EnglishGerman

Selbständigkeit & Existenzgründung Checkliste: Bin ich ein Gründertyp?


Top20 deutscher Bloggerinnen, referenziert in ZEIT, Wikipedia & Blogger-Relevanz-Index, Seit 15 Jahren Wandel der Arbeitswelt: Beratung, Bücher, News-Dienst Best of HRSeminare & Locations.
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

Sind Sie für die Selbständigkeit geeignet? Ist dieses für Sie eine gangbare Alternative zur Festanstellung? Und sind Sie überhaupt ein Gründertyp? Machen Sie doch einfach den Test mit unserer Checkliste!

Selbständigkeit & Existenzgründung Checkliste: Bin ich ein Gründertyp?


Hier schreibt für Sie: Simone Janson, deutsche Top20 Bloggerin, Auftritte in ARD, gelegentlich Artikel für WELT, ZEIT, WIWO, t3n, W&V, macht Best of HR - Berufebilder.de & HR-Kommunikation. Profil

Weitere Infos & Leistungen? Werden Sie Mitglied oder profitieren Sie von unserem regelmäßigen Newsletter!

Existenzgründung als Alternative zur Festanstellung

Wer kennt das nicht? Über hundert Bewerbungen verschickt und immer noch keine Festanstellung in Aussicht. Aus diesem Grund wählen auch immer mehr Akademiker den Weg in die Selbstständigkeit.

Bevor Sie den Sprung ins kalte Wasser wagen, sollten Sie Ihre persönliche, fachliche und unternehmerische Eignung selbstkritisch überprüfen. Wenn Sie Zweifel haben, fragen Sie Ihre Freunde und prüfen, ob Ihre Selbstwahrnehmung mit der Fremdwahrnehmung übereinstimmt.

Vorteile der Selbständigkeit

Dabei stellt die Existenzgründung eine wirkliche Alternative dar und bringt viele Vorteile mit sich: Man entscheidet selbst, womit man sein Geld verdient, kann seine Arbeitszeit selbst bestimmen und arbeitet in die eigene Tasche.

Doch die Selbständigkeit wirft viele Fragen auf: Bin ich überhaupt ein Gründertyp? Wie plant und finanziert man eine Gründung? Welche rechtlichen Dinge muss ich dabei beachten?

Doch: Selbstständig sein, heißt "selbst" und "ständig"

Bevor man ins kalte Wasser springt, sollte man sich ausführlich über Chancen und Risiken einer Unternehmensgründung informieren.

  • Was soll ich anbieten?
  • Wer würde meine Dienstleistung/Arbeit kaufen?
  • Wie viel muss ich monatlich verdienen, um davon leben zu können?

Schon bei den ersten Fragen wird klar, womit sich Unternehmer täglich auseinandersetzen müssen.

Unterschiede zur Festanstellung

In einer Festanstellung sind solche Dinge geregelt, und man muss nur seine Arbeit tun. Als Unternehmer ist man selbst dafür verantwortlich, dass die Firma läuft. Angefangen beim Marketing über die Buchhaltung bis hin zur Steuer, als Gründer hat man viel zu tun. Sich selbst optimal organisieren zu können ist daher eine wichtige Grundlage für eine erfolgreiche Gründung.

Dafür hat man keinen Chef, der einen herumschubst, keine festen Arbeitszeiten oder unangenehme Kollegen. Dabei hat jeder sein Glück selbst in der Hand - eben die Freiheit, sich selbst zu verwirklichen.

Persönliche Eignung

Ein wesentlicher Erfolgsfaktor ist die eigene Persönlichkeit. Nicht jeder eignet sich zum Unternehmer, schließlich verkaufen sich die eigenen Produkte oder Dienstleistungen nicht von selbst. Neben dem entsprechenden Fachwissen muss ein Existenzgründer auch den richtigen Umgang mit Kunden beherrschen, erfolgreiche Verkaufgespräche führen sowie sich selbst und seine Mitarbeiter motivieren können.

Prüfen Sie vorher, ob Ihre Fähigkeiten als Unternehmer bereits ausreichend sind. Wenn Sie Zweifel haben oder mögliche Defizite feststellen, sprechen Sie mit einem erfahrenen Berater. Die fehlenden Kenntnisse können Sie im Einzelcoaching oder in entsprechenden Seminaren erwerben und ausbauen. Tipps zum Thema: "Wie finde ich die richtige Weiterbildung" finden Sie hier.

Fachliche Eignung

Wer ein Unternehmen gründen möchte, sollte die entsprechende Branche kennen und das nötige Fachwissen mitbringen.

Neben rechtlichen Vorschriften sollte der Gründer auch wirtschaftliche Grundkenntnisse haben, um am Markt bestehen zu können. Folgende Checkliste soll Ihnen helfen, Ihre fachliche Eignung zu prüfen:

  • Haben Sie eine passende Berufsausbildung?
  • Verfügen Sie über das entsprechende Fachwissen?
  • Kennen Sie sich in Ihrer Branche aus?
  • Haben Sie bereits Vertriebserfahrung gesammelt?
  • Erfüllen Sie die gesetzlichen Voraussetzungen für die angestrebte Tätigkeit?
  • Können Sie Verkaufsgespräche mit Kunden, Banken, Lieferanten führen?
  • Kennen Sie sich im Bereich Einkauf aus?
  • Kennen Sie sich im Bereich Buchhaltung aus?
  • Kennen Sie sich in den Bereichen Kostenrechnung, Controlling und Mahnwesen aus?
  • Haben Sie Grundkenntnisse in den Bereichen Unternehmens- und Einkommenssteuer?
  • Haben Sie Grundkenntnisse im Bereich Marketing?

Unternehmerische Eignung

Sie benötigen kaufmännische und unternehmerische Grundkenntnisse, um ein Unternehmen wirtschaftlich erfolgreich zu führen. Wirtschaftlich zu denken, fällt vor allem Akademikern schwer. Es reicht nicht, dass man gute Leistungen abliefert, wenn die Kosten-Nutzen-Rechnung nicht stimmt. Bei fast jedem Geschäft muss man abwägen, ob sich die Arbeit lohnt.

Eventuelle Wissenslücken sollten Sie aber nicht abhalten, Ihren Traum vom eigenen Unternehmen zu verwirklichen. Durch gezielte Qualifizierungsmaßnahmen können Sie diese Lücken schließen. Tipps zum Thema: "Wie finde ich die richtige Weiterbildung" finden Sie hier.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)
  1. Torben

    Ich will mich demnächst selbständig machen und habe mich aus diesem Grund auch sehr ausführlich mit Arbeits- und Produktivitätstechniken auseinandergesetzt. Danke für solche Blogartikel.

  2. Maria

    Ich habe mich gerade selbständig gemacht und lese regelmäßig Ihre sehr praxisnahmen Artikel und finde diese Checkliste besonders hilfreich. Vielen, vielen Dank dafür!

    • Simone Janson

      Vielen Dank für Ihren Kommentar!

  3. Benjamin

    Toller Artikel! Ich überlege mir gerade auch ob ich mich als Programmierer selbständig mache. Ich bin leider etwas verplant und daher ist mein größtes Problem die Ordnung. Aus diesem Grund würde ich dann wohl auch probieren, mir gelegentlich einen anderen Ort zum arbeiten zu suchen. Hat jemand schon Erfahrungen mit www.ubc-collection.com gemacht? Wichtig ist eben für mich, dass ich ein eigenes Büro habe, das ich mir nicht teilen muss, weil ich sehr auf meine Konzentration angewiesen bin. Gleichzeitig möchte ich aber auch die Möglichkeit haben potenzielle Kunden zu empfangen, um zu zeigen, dass ich ein seriöser Geschäftspartner bin. Hat jemand in vergleichbarer Position da einen Tipp für mich, wie ihr die Bürofrage löst?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.