens. Hier setzt die Toolbox an. Im ersten Teil geht es um den Einstieg in die Digitalisierung, den Entwurf eines Szenarios.

Danach liefert Stöger Hinweise auf die Entwicklung einer eigenen Agenda. Was wird das Leitbild sein, welchen Kundennutzen soll die Transformation bieten? Danach steht die Herausforderung, die Organisation produktiv zu machen, im Zentrum.

Kompakte Darstellung für die schnelle Orientierung

Die Kapitel der einzelnen Teile sind stets gleich aufgebaut. Zunächst wird in die Thematik anhand einer Definition und von konkreten Zielen eingeführt. Danach folgt eine Darstellung des Nutzens für das Unternehmen und wie die Umsetzung erfolgen kann. Zum besseren Verständnis und als Arbeitshilfe wird zusätzlich ein Modell oder eine Checkliste mitgeliefert.

Wer genug Einführungen über die Digitalisierung gelesen hat, und nun wissen will, wie man diese im Unternehmen verankert und umsetzt, greife zu diesem Buch. Es ist Nachschlagewerk, Inspirationsquelle und Arbeitshilfe gleichermaßen.

Wie virtuelle Teams zusammengestellt und geführt werden

Immer häufiger kommen Arbeitsteams physisch gar nicht mehr zusammen, sondern treffen sich nur noch im virtuellen Raum. Das verändert sowohl das Arbeiten im Team selbst, wie auch die Führungsaufgabe der Vorgesetzten. Von Peter Ivanov kommt eine gut erzählte und dabei sehr lehrreiche Geschichte zu dieser neuen Herausforderung!

In immer mehr Unternehmen wird es zur Selbstverständlichkeit, dass in virtuellen Teams Menschen aus unterschiedlichen Zeitzonen und Kulturkreisen aufeinandertreffen, um von unterschiedlichen Standorten gemeinsam an Projekte zu arbeiten.

Die Digitalisierung und Vernetzung unserer Arbeitswelt macht es möglich. Ein Phänomen, das Teammitglieder und Führungskräfte vor besondere Herausforderungen stellt.

Fachbuch als Erzählung

Den Leser erwartet kein klassischer Ratgeber mit vielen Rezepten, sondern er begleitet den Bauunternehmer Bernd aus Deutschland auf dem Weg, seine Geschäftschance gemeinsam mit einem virtuellen Team zu ergreifen.

Peter Ivanov gießt seinen Ratgeber bewusst in die Form einer gut geschriebenen Erzählung.

Vertrauen, Kommunikation, Vielfalt

Das Buch gliedert sich in drei große Teile. Zunächst beschreibt der Autor, wie sich Vertrauen zwischen Menschen aufbaut, die sich bisher noch nicht persönlich begegnet sind. Hier geht es aber auch darum, Ziele für das Team und die Teammitglieder abzustecken.

Danach wird es etwas technischer, wenn es um die Kommunikation im Team geht. Wichtig ist hier, auch Strukturen und Prozesse für den regelmäßigen Austausch zu schaffen. Schließlich widmet der Verfasser sich der Frage, wie sich kulturelle Unterschiede sinnvoll für das Projekt nutzen lassen.

Lehrreich und anschaulich

netzwerken-aufzubauen-ein-anderes-beispiel-sie-beschreibt-einpragsam-dass-mitreissende-kommunikation-mit-den-mitarbeitern-nur-auf-personlicher-ebene-funktioniert-denn-menschen-bleiben-eben-menschen-wie-muss-moderne-fuhrung-aussehen-fazit-die-moderne-fuhrungskraft-ist-empathisch-und-authentisch-und-diese-beiden-werte-transportiert-liebermeister-in-ihrem-buch-ein-gut-geschriebener-und-inspirierender-ideenlieferant-fur-jede-fuhrungskraft-in-der-heutigen-zeit-ein-gutes-neues-buch-zum-thema-change-management-von-klaus-doppler-diesmal-zeigt-der-experte-fur-change-management-wie-man-ohne-grossen-theoretischen-ballast-veranderungsprozesse-anstosst-und-vor-allem-erfolgreich-durchfuhrt-hoher-praktischer-nutzen-fur-alle-die-mit-beiden-beinen-mitten-im-changeprozess-stehen-fehler-beim-change-management-vermeiden-klaus-doppler-gehort-zu-den-anerkannten-experten-in-sachen-change-management-und-darf-von-sich-sogar-behaupten-diesen-begriff-uberhaupt-erst-in-das-management-eingefuhrt-zu-haben-seitdem-er-vor-uber-20-jahren-zusammen-mit-christoph-lauterburg-das-grundlagenwerk-change-management-schrieb-ist-ein-regelrechter-dschungel-an-ratgebern-und-hinweisen-zu-dem-thema-erschienen-konkrete-hilfe-keine-reinen-grundlagen-aber-wer-mitten-in-einem-wandlungsprozess-steckt-braucht-konkrete-hilfen-keinen-grundlagen-und-genau-hier-setzt-das-neue-buch-von-doppler-an-er-zeigt-seinen-lesern-die-fehlerquellen-auf-die-er-in-der-praxis-immer-wieder-erlebt-und-so-lasst-er-den-leser-unmittelbar-an-seinem-reichhaltigen-erfahrungsschatz-teilhaben-viel-praxisbezug-stark-komprimiert-doppler-nimmt-kein-blatt-vor-den-mund-wenn-er-behauptet-dass-berater-haufig-genug-lediglich-visionen-und-konzepte-anbieten-die-umsetzung-dann-aber-den-unternehmen-und-dem-management-uberlassen-doppler-erlautert-exakt-worauf-es-bei-veranderungen-ankommt-er-zeigt-auch-viel-feingefuhl-gegenuber-den-befindlichkeiten-von-mitarbeitern-und-dem-beharrungsvermogen-der-organisation-besonderen-wert-legt-er-darauf-dass-zunachst-die-frage-beantwortet-sein-muss-was-uberhaupt-geandert-werden-soll-fazit-change-steckt-voller-wichtiger-tipps-und-hinweise-um-veranderungen-im-unternehmen-auch-zum-erfolg-zu-fuhren-ein-buch-dem-man-viele-leser-wunscht-nicht-nur-unter-fuhrungskraften-und-managern-sondern-auch-beratern-der-wandel-der-arbeitswelt-ist-in-vollem-gange-ousoucing-jobhopper-und-digital-natives-die-in-den-nachsten-jahren-verstarkt-auf-den-arbeitsmarkt-drangen-stellen-an-fuhrungskrafte-neue-komplexe-anforderungen-personalberaterin-maren-lehky-beschreibt-in-ihrem-buch-leadership-2-0-welche-anforderungen-die-neue-generation-von-arbeitnehmern-an-ihre-fuhrungskrafte-hat-zwischen-digital-natives-und-zeitarbeitern-wie-gehe-ich-als-fuhrungskraft-mit-niedrig-bezahlten-leih-und-zeitarbeitern-um-wie-regele-ich-den-umgang-mit-email-und-internet-welche-antworten-habe-ich-auf-die-anforderungen-der-digital-natives-an-einen-arbeitsplatz-was-bedeutet-es-dass-die-arbeitsplatze-die-ich-bieten-kann-alles-andere-als-sicher-sind-fragen-die-durch-die-rasanten-gesellschaftlichen-und-okonomischen-umwalzungen-der-letzten-jahre-aufgeworfen-werden-fragen-auf-die-es-in-den-fuhrungsriegen-kaum-antworten-gibt-in-leadership-2-0-geht-die-expertin-maren-lehky-diesen-fragen-auf-den-grund-aber-fast-wichtiger-noch-ist-es-dass-sie-die-fragen-uberhaupt-stellt-alles-bleibt-anders-das-buch-leadership-2-0-uberrascht-von-der-ersten-bis-zur-letzten-seite-denn-es-spricht-die-sprache-derer-die-von-kopf-bis-fuss-im-fuhrungsalltag-stecken-und-maren-lehky-hat-sich-was-fur-leadership-autoren-leider-nicht-selbstverstandlich-ist-intensiv-mit-den-gesellschaftlichen-umbruchen-beschaftigt-die-seit-zwei-jahrzehnten-unbarmherzig-alte-gewissheiten-auf-den-kopf-stellen-so-gliedert-sie-auch-ihr-hervorragendes-buch-entlang-dieser-umbruche-einfuhlungsvermogen-gefordert-immer-mehr-fuhrungskrafte-haben-es-mit-einer-mischung-aus-festangestellten-zeitarbeitern-und-leiharbeitern-zu-tun-das-birgt-konfliktstoff-und-fordert-von-den-fuhrungskraften-ein-hohes-mass-an-einfuhlungsvermogen-man-denke-nur-daran-dass-in-vielen-unternehmen-die-schlechter-bezahlten-leiharbeiter-in-der-kantine-den-vollen-preis-bezahlen-mussen-fuhrung-heisst-hier-auch-ruckgrat-zu-zeigen-und-sich-fur-andere-verhaltnisse-einzusetzen-digitales-zeitalter-in-unternehmen-von-wegen-das-digitale-zeitalter-ist-was-die-buro-und-arbeitsorganisation-anbelangt-noch-lange-nicht-in-den-unternehmen-angekommen-so-herrscht-zum-beispiel-wildwuchs-in-der-mediennutzung-muss-man-wirklich-tag-und-nacht-fur-die-kunden-und-den-chef-erreichbar-sein-oder-ratlosigkeit-im-umgang-mit-den-distanz-arbeitsplatzen-wie-kontrolliere-und-motiviere-ich-mitarbeiter-die-sich-nie-personlich-gegenuberstehen-dabei-gilt-es-die-neuen-verhaltnisse-anzuerkennen-und-kreativ-zu-nutzen-denn-die-digital-natives-sturmen-die-unternehmen-und-damit-eine-generation-die-sich-in-ihren-anspruchen-und-arbeitsformen-grundlegend-von-denen-der-digital-immigrants-oder-gar-der-generation-der-babyboomer-unterscheidet-change-agents-statt-generale-lehky-zeigt-anhand-interessanter-studien-die-unterschiede-und-die-konsequenzen-die-fuhrungskrafte-daraus-ziehen-mussen-nur-der-wandel-ist-bestandig-fuhrungskrafte-von-heute-mussen-deshalb-einerseits-die-mitarbeiter-fit-machen-fur-den-wandel-und-professionelle-change-agents-werden-und-andererseits-selbst-mit-standig-wechselnden-teams-zurechtkommen-denn-auch-die-mitarbeiter-beschranken-sich-nicht-mehr-auf-die-formel-ein-leben-ein-job-es-gibt-also-eine-menge-zu-tun-damit-nicht-mit-jedem-mitarbeiterwechsel-wertvolles-firmenwissen-verloren-geht-feine-antennen-statt-allways-on-und-schliesslich-geht-es-um-die-fuhrungskraft-selbst-denn-je-unubersichtlicher-das-feld-desto-leichter-verlieren-sich-fuhrungskrafte-in-ihrem-job-sie-sind-standig-on-ohne-etwas-zu-bewegen-und-bringen-sich-und-ihre-familien-an-den-rand-des-abgrunds-gut-dass-maren-lehky-dem-chef-als-selbstmanager-ein-eigenes-kapitel-widmet-und-was-ist-mit-dem-alten-fuhrungswissen-bleibt-nach-wie-vor-wichtig-sagt-maren-lehky-es-kommt-aber-darauf-an-mit-noch-feineren-antennen-zu-erkennen-was-gerade-angemessen-ist-und-zur-jeweiligen-lebenssituation-und-motivationslage-der-mitarbeiter-passt-und-genau-mit-diesen-antennen-stattet-sie-fuhrungskrafte-in-diesem-buch-aus-fazit-umbruche-als-chancen-nutzen-maren-lehky-lenkt-in-leadership-2-0-den-blick-auf-die-neuen-realitaten-fuhrungskrafte-die-ihre-analysen-und-uberlegungen-zu-herzen-nehmen-werden-sehen-dass-die-umbruche-auch-chancen-bergen-die-zu-einem-neuen-verstandnis-von-produktivem-arbeiten-fuhren”> Viel wird geschrieben und gesagt über den Digitalen Wandel, der Geschäfsmodelle hinwegfegen und unsere Gesellschaft maßgeblich ändern soll. Dieses Buch ist nicht nur eine Erzählung. Es enthält auch konkrete Hinweise und Arbeitshilfen sowie spannende Interviews mit Experten.

“Powerteams ohne Grenzen” ist packend geschrieben und ein modern aufgemachter und lehrreicher Ratgeber rund um das Thema verteilte (Team-) Arbeit.

Führung bleibt Führung von Menschen

Digitaler Wandel und Disruption von Geschäftsmodellen auf allen Kanälen. Auch Führung und Unternehmenskulturen müssen sich ändern – wirklich? Auch in Zeiten der Digitailisierung ist und bleibt Führungsarbeit Beziehungsarbeit. Sagt Barbara Liebermeister in ihrem Buch:  “Digital ist egal”.

Doch anders als die uns umgebende Technik ändern wir Menschen uns in Wahrnehmung und Verhaltensweisen eher im Schneckentempo. Und das hat auch Auswirkungen auf die Führung im Zeitalter der Digitalisierung.

Von Digital Natives und Digital Immigrants

Barbara Liebermeister widmet sich in ihrem Buch einem Thema, das bereits einige Autoren beschäftigt hat.

Den Unterschieden zwischen der Generation Y und ihren zumeist älteren Führungskräften und Kollegen. Bei ihr stehen die Digital Immigrants im Zentrum. Sie haben den Umgang mit dem Internet erst im Erwachsenenalter erlernt.

Wir haben es mit Menschen zu tun!

Erfrischend aus der Perspektive heutiger Führung geschrieben Zum Berufsalltag heutiger Führungskräfte gehört es ohne Zweifel, den Mitarbeitern Anweisungen und Informationen auf digitalem Wege zu geben.

Das unmittelbare Interagieren mit einer Maschine verstellt dann nicht selten den Blick dafür, dass man es auf der anderen Seite mit einem Menschen zu tun hat. Der Kern des Buchs. Führung hat mit Menschen zu tun. Auch in diesen Zeiten.

Ideengeber für das digitale Zeitalter

Was die Autorin überaus lesenswert versucht, ist Ideen und Impulse für den modernen Führungsalltag in digitalisierten Unternehmen zu liefern. Ihr Buch ist kein Rezeptbuch, aber ein inspirierender Begleiter im Alltag, das Anregungen liefert.

Zum Beispiel, wie es gelingt, die eigene Authentizität auch in der digitalen Identität auf Profilseiten oder in sozialen Netzwerken aufzubauen. Ein anderes Beispiel: Sie beschreibt einprägsam, dass mitreißende Kommunikation mit den Mitarbeitern nur auf persönlicher Ebene funktioniert. Denn Menschen bleiben eben Menschen.

Wie muss moderne Führung aussehen?

Die moderne Führungskraft ist empathisch und authentisch. Sie hat gar keine andere Wahl in Anbetracht der zahlreichen Veränderungen.

Und diese beiden Werte transportiert Liebermeister in ihrem Buch. Ein gut geschriebener und inspirierender Ideenlieferant für jede Führungskraft in der heutigen Zeit.

Fehler beim Change Management vermeiden

Ein gutes neues Buch zum Thema Change Management von Klaus Doppler. Diesmal zeigt der Experte für Change Management, wie man ohne großen theoretischen Ballast Veränderungsprozesse anstößt und vor allem erfolgreich durchführt.  Hoher praktischer Nutzen für alle, die mit beiden Beinen mitten im Changeprozess stehen!

Klaus Doppler gehört zu den anerkannten Experten in Sachen “Change Management” und darf von sich sogar behaupten, diesen Begriff überhaupt erst in das Management eingeführt zu haben.

Seitdem er vor über 20 Jahren zusammen mit Christoph Lauterburg das Grundlagenwerk “Change Management” schrieb, ist ein regelrechter Dschungel an Ratgebern und Hinweisen zu dem Thema erschienen.

Konkrete Hilfe, keine reinen Grundlagen!

Aber wer mitten in einem Wandlungsprozess steckt, braucht konkrete Hilfen, keinen Grundlagen.

Und genau hier setzt das neue Buch von Doppler an. Er zeigt seinen Lesern die Fehlerquellen auf, die er in der Praxis immer wieder erlebt. Und so lässt er den Leser unmittelbar an seinem reichhaltigen Erfahrungsschatz teilhaben.

Viel Praxisbezug – stark komprimiert

Doppler nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn er behauptet, dass Berater häufig genug lediglich Visionen und Konzepte anbieten, die Umsetzung dann aber den Unternehmen und dem Management überlassen.

Doppler erläutert exakt, worauf es bei Veränderungen ankommt. Er zeigt auch viel Feingefühl gegenüber den Befindlichkeiten von Mitarbeitern und dem Beharrungsvermögen der Organisation. Besonderen Wert legt er darauf, dass zunächst die Frage beantwortet sein muss, was überhaupt geändert werden soll.

“Change” steckt voller wichtiger Tipps und Hinweise, um Veränderungen im Unternehmen auch zum Erfolg zu führen. Ein Buch, dem man viele Leser wünscht, nicht nur unter Führungskräften und Managern, sondern auch Beratern.

Zwischen Digital Natives und Zeitarbeitern

Der Wandel der Arbeitswelt ist in vollem Gange: Ousoucing, Jobhopper und Digital Natives, die in den nächsten Jahren verstärkt auf den Arbeitsmarkt drängen, stellen an Führungskräfte, neue, komplexe Anforderungen. Personalberaterin Maren Lehky beschreibt in ihrem Buch “Leadership 2.0”, welche Anforderungen die neue Generation von Arbeitnehmern an ihre Führungskräfte hat.

Wie gehe ich als Führungskraft mit niedrig bezahlten Leih- und Zeitarbeitern um? Wie regele ich den Umgang mit eMail und Internet? Welche Antworten habe ich auf die Anforderungen der Digital Natives an einen Arbeitsplatz? Was bedeutet es, dass die Arbeitsplätze die ich bieten kann, alles andere als sicher sind?

Alles bleibt anders

Fragen, die durch die rasanten gesellschaftlichen und ökonomischen Umwälzungen der letzten Jahre aufgeworfen werden. Fragen, auf die es in den Führungsriegen kaum Antworten gibt. In “Leadership 2.0” geht die Expertin Maren Lehky diesen Fragen auf den Grund. Aber fast wichtiger noch ist es, dass sie die Fragen überhaupt stellt.

Das Buch “Leadership 2.0” überrascht von der ersten bis zur letzten Seite. Denn es spricht die Sprache derer, die von Kopf bis Fuß im Führungsalltag stecken.

Einfühlungsvermögen gefordert

Und Maren Lehky hat sich, was für Leadership-Autoren leider nicht selbstverständlich ist, intensiv mit den gesellschaftlichen Umbrüchen beschäftigt, die seit zwei Jahrzehnten unbarmherzig alte Gewissheiten auf den Kopf stellen. So gliedert sie auch ihr hervorragendes Buch entlang dieser Umbrüche:

Immer mehr Führungskräfte haben es mit einer Mischung aus Festangestellten, Zeitarbeitern und Leiharbeitern zu tun. Das birgt Konfliktstoff und fordert von den Führungskräften ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen.

Digitales Zeitalter in Unternehmen? Von wegen!

Man denke nur daran, dass in vielen Unternehmen die schlechter bezahlten Leiharbeiter in der Kantine den vollen Preis bezahlen müssen. Führung heißt hier auch, Rückgrat zu zeigen und sich für andere Verhältnisse einzusetzen

Das digitale Zeitalter ist, was die Büro- und Arbeitsorganisation anbelangt, noch lange nicht in den Unternehmen angekommen. So herrscht zum Beispiel Wildwuchs in der Mediennutzung – muss man wirklich Tag und Nacht für die Kunden und den Chef erreichbar sein? Oder Ratlosigkeit im Umgang mit den Distanz-Arbeitsplätzen – wie kontrolliere und motiviere ich Mitarbeiter, die sich nie persönlich gegenüberstehen?

Change-Agents statt Generäle

Dabei gilt es,  die neuen Verhältnisse anzuerkennen und kreativ zu nutzen, denn die “Digital Natives” stürmen die Unternehmen. Und damit eine Generation, die sich in ihren Ansprüchen und Arbeitsformen grundlegend von denen der Digital Immigrants oder gar der Generation der Babyboomer unterscheidet.

Lehky zeigt anhand interessanter Studien die Unterschiede und die Konsequenzen, die Führungskräfte daraus ziehen müssen. Nur der Wandel ist beständig. Führungskräfte von heute müssen deshalb einerseits die Mitarbeiter fit machen für den Wandel und professionelle Change-Agents werden.

Feine Antennen statt Allways on

Und andererseits selbst mit ständig wechselnden Teams zurechtkommen. Denn auch die Mitarbeiter beschränken sich nicht mehr auf die Formel “ein Leben, ein Job”. Es gibt also eine Menge zu tun, damit nicht mit jedem Mitarbeiterwechsel wertvolles Firmenwissen verloren geht.

Und schließlich geht es um die Führungskraft selbst. Denn je unübersichtlicher das Feld, desto leichter verlieren sich Führungskräfte in ihrem Job. Sie sind ständig “on”, ohne etwas zu bewegen und bringen sich und ihre Familien an den Rand des Abgrunds. Gut, dass Maren Lehky dem “Chef als Selbstmanager” ein eigenes Kapitel widmet.

Umbrüche als Chancen nutzen

Und was ist mit dem “alten” Führungswissen? Bleibt nach wie vor wichtig, sagt Maren Lehky. Es kommt aber darauf an, “mit noch feineren Antennen zu erkennen, was gerade angemessen ist und zur jeweiligen Lebenssituation und Motivationslage der Mitarbeiter passt”. Und genau mit diesen Antennen stattet sie Führungskräfte in diesem Buch aus.

Maren Lehky lenkt in “Leadership 2.0” den Blick auf die neuen Realitäten. Führungskräfte, die ihre Analysen und Überlegungen zu Herzen nehmen, werden sehen, dass die Umbrüche auch Chancen bergen, die zu einem neuen Verständnis von produktivem Arbeiten führen.

Ins Buch schauen & bestellen

Sie können diese Bücher direkt via Amazon bestellen, einen Blick ins Buch werfen oder weitere bibliographische Daten erfahren. Dazu einfach auf das Bild klicken. Sie können auch die gesamte Rezension hier lesen!

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

19 Antworten zu “Die 5 Besten Bücher zur Digitalen Transformation in Unternehmen {Lese-Tipp}”

  1. Digitale Transformation & Change Management: Toolbox für Unternehmen – Best of HR | B E R U F E B I L D E R . D E … – Empfehlenswerter Beitrag 51grFBrdg1

  2. Digitale Transformation & Change Management: Toolbox für Unternehmen – Best of HR | B E R U F E B I L D E R . D E … – Empfehlenswerter Beitrag 51grFBrdg1

  3. Digitale Transformation & Change Management: Toolbox für Unternehmen von
    Stephan Lamprecht

    via @berufebilder – Empfehlenswerter Beitrag tsnILvxtS0

  4. Digitale Transformation & Change Management: Toolbox für Unternehmen von
    Stephan Lamprecht

    via @berufebilder – Empfehlenswerter Beitrag tsnILvxtS0

  5. Digitale Transformation & Change Management: Toolbox für Unternehmen von
    Stephan Lamprecht

    via @berufebilder – Empfehlenswerter Beitrag HcqjKIlhSm

  6. Digitale Transformation & Change Management: Toolbox für Unternehmen von
    Stephan Lamprecht

    via @berufebilder – Empfehlenswerter Beitrag HcqjKIlhSm

  7. “#ChangeManagement konkret: Veränderungen erfolgreich anstoßen! von Stephan Lamprecht” – Empfehlenswerter Beitrag SKPinNuNQy

  8. Change Management konkret: Veränderungen erfolgreich anstoßen! von Stephan Lamprecht – Empfehlenswerter Beitrag NbFS7se62N – Empfehlenswerter Beitrag ixCcXg9lBd

  9. Change Management konkret: Veränderungen erfolgreich anstoßen! von
    Stephan… via B E R U F E B I L D E R
    – Empfehlenswerter Beitrag 9opwVJ12NC

  10. Change Management konkret: Veränderungen erfolgreich anstoßen! von
    Stephan… via B E R U F E B I L D E R
    – Empfehlenswerter Beitrag jVsN2fBA9U

  11. Wie Digitalisierung die Führung (nicht) verändert: Ist Digital egal? von Stephan Lamprecht – Empfehlenswerter Beitrag o3LVefMLsG

  12. Wie Digitalisierung die Führung (nicht) verändert: Ist Digital egal? von
    Stephan… via B E R U F E B I L D E R
    – Empfehlenswerter Beitrag yRNp6YR7nj

  13. Wie Digitalisierung die Führung (nicht) verändert: Ist Digital egal? von
    Stephan… via B E R U F E B I L D E R
    – Empfehlenswerter Beitrag ZrLEDUR2pc

  14. #Blogpost Was Führungskräfte in der neuen Arbeitswelt können müssen: Management im digitalen Wandel

  15. Was Führungskräfte 2.0 können müssen
    #mfw

  16. Was F ührungskr äfte in der neuen Arbeitswelt k önnen m üssen: Management im digitalen Wandel #Business

  17. Was F ührungskr äfte in der neuen Arbeitswelt k önnen m üssen: Management im digitalen Wandel #Business

  18. Was Führungskräfte in der neuen Arbeitswelt können müssen: Management im digitalen Wandel: Leadership 2.0: Wie F…

  19. #Blogpost Was Führungskräfte in der neuen Arbeitswelt können müssen: Management im digitalen Wandel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch