EnglishGerman

Die 6 Erfolgsprinzipien der Führung – Teil 2/6: Warum widersprüchliche Werte wichtig sind



Voriger Teil Nächster Teil



Top20 deutscher Bloggerinnen, referenziert in ZEIT, Wikipedia & Blogger-Relevanz-Index, Seit 15 Jahren Wandel der Arbeitswelt: Beratung, Bücher, News-Dienst Best of HRSeminare & Locations.
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

Im letzten Beitrag unserer kleinen Serie ging es bereits um die Werte in Unternehmen - und darum, dass diese sich häufig widersprechen. Wie geht man nun mit diesen manchmal sehr unterschiedlichen Polen um? Die 6 Erfolgsprinzipien der Führung – Teil 2/6: Warum widersprüchliche Werte wichtig sind Die 6 Erfolgsprinzipien der Führung – Teil 2/6: Warum widersprüchliche Werte wichtig sind


Hier schreibt für Sie: Dr. Heinz Peter Wallner ist Change Berater, Führungskräfteentwickler und Coach. Profil

Hier schreibt für Sie: Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Kurt Völkl ist Generaldirektor einer österreichischen Sozialversicherung. Profil

Weitere Infos & Leistungen? Werden Sie Mitglied oder profitieren Sie von unserem regelmäßigen Newsletter!

Müssen Werte sich widersprechen?

Im letzten Beitrag schrieben wir:

Wenn Konsequenz (im Sinne von Wirkung) zu einem wichtigen Wert im Unternehmen gemacht wird, dann wird der positive Gegenwert Flexibilität auf das Abstellgleis gestellt. Konsequenz und Flexibilität bilden aber ein polares Wertepaar.

Konsequenz ist ohne Flexibilität nicht »wertvoll« und umgekehrt. Für eine bestimmte Zeit kann mehr Konsequenz gefordert werden, aber langfristig können diese Werte nur als Pol-Paar verstanden werden.

Und möchten nun erklären, warum es wichtig ist, dass Werte sich widersprechen und wie man mit diesem Widerspruch umgeht.

Einseitige Werte = negative Ergebnisse

Ein guter Zugang wäre eine Formulierung: »Wir sind so konsequent wie notwendig und so flexibel wie möglich.« Setzen wir im Unternehmen nur auf einen der beiden Werte, so ist die Konsequenz meist eine negative.

Aus der geforderten Konsequenz wird Dogmatismus. Wird Flexibilität zum Wert erklärt, endet das Spiel meist in Beliebigkeit. Wir dürfen die Polarität der Werte im Unternehmen nicht verlieren. Werte müssen Spannungsfelder aufspannen und die Menschen zwischen die Pole bringen. Nur dann hören wir das Plätschern des Eintauchens in den Fluss der Veränderung.

Werte, die alleine stehen können

Natürlich gibt es sinnvolle Werte für Unternehmen, die einfach so für sich alleine stehen können. Beispielsweise ist »energiebewusst« oder »umweltbewusst« eine mehr als sinnvolle Ausrichtung für ein Unternehmen.

Der Gegenpol wirkt in diesen Fällen nicht positiv, sondern destruktiv. Solche Werte dienen der zukunftsfähigen Ausrichtung eines Unternehmens. Das gilt in ähnlicher Form für die soziale und gesellschaftliche Ausrichtung, wie sie im CSR-Konzept (CSR = Corporate Social Responsibility) gefordert wird.

Werte müssen klar kommuniziert werden

Bei all diesen Werten muss klar kommuniziert werden, wo die Grenzen liegen und welche Ausnahmen in krisenhaften Situationen möglich sind. Mit einer dogmatischen Grundhaltung können auch diese Werte zu negativen Konsequenzen in Unternehmen führen.

Nicht unerwähnt sollen natürlich Werte bleiben, die das unternehmerische Handeln sinngemäß beschreiben. Welches Unternehmen möchte nicht eine gewisse Leistungsorientierung spürbar machen oder als verlässlicher Partner gelten? Solche Werte können aus unserer Sicht ebenso ohne Gegenpol eingespielt werden. Wie sollten diese jemals schaden?

Das Muster erkennen

In allen Veränderungsprozessen folgt die Energie der Aufmerksamkeit. Und wir können den sechs Prinzipien »Muster der Aufmerksamkeit« und »Muster der Energie« zuordnen und miteinander sinnvoll verbinden.

Die Energie folgt der Aufmerksamkeit. Das, worauf wir uns konzentrieren, nimmt zu. Dieses schamanische Prinzip wurde in die moderne Psychologie übernommen und zu einem Leitsatz der systemischen Beratungsarbeit.

Übersicht über die Muster

Hinter jedem Prinzip liegt auch eine Wissensdomäne der modernen Wissenschaft verborgen, die wir – mit einiger Unschärfe – auch zuordnen wollen. Es geht uns dabei darum, einen sinnvollen Zusammenhang herzustellen, der Ihnen helfen soll, Muster zu erkennen.

PrinzipGrundhaltungenAufmerksamkeitsmusterEnergiemusterDomäne
Anfang (und Ende)MutGanzheitlich wahrnehmen, was ist und was sein sollAnfangsimpuls gebenKomplexität
PolaritätRespektSpannungen spüren und zulassenSpannung aufbauen zwischen den PolenDualität
ResonanzFreudeWahrnehmen, was wirkt und die Dinge in ein neues Zusammenspiel kommen lassenSchwache Energien verstärkenSelbstorganisation
Doppelte EntscheidungVertrauen und KonzentrationDer eigenen Intuition vertrauen und sich in der Reflexion übenSteuerimpulse gebenKybernetik
WiederholungBeharrlichkeitFortschritte durch Übung erkennen und Rhythmik wirken lassenSteten Fluss ermöglichen »mitten im Fluss«Lernen
OrdnungsmusterLebendigkeitAus Bewegungen heraus neue Muster erkennen (Schwarmintelligenz wirken lassen)Effektivität der EnergieversorgungGanzheitlichkeit

Das Prinzip Anfang und Ende für die Führungsarbeit

Was heißt das nun im Detail? Im Folgenden und in den nächsten Teilen unserer Serie möchten wir auf die sechs Prinzipien erfolgreicher Führungsarbeit nochmals genauer eingehen.

Das Prinzip Anfang und Ende braucht Mut als Grundhaltung der Führungskraft. Wir beginnen die Veränderung durch einen ersten, mutigen Schritt in ein unbekanntes Land. Es ist ein Erobern und somit auch ein marsisches Prinzip des Kampfes.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)
  1. Julie Hutchison

    RT @Berufebilder: Die 6 Erfolgsprinzipien der Führung – Teil 3: Warum widersprüchliche Werte wichtig sind - Empfehlenswerter Beitrag RHGiBWl60q #Erfolg #…

  2. Michael Blochberger

    Die 6 Erfolgsprinzipien der Führung – Teil 3: Warum widersprüchliche Werte wichtig sind

  3. Karrieremesse

    RT @jobcollege: Die 6 Erfolgsprinzipien der Führung – Teil 3: Warum widersprüchliche Werte wichtig sind: Im le... #B…

  4. KompetenzPartner

    Die 6 Erfolgsprinzipien der Führung – Teil 3: Warum widersprüchliche Werte wichtig sind: Im le... #Beruf #Bildung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.