Zum Artikel

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte:  Bildmaterial erstellt im Rahmen einer kostenlosen Kooperation mit Shutterstock. 

Text stammt aus dem Buch: “Das Feierabend-Startup: Risikolos gründen neben dem Job” (2017}, erschienen bei Münchener Verlagsgruppe (MVG), Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Verlags.

Hier schreibt für Sie:

Erik Renk ist Serial-Entrepreneur.Er ist Gründer der Diamond Academy und von einfachstartup.de, rief sein erstes Unternehmen bereits im Alter von 19 Jahren ins Leben. Seitdem hat er durch die Gründung verschiedener Startrnehmen wie auch seinem Blog an alle, die eine Existenzgründung planen, weiter.-ups und den Kauf und Verkauf von Unternehmen viel Erfahrung gesammelt. Diese gibt er über sein Unte

Erfolgreich gründen im Nebenerwerb: Unternehmer nach Feierabend

Die wenigsten Gründer sind aus dem Stand erfolgreich. Oft gehört viel Arbeit und großes Risiko dazu. Das lässt sich minimieren, wenn man sein Unternehmen im Nebenerwerb neben dem Hauptjob gründet.

Existenzgründung im Nebenerwerb ist wie Autofahren

Sie können das Gründen Ihres Feierabend-Startups mit dem Autofahren vergleichen. Erinnern Sie sich noch an die erste Fahrstunde? Alles war neu, und man hat den Umgang mit dem Auto wahrscheinlich erst mal auf dem Übungsplatz oder der Landstraße geübt. Ein Fahranfänger würde ja bestimmt nicht mit einem Rennwagen auf den Nürburgring fahren. Zu groß ist das Risiko, dass man die Kontrolle über den Wagen verliert und einen Unfall verursacht.

Sie können den Nürburgring mit der Vollerwerbstätigkeit vergleichen, in die Sie sich ohne Erfahrung und mit begrenzten finanziellen Mitteln stürzen. Der Übungsplatz wäre dann
die nebenberufliche Selbstständigkeit. Hier können Sie Ihre Idee dem
Proof of Concept aussetzen, ohne dass Sie auf ein regelmäßiges Einkommen verzichten müssen. Dabei muss die Vollgründung gar nicht das
Ziel sein. Mehrere Studien zeigen, dass nur wenige Menschen vom Nebenerwerb in den Vollerwerb wechseln.

Studienabbrecher als erfolgreiche Unternehmer

Viele erfolgreiche Unternehmer haben ihr Studium entweder abgebrochen oder erst gar keines absolviert. Beispiele sind Steve Jobs, Richard Branson, Henry Ford, Mark Zuckerberg und ich. Es
ist kein Bildungsabschluss notwendig, um ein erfolgreiches Unternehmen zu gründen.

“Die Frage, die ich mir wie fast jeden Tag stelle, lautet: ‘Tue ich das Wichtigste, was ich tun könnte? Wenn ich nicht das Gefühl habe, dass ich an dem wichtigsten Problem arbeite, bei dem ich helfen kann, dann Ich werde mich nicht wohl dabei fühlen, wie ich meine Zeit verbringe.” (Mark Zuckerberg)

“Du lernst nicht zu laufen, indem du Regeln folgst. Du lernst es, indem du hinfällst.” (Richard Branson)

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Erfolg als Unternehmer: Das Ergebnis zählt

Dabei ist es egal, wer Sie sind und was Sie sonst noch so getan haben: Im Vordergrund steht, welches Ergebnis Ihr Unternehmen erzielt, und nicht, ob man beispielsweise studiert hat oder nicht.  Dem Käufer der Produkte ist es egal, wo Sie sind oder was Sie können. Ihm ist wichtig, dass
die Produkte gut funktionieren und halten, was sie versprechen. Das ist
die große Chance, ganz egal, wer Sie sind.

Der zweite große Vorteil, wenn Sie sich für das Unternehmertum entscheiden, ist die Skalierbarkeit. Nehmen wir an, Sie stellen eine Software her oder handeln über einen Onlineshop mit Produkten.
Wenn Sie Ihre Verkäufe von 100 Produkten auf 1.000 steigern und die Prozesse laufen, ist dazu kein neuer Input nötig.

Verwirklichen Sie sich nebenberuflich selbst!

Das soll eine Einladung sein, sich nebenberuflich selbst zu verwirklichen. Es soll die Angst nehmen zu scheitern und das nötige Grundlagenwissen vermitteln, wie man ein Feierabend-Startup zum
Erfolg führt. Ich wünsche auf dem Weg jede Menge persönlichkeitsentwickelnde Erfahrungen, finanziellen Erfolg und vor allem den Genuss der Freiheit, die das Aufbauen eines zweiten Standbeins
schenken wird.

Manchmal wird aber aus dem zweiten Standbein auch ein
großes Unternehmen. Mir ist wichtig, für mich selbst sorgen zu können. Dieser Wunsch hat
mein ganzes Leben geprägt. In meiner Kindheit und Jugend hat mein
Taschengeld selten über den Monat gereicht, und ich war ständig von
meiner akuten Geldnot genervt. Deshalb habe ich mit 15 Jahren meinen ersten Job angenommen: Auf einem Biobauernhof zupfte ich für 4 Euro pro Stunde Unkraut. Die Arbeit war extrem hart, aber ich war  endlich unabhängig.

Unabhängigkeit als treibende Motivation

Damals traf ich in der gleißenden Mittagshitze auf dem Acker eine Entscheidung: Ich schwor mir, mich mit jedem weiteren Job zu verbessern. Mit 16 Jahren musste ich die 10. Klasse wiederholen, weil ich mich einfach nicht mit dem gebotenen Schulsystem arrangieren konnte. Meine Mutter schickte mich auf eine Privatschule, betonte aber, dass sie leider nicht für die Kosten aufkommen könne.

Das war der Moment, wo ich mich dazu verpflichtete, jeden Monat rund 150 Euro pünktlich zum
Monatsersten aufzutreiben. Zum Glück konnte ich im örtlichen Bioladen aushelfen und mir dadurch meine Schulzeit finanzieren. Leider hatte ich als Schüler nur begrenzte Verdienstmöglichkeiten. Also musste ich eine neue Lösung finden.

Existenzgründung noch während der Schulzeit

Mit 19 Jahren machte ich mich noch während der Schulzeit mit einem
Nebenerwerb selbstständig. Mir gelang es in der Folgezeit, meine Einnahmen durch Ausbildungskosten wie Seminare, Mentorenprogramme
und Coachings so zu verringern, dass ich die Verdienstgrenze für den
Nebenerwerb einhalten konnte. Gleichzeitig konnte ich dadurch mein
unternehmerisches Wissen immens verbessern. Damals entschied ich
mich für das Thema Finanzen, weil es mir Spaß machte.

Ich hatte bereits unzählige Bücher über Themen wie Immobilien, Versicherung, Edelmetalle, Rohstoffe, Aktien und Finanzierungen gelesen.
Ich verschlang sogar den dicken Wälzer Die Geheimnisse der Wertpapieranalyse. Überlegenes Wissen für Ihre Anlageentscheidung von Benjamin
Graham und David L. Dodd. Leider war ich der Einzige, der davon überzeugt war, dass ich trotz meines jungen Alters jemanden in Finanzangelegenheiten beraten könnte. Noch heute erinnere ich mich an Aussagen
wie »Du bist 19 Jahre alt? Dir glaubt kein Mensch!«. Ironischerweise
sind das die gleichen Leute, die mir heute versichern, sie hätten gleich
gewusst, dass ich es schaffe.

Die Höhen und Tiefen des Unternehmerseins kennengelernt

Aus meiner damaligen Idee ist eine Firma geworden, die seit mittlerweile zehn Jahren besteht. Seinerzeit als Einzelunternehmen gegründet,
habe ich sie längst in eine GmbH & Co. KG umgewandelt. Zurückblickend kann ich sagen, dass ich mit der Aufnahme meiner Selbstständigkeit in das größte Abenteuer meines Lebens gestartet bin.

Seitdem habe ich unzählige Höhen und Tiefen des Unternehmerdaseins
kennengelernt. Ich habe Beteiligungen an anderen Unternehmen erfolgreich aufgebaut und gewinnbringend verkauft, ich habe aber auch Unternehmen in den Sand gesetzt. Seit 2014 gebe ich mein Wissen an Gründer weiter, die ein Feierabend-Startup aufbauen wollen, und unterstütze diese aktiv. Je tiefer ich mich mit der Materie beschäftigte, umso deutlicher wurde mir,
dass viele Gründer mit alten Glaubenssätzen behaftet sind. Ebenso versuchen viele, Standardwissen aus der Uni für die Startup-Praxis zu nutzen.

Grundlegende Hindernisse von Feierabend-StartUps

Zwei Hindernisse kristallisieren sich heraus, die einen vom Erfolg eines Feierabend-Startups abhalten können: Entweder führen die hohen Risiken, die auf der Psyche als Gründer lasten, zu Inflexibilität, oder die Geschäftsidee ist unausgereift. Beide Hindernisse lassen
sich durch die nebenberufliche Selbstständigkeit aus meiner Sicht lösen.

  1. Punkt eins ist, dass die eigene Existenz durch den Haupterwerb zu keinem
    Zeitpunkt gefährdet ist. Allein dadurch kannst du entspannter ans Ziel
    kommen.
  2. Der zweite Punkt ist, dass einen selbst ein unausgereiftes Geschäftsmodell nicht zu Fall bringt. Ein Feierabend-Startup muss nicht beim ersten Mal klappen. Bei hochgezüchteten Startups ist das Ausbleiben kurzfristiger Erfolgs dagegen problematisch. Die Kredite können nicht bedient werden, Investoren schreiben ihre Beteiligung ab, die Gründer können keine Privatentnahmen tätigen. Diese und weitere Kosten bringen ein Startup schnell zu Fall.

Der Einsatz ist nicht umsonst

Wenn die Idee jedoch nicht funktioniert, kann man sie weglegen. Mit dieser Strategie hat man maximal ein paar Monate Zeit investierst. Dieser Einsatz ist nicht umsonst, da Sie garantiert auch im schlechtesten Fall eine Menge gelernt haben. Dieses in der Praxis erworbene Know-how gibt
es weder in einer Universität noch in einer Hochschule.

Doch was ist das Beste an dieser Schule des Lebens? Sie können den Stundenplan
samt aller Inhalte selbst kreieren und sind damit völlig Flexible. Und genau das ist es doch, worauf es für erfolgreiche Unternehmer ankommt.

Braucht man einen Businessplan?

Noch ein Wort zum Businessplan: Als damals ein Businessplan von mir gefordert wurde, bin ich in eine
riesige Falle getappt. Ich habe mir bei der IHK eine Vorlage heruntergeladen und diese ausgefüllt. Aber ein Businessplan ist immer etwas sehr individuelles und sollte nicht nach Schema F angefertigt werden.

Doch oft ist es der erste Rat, den man als Gründer eines Feierabend-Startups bekommt: die Erstellung eines Businessplans. Dieser ist jedoch in erster Linie nicht für die Gründer wichtig, sondern für andere. So fragen beispielsweise Banken und Investoren nach diesem Dokument, um einschätzen zu können, ob sich eine Beteiligung oder Finanzierung Ihres Unternehmens rechnet.

Große Beteiligungsgesellschaften hingegen verlangen meist nur ein sogenanntes Pitch Deck. Darunter versteht man die Darstellung der wichtigsten Kernpunkte auf einigen Folien. Ob man wirklich eine Bankfinanzierung in Anspruch nehmen sollte, ist am Anfang bei kleinen Unternehmungen aber ohnehin fraglich.

Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben: Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu.

3,99 Jetzt buchen

Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch
error: Warnung Der Inhalt ist geschützt!