Uni-Ranking der Top-Hochschulen in Deutschland: Mit Job-Garantie studieren?


Best of HR – Berufebilder.de® organisiert für Sie Ihre Infos nach Wunsch: Ob als Business Media Verlag, eLearning on Demand Plattform, News-Dienst oder Magazin. Herausgeberin ist die deutsche Top20-Bloggerin und Beraterin Simone Janson, referenziert in ARD, ZEIT, Wikipedia.
Bildrechte: Bildrechte bei .

Gestern erschien ein neues Hochschul-Ranking, herausgegeben von unserem Kooperationspartner Universum, access KellyOCG und der Wirtschaftswoche. Für die waren die Top-10-Hochschulen auch sogleich die Job-Garanten für ihre Absolventen. Doch kann man das so sagen – und ist das überhaupt wünschenswert?

Uni-Ranking der Top-Hochschulen in Deutschland: Mit Job-Garantie studieren? Universum_Hochschulranking2014_RankingTop3

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Regelmäßige Sonderaktionen oder News per Newsletter!


Mehr Wissen - PDF-Download, eKurse oder persönliche Beratung

Hier schreibt für Sie: Simone Janson ist Verlegerin, deutsche Top20 Bloggerin und Beraterin für HR-Kommunikation. Profil

Unsere Bücher

Lesen


Best of HR - Berufebilder

Lesen


Lesen


Ranking für Pinguine?

Zur Übersicht

Studierende können sich freuen, wenn man ihnen so einfach und übersichtlich vor die Nase setzt, wo man am besten studieren sollte. Und doch ist so ein Ranking, vor allem garniert mit dem Versprechen "Job-Garantie" auch gefährlich – und zwar auch für Unternehmen. Es suggeriert nämlich: Einfach nach Schema F an der Uni XY studieren – und dann findest Du einen Job.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Regelmäßige Sonderaktionen oder News per Newsletter!

Dabei habe ich erst kürzlich in einem Vortrag von Marcus K. Reif, Personaler bei Ernst und Young erfahren, dass sich Unternehmen dringend Gedanken machen sollten über Diversität: Wichtig seien für Unternehmen nicht Pinguine, die immer wieder neue Pinguine recrutieren, sondern Querköpfe.

Die aber sind häufig auf Umwegen zum Ziel gekommen und mussten dabei immer wieder mit dem eigenen Scheitern fertig werden. Als Beispiel muss man sich nur die Karriere des Managers Thomas Sattelberger anschauen, der es vom Kommunisten in den Vorstand der Telekom schaffte, dort die Frauenquote einführte und sich immer wieder gegen MBA-und Eliten-Ausbildung ausspricht.

Nur wirtschaftsnahe Fächer untersucht

Zur Übersicht

Auch über die Mehtodik des Rankings kann man streiten. Studis Online hat das getan und schimpft:

...überhaupt erscheint die Herangehensweise ziemlich limitiert. Ins Rennen wurden nur wirtschaftsnahe Studienfächer genommen. Die acht Auserwählten unter den Fächern an den Unis sind: Informatik, Maschinenbau, Betriebswirtschaftslehre (BWL), Wirtschaftsinformatik, Elektrotechnik, Volkswirtschaftslehre (VWL), Naturwissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Regelmäßige Sonderaktionen oder News per Newsletter!

Das nur solche Fächer untersucht werden, die für Unternehmen scheinbar interessant sind, ist natürlich konsequent – denn leider wird in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern immer noch viel zu sehr auf das Studienfach geschaut.

Wie subjektiv ist die Bewertung?

Zur Übersicht

Aber mich stört noch etwas anderes: Für das Hochschul-Ranking befragen Universum und access KellyOCG seit 2007 deutschlandweit jährlich nur 500 Personalverantwortliche. Diese Auswahl finde ich ein wenig unrepräsentativ. Und auch subjektiv.

Denn die Ergebnisse geben die Einschätzung der Personaler wieder, welche Universitäten und Fachhochschulen ihre Absolventen am besten für die Bedürfnisse der Unternehmen ausbilden, welche Kriterien für die Auswahl eines Bewerbers wichtig sind und bei welchen Soft Skills sich die Personaler von den Hochschulen mehr Engagement in Hinblick auf die Ausbildung der Studierenden wünschen.

Die sich selbst erfüllende Prophezeiung

Zur Übersicht

Wie ich aus Gesprächen mit vielen Personalverantwortlichen weiß, spielen in solche Einschätzungen aber oft auch ganz persönliche Erfahrungswerte mit hinein: Nicht nur gute oder schlechte Erfahrungen mit den Absolventen dieser oder jener Hochschule, sondern vielleicht hat der Personalverantwortliche selbst an der Hochschule studiert.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Regelmäßige Sonderaktionen oder News per Newsletter!

Er unterhält gute Beziehungen zu den jeweiligen Professoren. Oder schlimmer noch, er kennt solche Rankings und hat sich, oft auch unbewusst, der allgemeinen Meinung über die Hochschule XY angeschlossen. Solche Dinge spielen viel öfter eine Bewertung eine Rolle, als es manchem lieb ist und werden dadurch zur sich selbst erfüllenden Prophezeiung.

Top-Hochschulen mit Job-Garantie?

Zur Übersicht

Welches sind aber nun die Top-Hochschulen mit angeblicher Job-Garantie? Vorneweg das Karlsruher Institut für Technologie (KIT), das in drei Fachbereichen den Spitzenplatz errungen hat. Die auf Ingenieur- und Naturwissenschaften fokussierte Technische Universität belegt in der Einschätzung von mehr als 500 Personalverantwortlichen in Deutschland jeweils den ersten Platz in den Fachbereichen Wirtschaftsingenieurwesen, Maschinenbau und Informatik.

In den Fachbereichen Elektrotechnik und in den Naturwissenschaften nimmt die RWTH Aachen den Spitzenplatz ein. Bei den Fachhochschulen wählten die Personalverantwortlichen die Hochschule Reutlingen in den Fachbereichen Betriebswirtschaftslehre (BWL) und Wirtschaftsingenieurwesen auf den ersten Platz. Einen großen Sprung nach vorn machten die in Berlin ansässigen Universitäten und Fachhochschulen.

Die TU Berlin verbesserte sich in allen Fachbereichen und ist im diesjährigen Ranking in fünf Fachbereichen unter den Top Ten vertreten. Auch der Humboldt Universität Berlin und der FU Berlin gelang der Sprung in die Top Ten in drei bzw. zwei Fachbereichen. Bei den Fachhochschulen kletterte die HTW Berlin im Fachbereich Maschinenbau erstmals auf den Spitzenplatz, eine Verbesserung um acht Positionen im Vergleich zum Vorjahr.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Regelmäßige Sonderaktionen oder News per Newsletter!


Mehr Wissen - PDF-Download, eKurse oder persönliche Beratung

Zur Übersicht


Offline-Download: Diesen Text als PDF herunterladen –  Nutzungsrechte nachlesen. Da wir den Titel dieses Textes aus Datenschutzgründen nicht automatisch übermitteln: Beim im Kauf unter "Interessen" den Titel eintragen, falls Support nötig ist. Nach dem Kauf Text ausschließlich unter dieser URL herunterladen (bitte abspeichern).

3,35 Jetzt buchen


Ihr eKurs on Demand: Wählen Sie Ihren persönlichen eKurs zu diesem oder einem anderen Wunschthema. Als PDF-Download. Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion. Bitte unter "Interessen" den Titel eintragen. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs inklusive Betreuung und Zertifikat – alle weiteren Informationen!

16,20 Jetzt buchen


Berater-Pakete: Sie wollen Ihre Reichweite erhöhen oder als Arbeitgeber Bewerber ansprechen? Für diese und weitere Themen bieten wir spezielle Berater-Pakete (Übersicht) – zum Beispiel ein persönliches Telefonat (Preis gilt pro Stunde).

149,99 Jetzt buchen


berufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)
  1. Victor Jes

    Mit Jobgarantie kann man heute gar nicht mehr studieren, das sollte jedem klar sein!

  2. Pingback: Universum Hochschul-Ranking 2014: Karlsruher Institut für Technologie belegt Spitzenplätze in drei Fachbereichen - Employer Branding Today by Universum Quarterly – Deutschland

  3. Pingback: Umfrage – worauf Personaler bei Bewerbern achten: Gap zwischen Theorie & Praxis | B E R U F E B I L D E R

  4. KompetenzPartner

    Uni-Ranking der Top-Hochschulen in Deutschland: Mit Job-Garantie studieren?: Gestern erschien ... #Beruf #Bildung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.