Zum Artikel

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Bildmaterial erstellt im Rahmen einer kostenlosen Kooperation mit Shutterstock. 

Hier schreibt für Sie:

Sandra Schubert Porträt_klein_quadratischSandra Schubert ist Vertriebsexpertin – u.a. für Mercedes, O2 o. VW.Ausgezeichnet als Senatorin von Junior Chamber International, dem weltweiten Verband der Wirtschaftsjunioren, ist die studierte Betriebswirtin Impulsgeberin für Positive Psychologie im Verkauf und als Professional Speaker GSA/SHB anerkannt. National und international einfach als “die SCHUBs” bekannt, entwickelt sie Vertriebskonzepte und maßgeschneiderte Verkaufstrainings, schult zum Thema Neukundenakquise, Empfehlungsmanagement und Kommunikation – unter anderem für Mercedes Benz, O2, Rodenstock, VW und RedBull. Mehr Informationen unter www.schubs.com

Vertriebskompetenzen 4.0: Der Verkäufer ist tot – es lebe der Verkauf!

Ohne Verkäufer geht es nicht! Im Zeitalter der Digitalisierung kommt Vertriebsmitarbeitern eine zentrale Aufgabe zu. Trotz Algorithmen und künstlicher Intelligenz sind und bleiben sie das Bindeglied zwischen Anbieter und Kunden.

Best of HR – Berufebilder.de®

Verkäuferqualitäten checken

Die Anforderungen an Vertriebsmitarbeiter in digitalen Zeiten sind neu und alt zugleich. Fachverstand gepaart mit Leidenschaft und Freude am Verkaufen sind mehr denn je Grundvoraussetzung für den Verkaufserfolg. Gerade in einem stark automatisierten Umfeld kommt einer positiven Verkäuferpersönlichkeit besondere Bedeutung zu.

Der Verkäufer muss in digitalen Zeiten im Selbstmanagement ebenso fit sein wie im Beziehungsmanagement. Professionelle Gesprächsführung und Kreativität bei der Kundengewinnung zeichnen ihn ebenso aus wie ein strategisches Vorgehen.

Verkaufsstrategie aktualisieren

Ganz klar kommt der detailliert ausgearbeiteten und exakt auf das Angebot ausgerichteten Verkaufsstrategie eine zentrale Bedeutung zu. Viele Unternehmen haben hier immer noch Aufholbedarf. Diese Strategie ist jedoch nicht allein Sache des Vertriebs, vielmehr muss sie zwingend zusammen mit der Unternehmensführung und der Marketingabteilung neu ausgerichtet werden.

Alte Geschäftsmodelle sind kritisch auf den Prüfstand zu stellen und zu analysieren: Welche Digitalisierungschancen bieten sich? Welche Produkte, Services und Leistungen können online angeboten bzw. vermarktet werden? Welche Zielkunden sollen angesprochen und erreicht werden?

On- und Offline-Aktivitäten verknüpfen

Von Marketingexperten erstellte „Persona Profiles“ geben Auskunft über die Wünsche, Gedanken, Motivierung und Entscheidungsprozesse potentieller Kunden. Diese kompakten Kundenbeschreibungen beantworten zielgruppenspezifische Fragen und dienen gleichzeitig als optimale Basis für Online-Marketing und die Vertriebsgesprächsführung. Die darauf basierende „virtuelle Reise des Kunden“, die Customer Journey, zeigt, bei welchen wichtigen „Touchpoints“ der Kunde mit dem Unternehmen in Kontakt tritt.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Hier müssen sich Online- und Offline-Aktivitäten von Marketing und Vertrieb ergänzen. Dank Digitalisierung rücken zwei häufig konkurrierende Bereiche wieder stärker zusammen. Reibungs- und Streuverluste werden vermieden, wenn neue und traditionelle Verkaufskanäle miteinander verzahnt und gemanagt werden. Vertriebsmitarbeiter mit neuen strategischen Kompetenzen sind gefragt.

Human Touch

Emotional Selling Proposition wird in der Vertriebsstrategie zunehmend wichtiger. Besonders dann, wenn dieser emotionelle Kaufauslöser in der Verkäuferpersönlichkeit zu finden ist. Der persönliche Kontakt des Kunden zu einem Vertriebsmitarbeiter kann zum verbindenden und letztendlich entscheidenden Element werden. Gerade weil alle Informationen online zur Verfügung stehen und der Kaufabschluss virtuell getätigt werden kann.

Allerdings muss der Verkäufer über eine charismatische Persönlichkeit verfügen. Der persönliche Kontakt muss die Kundenbeziehung bereichern. Während Unique Sales Proposition (USP), also das Alleinstellungsmerkmal eines Angebotes die Grundlage fast jeder Vertriebsstrategie bildet, liegt darin nicht automatisch der wahre Grund zur Kaufentscheidung. Vielmehr wird diese in den meisten Fällen aufgrund von (unbewussten) Gefühlen ausgelöst. Diese emotionalen Gründe lassen sich kaum mit Fakten steuern und können manchmal sogar irrational sein. Es zählt heute also vor allem ESP, die Emotional Selling Proposition.

Persönlichkeit als Verkaufsinstrument

Im digitalen Wettbewerb sind es die positiven persönlichen Eigenschaften des Verkäufers, die einen entscheidenden Verkaufsvorteil schaffen können, weil sie Emotionen auslösen. Insbesondere Verkäuferqualitäten wie Begeisterungsfähigkeit, Empathie und Intuition sind gefragt. Diese nützt der Vertriebsmitarbeiter geschickt, um nach einem ersten Social Media- oder E-Mail-Kontakt in einen Dialog von Mensch zu Mensch zu treten und echtes Interesse an seinem Gegenüber zu signalisieren.

Da der Kunde bereits gut durch Kollege Internet informiert ist, geht es jetzt darum, ebenfalls bestens vorbereitet zu sein. Es gilt, mit gezielten Filterfragen treffsicher die bewussten und weniger bewussten Motive des Kunden zu ergründen, um sie mit dem Nutzen der eigenen Leistung in Übereinstimmung zu bringen.

Souveräne Gesprächsführung

Schneller als in der analogen Vergangenheit kommen Verkaufsgespräche heute auf den Punkt, aber nur wenn der Verkäufer gekonnt durchs Gespräch führt und persönlich überzeugt. Fachliche Versiertheit alleine genügt nicht. Um Emotionen zur Kaufentscheidung auszulösen bedarf es eines Dialogs mit Herz und Verstand. Strahlt der Verkäufer Authentizität und Sicherheit aus und tritt seinem Kunden wertschätzend auf Augenhöhe gegenüber, kann die Sachebene mit der emotionalen Ebene verknüpft werden.

Gelingt das nicht, weil der Verkäufer lediglich weitere Fakten ins Spiel bringt, droht die „Vergleicheritis“: Ausgestattet mit den zusätzlichen Informationen begibt sich der potentielle Kunde nun erneut auf die Suche im World Wide Web. Dort wird er dann höchstwahrscheinlich auch seinen Kaufabschluss tätigen und die Aktivitäten des Verkäufers sind nichts gewesen – außer Spesen. Das wäre schade!

Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben: Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu.

3,99 Jetzt buchen

Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen

3 Antworten zu “Vertriebskompetenzen 4.0: Der Verkäufer ist tot – es lebe der Verkauf!”

  1. Amadeus sagt:

    Ich glaube im großen und Ganzen auch, dass es sich so verhält wie in diesem Artikel gezeigt. Allerdings bin ich an ein paar Stellen schlicht anderer Meinung!

  2. Bernd sagt:

    Ich möchte nicht zu negativ erscheinen, aber Verkäufer ist wirklich ein Job für Idioten!

  3. Lena sagt:

    Ja, Vertriebskompetenzen hat man oder man hat sie nicht!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch
error: Warnung Der Inhalt ist geschützt!