Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einem einzigartigen Buch-Konzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Bildmaterial erstellt im Rahmen einer kostenlosen Kooperation mit Shutterstock. 
Redaktionelle Bearbeitung: Dieser Beitrag wurde zur Veröffentlichung auf Best of HR – Berufebilder.de® überarbeitet und inhaltlich für das Format angepasst von Simone Janson. Alle Beiträge von Simone Janson

Hier schreibt für Sie:

Best of HR – Berufebilder.de®Claudia Simon ist Geschäftsführerin der VISTEM GmbH & Co. KG.Sie Unternehmensberaterin für Strategie- und Organisationsentwicklung in Unternehmen und berät gemeinsam mit einem Expertenteam nationale und internationale Unternehmen in ihrer Wachstumsentwicklung.Simon absolvierte eine Ausbildung zur Industriekauffrau und studierte Betriebswirtschaft an der FH Worms. Nach der Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten und der Tätigkeit als Assistentin der Geschäftsleitung in größeren Anwaltskanzleien, wo sie u.a. bei der Implementierung eines Managementsystems mitwirkte, leitete sie die Abteilung Schulung und Consulting eines Unternehmens für Anwaltssoftware.Neben ihrer Arbeit als Unternehmensberaterin koordiniert Caudia Simon das Netzwerk deutschsprachiger Experten, Anwender und Interessenten zur Theory of Constraints. Mehr Informationen unter www.vistem.eu Alle Texte von Claudia Simon.

Veränderung: 3 X 5 Schritte zu Harmonie im Unternehmen

  • en-cover-business-trips
  • de-cover-further-edication
  • de-cover-rules-sales
  • de-cover-digital-visible
  • en-cover-do-what-i-want
  • en-cover-perfect-career.jpg
  • de-cover-well-dressed
  • en-cover-do-nothing.jpg
  • de-cover-fuck-up.jpg
  • en-cover-happy
  • de-cover-lead-coward
  • en-cover-money-now.jpg
  • en-cover-selflove.jpg
  • de-cover-meeting
  • de-cover-rat-race.jpg
  • de-cover-fear
  • de-cover-suspense
  • de-cover-fit-leader
  • de-cover-meeting-help
  • de-cover-lying

Ein Unternehmen, das ein angenehmeres Arbeitsumfeld bietet, schafft ideale Voraussetzungen für Veränderungsinitiativen. Dass sich dabei der Durchsatz erhöht, sei als ein positiver Nebeneffekt des eigentlichen Ziels genannt: zufriedenere Mitarbeiter.

Best of HR – Berufebilder.de®

Hauptauslöser der Unzufriedenheit

Unternehmen bestätigen ihren Mitarbeitern gerne lautstark und öffentlich, dass ‚glückliche Mitarbeiter zu einem gesunden Unternehmen führen‘. In der Praxis ist dies selten der Fall. Das Arbeitsumfeld – von Misstrauen und Konflikten geprägt – ist vielfach frustrierend und demotivierend. Es besteht kein Zweifel daran: Ein zufriedener, dem Arbeitsgeber wohlgesonnener Mitarbeiter, ist produktiver und motivierter, zeigt mehr Initiative und Kollaborationswillen.

Genau diese Eigenschaften sind wichtig für ein veränderungswilliges Unternehmen. Dies zu ignorieren, weil es ‚schwierig’ zu handhaben ist, scheint ein dramatischer Fehler. Dr. Eliyahu Goldratt hat die Hauptauslöser der häufig präsenten Unzufriedenheit identifiziert – mit dem Ziel, sie zu beseitigen und Zufriedenheit herzustellen. Er nannte sie die ‚Engines of Disharmony“ und setzt ihnen die ‚Engines of Harmony’ – sozusagen den erwünschten Zustand – gegenüber.

ENGINES OF DISHARMONY

  1. Ich weiß nicht, was mein Beitrag: zur Zielerreichung ist, und ich weiß auch nicht, wie mein Beitrag bewertet / anerkannt wird.
  2. Ich weiß nicht, was der Beitrag anderer: ist, und ich weiß auch nicht, wie sie bewertet / anerkannt werden.
  3. Organisatorische Konflikte: darüber, welche Regeln am besten anzuwenden sind, um das organisatorische Ziel zu erreichen.
  4. Trägheit: / Angst vor dem Scheitern verhindert notwendige Veränderungen und eine kontinuierliche Verbesserung.
  5. Individuelle Konflikte wegen bestehender Lücken: zwischen Verantwortung und Befugnis (führt zum „Feuerlöschen”).

ENGINES OF HARMONY

  1. Ich weiß genau, was mein Beitrag ist und wie mein Beitrag bewertet / anerkannt wird.
  2. Ich weiß genau, was andere beizutragen haben und wie ihr Beitrag bewertet / anerkannt wird.
  3. Systematische Ausrichtung der Regeln mit dem Ziel der Organisation (ersetzen der lokalen / kurzfristigen Optima mit Regeln für ein globales Optimum).
  4. Prozesse, Skills und Kultur ausgerichtet auf eine kontinuierliche Verbesserung durch das Aufdecken von Widersprüchen und Infragestellen von Grundannahmen.
  5. Systematisches Schließen aller Lücken zwischen Verantwortungen und Befugnissen. Das „Feuerlöschen” wird zum Anstoß für Konfliktlösungen.

Schritt für Schritt zur Harmonie

Angestrebte Veränderungen betreffen das gesamte Unternehmen und damit alle Mitarbeiter. Diese wollen Sinn in ihrer Arbeit sehen, mit anderen produktiv und harmonisch zusammenarbeiten und einen positiven Beitrag zum Unternehmen leisten.

In der Praxis bietet die Theory of Constraints für jede der Engines konkrete Tools, die helfen, den Weg von der Disharmonie zu Harmonie zu gehen. Wichtig ist, dass sich dieser in den gesamten Prozess der Kontinuierlichen Verbesserung einfügt.

Freilegen der Ursachen

Damit Menschen im professionellen Umfeld effektiv miteinander umgehen können, brauchen sie klar definierte Rollen und Verantwortungen. Auf diese Weise brechen die Engines of Disharmony eine nach der anderen auf und legen ihre darunterliegenden Ursachen frei, die anschließend mit anderen Tools beseitigt werden können:

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

  1. Jede Rolle im Unternehmen wird mit all ihren Funktionen genau definiert, und zwar in Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Mitarbeiter.
  2. Konflikte und Widersprüche werden identifiziert und von den zuständigen Management-Levels geklärt oder beseitigt.
  3. Anhand einer Change Matrix werden die notwendigen Veränderungen erarbeitet.
  4. Häufige Feuerlöschaktionen, die in Phase 2 identifiziert wurden, dienen als Hinweis auf Lücken zwischen Befugnis und Verantwortlichkeit.
  5. Die gesamte Unternehmensstruktur steht deshalb auf dem Prüfstand.

Offenheit als Basis

Auf diese Weise wird die gesamte Unternehmensstruktur auf Herz und Nieren geprüft und im Einvernehmen aller verbessert. Ungültige oder schädliche Regeln werden beseitigt oder angepasst. Dabei ist es wichtig, die nötige Offenheit an den Tag zu legen:

Werden Mitarbeiter dazu ermutigt, Missstände zur Sprache zu bringen, müssen diese auch ernsthaft diskutiert werden. Dabei muss sich nicht zwingend herausstellen, dass eine Änderung nötig oder die beste Lösung ist. Doch dies lässt sich nur dann herausfinden, wenn alles in Betracht gezogen wird.

Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB): Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu. Sie können auch Text-Reihen erwerben.

3,99 Jetzt buchen

Mehr erfahren – unsere Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

3 Antworten zu “Veränderung: 3 X 5 Schritte zu Harmonie im Unternehmen”

  1. Veränderung – 2/3: 3 X 5 Schritte zu Harmonie im Unternehmen von
    Claudia Simon

    via @berufebilder – Empfehlenswerter Beitrag Ih3lblpkY3

  2. Veränderung – 2/3: 3 X 5 Schritte zu Harmonie im Unternehmen von
    Claudia Simon

    via @berufebilder – Empfehlenswerter Beitrag EXc79VSaAy

  3. Veränderung – 2/3: 3 X 5 Schritte zu Harmonie im Unternehmen von Claudia Simon – Empfehlenswerter Beitrag yRM5gl73WP – Empfehlenswerter Beitrag OPL9NAMcYB

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch