Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns mit dem Bundesbildungsministerium als Partner für eine nachhaltige Arbeitswelt. Unser Verlag gibt Print/Online Bücher, Magazine, eKurse heraus – mit über 20 Jahren Erfahrung im Corporate Publishing sowie Kunden wie Samsung, Otto, staatliche Institutionen, Verlegerin Simone Janson ist eine der 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Bildmaterial erstellt im Rahmen einer kostenlosen Kooperation mit Shutterstock. 
Redaktionelle Bearbeitung: Dieser Beitrag wurde zur Veröffentlichung auf Best of HR – Berufebilder.de® überarbeitet und inhaltlich für das Format angepasst von Simone Janson. Alle Beiträge von Simone Janson


Best of HR – Berufebilder.de®Hier schreibt für Sie: Dr. Anke Nienkerke-Springer ist Geschäftsführerin und Inhaberin von Nienkerke-Springer Consulting. Sie gilt als führende Expertin für Kommunikation in Transformationsprozessen, Topmanagement-Coaching, Beratung. Alle Texte von Dr. Anke Nienkerke-Springer.

  • Personal Branding & Erfolgs-Marketing {+AddOn nach Wunsch}
  • Gelassen Stressfrei & Entspannt Leben & Arbeiten mit Achtsamkeit {+AddOn nach Wunsch}
  • The Boss Factor! Manche Menschen gewinnen immer {+AddOn nach Wunsch}
  • Zurück zur Quelle {+AddOn nach Wunsch}
  • Die Stunde der Sieger – Achtsamkeit statt Kampf {+AddOn nach Wunsch}
  • Oscarreif sprechen {+AddOn nach Wunsch}
  • Beherrsch die Zeit! Projektmanagement mit Erfolg {+AddOn nach Wunsch}
  • Gut Angezogen Unterwegs {+AddOn nach Wunsch}
  • Best Practice: Erfolgreich Managen {+AddOn nach Wunsch}
  • Wie Psychopathen Faulenzer & Angeber Ziele erreichen {+AddOn nach Wunsch}
  • Konzentration steigern fokussieren & gewinnen {+AddOn nach Wunsch}
  • Widerstandsfähig durch jede Herausforderung {+AddOn nach Wunsch}
  • Rede Laut {+AddOn nach Wunsch}
  • Regeln Brechen! Sag Nein ohne Skrupel {+AddOn nach Wunsch}
  • Produktivität planen & steigern {+AddOn nach Wunsch}
  • Den Chef führen von Unten {+AddOn nach Wunsch}
  • Führungskraft oder Feigling? Radikal führen & gewinnen {+AddOn nach Wunsch}
  • Denk dir die Welt schön & gib die Schuld den andern {+AddOn nach Wunsch}
  • Outplacement {+AddOn nach Wunsch}
  • Erfolg über Nacht {+AddOn nach Wunsch}

Cultural Fit & Führung: Mit Werten passende Mitarbeiter finden

Bisher 5312 Leser, 2685 Social-Media-Shares Likes & Reviews (5/5) • Kommentare lesen & schreiben

Cultural Fit meint: Die richtigen Werte im Unternehmen helfen, genau passende Mitarbeiter zu finden. Doch wie können Führungskräfte Werte ermitteln und sie so implementieren, dass nicht nur bloße Lippenbekenntnisse bleiben?

Best of HR – Berufebilder.de®

Werte und Unternehmenskultur: Nichts als Schall und Rauch?

Sie springen einen von der Unternehmenswebseite an, werden in aufwändigen und langen Positionierungsworkshops erarbeitet und haben einen Ehrenplatz in jeder Imagebroschüre: Die Rede ist von Unternehmenswerten. Jeder hat davon gehört, den Vorständen ist klar: Ja, das braucht unser Unternehmen auch – zumindest für die richtige Außenwirkung.

Und da liegt bereits der Knackpunkt. Werte, die nur für die richtige Wirkung des Unternehmens herhalten sollen, sind nichts weiter als Schall und Rauch. Sie machen sich gut auf Hochglanzbroschüren – aber von echter Umsetzung sind diese Unternehmen meilenweit entfernt. Wie implementieren Führungskräfte Werte, dass sie auch wirklich gelebt werden und Und warum ist ein solides Wertegerüst im Unternehmensalltag überhaupt von Belang?

Das folgende Beispiel beweist: Werte, die sich ein Unternehmen auf die Fahne schreibt, können nicht einfach von außen implementiert werden. Regeln reichen nicht aus. Unternehmenswerte müssen gelebt werden und zwar in allen Bereichen. Vom Einstellungsgespräch bis zur Kantinenplanung, denn Werte spiegeln eine Einstellung wider.

Teamwork auf Anordnung: Von Kantinen und Hierarchien

Ein Beispiel dazu: Für ein renommiertes Großunternehmen stand fest: „Bei uns soll in Zukunft eine Wir- und Kooperationskultur gelebt werden.“ Mitarbeiter und Manager sollen zu jedem Zeitpunkt in einen offenen Austausch miteinander treten können, um das bestmögliche Ergebnis für das Unternehmen herauszuholen. Nur keine falsche Scheu und kein Hierarchiedenken. Als es dann an die Konzeption einer neuen Mitarbeiterkantine ging, zeigte sich schnell: Der Unternehmenswert „offen und hierarchielos“ existierte nur in der Theorie.

Der Gedanke einer gemeinschaftlichen Kantine für die gesamte Belegschaft behagte der Vorstandsebene nämlich überhaupt nicht. Überwiegend war man davon überzeugt, eine „extra“ Kantine, etwa für wichtige Kundenmeetings, wäre schon vorteilhaft – da müsse ja nicht jeder Mitarbeiter mithören. So weit, so richtig, so fatal. Auf der rationalen Ebene macht die Argumentation Sinn – natürlich gibt es sensible Meetings mit hochrangigen Kunden, die etwas Privatsphäre und Abgeschiedenheit fordern. Aber was spricht dagegen, mit diesen Kunden in ein edles Restaurant zu gehen? Zwei Kantinen zu bauen, widerspräche in fast allen Punkten der hochgelobten und einstimmig abgenickten Wir-Kultur des Unternehmens. Es sendet die Botschaft: ihr da unten, wir hier oben.


Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Checkliste: Die eigenen Werte identifizieren

Die wichtigste Frage bei der Definition eines Wertekanons ist: Was ist mir selbst wirklich wichtig? Oftmals ruft die ehrliche Antwort auf die Frage auch unangenehme Gefühle hoch, Zweifel an einem selbst und der eigenen Tätigkeit, die Erkenntnis, dass es einer Neuorientierung bedarf. Das alles sind wichtige Schritte in die richtige Richtung. Weitere Fragen, die bei der Eingrenzung der eigenen Werte helfen, sind:

  • Wodurch zeichnet sich für mich glaubwürdiges Handeln aus?
  • Habe ich Vorbilder, und wenn ja, welche und warum?
  • Wie begegne ich Menschen?
  • In welchen Situationen bin ich besonders glaubwürdig und präsent?
  • Welches Menschenbild leitet meinen Alltag?
  • Wie definiere ich Erfolg, Anerkennung und Wertschätzung?
  • An welchen Werten orientiere ich mein Handeln?
  • Was sind die Voraussetzungen, die ich mitbringen muss, um eine Führungskraft zu sein?
  • Was ist meine Aufgabe?
  • Sollte das Ergebnis sein, dass die eigenen Werte mit denen des Unternehmens nicht konform gehen, muss sich etwas ändern. Führungskräfte können nicht erwarten, dass Mitarbeiter Werte unterstützen und leben, die sie bereits selbst ablehnen.

Cultural Fit: Die richtigen Mitarbeiter finden mit den richtigen Werten

Wer erfolgreich führen will, braucht also ein festes und vor allem ein echtes Wertegerüst, um beispielsweise auch in ethischen Grenzfällen die richtige und für das Unternehmen passende Entscheidung treffen zu können. Die Definition der eigenen Werte wird zum inneren Kompass, der dabei hilft, die Haltung sich selbst und anderen Menschen gegenüber deutlicher zu bestimmen. In einem zweiten Schritt können diese Werte dann mit denen im Unternehmen abgeglichen werden. Nur in einer Umgebung, in der diese beiden Mengen annähernd deckungsgleich sind, ist auf Dauer produktives Arbeiten möglich.

Eine zentrale Thematik oder eher Problematik, mit der sich viele Unternehmen heute beschäftigen, ist die Frage: Wie finde und halte ich die richtigen Mitarbeiter? Auch hier sind die Unternehmenswerte als schlagkräftiges Argument anzuführen. Denn so wie es momentan in der Bankenbranche oft gehandhabt wird („Ich kaufe drei Start-ups und biete das doppelte Gehalt“), funktioniert es nicht. Menschen sind auf der Suche nach Sinn, nach Erfüllung bei der Arbeit, nach einem kulturellen Arbeitsumfeld, das den eigenen Erwartungen entspricht.

Checkliste: Die eigene Fehlerkultur und Kommunikation identifizieren

Jedes innovative Unternehmen sollte sich also ernsthaft über folgende Faktoren klarwerden:

  • Wie gehen wir hier miteinander um?
  • Will ich Selbstverantwortung bei meinen Mitarbeitern fördern oder habe ich lieber die volle Kontrolle?
  • Existiert eine offene Fehlerkultur oder werden Fehltritte sanktioniert?

Eine solche schonungslose Selbstanalyse ist kein einfacher und auch kein einmaliger Prozess. Wird er aber richtig durchgeführt, entsteht durch den Kulturwandel des Unternehmens ein Wettbewerbsvorteil, der nicht kopiert werden kann. Kultur ist kein rein analytischer Prozess. Es ist immer ein Prozess zwischen Menschen. Es nützt nichts, Werte von Werbeagenturen definieren zu lassen und den Mitarbeitern anschließend zu verkünden, dass sie sechs Wochen Zeit haben, um diese zu implementieren. Das ist Quatsch. Menschen müssen beteiligt werden – dann müssen wir nicht mehr über Implementierung sprechen.


Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB): Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu. Sie können auch Text-Reihen erwerben.

3,99Jetzt buchen

Mehr erfahren – unsere Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99Jetzt buchen

  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review

3 Antworten zu „Cultural Fit & Führung: Mit Werten passende Mitarbeiter finden“

  1. Ich freue mich sehr, zufällig via Facebook über Ihre Seite gestolpert zu sein und bin nun sehr gespannt auf weitere Beiträge.

  2. Kulturelle Passung ist so ein wichtiges und doch häufig unterschätztes Thema.

    1. Simone Janson

      Danke für Ihren Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch