Zum Artikel

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Bildmaterial erstellt im Rahmen einer kostenlosen Kooperation mit Shutterstock. 

Hier schreibt für Sie:

71Karin Lohner ist Executive Coach, DCV zertifizierter Senior- und Lehrcoach, Speakerin, Dozentin und Autorin.Karin Lohner ist Expertin für Essential Leadership Coaching. Die Diplom-Dolmetscherin und Betriebswirtschaftlerin war 25 Jahre in Positionen in Industrie und Wirtschaft in den Bereichen Weiterbildung, Marketing und Vertrieb tätig. 6 Jahre lang leitete sie die Unternehmensakademie eines Automobilzulieferers. Danach folgten Ausbildungen zum Individualpsychologischen Berater und professionellen Coach. Seit 16 Jahren ist sie als Executive Coach und Lehrcoach im Sinne des “Pure Coaching” tätig, drei Jahre davon in USA. 2003 gründete sie Lohner Coaching mit Sitz in München und bildet selbst auch zum vom DCV zertifizierten systemischen Coach CCC® aus. Karin Lohner ist Mitglied der German Speakers Association und im Deutschen Coaching Verband DCV. Ihre Auftritte und Coachings führt sie in Deutsch und Englisch durch. Mehr Informationen unter www.lohnercoaching.de/

Führungskompetenz der Zukunft und Essential Leadership: Glaubwürdige Chefs

Führung wird sich in Zukunft radikal verändern müssen. Was helfen kann, ist Essential Leadership – das ist nicht nur irgendeine Methode, viel mehr ist es eine innere Haltung und ein Zustand.

Best of HR – Berufebilder.de®

Definition Essential Leadership

Essential Leadership – wieder so ein neumodisches Schlagwort aus dem Management-Sprech? Doch Essential Leadership ist viel mehr:

Ein Essential Leader ist ein Menschenkenner und versteht es, die Menschen ihrem Wesen nach zu führen und zu leiten. Sein Interesse gilt der Essenz und der Einzigartigkeit, er ist in der Lage, sie mit Andersartigkeit zu verbinden und damit Kooperation und Synergien im Unternehmen zu initiieren.

Leader oder Manager?

Management ist ein Handwerk – Führung eine Kunst. Deshalb sind auch die Fähigkeiten, die ein Manager braucht, unterschiedlich zu denen, die einen guten Leader ausmachen. Diese Haltung ist völlig geschlechtsunabhängig.

Im Essential Leader sind auch alle weiblichen Führungskräfte ganz selbstverständlich mit integriert. Ich habe deshalb auf die Abgrenzung bewusst verzichtet und den Essential Leader als integrative Bezeichnung gewählt.

Die Unterschiede zwischen leiten und managen?

Leadership ist zum Beispiel ohne Problem möglich, wenn ich von der Sache oder dem Produkt im Detail nicht alles verstehe.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Denn Leadership wendet sich nicht an Abläufe, Prozesse, Qualität, Termine oder Methoden – Leadership wendet sich an die Menschen und ihre Bereitschaft, die Dinge in die Hand zu nehmen, mutig voranzuschreiten und Herausforderungen gerne anzunehmen.

Was ist managen?

Um die Details der Abwicklung und der Einhaltung von Zielen und Messgrößen kümmert sich dann der Manager.

Es gibt Situationen im Unternehmensalltag, in denen ein Manager Leadership übernehmen muss und ein Leader auch mal Manager zu sein hat. Wichtig dabei ist, dass er sich jeweils der Rolle entsprechend verhält und die passende innere Haltung dazu einnimmt.

Die eigene Rolle richtig ausführen

Das kann ein Dilemma sein, wenn wir die unterschiedlichen Bedeutungen der Rollen vermischen. Das ist deshalb so wichtig, weil die Umgebung uns in der Art, wie wir uns gerade verhalten, wahrnimmt und auch so einordnet.

Manager setzen die Fähigkeiten und Kompetenzen der Menschen an der richtigen Stelle ein, gute Leader bringen Menschen in einen inneren Zustand des Wollens, der Bereitschaft aus dem Gefühl der Zugehörigkeit zur Gemeinschaft dieses Unternehmens. Im regulären betrieblichen Umfeld nennen wir das Persönlichkeit des Menschen.

Mit Blick für das Wesentliche

In dieser breit gefächerten Persönlichkeit eines Menschen liegt aber auch das, was wir sein Wesen oder seine Essenz nennen. Wenn es gelingt, diese Essenz anzusprechen und zu verstehen, sind außergewöhnliche Folgen, will heißen Erfolge, möglich.

Das ist das erklärte Ziel des Essential Leaders. Er kümmert sich um das WESENtliche im Menschen und diese Essenz, die ihn ausmacht.

Mehr Glaubwürdigkeit für Führungskräfte

Dazu braucht er ein vertieftes Wissen über die Struktur der Menschen um ihn herum und wie sie denken und folgerichtig handeln. Re-Aktionen folgen immer einer Aktion und seine richtigen Aktionen sind für den Essential Leader von größter Bedeutung.

83% der Mitarbeiter wünschen sich mehr Glaubwürdigkeit für ihre Führungskräfte. Das bedeutet, dass mehr als drei Viertel der Mitarbeiter überzeugt sind, dass ihre Chefs nicht ganz ehrlich sind. Das ist eine schockierende Zahl. Und sie zeigt, wie wichtig Glaubwürdigkeit für einen Essential Leader ist.

Sind Chefs Lügner?

Heißt das nun, dass die meisten Führungskräfte ihre Mitarbeiter bewusst hinters Licht führen wollen? Ich denke nein. Das Problem ist, dass in der Vielfalt und Schnelligkeit des Führungsalltags einfach Dinge mal schnell gesagt werden.

Oft sind sie genauso schnell wieder vergessen, weil sie schnell wieder an Bedeutung verlieren, wenn etwas anderes wichtiger wird oder zumindest so erscheint. Leider vergisst sie nur der Sender schnell, nicht so der Empfänger.

Jedes Angebot schafft eine Erwartung

Zusagen, ja bereits Angebote schaffen Erwartungen. Erwartungen an und für sich sind noch nichts Schlechtes. Sie bekommen nur eine kritische Größe wenn sie enttäuscht werden. Denn jeder Konflikt, wirklich jeder, basiert auf einer enttäuschten Erwartung.

Und Erwartungen haben beim Empfänger eine lange Halbwertszeit. Im Essential Leadership ist es deshalb entscheidend, die Glaubwürdigkeit zu behalten. Dazu gilt es, eine genaue Selbstwahrnehmung zu entwickeln, was wir “von uns geben”.

Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben: Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu.

3,99 Jetzt buchen

Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen

13 Antworten zu “Führungskompetenz der Zukunft und Essential Leadership: Glaubwürdige Chefs”

  1. Vera sagt:

    Essential Leadership – was für ein Wort. Etwas mehr stehen zu den eigenen Überzeugungen als Chef und Führungskräft täte es auch.

  2. Paola Wielgus sagt:

    Man liest ja im Internet sonst sehr, sehr viel Mist, aber Ihre Seite bildet da wirklich die rühmliche Ausnahme. Bin gerade sehr froh, diese gefunden zu haben.

  3. Poldi sagt:

    Sehr coole Seite hier.

  4. Cordula Nussbaum sagt:

    6 Schritte zur Führungskompetenz der Zukunft – 1/7: The Art of Essential Leadership #g

  5. Cornelia Topf sagt:

    6 Schritte zur Führungskompetenz der Zukunft – 1/7: The Art of Essential Leadership #g

  6. Monika Paitl sagt:

    6 Schritte zur Führungskompetenz der Zukunft – 1/7: The Art of Essential Leadership #g

  7. KarinLohner sagt:

    Exzellentes Werkzeug ist hervorragend – nicht in den richtigen Händen ist es wertlos. Das gilt auch für Führung.

  8. KarinLohner sagt:

    "Essential Leadership" – neumodisches Schlagwort aus dem Management-Sprech? Mitnichten schreibt berufebilder.de

  9. KarinLohner sagt:

    "Essential Leadership" ist weniger Methode als innere Haltung der Führungskraft

  10. Felix Schorre sagt:

    6 Schritte zur Führungskompetenz der Zukunft – 1/7: The Art of Essential Leadership

  11. karriere-thurgau.ch sagt:

    6 Schritte zur Führungskompetenz der Zukunft – 1/7: The Art of Essential Leadership #g

  12. Liane Wolffgang sagt:

    6 Schritte zur Führungskompetenz der Zukunft – 1/7: The Art of Essential Leadership: Essential Leadership – wied…

  13. Simone Janson sagt:

    6 Schritte zur Führungskompetenz der Zukunft – 1/7: The Art of Essential Leadership #g

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch
error: Warnung Der Inhalt ist geschützt!