EnglishGerman

Der Manager der Zukunft – 5/7: Leitthema Führung



Voriger Teil Nächster Teil



Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

Wie aber soll gute Führung in Zukunft denn nun aus sehen? Klar ist, dass Führungskräfte heute schon unter großem Druck stehen, den vielfachen Aufgaben, die an sie gestellt werden, gerecht zu werden. Wie kann man ihnen helfen? leadership02


Hier schreibt für Sie:

 

92 Fiona Elsa Dent ist Direktorin für Executive Education an der Ashridge Business School.

Profil


Best of HR - Berufebilder

Hier schreibt für Sie:

 

vicki_holton Vicki Holton ist Research Fellow an der Ashridge Business School, Großbritannien.

Profil


Werbefreie Texte & weitere Mitglieds-Vorteile

Sie lesen unsere Texte lieber ohne Werbung & Popups, mögen Sonderaktionen & exklusive Previews? Werden Sie einfach & kostenlos Mitglied - hier gehts lang!

Wie kann man Leadership verbessern?

Die Umfrageergebnisse zeigen, dass die Führungsqualitäten sowohl im Hinblick auf den Linienvorgesetzten als auch auf die Top-Führungskräfte der Organisation hoch bewertet werden. Das ist eindeutig eine gute Nachricht, die jeder Organisation gefallen würde.

Die Befragung zur Kommunikation auf oberster Managementebene und zum Führungsnachwuchs zeigt jedoch einige Bedenken auf. Führungsdefizit – viele Manager sagen, dass ihre Organisation nicht genug für die Entwicklung des Führungsnachwuchses tut.

Top-Manager müssen mehr kommunizieren

Ohne diese Investitionen in die Entwicklung der Fähigkeiten und Erfahrungen jüngerer Führungskräfte ist es schwer vorstellbar, wie solche Organisationen weiterhin erfolgreich sein werden.

Ein weiterer Grund zur Besorgnis besteht darin, dass die Befragten feststellen, dass Top-Manager in ihrer Organisation mehr Zeit für die Kommunikation aufwenden müssen. Es ist nicht nur eine Frage der Zeit, sondern auch eine Frage der Klarheit über die Botschaften, die das Top-Management der Belegschaft vermitteln will.

Führungsdefizite

Die Umfrageergebnisse deuten darauf hin, dass es für viele Führungskräfte Anzeichen von Belastungen und Druck gibt. Fast die Hälfte der befragten Manager gibt an, dass ihre Organisation die virtuelle Teamarbeit nicht ausreichend unterstützt. Wenn virtuelle Arbeit für Unternehmen von entscheidender Bedeutung ist – und das ist sicherlich ein wachsender Trend für viele heutzutage -, dann ist es seltsam, dass die Unterstützung hinter dem zurückbleibt, was Manager sagen, dass sie ihnen helfen müssen, in diesen Rollen effektiver zu sein.

Das erklärt vielleicht auch, warum so viele Organisationen sagen, dass sie immer noch mit virtuellen Teams kämpfen! Eine Reihe von Optionen – von Trainingsmaßnahmen bis hin zu individuellen Coachings – kann hier Abhilfe schaffen. Eine direkte Frage, die in Organisationen selten gestellt wird, lautet:“Welche Hilfe wünschen sich virtuelle Teamleiter?

Manager unter Druck

Unsere Untersuchung hat eine Reihe von Problemen für Manager aufgezeigt, die unserer Meinung nach ernsthaft in Betracht gezogen werden müssen. Ein Aspekt besteht darin, die Möglichkeiten zur Entwicklung der Resilienz unter den Mitarbeitern genauer zu untersuchen, insbesondere die Möglichkeiten, um sicherzustellen, dass die Arbeit des Managers einfacher, einfacher und unkomplizierter ist.

Eine Verbesserung der Ausbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten würde dazu beitragen, da sich dadurch die individuellen Fähigkeiten und die Managementfähigkeiten des Einzelnen verbessern. Die Schaffung stärkerer Unterstützungsnetzwerke für Führungskräfte – mit ihrem Chef, anderen Führungskräften und Trainern – könnte alle helfen, damit sie sich nicht isoliert fühlen. Viele Manager im Ashridge Management Index fungieren als Coaches für Kollegen. Wir stellen aber auch fest, dass die Mehrheit gerne selbst coachen möchte.

Unsere Empfehlung: Coaching on Deman

Jede Organisation könnte Coaching „on demand“ anbieten, das den Führungskräften zur Verfügung steht, die dachten, dass sie davon profitieren könnten. Coaching für Leistungstraining ist eine großartige Möglichkeit, die Managementfähigkeiten zu verbessern.

Eine weitere Option, die in einer Organisation eingeführt wird, ist ein Dialog „, bei dem die Mitarbeiter regelmäßig Projekte, Forschung und neue Ideen einer Gruppe von Führungskräften vorstellen. Es ist kein Fortschrittsbericht, sondern eine Chance, Ideen aufzuspringen, informell über die laufenden Arbeiten zu diskutieren und ihren Ruf und ihre Glaubwürdigkeit zu stärken.

Unsere Empfehlung: Blick in die Zukunft. Investieren Sie in das Wachstum und die Entwicklung der nächsten Generation von Führungskräften.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 38 Leser nach Google Analytics
  2. 11 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

  1. Simone Janson
    Simone Janson

    Der Manager der Zukunft – 5/7: Leitthema Führung – (Beitrag via Twitter) W92QljiIZD

  2. BEGIS GmbH

    Der Manager der Zukunft – 5/7: Leitthema Führung von
    Fiona Elsa Dent & Vicki Holton

    via @berufebilder (Beitrag via Twitter) bHEmQ0U1zA

  3. Thomas Eggert
    Thomas Eggert

    Der Manager der Zukunft – 5/7: Leitthema Führung von
    Fiona Elsa Dent & Vicki Holton

    via @berufebilder (Beitrag via Twitter) rPZFZyu2zB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.