EnglishGerman

10 Methoden für mehr Schlagfertigkeit - 4: Bleiben Sie nebulös!



Voriger Teil Nächster Teil



Top20 deutscher Bloggerinnen, referenziert in ZEIT, Wikipedia & Blogger-Relevanz-Index, Seit 15 Jahren Wandel der Arbeitswelt: Beratung, Bücher, News-Dienst Best of HRSeminare & Locations.
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

Sie bekommen eine unfaire Frage gestellt? Wer zwingt Sie eigentlich, darauf auch zu antworten? Wer genau erwartet von Ihnen, dass Sie tatsächlich in die Falle treten, die Ihnen Ihr Gegenüber gerade gestellt hat? nebel


Hier schreibt für Sie: Peter Kensok ist Peter Kensok ist Kommunikationstrainer, Coach und Psychotherapeut.  Profil

Hier schreibt für Sie: Petra Schächtele-Philipp ist Schlagfertigkeitstrainerin & Rhetorikerin. Profil

Weitere Infos & Leistungen? Werden Sie Mitglied oder profitieren Sie von unserem regelmäßigen Newsletter!

Fragen sachgerecht beantworten?

Faktisch sind Sie frei, eine Frage oder eine Erwartung zu ignorieren. Gerade stilleren Menschen fällt die Methode ›Übergehen, vernebeln‹ jedoch schwer. Ihr Charakter bringt es mit sich, dass sie jede Frage sachgerecht beantworten möchten.

Was können Sie also tun, wenn Ihr Wunsch, im Gespräch zu handeln, überhand nimmt? Nehmen Sie zunächst jede Äußerung der anderen Person als ein Gesprächsangebot, das Sie annehmen oder genauso gut ablehnen können. Sie können, statt zu schweigen, auch einfach ein neues Thema beginnen und das Gespräch in eine dritte, beide Seiten das Gesicht wahrende Richtung lenken.

Wie bei Loriot

Ein herrliches Beispiel hierzu finden Sie bei Loriot in einem bekannten Zeichentrickfilm Das Interview oder Pneumatische Plastologie. In dem Film möchte Herr Gilling den Lehrstuhlinhaber für Pneumatische Plastologie, Professor Heubl, live im Studio interviewen. Noch muss er jedoch auf den Beginn der Sendung warten. Und die beiden überbrücken die Zeit mit einem absurden Dialog:

Der Herr links: »Meine Frau ist ein Steinbock.«

Der Herr rechts: »Ich habe einen Langhaardackel.«

Der Herr links: »Ich bin Fisch. Steinbock und Fisch geht ganz gut.«

Der Herr rechts: »Früher hatte ich zwei Langhaardackel, das ging überhaupt nicht …«

Einfach das Thema wechseln

Die beiden greifen jeweils ein Stichwort des anderen auf und erzählen dann von etwas ganz anderem. Da unser erstes Ziel immer ist, den anderen aus seiner Denkrinne zu holen, ist es auch ein legitimes Mittel, das Gespräch auf diese Weise umzulenken. Dann sagen Sie beim nächsten Mal in einer ähnlichen Situation beispielsweise: »Oh, wo ich gerade diese Topfpflanze sehe, ist Ihnen auch schon aufgefallen …«

So wie beim Plastologie-Interview jeder seine eigene Geschichte erzählt, können auch Sie in einem Gespräch jederzeit ein neues Thema anfangen. Aber übertreiben Sie nicht: Wie bei manchem Gift, das in geringen Dosen heilt, in hohen Konzentrationen aber tödlich wirkt, ist es auch bei dieser Schlagfertigkeitsmethode.

Loben Sie Ihre Angreifer!

Andere Möglichkeiten, den Gesprächsverlauf umzulenken sind: Überlegen Sie, wofür Sie der anderen Person ein Kompliment machen oder wie Sie sie loben können. In der Regel wird Ihr Angreifer darauf ziemlich baff sein. Für einen verbalen Übergriff ein Lob zu bekommen – solch eine Reaktion muss einem erst einmal einfallen. Und dann muss man sie auch noch elegant hinbekommen. Mögliche Einleitungen dafür sind:

»Sie kennen sich sehr gut aus …«

»Da spricht langjährige Erfahrung.«

»Ich bewundere Ihre sprachliche Darstellung.«

Am langen Arm verhungern lassen

Auch dadurch halten wir natürlich wieder unseren Abstand.

Bringen Sie Fragen oder Bemerkungen Ihres Gegenübers aus der Fassung? Übergehen Sie diese einfach! Zur eleganten Schlagfertigkeit gehört auch die Fähigkeit, gar nicht erst zurückschlagen zu wollen.

Lassen Sie Gesprächspartner, die versuchen, Sie auf die Palme zu bringen, einfach am langen Arm verhungern. Die Provokationen werden dann schnell aufhören.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)
  1. Michael Krüger

    Es ist tatsächlich schwer, sich bei so einem Dialog nicht mit Killerphrasen Mundtot reden zu lassen. Eine goldene Regel ist - wer sich rechtfertigt, verliert. Hier sind super Methoden aufgezählt, wie man gut aus so einer Situation raus bzw. gar nicht erst rein kommt. Eine gute Möglichkeit dafür sind auch immer die Gegenfragen.

    • Simone Janson

      Danke für Ihren Beitrag, da haben Sie natürlich recht. Das Thema Fragen und Gegenfragen behandeln wir im nächsten Beitrag dieser Reihe.

  2. kanzlei-job

    10 Methoden für mehr Schlagfertigkeit – 4: Bleiben Sie nebulös!: Sie bekommen eine unfaire Frage gestellt? Wer... - Spannender Beitrag1Mg21V32jf

  3. KompetenzPartner

    10 Methoden für mehr Schlagfertigkeit – 4: Bleiben Sie nebulös!: Sie bekommen eine unfaire Fra... - Spannender BeitragFPkxzZI2Th #Beruf #Bildung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.