Zum Artikel

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Die AVM Computersysteme Vertriebs GmbH hat uns mit kostenlosen Testgeräten unterstützt, die wir im Rahmen des Tests bis zur Unbrauchbarkeit geprüft haben. Die Chal-Tec GmbH hat uns mit mehreren kostenlosen Testgeräten unterstützt, die wir im Rahmen des Tests bis zur Unbrauchbarkeit geprüft haben. Hama hat uns mit mehreren kostenlosen Testgeräten unterstützt. 

Hier schreibt für Sie:

Simone Janson ist VerlegerinBeraterin und eine der 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen laut Blogger-Relevanz-Index. Sie ist außerdem Leiterin des Instituts Berufebilder Yourweb, mit dem sie Geld für nachhaltige Projekte stiftet. Laut ZEIT gehört ihr als Marke eingetragenes Blog Best of HR – Berufebilder.de® zu den wichtigsten Blogs für Karriere, Berufs- und Arbeitswelt. Mehr zu ihr im Werdegang.

Die 6 Besten Job-Helfer im Büro: Technische Geräte auf die Sie nicht verzichten sollten {Review}

Kein Büro kommt heute mehr ohne eine Vielzahl an technischen Helfern aus. Doch welche sind unbedingt nötig? Wir zeigen ihnen 5 Geräte, die unserer Meinung nach in jedes Büro gehören.

Best of HR – Berufebilder.de®

Helfer im Büro: Zwischen WLAN und leiblichem Wohl

In Testberichten werden oft die neusten Handys und Tablets vorgestellt, doch in jedem Büro gibt es viele andere kleine und große Geräte, die auf keinen Fall fehlen dürfen.

Dazu gehören z.B. nützliche kleine Helfer im Umgang mit PC und Handy, Helfer für das Internet, aber auch Geräte, die für unser leibliches Wohl und damit für unsere Produktivität bei der Arbeit zuständig sind. Wir stellen 5 dieser Geräte vor, die in keinem Büro fehlen dürfen.

1. WLAN-Stick

Unabdingbar ist ein guter WLAN-Stick: Dabei muss schnell nicht immer zwangsläufig besser sein, viel mehr kommt es auf eine intelligente Nutzung der vorhandenen Internet-Geschwindigkeit an.

Der FRITZ!WLAN Stick AC 430 MU-MIMO zum Beispiel bietet eine solche intelligente Funktion: Der WLAN Stick funkt je nach Bedarf über die 2,4- oder 5-GHz-Frequenz. Dank der neuen Technologie Multi-User MIMO können Router Daten auch gleichzeitig mit mehreren Geräten austauschen. So wird die Kapazität im gesamten WLAN gerade beim gleichzeitigen Einsatz mehrerer Geräte besser genutzt. Da lässt sich die im Vergleich zu anderen WLAN-Sticks geringere Geschwindigkeit  von maximal 433 MBit/s verschmerzen.

2. USB-Hub

Als Blogger verbringen Sie viel Zeit mit Kabeln. Sie müssen ein USB-Kabel und ein Audiokabel mit sich führen, um Ihren iPod und Ihre Audiogeräte anzuschließen. Sie brauchen ein USB-Kabel und ein Ladekabel, um Ihr iPhone aufzuladen. Sie brauchen ein Kabel, um Ihre Kamera anzuschließen und ein Kabel, um Ihren Drucker anzuschließen. Sie brauchen ein Kabel, um Ihren Computer anzuschließen und ein Kabel, um Ihren Laserdrucker anzuschließen. Und dann gibt es noch all die anderen Kabel, die Sie je nach den Geräten, die Sie besitzen, benötigen könnten. Für all diese Probleme gibt es eine Lösung: Sie heißt USB-Hub.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Dieser USB-Hub wird genau dann tätig, wenn man sich wieder einmal fragt, was man tun muss, wenn man mehr USB-Geräte hat, als USB-Anschlüsse vorhanden sind. Der schicke Hama USB-3.1-Hub/Kartenleser inklusive USB-C-Adapter USB-Hub löste für mich ein ständiges Problem: Zu viele USB-Geräte, vor allen in Form von externen Festplatten, bei zu wenigen Anschlüsse.

Das kleine Gerät verfügt über Anschlüsse für bis zu 3 USB-Geräten (z.B. USB-Speicherstick, Maus, Tastatur) mit dem schnellen USB 3.1.-Standard, aber auch zum gleichzeitigen Auslesen und Beschreiben von SD-/microSD-Speicherkarten und bringt einen zusätzlichen USB-C-Adapter für Geräte mit USB Type-C Schnittstelle mit.

Best of HR – Berufebilder.de®

3. Arbeiten beim Zugfahren mit Noise Cancelling Kopfhörer

Zugfahrten eignen sich perfekt zum Arbeiten – eigentlich. Gerade auf innerdeutschen Strecken fahre ich persönlich sogar lieber Zug als zu fliegen. Der Hauptgrund dafür ist, dass ich in der deutschen Bahn vergleichsweise bequem arbeiten kann. Wären da nur nicht die Mitfahrer – manchmal zumindest: Schreiende Kinder, laut telefonierende Geschäftsleute oder Vereinsausflüge mit entsprechendem Alkoholpegel – alles schon dagewesen. Können Noise-Canelling-Kopfhörer hier Abhilfe schaffen? Und wie groß ist der Unterschied zu herkömmlichen Kopfhörern?

Daher habe ich mich gefreut, dass mir die Chal-Tec-GmbH einen Noise Canceling-Kopfhörer ihrer Mark Auna zur Verfügung gestellt hat. Dabei handelt es sich um kabellose Bluetooth 4.1 Kopfhörer mit aktiver Geräuschdämpfung: Laut unternehmen sollen sie bis zu 85% lästiger Nebengeräusche wie Gespräche im Zug aber auch Motorenlärm von Flugzeugen, Bussen oder U-Bahnen abdämpfen. Ich bin gespannt. Die Kopfhörer machen einen guten Eindruck: Sie sind flach klappbar für platzsparende Verstauung bei Nichtnutzung und werden inklusive Hardcase für den sicheren Transport geliefert. Mit Maßen zwischen 21,5 x 18 cm und 20 x 15,5 cm in eingeklapptem Zustand vergleichsweise kompakt. Das Hardcase kommt übrigens auf 8,5 x 5 x 22,5 cm (BxHxT) und wiegt – wie die Kopfhörer auch – 200 g, mit Hardcase und Kopfhörer kommt man also auf 400 g.

Im Inneren des Hardcase gibt es neben Platz für die Kopfhörer eine kleine Tasche für die Kabel und die Adapterstecker. Denn mitgeliefert wird auch ein 1,5m langes Kabel mit 3,5mm Klinken-Ausgang. Da längst nicht alle Geräte über einen solchen verfügen, sind auch ein 6,3mm Klinken-Adapter sowie ein Doppelklinken-Adapter für Flugzeugen mit dabei. Dadurch funktionieren sie an praktisch jedem modernen Audiogerät wie iPhone, iPad, Smartphone, Tablet, Computer, DVD-Player, Stereoanlage oder Fernseher. Ein integriertes Mikrofon macht die Kopfhörer in Verbindung mit iPhone, Android oder Smartphone zur vollwertigen Freisprecheinrichtung. Begeistert hat mich allerdings, dass ich den Kabelsalat, der sich bei jeder Gelegenheit zu verknoten droht, gar nicht brauche, um die Kopfhörer nutzen zu können: Die BNC-10 kommen mit dem CSR8645 mit apt-X, ein Bluetooth 4.1 fähiger Chipsatz der neuesten Generation. Mit bis zu 10m Reichweite nehmen die mobile Schalldämpfer zu allen Bluetooth-fähigen Audiogeräten Kontakt auf und übertragen deren Ton völlig kabellos. Leider funktioniert die Verbindung zu meinem PC per Bluetooth nicht. Der mir eigens von HAMA als Testgerät zur Verfügung gestellten Bluetooth-Adapter findet zwar unter Linux wie Windows die Kopfhörer, kann dann aber keine Musik übertragen. Ich vermute daher das Problem bei der Soundkarte meines PCs.

Unterdessen: Mobile Schalldämpfer – wie realistisch ist dieser Anspruch überhaupt? Die Kopfhörer sind mit einem aktiven Geräuschdämpfungssystem ausgestattet, die Nutzer mit einem einfachen Knopfdruck an der rechten Ohrmuschel ein- und ausschalten können. Über drei kleine Tasten können übrigens auch Wiedergabegeräte als auch Telefone gesteuert werden. Den Ohrenpolstern kommt dabei eine besondere Aufgabe zu: Sie sorgen, gemeinsam mit dem verstellbaren Bügel nicht nur für guten Sitz, sondern reduzieren die Geräusche auch in einem Zwei-Wege-System, das den Umgebungslärm abschirmt. 85 Prozent der lästigen Nebengeräusche sollen dadurch verschwinden. In der Realität hängt der Wirkungsgrad tatsächlich von der Lautstärke ab: Wenn ich die Lautstärke voll aufdrehe, sind Gespräche, von Mitreisenden etwa, oder Zuggeräusche weitestgehend verschwunden. Sehr hohe Töne, Kindergeräusche etwa, dringen auch weiter durch, wenn auch deutlich abgemilderter. Zumindest bieten die die Kopfhörer eine Erleichterung dabei, sich zum Arbeiten aus einer stressigen Umgebung auszuklinken.

Toll allerdings ist der Sound: Die Musik ist vollklingend und angenehm, keine zu hohen Töne, Rauschen oder Piepsen stören den Musikgenuss. Unter diesem Gesichtspunkt lohnen sich die Auna-Kopfhörer wirklich. Die Stromversorgung erfolgt über einen internen 5V Akku, der nicht nur an der Steckdose, sondern auch via USB-Port von Laptop/Computer oder per 5V USB-Ladegerät geladen werden kann. Das ist auch eigentlich mein größter Kritikpunkt an dem System: Dass nun unterwegs noch ein weiteres elektronisches Gerät geladen werden muss – in meinem Fall neben Handy und externer Tastatur. Ich sehe mich demnächst schon mit einer Mehrfachsteckdose im Zug;-) Was ich hingegen positiv finde: Ich kann die Kopfhörer neben der Bluetooth-Tastatur an mein Handy anschließen – das erspart unnötigen Kabelsalat – praktisch. Insgesamt ein praktisches Feature, dass einem im richtigen Moment helfen kann, gut zu arbeiten.

4. Bluetooth-Adapter

Ein praktischer kleiner Helfer, der Hama Bluetooth-USB-Adapter, Version 4.0 C2 + EDR, versieht einen normalen PC mit der notwendigen Bluetooth-Konnektivität, um so eine Verbindung mit Smartphone, Headset oder Tastatur zu ermöglichen.

Praktisch dabei: Der Mini-USB-Adapter wird einfach in einen der USB-Anschlüsse im PC gesteckt. Außerdem lassen sich über zwei Dongles zwei PC’s direkt miteinander verbinden.

Best of HR – Berufebilder.de®

5. Bluetooth-Tastatur

Mindestens genau so wichtig ist für mich eine Tastatur, die sich per Bluetooth-Pairing mit einem PC, Phablet oder Smartphone verbinden lässt – und auch hier habe ich zahlreiche Tests hinter mir. Tatsächlich benutze ich mein Phablet unterwegs auch zum Arbeiten und Schreiben. Entsprechend wichtig ist, dass die Tastatur leicht und jederzeit einsetzbar ist, aber sich dennoch bei jeder Gelegenheit gut mit ihr tippen lässt – und damit meine ich auch wenn kein Tisch vorhanden ist.

Auch hier habe ich verschiedene Experimente mit preiswerteren und klappbaren Modellen gemacht: Oft war der Druckpunkt ein wenig träge oder sie hielten den Dauereinsatz nicht durch, weil z.B. die einzelnen Tasten abfielen. Oder die Klappmodelle waren zwar sehr schön flexibel und schnell zusammengeklappt, aber leider zu klein um darauf wirklich effizient tippen zu können #und zu fragil für den stabilen Einsatz.

Die Hama Bluetooth Tastatur KEY4ALL X2100 ist nun anders: Das Board ist ausgesprochen stabil, die Tasten leichtgängig und ähnlich breit wie bei einem normalen PC-Keyboard – kein Wunder, beträgt die Abmessung doch 28,6 x 12,8 x 1,7 cm. Außerdem wird die Tastatur mit austauschbaren Batterien betrieben, was ich persönlich praktischer finde, als einen fest verbauten Akku. Schließlich sorgt ein Auschaltknopf für Langlebigkeit. Einziges Manko ist für mich das Gewicht von xx Gramm, hier gibt es noch leichtere Modelle.

Dem stehen eine Reihe von Pluspunkten gegenüber: 14 Media-Tasten, mit denen sich beispielsweise die Suchfunktion auf dem Phablet aktivieren oder zum Startbildschirm zurückkehren lässt, erleichtern die Benutzung des chronisch zu kleinen Bildschirms. Das Pairing via Bluetooth 3.0 lässt sich einmalig einrichten und funktioniert dann automatisch beim Einschalten der Geräte (keine Selbstverständlichkeit, viele Tastaturen muss man ständig neu pairen). Und außerordentlich praktisch schließlich sind die beiden Tabletständer, die sich direkt an der Tastatur ausklappen und so auch das Arbeiten ohne Tisch ermöglicht.

Best of HR – Berufebilder.de®

6. Numan Internetradio: Musik stationär mit Handy oder Tablet streamen

Und dann bleibt da am Ende noch der Musik-Genuss im Büro: Der Elektronik-Hersteller Chaltec bietet unter der Marke Numan diverse Varianten seines Internetradios an. Das Numan One und das Numan Mini Two befinden sich preislich im gleichen Segment. Bei meinem Test zweier von Chaltec zur Verfügung gestellten Geräte ging es mir um die MögIichkeit, mein Handy drahtlos mit einem Lautsprecher/einem Internetradio zu verbinden.

Um es gleich vorweg zu nehmen: Die Hoffnung, beide Geräte miteinander verbinden und im Stereomodus bzw. in mehreren Räumen gleichzeitig abspielen zu können, erfüllte sich nicht – überhaupt hat man den Eindruck, die entsprechende Technologie steckt noch in den Kinderschuhen, denn während das Streamen auf ein Gerät recht gut funktioniert, fangen die Probleme bei zwei Geräten meist erst an. So auch bei Numan: Das Numan One 2.1. verfügt über ein ansprechendes Design im Retro-Look und wird in vier Farben – schwarz, weiß, mahagoni und walnuss – geliefert.  Bluetooth, WLAN,  Internetradio mit einer DAB+ Funktion und schließlich Spotify Connect machen kabellosen Hörgenuss möglich und ermöglichen den Zugriff auf Musikbibliotheken im heimischen Netzwerk sowie auf bluetoothfähigen Geräten. Zusätzlich lassen sich im Netzwerk freigegebene Audiodateien über den integrierten Musikplayer abspielen.

Es gibt ein großes, hochauflösenden Farbdisplay, das mit einem Drehknopf auf der Oberseite z.B. zur Auswahl des entsprechenden Audio-Kanals bedient werden kann – eine Handhabung, die ich persönlich etwas umständlich fand. Comfortabler ist die Bedienung über die mitgelieferte Fernbedienung sowie die Spotify-Connect-App, leider muss man dafür Spotify-Kunde sein. Ein AUX-In-Anschluss sichert die Möglichkeit, auch kabelgebundene Geräte wie MP3- und CD-Player anzuschließen. Dank LAN-Anschluss können Sie das NUMAN One auch per Kabel mit Ihrem Netzwerk verbinden. Einen Line-Out-Anschluss zum Verbinden mit Ihrer Stereoanlage oder Soundsystem gibt es auch. Zwei kompakte 6,35 cm (2,5“)-Breitbandlautsprecher sorgen durch präzise Frequenzen und satte Tiefen für einen prägnanten Sound. Kristallklare Höhen und intensive Mitten werden angereichert durch druckbeladene Bässe, die der integrierter Downfire-Subwoofer garantiert. Dennoch kommt das Gerät für mich trotz allen Rumspielens an den Equalizern nicht über den Klang eines besseren Küchenradios hinaus.

Das Numan Mini Two 2.1. gefällt mir da wegen mir seiner kompakten Form, des Tragegriffs und des Klangs deutlich besser. Leider fehlt hier die Multiroom-Funktion, die ich die Verbindung zweier Geräte nicht testen konnte. Der Mini nicht nur preisgünstiger sondern auch deutlich kompakter als das große Radio, verfügt aber auch nur über einen 6,35 cm (2,5“)-Breitbandlautsprecher. Das tut aber dem Klang keinen Abbruch, im Gegenteil: Das Mini Two schlägt für mich das Numan One bei sonst quasi gleichen Funktionen vor allem im Klang. Praktisch ist auch das Batteriefach, so dass das Gerät mit einem Akku auch im Freien betrieben werden kann, wohin man man das Gerät mit dem Tragegriff leicht transportiert bekommt. Leider ist die Batterie in der Standardausstattung des Geräts nicht vorhanden, so dass ich über Wirkung und Klang unter veränderten Bedingungen nichts sagen kann.

Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben: Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu.

3,99 Jetzt buchen

Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen

4 Antworten zu “Die 6 Besten Job-Helfer im Büro: Technische Geräte auf die Sie nicht verzichten sollten {Review}”

  1. Dion Burnam sagt:

    Danke für die Veröffentlichung dieses Kommentars, wenn Sie die Möglichkeit haben.

  2. BEGIS GmbH sagt:

    Nützliche Technik-Accessoires in Job: 5 Helfer für den Alltag via @berufebilder – Empfehlenswerter Beitrag DM7BKl482b

  3. Thomas Eggert sagt:

    Nützliche Technik-Accessoires in Job: 5 Helfer für den Alltag via @berufebilder – Empfehlenswerter Beitrag YTF35C3CHV

  4. Jobcollege sagt:

    Nützliche Technik-Accessoires im Job: 5 Helfer für den Alltag – Empfehlenswerter Beitrag xip7SuHigL – Empfehlenswerter Beitrag v5ZNl7UQqZ

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch
error: Warnung Der Inhalt ist geschützt!