EnglishGerman

Datenschutzgrundverordnung - DSGVO: Last Minute Tips & Apps


Top20 deutscher Bloggerinnen, referenziert in ZEIT, Wikipedia & Blogger-Relevanz-Index, Seit 15 Jahren Wandel der Arbeitswelt: Beratung, Bücher, News-Dienst Best of HRSeminare & Locations.
Offenlegung & Bildrechte:  TeamDrive hat unseren Produkttest durch kostenlose Nutzung der Software unterstützt, Bildmaterial von Neulandlotse.

Diese Woche ist es endlich so weit. Die von vielen gefürchtete und daher heiß diskutiert DSGVO tritt in Kraft. Daher noch einmal einige Last-Minute-Tips:



Hier schreibt für Sie: Simone Janson, deutsche Top20 Bloggerin, Auftritte in ARD, gelegentlich Artikel für WELT, ZEIT, WIWO, t3n, W&V, macht Best of HR - Berufebilder.de & HR-Kommunikation. Profil

Weitere Infos & Leistungen? Werden Sie Mitglied oder profitieren Sie von unserem regelmäßigen Newsletter!

DSGVO - Zwischen Panik & Beruhigung

Viel wurde über die DSGVO geschrieben und diskutiert. Vieles informative, aber auch Widersprüchliches. Einige beruhigende Stimmen wie dieses Video, das ich aus dem Facebook-Stream von Anni Roolf herausgepickt habe, aber auch einiges an Panikmache - so z.B. Aussagen wie "Selbst die Annahme einer Visitenkarte könnte zum Problem werden", die in dieser Form natürlich übertrieben spitzfindig sind.

Und nicht wenige Beratungsdienstleistungen und DSGVO-Last-Minute-Rundum-Sorglos-Anti-Panik-Paket sind rund um die DSGVO entstanden - wie seriös solche kurzfristigen Geschäftsideen in der Realität nun tatsächlich sind, mag jeder für sich selbst beurteilen.

Neues zur DSGVO

Genau deshalb hat sich auch Best of HR - Berufebilder.de bislang mit Tipps zurückgehalten. Genau deshalb möchte ich an dieser Stelle auch gar nicht die zigste Tippliste mit DSGVO-Tipps aufstellen, sondern vor allem auf ein Paar gut gemacht Tipps und Tutorials hinweisen und ein paar Tipps geben, die ich in dem Zusammenhang so vorher noch gar nicht gelesen habe.

Besonders schön und Treffend ist z.B. der Beitrag von Dominik Ley auf Gruenderwelt, der schreibt:

"Man könnte meinen, die Welt geht am 25.05.2018 unter, wenn man sich die ganzen Berichte zum Thema DSGVO anschaut... Auch im Zusammenhang mit der DSGVO wird alles nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Das geht insbesondere auch aus den Gesprächen, die ich mit dem Landesdatenschutzbeauftragten von Rheinland Pfalz, Prof. Dr. Dieter Kugelmannsowie mit zahlreichen Juristen geführt habe."

Was von Behörden zu erwarten ist

Im folgenden Teil gibt Ley durchaus fundiert recherierchte Entwarnung, wenn es um die Risiken von Prüfungen und Abmahnungen geht. Der wohl interessanteste Satz aus den Gesprächen, die Ley mit Datenschutzbeauftragten führte, ist folgender:

"Wer in Sachen DSGVO nicht tätig werden wird, muss sich bei einer Prüfung der Behörde ganz warm anziehen, dann wird es sehr teuer werden, aber wer das tut, was in seiner Macht steht und sich bemüht, braucht keine Angst zu haben."

DSGVO-Checkliste: Tipps zur Umsetzung

Positiv sind mir darüber hinaus zwei Artikel mit konkreten, ausführlichen Tipps zur Umsetzung aufgefallen in Form von Checklisten aufgefallen, auf die ich in den folgenden Abschnitten noch einmal hinweisen möchte - natürlich ohne Gewähr für Richtigkeit:

Zunächst die sehr ausführliche DSGVO-Checkliste von Kerstin Paar, die sehr akribisch nützliche Informationen & To-Do's zum Thema zusammengetragen hat - Danke für die Arbeit.

Und dann die Linksammlung und Checkliste zur DSGV von Blogmojo. An anderer Stelle erklärt die Seite z.B. auch, wie man Youtube-Videos datenschutzkonform einbettet.

Cloudsoftware DSGVO-konform nutzen

Ein Thema, dass mir bislang viel zu selten unterkam, sind Apps und Softwareprodukte. Viele Produktivitäts-Apps beispielsweise sind aus unserem täglichen mobilen Workflow nicht mehr wegzudenken, denn sie erleichtern unsere Arbeit ungemein. In dIesem Zusammenhang ganz vorne mit dabei sind Cloud-Anwendungen, die leider nur allzu oft von amerikanischen Anbietern auf den Markt gebracht und auch dort gehostet werden. Und auch wenn viele US-Anbieter mittlerweile datenschutzkonform nach europäischem Recht sind - warum auf eine US-Lösung zurückgreifen, wenn es auch gute deutsche Anbieter gibt?

Eine solche Anwendung aus Deutschland, die ich seit diesem Jahr nutze, um meine Daten auf verschiedenen Endgeräten abzugleichen, ist TeamDrive: TeamDrive ist HIPAA-konform und verschlüsselt Daten vor dem Upload mit einem AES-256 Algorithmus verschlüsselt TeamDrive Ihre Daten vor dem Upload.

Datenschutz und Produktivität - kein Widerspruch

Laut Anbieter ist der Service dabei nicht nur DSGVO-Konform, sondern bietet auch eine „Zero-Knowledge“-Privacy. Das bedeutet, dass der Anbieter zu keiner Zeit Kenntnisse über den Inhalt Ihrer Daten erlangen kann oder Einblick hat, mit wem Sie zusammenarbeiten. Alle Schlüssel sind exklusiv auf Ihrem Computer hinterlegt, so dass weder die NSA noch andere Institutionen Ihre Daten entschlüsseln können.

Praktisch dabei: Wenn ich eine Datei auf einem Computer ändere, wird diese auf allen anderen Systemen auch synchronisiert. Dabei gibt es die Software für alle gängigen Betriebssysteme, d.h. Windows, Mac OS X, Linux, Android, iOS. Was für mich dabei besonders praktisch ist: Auf meinem Handy sind die Daten zwar auch Verfügbar, belasten jedoch den Speicher nur, wenn man sie auch offline verfügbar macht.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.