Frauen in Führungspositionen: 5 Schritte zum Erfolg mit Leichtigkeit


Gut arbeiten, 500 Bäume pflanzen! Wir machen die Arbeitswelt menschlicher wie ökologischer und spenden – urkundlich belegt – Einnahmen für Aufforstung. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept, on-Demand eKursen und News-Dienst geben wir über 15 Jahre Erfahrung an unsere Kunden (u.a. Samsung, Otto, staatliche Institutionen) weiter. Von der Top20-Bloggerin Simone Janson, referenziert in ARD, ZEIT, WELT, Wikipedia.
Bildrechte:  Bildmaterial erstellt im Rahmen einer kostenlosen Kooperation mit Shutterstock. .

Gibt es ein Pauschalrezept, um als Frau im Business erfolgreich zu sein? Ganz klar: Nein. Verschiedene Bausteine können uns aber helfen, alte Muster zu verlassen. Allerdings müssen wir diese neuen Wege auch gehen. Nur Mut!

Best of HR – Berufebilder.de®

Hier schreibt für Sie:

 

Dr. Marion Bourgeois Best of HR – Berufebilder.de®Dr. Marion Bourgeois ist zertifizierter Business-Coach, Mediatorin und Moderatorin

  Profil

Weibliche Kompetenz wird im Geschäftsleben immer wichtiger

In unserem Leben tauchen immer wieder neue Chancen auf, sei es, weil wir etwas aktiv anstreben oder die Umstände uns dazu zwingen. Sehen wir diese neuen Situationen als Chancen an und lassen uns darauf ein, geben unser Bestes, so kann großartiges passieren. Vor allem, weil wir in unserer heutigen Zeit weibliche Kompetenzen mehr denn je brauchen.

Ja, Männern fällt es leichter ihr Leben zu gestalten und ja, sie setzen sich manchmal auch mehr für die eigenen Erfolge ein. Dafür haben Frauen nicht nur die Fähigkeit zusammenzuarbeiten, sondern sind auch eher bereit dazu. Wollen Frauen leichter erfolgreich sein, helfen 5 Schritte:

1. Schritt: Klarheit

Wenn wir auf dem Weg in den Urlaub sind, ist es wichtig, das Navi zu programmieren bzw. in den richtigen Zug zu steigen oder das richtige Gate zu finden. Auch im Leben ist es unglaublich wichtig, zuerst zu schauen, wo wir hinmöchten. Was treibt uns an? Welche Werte wollen wir wirklich leben? Was könnte unser Ziel – oder zumindest eine Zwischenstation – sein?

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) herunterladen oder für wenig mehr Buch zum Thema mit Rabatt bzw. eKurs buchen. Aktionen oder News per Newsletter!

Funktioniert dein innerer Kompass noch?

Im täglichen Strudel aus Pflichten, Verbindlichkeiten und Freizeit vergessen wir schnell, wofür wir eigentlich stehen. Wir gehen den leichtesten Weg und merken irgendwann, dass unser innerer Kompass nicht mehr funktioniert. Um mehr Klarheit zu erhalten, sollten wir uns von Zeit zu Zeit damit beschäftigen, wo wir hinwollen. Fragen wie „Wofür werde ich gelobt?“, „Wann leuchten meine Augen?“, „Was macht mir wirklich Spaß?“ helfen hier weiter. Setzt man sich dann noch mit der ultimativen Frage „Was würde ich tun, wenn ich nicht scheitern könnte?“ auseinander, ist man schnell (wieder) auf dem richtigen Weg.

Kompass nachjustieren geht immer!

Grade in schwierigen Situationen ist es wichtig, auf die Antworten zu hören, die direkt in uns aufsteigen. „Richtig“ oder „Falsch“ gibt es nicht. Nehmen wir uns regelmäßig Zeit für die Fragen, merken wir schnell, wann es Zeit für einen Richtungswechsel ist. Und wenn nun eine gute Fee uns HIER und HEUTE einen Wunsch erfüllen würde, was würden wir wollen? Wie sähe unsere Vision aus?

2. Schritt: Strategie

Nun wissen wir, wo wir hinwollen und haben ein klares Ziel vor Augen. Unsere Kompetenzen wurden auf Herz und Nieren geprüft und eventuell erweitert. Der Plan steht! Existiert dieser allerdings nur in unserem Kopf, tun wir uns oftmals schwer mit der Umsetzung. Verbündete und Unterstützer müssen her! Welche Menschen entscheiden beispielsweise im beruflichen Kontext über unser Weiterkommen?

Checkliste: Permanent, penetrant und positiv!

Sind diese Menschen von uns informiert und überzeugt, haben wir einen wichtigen Schritt gemeistert. Auch bei Zweiflern empfiehlt es sich, permanent, penetrant und positiv vorzugehen. Machen wir immer wieder auf uns aufmerksam, überzeugen wir irgendwann auch den stärksten Pessimisten. Dabei hilft die folgende Checkliste:

  • Haben wir alle Menschen auf dem Schirm, mit denen wir reden müssen?
  • Der Boss, der uns befördert?
  • Seine Sekretärin, die uns immer wieder abwimmelt?
  • Unsere Familie, unsere Freunde … Letztendlich führt alles zu der entscheidenden Frage: Mit WEM müssen wir WIE reden?

3. Schritt: Überzeugen in schwierigen Gesprächen

Unterschiedliche Auffassungen und starke Emotionen – das sind die Gründe, warum ein Großteil an schwierigen Gesprächen scheitert. Fakt ist: Erfolgreicher wird, wer heiklen und schwierigen Gesprächen nicht aus dem Weg geht.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) herunterladen oder für wenig mehr Buch zum Thema mit Rabatt bzw. eKurs buchen. Aktionen oder News per Newsletter!

So gelingt das erste Gespräch besser!

Das gilt übrigens nicht nur im Business, sondern lässt sich auch auf andere Lebensbereiche übertragen wie Familie und Partnerschaft.

Es ist ratsam, die Handlungsspielräume des Gegenübers zu kennen und eine vertrauensvolle Basis zu schaffen. Zudem sollten wir darauf achten, nachzufragen anstatt zu interpretieren. Berücksichtigen wir neben den Fakten immer auch die Emotionen aller Beteiligter, gelingen Gespräche grundsätzlich besser.

Checkliste: Supporter sind unerlässlich!

Mit ihnen reden wir, diskutieren logische nächste Schritte und arbeiten so aktiv an unserem Erfolg. Ins Handeln zu kommen, ist hier das Gebot der Stunde. Dabei gilt, konzentriert vorzugehen, sich realistische Ziele zu setzen und sich auf keinen Fall zu viel vorzunehmen. Folgende Muster-Checkliste hilft dabei:

  • Zieldefinition – Welche Gespräche muss ich dafür führen?
  • Welches Verhalten lebe ich ab sofort?
  • Was tue ich nicht mehr?
  • Bis wann?
  • Woran merke ich, dass es geklappt hat?

4. Schritt: Nettigkeitsfalle ade!

Pass dich an! Nimm dir nicht das letzte Stück Kuchen! Lass andere immer ausreden! Diese und ähnliche Sprüche hat jeder schon einmal gehört. Meist fängt diese Sozialisierung schon früh an und wird im Laufe des Lebens weiter vertieft. Wir Frauen wollen gemocht werden.

Wollen sympathisch auf andere wirken und nicht allzu viel anecken. Wollen wir im Business allerdings vorankommen, müssen wir endlich raus aus der Nettigkeitsfalle. Aber wie können wir das Image der lieben Ja-Sagerin abstreifen? Durch gute Kommunikation mit Kompetenz glänzen?

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) herunterladen oder für wenig mehr Buch zum Thema mit Rabatt bzw. eKurs buchen. Aktionen oder News per Newsletter!

Hoch- oder Tiefstatus – wir verhandeln jedes Mal neu!

Treffen zwei Menschen aufeinander, wird deren Status immer wieder neu „ausgehandelt“. Das hat Improvisationstheater-Gründer Keith Johnstone herausgefunden. Sind wir der sympathische Teamplayer, der gerne nachgibt, werden wir eher zum Tiefstatus tendieren. Überzeugen wir allerdings mit Durchsetzungskraft als Charismatiker, stehen unsere Chancen auf den Hochstatus sehr gut.

Ist Alpha-Tier-Gehabe die Antwort auf unsere Probleme?

Nach meiner Erfahrung ganz klar nein! Fährt man als Frau andauernd nur die Ellenbogen aus, wird uns das auf Dauer nicht sichtbarer machen. Mein Geheimtipp lautet hier: Kläre deine Position! Mit innerer Arbeit und einem unübersehbaren Standing können wir es überallhin schaffen.

5. Schritt: Mach Network aus Nettwork!

Männer unterscheiden ganz klar zwischen ihrem Business- und dem privaten Netzwerk. Frauen sind hier ganz anders. Laut aktuellen Studien nutzen zwar über 80 Prozent soziale Medien. Der berufliche Hintergrund bleibt hier aber oft außen vor: Lediglich 30 Prozent geben an, ihr Netzwerk auch für businessrelevante Dinge anzuzapfen.

Checkliste: Aktiv Unterstützer suchen

Ohne einen Background aus Unterstützern kommen wir aber gerade im geschäftlichen Umfeld nicht weiter. Es wird also Zeit, uns aktiv Unterstützer in unser Leben zu holen! Dabei hilft folgende Checkliste:

  • Haben wir einen Cheerleader? Jemanden, der absolut von uns überzeugt ist. Jemanden, der uns einfach toll findet und jederzeit hinter uns steht.
  • Haben wir einen Freund? Jemanden, der uns so nimmt wie wir sind. Jemanden, der mit uns auf den neuen Job anstößt und unsere Tränen trocknet, wenn wir danebengegriffen haben.
  • Haben wir einen Peer? Jemanden, mit dem wir fachlich diskutieren können und der uns hinterfragt. Ganz ohne Versteckspiel, sondern offen und ehrlich.
  • Haben wir einen Mentor? Jemanden, der hierarchisch und erfolgstechnisch da ist, wo wir gerne hinwollen. Ein Vorbild, das uns Kniffe verrät und Menschen vorstellt, die uns auf unserem Weg weiterbringen.
  • Haben wir einen Coach? Jemanden, der uns genau die Fragen stellt, die uns weiterbringen. Mit dem wir das trainieren können, was uns fehlt, um den nächsten Schritt zu gehen.

Schluss mit der Ablenkung!

Unser Gehirn ist oft wie ein Browser mit zu vielen offenen Tabs. Es hakt gewaltig! Das ist allerdings kein Wunder, prasseln doch sekündlich neue Informationen auf uns ein.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) herunterladen oder für wenig mehr Buch zum Thema mit Rabatt bzw. eKurs buchen. Aktionen oder News per Newsletter!

Sei es on- oder offline. Immer mehr Menschen fordern in immer kürzerer Zeit immer mehr von uns. Da gilt es, einen kühlen Kopf zu bewahren und klug zu selektieren. Was bringt uns wirklich weiter? Und mit was verplempern wir nur unsere wertvolle Lebenszeit?


Mehr Wissen - PDF-Download, eKurs on Demand oder persönliche Beratung


Offline-Download: Diesen Text als PDF herunterladen –  Nutzungsrechte nachlesen. Da wir den Titel dieses Textes aus Datenschutzgründen nicht automatisch übermitteln: Beim im Kauf unter "Interessen" den Titel eintragen, falls Support nötig ist. Nach dem Kauf Text ausschließlich unter dieser URL herunterladen (bitte abspeichern). Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs mit diesem Text kaufen, dazu weiterlesen.

3,99 Jetzt buchen


Ihr eKurs on Demand: Wählen Sie Ihren persönlichen eKurs zu diesem oder einem anderen Wunschthema. Als PDF-Download. Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion. Bitte unter "Interessen" den Titel eintragen. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs inklusive Betreuung und Zertifikat – alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen


Berater-Pakete: Sie wollen Ihre Reichweite erhöhen oder als Arbeitgeber Bewerber ansprechen? Für diese und weitere Themen bieten wir spezielle Berater-Pakete (Übersicht) – zum Beispiel ein persönliches Telefonat (Preis gilt pro Stunde).

179,99 Jetzt buchen



Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.