EnglishGerman

Change-Management in Unternehmen – 1/7: Lust auf Veränderung?


Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

Flexibilität ist heute schwer in Mode: Die Wirtschaft, der Arbeitsmarkt, ja unser aller Berufsperspektiven ist in einem ständigen Wandel begriffen. Viele müssen sich daher verändern, ob sie wollen oder nicht. Andere haben regelrecht Bock darauf. Und meist ist es dann soweit, wenn die Warnblinkanlage angeht und wir aus dem eingefahrenen Kreis ausbrechen müssen.

change-management_1


Hier schreibt für Sie:

 

53Bertold Raschkowski ist Senior Berater bei der TargetPeople GmbH.

Profil


Werbefreie Texte & weitere Mitglieds-Vorteile

Sie lesen unsere Texte lieber ohne Werbung & Popups, mögen Sonderaktionen & exklusive Previews? Werden Sie einfach & kostenlos Mitglied - hier gehts lang!

Selten einfach, fast immer gut!

Veränderungen sind selten einfach, jedoch fast immer gut! Fürchte dich nicht vor der Veränderung, sondern nur vor dem Stillstand – heißt es.

Was sind eigentlich die Gründe oder Auslöser für eine Veränderung? Welche Umstände bringen uns dazu eine Veränderung herbeiführen zu wollen – oder zu müssen? Zahlreiche Beiträge zum Thema Change-Management finden Sie unter dem Stichwort Change-Management hier im Blog.

Lust auf Veränderung

Sie sind nicht da, wo Sie sein wollen und wollen das verändern: Das kann Ihren Wohnort, Ihren Job (Aufgabe, Einkommen etc.) oder Ihren Gesundheitszustand betreffen. Im Prinzip ein einfacher Soll-/Ist-Vergleich.

Die Erkenntnis einer Soll-/Ist-Abweichung ist jedoch ohne den Willen etwas zu ändern eben nur eine Erkenntnis. Damit kann man unter Umständen eine gewisse Zeit sehr gut leben – wenn die negativen Auswirkungen im Rahmen bleiben; der Veränderungsprozess kommt so gar nicht in Gang. Erst wenn der Wille auch da ist, kann man agieren und den Prozess selber gestalten.

Gezwungen zur Veränderung

Entweder Ihr Arzt legt Ihnen eine Verhaltensänderung ans Herz (passenderweise kann eine Herz-Kreislauferkrankung den Anstoß zu einer Veränderung geben) oder die Geschäftsleitung verlangt eine beinahe unrealistische Umsatz- und Gewinnsteigerung und Ihr Bonus hängt davon ab.

Sie können beides ignorieren. Tun Sie das, erreichen Sie mit Sicherheit irgendwann eine der nächsten Eskalationsstufen, die Sie zum Handeln zwingt. Damit sind Sie stets reaktiv und prinzipiell in einer schlechteren Ausgangsposition als im Falle des Wollens.

Schieflage gibt den Anstoß

Ob Mensch oder Organisation, sehr häufig gibt eine – sagen wir – Schieflage den entscheiden Anstoß für eine nachhaltige Veränderung. Wenn es um Leben und Tod oder Insolvenz oder Weiterführung geht, die Szenarien also nur zwei oder einige wenige Ausgänge kennen, entwickeln wir erstaunliche Ansätze und Energien.

Aus einer anfänglichen Lethargie wird über schlichte Reaktion schließlich (kreative) Aktion. Diese führt dann häufig zu einer sehr positiven Situation. Zum Change-Management in Organisationen empfehlen wir auch diese Studien-Serie

Je größer die Not, desto höher die Akzeptanz

Wenige Alternativen erleichtern und beschleunigen übrigens in der Tat die Entscheidung. Oder ermöglichen Sie erst. Wie häufig ist man schon aus einem Geschäft ohne Einkauf gegangen, weil man sich ob der Auswahl nicht entscheiden konnte?

Machen wir uns nichts vor: Wenn wir Arbeitsplätze oder Leben retten müssen, werden wir eher die Akzeptanz für eine Veränderung finden, als wenn – nach Außen hin – alles in schöner Ordnung ist. Der Zweck heiligt die Mittel, könnte man sagen – oder billigt oder begrüßt sie sogar. Dazu empfehlen wir die Beiträge von Isabel Nitzsche zum Thema Krisenmanagement.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 374 Leser nach Google Analytics
  2. 11 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

  1. Pingback: Change – meine Gastbeiträge « Five by Nine

  2. Wann ist Veränderung angesagt? Ob Mensch oder Organisation – Schieflage = entscheider Anstoß nachhaltiger Veränderung

  3. Holger Froese

    Change – Lust auf Ver änderung (neue Serie): Wann ist Ver änderung angesagt? Kommentiert auf Twitter

  4. Liane Wolffgang

    Change – Lust auf Veränderung (neue Serie): Wann ist Veränderung angesagt?: Flexibilität ist heute schwer in Mod…

  5. KompetenzPartner

    Change – Lust auf Veränderung (neue Serie): Wann ist Veränderung angesagt?: Flexibilität ist heu…
    Kommentiert auf Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.