Besser arbeiten, Infos nach Wunsch! Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das z.B. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARDFAZZEITWELTWikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Bildmaterial erstellt im Rahmen einer kostenlosen Kooperation mit Shutterstock. 

Hier schreibt für Sie:

Oliver SchumacherOliver Schumacher ist Verkaufstrainer und Speaker.Der Sprechwissenschaftler (M.A.) und Betriebswirt (FH) arbeitete 10 Jahre im B2B-Außendienst für die Markenartikelindustrie. Heute gibt der fünffache Buchautor praxiserprobte Tipps und Strategien zu den Themen Neukundengewinnung, Angebotsmanagement und Preisverhandlung. Seine Hauptklientel sind klein- und mittelständische Unternehmen, die einen eigenen Außendienst haben. Mehr Informationen unter www.oliver-schumacher.de/

Umsatzsteigerung durch Neu-Kunden-Gewinnung: 5 Tipps zur Akquise

Kunden sind (k)eine planbare Größe. Sie kommen und gehen. Schon deshalb ist eine systematische Neukundengewinnung notwendig. Doch aus Angst vor einer Zurückweisung scheuen sich oft selbst versierte Verkäufer neue Interessenten anzusprechen.

Best of HR – Berufebilder.de®

Kein Konjunkturprogramm für Mitbewerber

Warum vernachlässigen so viele Verkäufer das Thema systematische Neukundengewinnung? Dafür gibt es unterschiedliche Gründe.

Gar nicht so selten haben selbst langjährige Verkäufer Angst vor der Ansprache fremder Menschen und können mit einer Ablehnung nicht gut umgehen. Andere wieder befürchten, dass gleich beim Erstkontakt ein zu niedriger Preis erwartet wird und dann die Argumente fehlen.

Sichere Kunden gibt es nicht

Kein Anbieter kann darauf vertrauen, dass ihm seine Kunden auf Dauer sicher sind. Von heute auf morgen kann es passieren, dass ein wichtiger Kunde wegbricht.

Dabei muss noch nicht einmal der Verkäufer etwas falsch gemacht haben. Ein Kunde wird von einem anderen Unternehmen aufgekauft, geht in die Insolvenz oder der Einkäufer wechselt und will mit neuen Lieferanten arbeiten.

Druck bei der Akquise vermeiden

Wenn Verkäufer erst dann Neukundenakquise betreiben, wenn sie wirklich Umsatz brauchen, stehen sie unter Druck. Verkäufer, die auf Aufträge angewiesen sind, wirken auf ihren Verhandlungspartner nicht attraktiv und oft genug erkaufen sie sich neue Kunden nur über hohe Rabatte.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Wer sich hingegen regelmäßig bei potentiellen Kunden ins Gespräch bringt, seine entscheidenden Mehrwerte kennt und kommuniziert, wird automatisch über kurz oder lang neue Kunden gewinnen. Denn wer auf neue Kunden nicht krampfhaft angewiesen ist, tritt souveräner auf und steigert so seine Attraktivität bei seinen Wunschkunden.

Die eigene Erfahrung nutzen

Jeder Verkäufer weiß eigentlich, dass es sinnvoll ist, sich in die Lage des Kunden hineinzuversetzen. Doch kaum jemand tut es wirklich und hundertprozentig. Machen Sie die Probe aufs Exempel und suchen einen Lieferanten für ein bestimmtes Problem, das Sie gerne gelöst bekommen würden.

Sie werden merken, wie anspruchsvoll es ist, Vertrauen in den richtigen Anbieter zu finden. Lernen Sie aus diesen Erfahrungen – und machen Sie es Ihren Kunden leichter zu Ihnen zu kommen.

Fünf Tipps zum Gelingen der Neukundengewinnung

Kunden kaufen immer. Die Frage ist nur: was von wem? Wer ein gutes Angebot hat, ist moralisch dazu verpflichtet, es vorzustellen. So gelingt die (Neu-)Kundengewinnung leichter:

  1. Kundenrelevante Stärken kommunizieren: Für Kunden ist es manchmal sehr anspruchsvoll, gute Angebote von weniger guten Angeboten zu unterscheiden. Damit ist nicht schwerpunktmäßig der billigere Preis gemeint, sondern der entscheidende Mehrwert, der für Interessenten relevant ist.-> Prüfen Sie, ob aus Ihren schriftlichen Angeboten, Imagebroschüren und der Webseite leicht zu erkennen ist, wann und weshalb Sie der richtige Anbieter sind!
  2. Expertise unter Beweis stellen: Über Erfolg zu reden, ist das eine; Kunden nachweislich erfolgreich zu machen, das andere. Mit Bildern, Statements, Auszeichnungen und vielem mehr kann potentiellen Kunden das Gefühl der Sicherheit vermittelt werden, dass sich der Lieferantenwechsel lohnt.-> Ist in Ihrem gesamten Auftritt (Schriftverkehr, Webseite, Firmenwagen, …) die Professionalität und Kompetenz klar erkennbar?
  3. Zielgruppen exakt definieren: Ob Telefonanrufe, Mailings, Messeauftritte oder andere Maßnahmen der Kundengewinnung: Niemand kann für alle der richtige Anbieter sein. Wichtig ist daher, dort zu sein, wo die entsprechende Zielgruppe sitzt, die optimal in das Beuteschema des Anbieters passt.-> Kennen Sie die Unternehmen, für welche Sie der optimale Lieferant wären – und kennen diese mittlerweile auch Sie?
  4. Schweigen nicht mit Zuhören verwechseln: Menschen kaufen von Menschen. Doch gerade im Verkauf ist es üblich, dass Anbieter ihre potentiellen Kunden „totquatschen“, statt mit diesen in einen echten Dialog zu treten. Ein origineller Gesprächsaufhänger hilft, die Aufmerksamkeit des Wunschkunden zu gewinnen.-> Welche Herausforderung haben Ihre Wunschkunden und wie können Sie diesen im Erstkontakt wertschätzend bewusst machen, dass Sie die optimale Lösung sind?
  5. Nicht nur labern, sondern auch liefern: Den Auftrag zu bekommen, ist das eine; diesen auch zur vollsten Zufriedenheit zu erfüllen, das andere. Ein Hauptgrund, warum viele Kunden ihrem Lieferanten treu bleiben, auch wenn sie mit ihm nicht zu hundert Prozent zufrieden sind, ist der, dass sie Angst haben, dass nach einem Wechsel alles noch schwieriger und komplizierter wird.-> Wie können Sie sicherstellen, dass Sie auch wirklich das realisieren, was Sie bei der Akquise in Aussicht gestellt haben?

Neukundengewinnung geht auch die Verkaufsverantwortlichen an

  • Geben Sie Ihren Verkäufern Zeit für die Neukundengewinnung. Fordern Sie aber gleichzeitig den regelmäßigen Nachweis ihrer Aktivitäten ein.
  • Identifizieren Sie gemeinsam Wunschkunden und besprechen Sie mit Ihren Mitarbeitern Strategien zur Neukundengewinnung.
  • Überlegen Sie sich Kundenbindungsmaßnahmen für Ihre besten Kunden – denn Ihre besten Kunden sind die Wunschkunden Ihrer Mitbewerber.

Verkäufer können nur so gut sein wie ihr Unternehmen

Verkäufer können nur so gut sein, wie das Unternehmen und die Verantwortlichen, die dahinterstehen. Der Erfolg des Verkäufers beruht nicht zuletzt darauf, dass er in seiner Person das Bindeglied zwischen zwei Geschäftsbetrieben bildet. Wie jeder Mensch, verfügt er über Stärken und Schwächen.

Werden letztere von seinem Unternehmen nicht nur wahrgenommen, sondern durch entsprechende Unterstützung und durch gute Strategien positiv beeinflusst, kann daraus eine langfristig gewinnbringende Konstellation erwachsen. Für den Verkäufer, für den Unternehmer und nicht zuletzt auch für den Kunden.

Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben: Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu.

3,99 Jetzt buchen

Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen

2 Antworten zu “Umsatzsteigerung durch Neu-Kunden-Gewinnung: 5 Tipps zur Akquise”

  1. Sabine Bluemel sagt:

    Prodkutivität und Effizienz werden in unserem durchorganisierten und vollautomatisierten Arbeitsleben immer wichtiger, der Mensch bleibt auf der Strecke. Sehr schade!

  2. Hobert Kawachi sagt:

    Vielen Dank für Ihren tollen Beitrag! Ich habe es wirklich genossen, ihn zu lesen, Ihre Schreibe ist einfach großartig.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.