Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einem einzigartigen Buch-Konzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Bildmaterial erstellt im Rahmen einer kostenlosen Kooperation mit Shutterstock. 
Redaktionelle Bearbeitung: Dieser Beitrag wurde zur Veröffentlichung auf Best of HR – Berufebilder.de® überarbeitet und inhaltlich für das Format angepasst von Simone Janson. Alle Beiträge von Simone Janson

Gguido-ernst-haningHier schreibt für Sie: uido Ernst Hannig ist Experte für die berufliche Veränderung.Nach einer Ausbildung zum Industriekaufmann schloss er ein Studium der Betriebswirtschaft an der FH Köln mit dem Abschluss Diplom-Betriebswirt ab. Danach arbeitete er mehrere Jahre als Bilanzreferent und Manager im Konzernrechnungswesen. Seit 2002 ist er Existenzgründungsberater, Berufungsberater und Buchautor. In seinen Workshops zur beruflichen Neuorientierung bringt er mit seiner Methode WLS Sinn-Kompass das persönliche und fachliche Potenzial zum Vorschein. Alle Texte von Guido Ernst Hannig.

Persönliches Change-Management: 4 Schritte zur Veränderung

  • Personal Branding & Erfolgs-Marketing {+AddOn nach Wunsch}
  • Lernen aber besser! Digitale Bildung statt Gedächtnistraining {+AddOn nach Wunsch}
  • Manipulationstechniken – Psychologie des Überzeugens {+AddOn nach Wunsch}
  • GO DO! Projekte & Ideen gegen Widerstand umsetzen Ziele erreichen {+AddOn nach Wunsch}
  • Macht & Wirkung {+AddOn nach Wunsch}
  • Lügen & damit durchkommen {+AddOn nach Wunsch}
  • Umgang mit der Angst {+AddOn nach Wunsch}
  • Besser Führen Fördern Coachen {+AddOn nach Wunsch}
  • Einsamkeit & Isolation überwinden {+AddOn nach Wunsch}
  • Die Jobsucher-Falle! Bewerbungssabotage entgehen {+AddOn nach Wunsch}
  • Erfolg per Empfehlung {+AddOn nach Wunsch}
  • Führungskraft – was jetzt? {+AddOn nach Wunsch}
  • Power of Relax. Neu durchstarten dank Stresskiller Schlaf {+AddOn nach Wunsch}
  • Mythos Motivation. Neue Wege zum Ziel {+AddOn nach Wunsch}
  • Lass Sie reden! Tschüss Kommunikations-Stress {+AddOn nach Wunsch}
  • Mindset Shift! Entdecken Sie Ihre Stärken jetzt {+AddOn nach Wunsch}
  • Chef-Kung-Fu! Rhetorik-Strategien für schwierige Vorgesetzte & Kollegen {+AddOn nach Wunsch}
  • Self Lobbying {+AddOn nach Wunsch}
  • Unbesiegbar mit Erfolgsmindset {+AddOn nach Wunsch}
  • Nie mehr arbeiten. Gewinnen durch passives Einkommen {+AddOn nach Wunsch}

Wer sein Leben und seinen Beruf ändern will, muss das Thema systematisch angehen. 4 Schritte helfen, das Thema anzugehen.

unter-der-lupe

Das Beispiel

Einige Leser meiner Publikationen fragen mich manchmal, ob sie die vorgestellten Teilnehmer der Praxisfälle kontaktieren können. Sie erkennen Gemeinsamkeiten und würden sich gerne mit der Person in einem sozialen Netzwerk verbinden. Das ist naheliegend und ich verbinde gerne passende Kunden untereinander, das Einverständnis beider Personen vorausgesetzt.

Im Falle von Carsten J. Graf ist das jedoch nicht möglich. Carsten ist eine Person, die sich aus Merkmalen von gleich vier real existierenden Kunden zusammensetzt. Ich möchte an seinem Beispiel zeigen, wie ein ausgewogener Weg praktisch aussieht: Dazu schildere ich Ihnen seinen Fall. So werden Sie einen besseren Zugang zur Systematik und Vorgehensweise erhalten.

Umziehen oder bleiben?

Carsten kontaktierte mich, als er von seinem Arbeitgeber eine Zusage für ein klassisches Outplacement erhalten hatte. Der 45 Jahre alte Diplom-Ingenieur und Familienvater war zum Zeitpunkt seiner Vereinbarung fast zwanzig Jahre im Unternehmen und hatte zuletzt eine Abteilung geleitet.

Ihm waren die Überlegungen der Geschäftsleitung, die Abteilung ins Ausland zu verlagern, schon länger bekannt gewesen. Der Gedanke an einen Umzug nach Südfrankreich bereitete seiner Familie und ihm Kopfzerbrechen. Für seine Frau hätte ein Umzug das vorläufige Ende ihrer beruflichen Karriere bedeutet.

Leben unter der Lupe

So entschied er sich dafür, alles in seinem Leben einmal genau unter die Lupe zu nehmen. Seine ursprüngliche Berufswahl war nämlich eine einseitige und weitgehend von außen gesteuerte Entscheidung gewesen.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Die Komponente Work, also die auf Einkommen, Leistung und Effektivität ausgerichteten Kräfte, wurden schon in Schulzeit und Studium vordergründig gepflegt. Es entsprach bis dahin auch seinem Rollenverständnis, dass er in erster Linie eine Berufs- und Studienwahl zu treffen hatte, die seinem Männerbild entsprach.

“Für mich war es immer wichtig, dass ich mit meinem Beruf Geld verdienen kann. Ich wollte Familie, und mir war klar, dass meine Frau für die Erziehung der Kinder da ist.”

Typischer Werdegang

Carsten war zu diesem Zeitpunkt sehr stolz auf das erreichte Arbeitsergebnis, und es war in der Übung der Standortbestimmung ablesbar. In den Aufbaujahren geht es für Männer im Wesentlichen um die wichtigen Marktkriterien, die Carsten exzellent beherrschte. Doch hatte er eine Komponente seiner Berufung besonders betont und ein eher unausgewogenes Selbstbild kultiviert.

Als seine Kinder erste eigene Wege gingen, entwickelte seine Frau eine eigene und neue berufliche Perspektive. Bisher war seine Frau der Mensch gewesen, der ihn bei seinem beruflichen Fortkommen den Rücken gestärkt hatte. Zusätzlich schützte sie ihn vor den Sorgen der Kinder und managte den Haushalt. Bezüglich der anderen Bereich seines Lebens, so könnte man sagen, würde Carsten in Persönlichkeitstests in den jeweils anderen Komponenten daher sehr niedrige Punktzahlen erreichen.

Mit der WLS-Methode können Sie einen Test zu Ihrer persönlichen Standortbestimmung machen. Nun geht es an die Auswertung des Tests in 4 Schritten.

1. Schritt:

Addieren Sie die Punktzahlen Ihrer Aussagen zu den Komponenten W + L + S. Übertragen Sie die Punktzahlen in die folgende Tabelle und ermitteln Sie die Rangfolge, die angibt, welche Komponente bei Ihnen am ausgeprägtesten ist:

  1. W:
  2. L:
  3. S:

2. Schritt:

Sie haben bei Ihren Aussagen gespürt, dass alle drei Komponenten eine starke Verbindung zueinander haben. Eine gelebte Berufung ist nie von einer der drei Komponenten zu trennen. Wird eine vernachlässigt, wird früher oder später eine der andere Komponenten folgen – und umgekehrt.

Was sagt die Punktzahl aus?

Eine Punktzahl über 30 macht deutlich, dass diese Komponente nicht nur in Ihrem praktischen Leben erfüllt ist. Sie spüren auch die Dankbarkeit und Freude über diese sehr wichtige Berufungskomponente.

Eine Punktzahl unter 20 macht deutlich, dass einige wichtige Aspekte in dieser Berufungskomponente nicht erfüllt sind. Wahrscheinlich sind unter diesen Aussagen auch wichtige Stresspunkte, denen Sie sich fortan stellen müssen.

Wie gehe ich mit niedrigen Punktzahlen um?

Die Übung zur Standortbestimmung macht schon deshalb Sinn, um nicht vorschnell über eine berufliche Neuorientierung nachzudenken. Möglicherweise werden Sie an dieser Stelle erkennen, dass eine Veränderung noch zu früh wäre. Das kann besonders dann der Fall sein, wenn Sie eine sehr geringe Punktzahl bei Ihren Aussagen zur Komponente “Life” ermittelt haben.

Ein möglicher Grund dafür ist eine Erkrankung oder eine aktuelle psychische Belastung. In solchen Fällen gebe ich Interessenten die Empfehlung, begleitend ärztliche oder therapeutische Hilfe zu suchen. In jedem Fall ist es für den Kurs notwendig, dass Sie einen Zugang zu positiven Gefühlen entwickeln können. Bei einer schweren Erkrankung rate ich dazu, den Start in ein neues Berufsleben zu verschieben.

Auch im Falle einer sehr geringen Punktzahl in der Komponente “Work” ist Vorsicht geboten. Sprechen Sie zunächst mit einem fachkundigen Berater über Ihre wirtschaftliche und/oder berufliche Situation. Belastende Beziehungen am Arbeitsplatz können zum Beispiel dermaßen die Leistungsfähigkeit beeinflussen, dass in der Not schnell die Frage nach einem Berufswechsel gestellt wird.

3. Schritt:

In allen anderen Fällen sollte Ihre Standortbestimmung Sie ermutigt haben, in den Workshop einzusteigen.

Markieren Sie die Komponenten:

Markieren Sie für jede Komponente die Aussage mit der geringsten Punktzahl. Sollten Sie in einer Komponente bei mehreren Aussagen die niedrigste Punktzahl vergeben haben, wählen Sie die Aussage aus, die Sie im Moment am stärksten belastet. Verfahren Sie genauso, wenn es Ihnen lediglich um eine Optimierung Ihrer beruflichen Situation geht. Dies wird dann der Fall sein, wenn Sie bei einer Komponente die Punktzahl 4 und mehr vergeben haben.

Sie haben nun drei Aussagen markiert. Hier sehen Sie entweder ein Problem, das Ihnen unter den Nägeln brennt, oder einen Optimierungspunkt. Bitte tragen Sie in die folgende Tabelle ein Stichwort zu der Aussage ein.

Beispiel:

Sie haben bei der Komponente S folgende Aussage als belastendes Problem oder Optimierungsthema markiert: “In meiner Arbeit fühle ich mich motiviert und engagiert.” Ihnen wird es somit im Kurs in jedem Fall darum gehen, Ihre Motivation zu steigern. Ihr Stichwort kann lauten: “nicht (genügend) motiviert”.

4. Schritt:

Ihr Veränderungsprozess ist eng mit Ihren drei Themen (Problem oder Optimierungspunkt) verbunden. Starten Sie deshalb mit dem entschiedenen Vorhaben, für jede der drei Komponenten einen bestärkenden Wunsch zu formulieren. In unserem Beispiel könnte der bestärkende Wunsch lauten: “Ich entwickle täglich mehr Motivation!”

Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB): Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu. Sie können auch Text-Reihen erwerben.

3,99 Jetzt buchen

Mehr erfahren – unsere Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

2 Antworten zu “Persönliches Change-Management: 4 Schritte zur Veränderung”

  1. Traumjob mit Marktgarantie – Teil 8: Best Practice-Beispiel: Um Ihnen diesen ausgewogenen Weg auch praktisch z… – Spannender BeitragAqLOrogD0x

  2. Traumjob mit Marktgarantie – Teil 8: Best Practice-Beispiel: Um Ihnen diesen ausgewogenen Weg … – Spannender Beitragnf2XwSjtyJ #Beruf #Bildung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch