Zum Artikel

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Wir werden regelmäßig in den Medien interviewt & zitiert. Das Bildmaterial stammt vom jeweiligen Medium. Wir treten regelmäßig öffentlich oder beratend auf. Die entsprechenden Kunden stellen das Bild-/Ton-/Videomaterial zur Verfügung. 

Hier schreibt für Sie:

Simone Janson ist VerlegerinBeraterin und eine der 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen laut Blogger-Relevanz-Index. Sie ist außerdem Leiterin des Instituts Berufebilder Yourweb, mit dem sie Geld für nachhaltige Projekte stiftet. Laut ZEIT gehört ihr als Marke eingetragenes Blog Best of HR – Berufebilder.de® zu den wichtigsten Blogs für Karriere, Berufs- und Arbeitswelt. Mehr zu ihr im Werdegang.

{Termin} Süddeutsche Zeitung Podiumsdiskussion mit Simone Janson: Cultural Fit auf der TALENTpro

Dass Mitarbeiter zu Unternehmen passen sollen, ist eigentlich eine Binsenweisheit. Und doch ist der Fachbegriff “Cultural Fit” ein heißes Trendthema in der HR-Szene. Dazu diskutieren wir nun auf einem Panel der Süddeutschen Zeitung.

Best of HR – Berufebilder.de®

Was ist Cultural Fit?

Cultural Fit, zu deutsch: kulturelle Übereinstimmung ist laut Wikipedia “ein Begriff aus der Personalpsychologie.

Er beschreibt die Übereinstimmung zwischen Bewerbern und Arbeitgebern (Unternehmen) in Bezug auf Handlungsweisen und Wertevorstellungen.”

Das Team muss zusammenpassen

Es ist wie beim Fußball: Top-Stars bringen den Verein nicht weiter, wenn sie nicht zur Mannschaft passen. Das Team muss letztendlich gut zusammenpassen.

Und so geht es auch im Recruiting: Wer ein tolles Team zusammenstellen und halten will, muss darauf achten, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Blick auf Werte, Grundüberzeugungen, Einstellungen, etc. zusammenpassen. Doch was gehört eigentlich genau dazu?

Mitarbeiter müssen in ihren Werten zum Unternehmen passen

Zum Beispiel die richtigen Wertevorstellungen und Arbeitsweisen. Denn längst geht es nicht mehr nur um gute Noten, den richtigen Lebenslauf und die fachlichen Qualifikation:

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Unternehmen schauen zunehmend darauf, dass künftige Mitarbeiter auch in Bezug auf ihre Wertevorstellungen und Arbeitsweisen in ihre Unternehmenskultur passen.

Trend-Thema Cultural Fit

Dabei war das ursprünglich mal umgekehrt: Ein immer größerer Bewerberanteil, allen voran die „Young Professionals“ der Generationen Y und Z, hatten den Anspruch, dass der potentielle Arbeitgeber zu den eignen Wertevorstellungen und Wünschen passt.

Dadurch ist es nun Trend geworden, dass Unternehmen gezielt mit ihren Werten um genau passende Mitarbeiter werben. Dabei stellen sie in der Regel folgende grundsätzliche Fragen:

  • Passt der Kandidat zu unserer Unternehmenskultur?
  • Passt ein Bewerber zu unseren Wertvorstellungen?

Werte – ein schwammiges Thema?

Das ganze Thema Werte finde ich persönlich ein wenig schwammig. Welches Unternehmen propagiert nicht gerne Werte?

Und auch in vielen Unternehmen scheint mir das Thema Werte ein wenig aufgepfropft und hohl – Motto: Super-Werte, aber nichts dahinter.

Cultural Fit und Diversity

Schließlich muss man sich auch fragen, was das Thema “Cultural Fit” für die Diversity bedeutet. Denn schon heute ist es ein Problem, dass in vielen Unternehmen immer nur Leute mit ähnlichen Meinungen eingestellt werden. Trends wie die Rekrutierung von Mitarbeitern durch Mitarbeiter verstärken diese Gefahr noch.

Außerdem birgt das Thema die Gefahr, dass Unternehmen nun noch mehr als ohnehin schon nach Bauchgefühl entscheiden. Glücklicherweise gibt es hier längst  Evidenz-basierte Ansätze, die den Cultural Fit objektiver und greifbarer machen.

Die Diskussion: Es geht um die beste Elf

Auf dem Panel der Süddeutschen Zeitung diskutieren nun Experten darüber, ob und inwieweit dieser Ansatz im Recruiting-Kontext umsetzbar ist. Welche Lösungen gibt es und wie greifen diese im Prozess?

Es diskutieren:

  • Simone Janson, Verlegerin, Best of HR – Berufebilder.de​® Business Media
  • Christoph Athanas, Meta HR
  • Marcel Rütten, Kindernothilfe e.V.
  • Moderator Raoul Fischer, StoryWorks GmbH

Video ansehen


Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben: Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu.

3,99 Jetzt buchen

Mehr erfahren – unsere Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen

Eine Antwort zu “{Termin} Süddeutsche Zeitung Podiumsdiskussion mit Simone Janson: Cultural Fit auf der TALENTpro”

  1. Rhiannon Groening sagt:

    Irsinnig guter Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch
error: Warnung Der Inhalt ist geschützt!