Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einem einzigartigen Buch-Konzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Bildmaterial erstellt im Rahmen einer kostenlosen Kooperation mit Shutterstock. 
Redaktionelle Bearbeitung: Dieser Beitrag wurde zur Veröffentlichung auf Best of HR – Berufebilder.de® überarbeitet und inhaltlich für das Format angepasst von Simone Janson. Alle Beiträge von Simone Janson

Hier schreibt für Sie:

Galal_Seite_lächelnd_berufebilderMarc M. Galal ist Experte für Verkaufspsychologie und Erfolgstrainer. Der lizenzierter Trainer der Society of NLP (USA) entwickelte auf dieser Basis das Verkaufskonzept nls® neuro linguistic selling. Zahlreiche Unternehmen wie Ikea, Toyota, Nike, Bang und Olufsen, Renault und Credit Suisse setzen ebenso auf die nls®-Strategie wie viele Selbstständige. Als professioneller Redner wurde Marc M. Galal mit dem Qualitätssiegel Top Speaker ausgezeichnet und ist Member der GSA General Speaker Association. Mehr Informationen unter www.marcgalal.comnolimits Alle Texte von Marc M. Galal.

Mit Gelassenheit zum Erfolg: 8 Tipps, um aus Fehlern zu lernen

  • de-cover-comeback
  • de-cover-rock-star
  • de-cover-second-chance.jpg
  • de-cover-lying
  • de-cover-employee-interviews
  • de-cover-sell-yourself
  • de-cover-dealing-boss.jpg
  • de-cover-hierarchy
  • de-cover-door-opener
  • de-cover-perfect.jpg
  • de-cover-onboarding
  • en-cover-do-what-i-want
  • en-cover-it-recruiting-skill-shortage
  • de-cover-like-a-boss
  • de-cover-appreciation
  • de-cover-bad-employers
  • en-cover-concious-communication.jpg
  • de-cover-self-confident
  • de-cover-sandwich
  • de-cover-willpower.jpg

Fehler haben ein negatives Image. Zu Unrecht. Nur durch Rückblick lassen sich Fehler und ihre Auswirkungen richtig einzustufen. Der Fehler ist bereits Vergangenheit. Das Leben passiert in der Gegenwart und Zukunft. Wer zu seinen Fehlern steht, kann diese in positive Energie umwandeln.

Best of HR – Berufebilder.de®

1. Irrtümer verändern die Welt

Dass unsere Welt und unser Leben heute so sind, wie wir es als selbstverständlich annehmen, beruht zu einem großen Teil auf dem Überwinden von Irrtümern und Fehlleistungen.

Lernfortschritte bei Kindern werden sichtbar, weil sie vorher etwas falsch gemacht haben. Dieser Zusammenhang tritt später in den Hintergrund, doch die gemachten Fehler können lebenslang bei der Weiterentwicklung helfen.

2. FEHLER = HELFER

Wir müssen mit unseren Fehlern leben. Jeder Fehler hat nach dem Ursache-Wirkung-Prinzip eine Auswirkung. Akzeptieren wir unsere Fehler und machen wir sie uns als Helfer zunutze, können wir sie künftig vermeiden.

Optisch gelingt dies ganz einfach. Werden beim Scrabble-Spiel die sechs Buchstaben E E F H L R zu Wörtern gefügt, kann daraus sowohl FEHLER als auch HELFER entstehen, ein Anagramm. Der Fehler wird zum Helfer. Ein kleiner Buchstabendreher macht aus dem vermeintlich Bösen etwas Gutes.

3. Erfahrungen sammeln und daraus lernen

Man muss nicht jeden Fehler selbst machen. Auch aus fremden Fehlern lässt sich lernen, indem das Richtige aus dem Falschen herausgearbeitet wird.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Das gespeicherte Negativwissen, also wie etwas nicht ist, nicht funktioniert, welche Strategie nicht zu einer Lösung führt, welches Konzept untauglich ist, weil es die falschen Ergebnisse bringt, wirkt wie eine Art Immunsystem. Geraten wir in eine ähnliche Situation, können wir durch diese Hindergrundinformation unser Handeln so steuern, dass wir denselben Fehler nicht wiederholen.

4. Mein Fehler gehört zu mir

Ist ein Fehler passiert und als solcher erkannt worden, ist die Versuchung groß, jemand Anderen oder die ungünstigen Umstände dafür verantwortlich zu machen. Also die Schuld von sich zu weisen oder auf die Anderen zu schieben.

Kein Wunder, denn lange Zeit war es üblich, Fehler zu bestrafen. Auch in der modernen Office-(Nicht)-Hierarchie wird nur zu gern versucht, sich möglichst umfassend abzusichern, für den Fall, dass ein Fehler eintreten könnte. Einen Fehler einzugestehen erfordert Mut, sich selbst und Anderen gegenüber. Doch das Bekenntnis dazu wird in der Regel mit Respekt honoriert.

5. Negatives in Positives umwandeln

Fehler passieren in den seltensten Fällen aus Berechnung. Kaum jemand tut wissentlich etwas, um Anderen zu schaden. Hinter jedem Verhalten steckt zunächst eine positive Absicht. Selbst wenn diese nicht sofort zu erkennen ist. Im Umgang mit Fehlern hilft es, grundsätzlich von einer positiven Absicht auszugehen. Mit dem Erkennen dessen, was falsch gelaufen ist, beginnt bereits die Umwandlung vom Negativen zum Positiven.

6. Fehler erkennen und vermeiden

Wenn erst bekannt ist, was falsch war, lässt sich dieser Aspekt, dieser Schluss, dieser Schritt künftig vermeiden bzw. anders gestalten. Ist der Auslöser kein Unbekannter mehr, verliert er die Kraft.

Seine Rest-Energie lässt sich (um)lenken. Das Potenzial liegt in der angstfreien Weiterentwicklung. Mit Kreativität und Mut wird neue Kraft freigesetzt, einen neuen Weg zu gehen, eine neue Lösung zu finden.

7. Verhalten ändern

Damit es künftig wirklich besser läuft, muss sich auch das Verhalten ändern. Ist die Bereitschaft dazu vorhanden, ist dies schon der erste Schritt. Nicht umsonst ist das, was wir tun, sehr eng mit unserer eigenen Wahrnehmung verknüpft.

Wer kann schon behaupten, dass er die beste Version von sich selbst ist? Es gibt immer Luft nach oben. Auch in der Auseinandersetzung mit gemachten Fehlern stehen wir vor der Wahl, wie wir auf die erhaltenen Informationen reagieren wollen. Ärgerlich, zweifelnd oder neugierig?

8. Sich weiter entwickeln

Geht der Blick trotz der gemachten schlechten Erfahrungen nach vorne, lassen sich Misserfolge umwandeln. Nur wer sich weiter entwickelt, der bleibt am Puls der Zeit, bleibt konkurrenzfähig und erfolgreich – und zwar in allen Lebensbereichen. So ist von Aristoteles überliefert:

„Einen Fehler durch eine Lüge zu verdecken, heißt, einen Flecken durch ein Loch zu ersetzen.“

Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB): Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu. Sie können auch Text-Reihen erwerben.

3,99 Jetzt buchen

Mehr erfahren – unsere Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

3 Antworten zu “Mit Gelassenheit zum Erfolg: 8 Tipps, um aus Fehlern zu lernen”

  1. Erfolg mit der richtigen Einstellung – 2/3: 8 Tipps, um aus Fehlern zu lernen von
    … via B E R U F E B I L D E R
    – Empfehlenswerter Beitrag 2387CNxN6x

  2. Erfolg mit der richtigen Einstellung – 2/3: 8 Tipps, um aus Fehlern zu lernen von
    … via B E R U F E B I L D E R
    – Empfehlenswerter Beitrag dr5VaF1LhN

  3. Erfolg mit der richtigen Einstellung – 2/3: 8 Tipps, um aus Fehlern zu lernen von Marc M. Galal – Empfehlenswerter Beitrag OUzWzgDS35

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch