EnglishGerman

Richtig Gut Verkaufen zum Jahreswechsel – 2/2: 6 Tipps zur Umsatzsteigerung im neuen Jahr


Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

Gerade als Verkäufer ist es wichtig, sich kontinuierlich zu verbessern, um neue Kunden zu gewinnen und bereits angeworbene zu halten. Kleine Verbesserungen machen den Unterschied zwischen einem durchschnittlichen und einem Profiverkäufer – ganz ohne Hamsterrad.


Hier schreibt für Sie:

 

Oliver SchumacherOliver Schumacher ist Verkaufstrainer und Speaker.

Profil


Best of HR - Berufebilder

Werbefreie Texte & weitere Mitglieds-Vorteile

Sie lesen unsere Texte lieber ohne Werbung & Popups, mögen Sonderaktionen & exklusive Previews? Werden Sie einfach & kostenlos Mitglied - hier gehts lang!

6 Tipps für das optimale Verkaufsgespräch

Verkaufsgespräche sind in diesem Beruf essentiell. Um zum Jahresbeginn diese wieder anzukurbeln, ist Vorbereitung das A und O.

Dadurch wirken Verkäufer selbstsicherer und können den Kunden besser überzeugen. Doch wie werden Gespräche verbessert und damit einhergehend schlussendlich der Umsatz gesteigert?

1. Aktionen sinnvoll planen

Um den Verkauf wieder ins Rollen zu bringen, denken sich Verkäufer immer wieder neue Aktionen aus. Wichtig hierbei ist aber, dass man diese vorher detailliert plant.

Vorschnelles Handeln kann Verkäufer zum Verhängnis werden, falls die Aktion an Ressourcen scheitert oder zu arbeitsaufwendig ist. Sind jedoch alle Voraussetzungen gegeben, kann sie auch umgesetzt werden.

2. Bloß keine Hemmungen haben

Die Konkurrenz schläft nie. Hat ein Verkäufer Hemmungen, einem Kunden etwas zu verkaufen, tut es ein anderer. Selbst wenn sein Angebot nicht einmal unbedingt besser für den Kunden ist. Es kommt nicht auf das Produkt an, sondern auf den Verkäufer.

Denn der Glaube versetzt bekanntlich Berge. Ist ein Verkäufer gehemmt, wird er lange nicht so überzeugend sein wie andere. Wer offen ist, hat auch mehr Erfolg – wer mit Selbstsicherheit auftritt, strahlt diese auch aus!

3. Jahresziele setzten

(Jahres-)Ziele können beim Jahresauftakt eine bewusste Hilfestellung sein, um von Anfang an zu sehen, wo man hin möchte. Schließlich will ja jeder seine selbst gesteckten Ziele auch erreichen. Wichtig ist aber, hierbei realistisch zu bleiben.

Verkäufer müssen daran glauben, dass sie es schaffen könne. Angst sollte hierbei keinen abhalten! Denn oftmals ist diese nicht nur unbegründet, sondern auch völlig natürlich. Mit genug Beharrlichkeit, aber auch Training kommt jeder Verkäufer an sein Ziel.

4. Seine Kollegen gut kennen

Ist zum neuen Jahr auch ein neuer Verkäufer dazu gestoßen? Seine Bezirksnachbarn zu kennen, kann sehr sinnvoll sein. Jemand könnte Schwachstellen eines Kollegen kennen, die einem selbst nützlich sein könnten – und umgekehrt.

Wahre Profiverkäufer wissen, wo und vor allem mit wem sie Informationen austauschen können und dadurch neue Chancen nutzen. Der Verkauf hat schlichtweg mit Menschen und der Chemie untereinander zu tun.

5. Auf die Umgebung achten

Gerade bei einem Beruf, der stark von der eigenen Stimmung beeinflusst werden kann, ist es wichtig, darauf zu achten, gute Laune zu haben. Kollegen, die einen mit regelmäßigen Gefühlsausbrüchen belasten, wirken sich darauf äußerst negativ aus.

Es ist wichtig, dass Verkäufer erkennen, wann sie ein Gespräch abbrechen sollten. Immerhin wartet schon der nächste Kunde und da ist es von Vorteil, wenn man gut gelaunt auftaucht.

6. Der Umgang mit Kaufkonflikten

Verkäufer schaffen es nicht immer, den Kunden von Produkten zu überzeugen. Bereiten sie sich aber auf solche Kaufkonflikte vor, kommen sie dabei nicht ins Straucheln, sondern können dafür bereits eine Lösung präsentieren.

Wird diese Lösung gekonnt vorgestellt, kann der Kunde oftmals doch noch überzeugt werden, ein Produkt zu kaufen.

Fazit: Ehrlich zu sich selbst sein

Der Beruf Verkäufer ist einer der abwechslungsreichsten und ehrlichsten Berufe, die es gibt. Gerade zum Jahreswechsel ist es wichtig, auch ehrlich zu sich selbst zu sein.

Ist eine Veränderung in der Arbeitsweise notwendig? Ist noch Luft nach oben? Mit diesen Tipps schafft jeder Verkäufer zum neuen Jahr das Beste aus sich herauszuholen.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 11 Leser nach Google Analytics
  2. 22 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

  1. Jobcollege

    Richtig Gut Verkaufen zum Jahreswechsel – 2/2: 6 Tipps zur Umsatzsteigerung im neuen Jahr (Beitrag via Twitter) MUn8InygHI (Beitrag via Twitter) cDKSu2G4Ya

  2. Simone Janson
    Simone Janson

    Richtig Gut Verkaufen zum Jahreswechsel – 2/2: 6 Tipps zur Umsatzsteigerung im neuen Jahr (Beitrag via Twitter) fCjFBKDYMD #Inspiration #Marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.