Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehörte zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte:Bildmaterial erstellt im Rahmen einer kostenlosen Kooperation mit Shutterstock. 

Hier schreibt für Sie:

Stefan Häseli Portrait 1_quadrStefan Häseli ist Berater für Organisationsentwicklung. Seit über 10 Jahren begleitet der von der Universität St. Gallen zertifizierte Coach und Trainer für Führungs-, Kommunikations- und Marketingthemen u. a. namhafte Unternehmen wie Omega, Swatch, Reader’s Digest und die Schweizerische Post. Ausgezeichnet mit dem Internationalen Deutschen Trainingspreis in Gold ist der ehemalige Kabarettist und Buchautor auch als Moderator und Keynot-Speaker im deutschsprachigen Raum gefragt. Mehr Informationen unter www.atelier-ct.ch und www.stefanhaeseli.ch

Agilität am Arbeitsplatz durch Face-to-Face – Kommunikation: Das Ende des Home Office?

Das Arbeiten im Home Office ist seit dem Vorreiter IBM 1980 gang und gäbe. Doch nun ziehen viele Unternehmen wieder zurück, z.B Yahoo. Ärgerlich für viele Arbeitende, die wieder zurück ins Büro müssen. Ein großes Plus jedoch für unsere Alltagskommunikation.

Best of HR – Berufebilder.de®

Home Office: Kommunikation bleibt auf der Strecke

Ein kurzer Arbeitsweg, kein Stau oder überfüllte Busse/ Bahnen. Und ein Arbeitsplatz zuhause, mit Wohlfühlfaktor. Das Home Office hat klare Vorteile. Zwischendrin einfach das Mittagessen kochen, die Kinder abholen oder etwas im Haushalt erledigen ist kein Problem.

Zumindest solange die Arbeit nicht darunter leidet. Damit alles funktioniert, werden feste Richtlinien und Zeiten festgesetzt, zu denen man für Kollegen erreichbar ist. Es gibt aber einen großen Nachteil: Die alltägliche Kommunikation im Büro bleibt auf der Strecke!

Mangelnde Kreativität im Heim-Büro

Auf Dauer wird das kleine Heim-Büro dann doch schnell öde. Es fehlt einfach das Miteinander, der Gedankenaustausch im Büro und das fröhliche Umfeld, das den Alltag dort erst entscheidend macht – und vor allem die Kreativität fördert.

Nicht einmal die Skype-Konferenzen oder alltäglichen Telefongespräche können das ersetzten.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Vertrauen ist gut…

Der Mensch ist auf soziale Kontakte angewiesen, auf merkliche Anerkennung und Wertschätzung. Die Verbundenheit zum Unternehmen wird dadurch nur gestärkt.

Aber gerade Führungskräfte tun sich schwer, den Überblick zu behalten. Welcher Mitarbeiter macht was zuhause? Die Basis des Home Office ist zwar Vertrauen – für viele Unternehmen aber ist Kontrolle einfach besser.

Der Trend Agilität

Agilität steht mittlerweile als Synonym für einen teambasierten Ansatz. Immer mehr Unternehmen setzen auf ein agiles Team statt auf Einzelgänger in ihren Büros. Das funktioniert natürlich dann am besten, wenn die Mitarbeiter räumlich nah zusammen sind.

Dadurch wird fachübergreifendes Arbeiten und einfacher Austausch erst möglich. So herrscht für jeden Transparenz und Entscheidungen können schneller gefällt werden. Durch das sofort verfügbare Feedback werden außerdem Arbeit und Ergebnisse stetig verbessert.

Die Rolle der Face-to-Face – Kommunikation

Neben der Agilität wird auch offensichtlich die Kommunikation im Unternehmen bzw. zwischen den Mitarbeitern wieder besser. Es gibt einen klaren Unterschied zwischen eMail, Telefon- oder Skypegesprächen und dem “klassischen” persönlichen Gespräch.

Stehen wir unserem Gesprächspartner gegenüber, sind wir automatisch viel spontaner, emotionaler und nachlässiger. Schon alleine unsere Sprache verändert sich, je nachdem mit wem wir sprechen und in welcher Position wir uns im Bezug auf unser Gegenüber befinden.

Körpersprache ist ausschlaggebend

Technische Errungenschaften sind toll und haben zweifelsohne ihre Berechtigung im Alltag. Ein großer Nachteil von eMail-Kontakt oder Telefonaten ist jedoch die fehlende Körpersprache. Steht die Person, mit der wir sprechen, vor uns, sehen wir auch deren Gestik und Mimik.

Was in einer Mail geschrieben auf die eine Weise aufgefasst werden kann, ist möglicherweise mit der dazu passenden Körpersprache völlig anders zu verstehen. Sie kann den entscheidenden Hinweis geben, ob wir der Person vertrauen können oder nicht. Alleine deshalb wird keine eMail und kein Telefonat je ein persönliches Gespräch ersetzten können.

Das Ende des Home Office?

Werden wir uns also vom Home Office verabschieden müssen? Sowohl diese Arbeitsform als auch das Arbeiten im Büro haben ihre Vor- und Nachteile. Manche Aufgaben werden effektiver im Team gelöst, andere wiederum alleine im ruhigen Heim-Büro. Eine gute Mischung aus beiden Formen kann die perfekte Arbeitsweise schaffen, um wirklich effizientesten zu arbeiten.

  • Wann ist es sinnvoll persönlich anwesend zu sein?
  • Wann kann ich am besten von Zuhause aus arbeiten?
  • Wer kontrolliert, wer wann, wie und wo arbeitet?
  • Wie kann die wichtige Kommunikation mit den Kollegen gewahrt bleiben?

Sowohl Angestellte, als auch die Unternehmen profitieren davon, wenn sie das ihre Mitarbeiter mit bestem Wissen und Gewissen selbst entscheiden lassen.

Bücher zum Thema

5 Antworten zu “Agilität am Arbeitsplatz durch Face-to-Face – Kommunikation: Das Ende des Home Office?”

  1. Frank Semrau sagt:

    Agilität am Arbeitsplatz durch Face-to-Face–Kommunikation: Das Ende des Home Office? – Empfehlenswerter Beitrag 3DsSoA3MoN via @berufebilder #agilität

  2. Beraternetworking sagt:

    RT @jobcollege: Agilität am Arbeitsplatz durch Face-to-Face–Kommunikation: Das Ende des Home Office? von Stefan Häseli – Empfehlenswerter Beitrag L7jLR2l…

  3. karriere-thurgau.ch sagt:

    RT @jobcollege: Agilität am Arbeitsplatz durch Face-to-Face–Kommunikation: Das Ende des Home Office? von Stefan Häseli – Empfehlenswerter Beitrag L7jLR2l…

  4. Matthias Pawlowski sagt:

    RT @jobcollege: Agilität am Arbeitsplatz durch Face-to-Face–Kommunikation: Das Ende des Home Office? von Stefan Häseli – Empfehlenswerter Beitrag L7jLR2l…

  5. Jobcollege sagt:

    Agilität am Arbeitsplatz durch Face-to-Face–Kommunikation: Das Ende des Home Office? von Stefan Häseli… – Empfehlenswerter Beitrag YBaSlMhqZI

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.