EnglishGerman

Systemisch Konflikte lösen in Unternehmen: Erkennen Sie die Ursachen!


Top20 deutscher Bloggerinnen, referenziert in ZEIT, Wikipedia & Blogger-Relevanz-Index, Seit 15 Jahren Wandel der Arbeitswelt: Beratung, Bücher, News-Dienst Best of HRSeminare & Locations.

Wir kennen das alle: Unsere Zusammenarbeit mit Vorgesetzten, Kollegen und Mitarbeitern wird von unseren persönlichen Einstellungen und Sichtweisen beeinflusst. Systemisches Denken hilft hier, die Ursachen für Schwierigkeiten zu erkennen und zu beheben.

Übrigens: Eine Übersicht über die wichtigsten Neuerscheinungen & Bücher im Bereich Karriere finden Sie in unserer Rubrik Business-Bestseller!


Hier schreibt für Sie: Stephan Lamprecht ist Journalist & Redakteur bei Management-Journal.de Profil

Weitere Infos & Leistungen? Werden Sie Mitglied oder profitieren Sie von unserem regelmäßigen Newsletter!

Systemisches Denken für die Unternehmenspraxis

Ein Mitarbeiter wird zur Führungskraft befördert. Daraufhin fühlt sich ein Kollege benachteiligt und geht in Opposition zu ihm. Das ist ein typischer Fall aus dem Unternehmensalltag und stellt ein echtes Problem in der konstruktiven Zusammenarbeit dar, das gelöst werden muss.

Oftmals kommt es in solchen Fällen zu Schwierigkeiten, deren Ursache wir im ersten Moment gar nicht erkennen. Doch wenn wir uns bewusst machen, wie sich die jeweilige Situation aus der Perspektive anderer darstellten könnte und welche weitere Faktoren eine Rolle spielen, sind wir einen großen Schritt weiter, um das bestehende Problem zu lösen.

Praxisnah und gut verständlich

Hier bietet die Systemtheorie eine gute Hilfestellung. Denn wenn man sich über die Kette von Ursachen und Wirkungen in sozialen Systemen Gedanken macht, werden komplexe Situationen leichter verständlich und man kann entsprechend zielgerichtet reagieren.

Grundlage ist die Erkenntnis, dass jeder von uns Teil sozialer Systeme ist, von denen er einerseits abhängt, die er aber andererseits auch selbst verändern kann. Damit das gelingt, muss man sich die verschiedenen Aspekte des jeweils vorliegenden sozialen Systems bewusst machen.

So funktioniert systemisch Handeln

Die Autoren Eckard König und Gerda Volmer finden vom ersten Kapitel an durchweg gute Beispiele aus dem Arbeitsalltag. Anschaulich beschreiben sie im Anschluss, wie die jeweilige Situation auf der Basis der Systemtheorie zu verstehen ist.

Neben der Analyse geht es vor allem um die konkreten Aufgaben, die sich aus den vorliegenden Situationen ergeben. Gut die Hälfte des Buches wendet sich bekannten Handlungsfeldern zu.

Fazit

Der Einstieg in ein bereits vorhandenes soziales System, Moderationstätigkeit oder Konfliktschlichtung - stets finden die Verfasser gute Beispiele und bieten leicht verständliche Erläuterungen und Hilfen an.

Fazit: Eckard König und Gerda Volmer haben ein sehr gelungenes Grundlagenwerk zum systemischen Denken geschrieben. Das Buch liefert dem Leser viele Anregungen und wertvolle Hinweise.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)
  1. KompetenzPartner

    Systemisch Konflikte lösen in Unternehmen: Erkennen Sie die Ursachen! von Stephan Lamprecht - Empfehlenswerter Beitrag 0lkB6OadB1

  2. BEGIS GmbH

    Systemisch Konflikte lösen in Unternehmen: Erkennen Sie die Ursachen! von Stephan… via B E R U F E B I L D E R - Empfehlenswerter Beitrag ZeNf3SZzNH

  3. Thomas Eggert

    Systemisch Konflikte lösen in Unternehmen: Erkennen Sie die Ursachen! von Stephan… via B E R U F E B I L D E R - Empfehlenswerter Beitrag 8ToOksRIOt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.