Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einem einzigartigen Buch-Konzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte:  Bildmaterial erstellt im Rahmen einer kostenlosen Kooperation mit Shutterstock. 

Hier schreibt für Sie: Simone Janson ist Verlegerin, Beraterin und eine der 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen laut Blogger-Relevanz-Index. Sie ist außerdem Leiterin des Instituts Berufebilder Yourweb, mit dem sie Geld für nachhaltige Projekte stiftet. Laut ZEIT gehört ihr als Marke eingetragenes Blog Best of HR – Berufebilder.de® zu den wichtigsten Blogs für Karriere, Berufs- und Arbeitswelt. Mehr zu ihr im Werdegang. Alle Texte von Simone Janson.

Social Media Zeitmanagement & Arbeitsorganisation: Filtern Filtern Filtern

  • Challenge – mit Mut Herausforderungen meistern {+AddOn nach Wunsch}
  • Produktivität planen & steigern {+AddOn nach Wunsch}
  • Strategien gegen Mobbing {+AddOn nach Wunsch}
  • Neustart!! Jobwechsel & Berufliche Neuorientierung in der Arbeitswelt {+AddOn nach Wunsch}
  • Small Talk – Lerne schnell & effektiv besseres Networking durch Kommunikation {+AddOn nach Wunsch}
  • Mach was ich will {+AddOn nach Wunsch}
  • Clever reich werden! Intelligent investieren lernen {+AddOn nach Wunsch}
  • Like a Boss – So werden Sie wichtig {+AddOn nach Wunsch}
  • Besser verhandeln & richtig gut verkaufen lernen {+AddOn nach Wunsch}
  • eCommerce – Chance für Unternehmen {+AddOn nach Wunsch}
  • Erfolg über Nacht {+AddOn nach Wunsch}
  • Nicht mehr alleine sein. Neue Freunde finden trotz Stress undamp; zu viel Arbeit {+AddOn nach Wunsch}
  • Vergesst!! Eure Ziele {+AddOn nach Wunsch}
  • Resilienz Trainieren {+AddOn nach Wunsch}
  • Körpersprache & Geheimnisse nonverbaler Kommunikation {+AddOn nach Wunsch}
  • Zeitdiebe Effizient Bekämpfen {+AddOn nach Wunsch}
  • Sag dem Chef die Meinung & behalte den Job {+AddOn nach Wunsch}
  • Bewusste Kommunikation {+AddOn nach Wunsch}
  • Weise Führen Lernen {+AddOn nach Wunsch}
  • Sicher! So behalten Sie den Job {+AddOn nach Wunsch}

Wie man Soziale Netzwerke richtig nutzt: Filtern, Filtern, Filtern. Wie aber funktionieren Zeitmanagement und Arbeitsorganisation im Social Web?

Best of HR – Berufebilder.de®

Reine Typsache

Social Media ist umsonst!? Das ist einer der größten Irrtümer, dem viele Menschen immer noch anhängen. Denn nicht nur bezahlen wir mit unseren Daten für die Gratis-Nutzung von Diensten wie Twitter oder Facebook. Nein, je nachdem, was wir erreichen wollen, müssen wir auch jede Menge (Arbeits-)Zeit und Energie in das Engagement stecken. Denn so nebenbei, wie sich das viele wünschen, lässt sich die Sache leider nicht erledigen. Und vor allem Unternehmen, die Social Media als Marketing-Kanal nutzen, müssen sich damit ausgiebig beschäftigen und kontinuierlich einen Mehrwert liefern. Das bringt uns zu der Frage: Wieviel Zeit kostet und Social Media wirklich? Und wie organisieren wir uns am besten?

Die Frage nach dem Zeitaufwand lässt sich ganz einfach beantworten. Oder eben auch nicht. Die Antwort lautet: Es hängt davon ab. Nämlich davon, was und wen Sie in Social Media erreichen wollen. Wollen Sie nur wissen was Ihre Freunde machen oder sich über das gesamte Weltgeschehen informieren? Wollen Sie nur konsumieren oder selbst auch aktiv werden? Sind Sie schon aktiv oder fangen Sie gerade erst an – in dem Fall wird der Aufwand am Anfang vermutlich größer. Daher ist der Zeitaufwand für jeden unterschiedlich.

Wie unterschiedlich, zeigt eine ausführliche Studie, die MTV Networks in Kooperation mit Volkswagen und Nielsen Research im Herbst  2010 herausbrachte.  Thema der MePublic-Studie: Das Nutzungsverhalten von Jugendlichen in Social Media. In 9 Monaten wurden mehr als 26.000 Teilnehmer im Alter von 14-29 Jahren in 10 Ländern befragt. Die Teilnehmer aus Deutschland, Großbritannien, Italien, Spanien, Frankreich, USA, Japan, Mexiko, Australien und Neuseeland führten zum Teil auch Online-Tagebücher über Ihre Erfahrungen, die sie mit den Machern der Studie diskutierten. In der Vorbereitungsphase hatte man zuvor ca. 200 akademische Forschungsarbeiten, kommerzielle Markt-Media-Studien und Presseveröffentlichungen analysiert. Zudem wurde zur Ausarbeitung der Fragen das MTV Netzwerk intensiv genutzt, um auch kulturelle Unterschiede zu erfassen.

Unterschiedliche Intensitäten bei der Nutzung

Dabei haben sich sechs Nutzertypen herauskristalisiert, die Soziale Netzwerke mit unterschiedlicher Intensität und mit unterschiedlicher Motivation nutzen. Die Skipitsnutzen soziale Netzwerke skeptisch und vorsichtig, dementsprechend eher seltener. Auch die Funatics sind selbst nicht besonders aktiv, verbringen aber mehr Zeit in Sozialen Netzwerken die zu ihrem Unterhaltungsprogramm gehören – zum Beispiel zum Spielen. Besonders engagiert sind hingegen die Crewsers:Sie pflegen eine besonders intensive Kommunikation und Interaktion mit ihren Freunden, dementsprechend geht es bei ihnen thematisch vor allem um Freundschaft, Liebe und Gemeinschaft. Für Tagtics dienen soziale Netzwerke vor allem zum Informationsaustausch. Auch Sie sind sehr aktiv, wenn auch eher beobachtend. Ihr Netzwerk ist nicht groß, sie haben aber sehr viele enge Freunde darin. Die Powernutzer sind die Mediacs: Soziale Medien sind ihre Begleiter im Alltag, egal ob es um Informationen, Spass oder die Gemeinschaft geht. Sie sind in mehreren sozialen Netzwerken zugleich aktiv und verbringen täglich mehrere Stunden darin. Sie teilen auch am häufigsten Erfahrungen mit Produkten und Marken mit ihren Freunden. Das krasse Gegenteil sind schließlich die Nobuddies, die Soziale Netzwerke gar nicht nutzen oder ihnen abgeschworen haben. Sie können in ihnen kaum einen Nutzen erkennen, oft fehlt ihnen auch die Zeit und die Nutzer haben Bedenken wegen des Datenschutzes.

[…]

Text weiterlesen

Diesen Text 24 Stunden lang online lesen (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB) oder als Premium-Mitglied 1 Jahr lang alle Texte und eKurse lesen und herunterladen. Dazu einfach unter “Interessen” den Titel eintragen, einloggen und nach dem Kauf die Seite aktualisieren.

2,99 Jetzt buchen

Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB): Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu. Sie können auch Text-Reihen erwerben.

3,99 Jetzt buchen

Mehr erfahren – unsere Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch