Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Bildmaterial selbst erstellt von Verlag Best of HR – Berufebilder.de​®. Das Tourismusministerium der kanadischen Provinz Quebec hat uns bei der Recherche von Artikeln und der Erstellung von Bildmaterial für das Blog durch Übernahme aller Reisekosten unterstützt. 

Hier schreibt für Sie:

Best of HR – Berufebilder.de®Dr. Cornelia Topf ist zertifizierter Businesscoach und internationale Managementtrainerin.Seit über zwanzig Jahren unterstützt Cornelia Topf als internationale Managementtrainerin und zertifizierter Businesscoach namhafte Unternehmen aller Größen und Branchen. Zu ihren Schwerpunkten gehören zielführende Kommunikation und erfolgsorientierte Körpersprache. Insbesondere die Förderung von Frauen liegt der promovierten Wirtschaftswissenschaftlerin am Herzen. Die Geschäftsführerin von „metatalk Kommunikation und Training“ in Augsburg ist Autorin vieler Fachbücher und Ratgeber, die in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden. Darunter sind Titel wie „Selbstcoaching für Frauen“, „Erfolgreich verhandeln für Frauen“, „Durchsetzungsfähigkeit für Frauen“, „Das Führungsbuch für freche Frauen“ oder „Präsentations-Torpedos entschärfen“. Cornelia Topf ist zudem eine gefragte Expertin in den Medien. Mehr Informationen unter www.metatalk-training.de Alle Texte von Dr. Cornelia Topf.

Probleme beiseitigen mit Selbstliebe: Räum den Weg zum Ziel frei!

Manchmal erfüllt ein Ziel, ein Traum, ein Wunsch uns so sehr, dass wir jedes Hindernis auf dem Weg geradezu überfliegen: Begeisterung verleiht Flügel und wir können die höchsten Berge erklimmen. Aber es gibt auch andere Wünsche und Ziele. Ziele, die Sie eben nicht beflügeln, sondern eher belasten.

Hindernisse auf dem Weg

Wie überwindet man Hindernisse?

Die meisten Menschen sind so mit Jammern, die Schuld auf andere(s) schieben und sich selber zu beschimpfen beschäftigt, dass sie keine Lösung suchen können.

Dabei ist es besser, das Hindernis konstruktiv anzugehen. Fragen Sie sich:

  • Was verlangt die Situation von mir?
  • Was genau brauche ich?
  • Wo bekomme ich das her?
  • Wen könnte ich (außer mich selbst) fragen?

Behalten Sie den Überblick! Notieren Sie alle Möglichkeiten auf einer Liste. Aktualisieren und erweitern Sie diese Liste.

Die Hürden strukturiert angehen

Eine solche Liste hilft, Hindernisse und Lösungsmöglichkeiten in eine Struktur zu bringen, die ein sinnvolles, schrittweises Handeln ermöglicht.

Sie können keine Hausmauer überspringen! Nicht am Stück. Aber jeden Ziegelstein einzeln, das geht. Also zerlegen Sie die Hausmauer! Wann immer Ihnen etwas schwer fällt:

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Es liegt nicht an Ihrem Mut oder Ihren Fähigkeiten! Es liegt an der Aufgabe. Sie ist nicht richtig strukturiert. Atomisieren Sie sie! Schon die Chinesen wussten: Auch eine Reise von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt.

Wecke Deine Kraft – mach Dir konstruktive Gedanken

Wie weckt man etwas in sich selbst? Ein wunderbares Instrument dafür sind Einstellungen. Auf gut Deutsch: konstruktive Gedanken. Dazu diese fünf Schritte.

  1. Sie stehen vor einer Aufgabe. Gut.
  2. Was denken Sie darüber?
  3. Und was wäre im Gegensatz dazu eine konstruktive Einstellung? Was wäre eine engagierte Einstellung?
  4. Haben und wissen Sie aber nicht? Sie haben Zweifel, Ängste, Schwächen?
  5. Dann Stehen Sie dazu! Gefühle, die Sie bekämpfen, werden dadurch stärker. Man kann nur ändern, was man akzeptiert.

Also bekämpfen Sie Ihre Zweifel nicht. Machen Sie das Gegenteil:

Zweifel akzeptieren statt bekämpfen

Das ist ein ungewöhnliches Rezept. Für gewöhnlich denken wir bei Selbstzweifeln doch eher: „Stell dich nicht so an! Reiß dich zusammen!“ Dabei fühlen Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit einen inneren Widerstand.

Dieser ist der Grund, warum solche Selbstüberredungsversuche nicht wirklich oft oder gut funktionieren: Sie kosten auf Dauer zu viel Energie, weil sie den Selbstzweifel nicht respektieren, sondern unterbuttern. Unterbuttern kostet Kraft und schwächt gleichzeitig das Selbstwertgefühl.

Beste Behandlung für Selbstzweifel: Pacing (akzeptieren) und Leading (führen). Erst vorbehaltlos akzeptieren und würdigen. Dann behutsam in die richtige Richtung führen.

Wie findet man mit 58 wieder einen Job?

Eine 58-Jährige, die sich nach 24 Jahren Mutterschaft wieder um einen Arbeitsplatz bewarb, konterte den impliziten Vorwurf des Personalchefs mit diesem Rezept: „Stimmt: Ich bin seit einer Ewigkeit raus aus dem Beruf. Und was habe ich in dieser Ewigkeit gemacht?

Ich habe 24 Jahre eine Familie gemanagt und nebenher das halbe Büro meines Mannes. Zeigen Sie mir einen meiner Mitbewerber, der eine ähnliche Qualifikation vorweisen kann!“ Gut gebrüllt, Löwin! Nach dem dritten Vorstellungsgespräch hatte sie einen Job. Kein Wunder, bei dieser Einstellung.

„Das wird nichts!“ – „Doch, das wird was!“

Spätestens nach dem dritten gescheiterten Versuch sagen viele: „Das wird nichts! So bin ich halt, ich ändere mich nicht mehr, in meinem Alter, schon meine Eltern hatten damit Probleme, das ist eben eine Frage des Charakters!“

Nach drei gescheiterten Versuchen halten viele das für nackte Fakten. Ich verrate Ihnen etwas: Das sind keine Fakten. Das ist lediglich eine Geschichte, die wir uns erzählen.

Was erzählen wir uns da selbst und was macht es mit uns?

Erzählen Sie über Aufgaben und Probleme niemals Unveränderlichen! Sie chronifizieren damit, d.h. Sie erwarten, dass dieser Zustand so bleiben wird und erreichen damit genau das auch.

Aber natürlich dürfen und sollten Sie Alles Gute, Erfreuliche und Positive als unabänderlich erzählen!

Auch das Positive ist unabänderlich!

Also zum Beispiel nach einem tollen Erfolg: „So bin ich eben! Ich wusste schon immer, dass ich darin gut bin. Das liegt mir im Blut. Das konnte ich schon als Kind.“ Selbst wenn das nicht ganz stimmt: Es macht Sie stark.

Den größten Einfluss auf Wohlbefinden, Zufriedenheit, geistige, seelische und körperliche Gesundheit hat Ihre Fähigkeit, sich selbst zu achten, anzuerkennen, zu loben und freundlich zu behandeln.

Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB): Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu. Sie können auch Text-Reihen erwerben.

3,99 Jetzt buchen

Mehr erfahren – unsere Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

4 Antworten zu “Probleme beiseitigen mit Selbstliebe: Räum den Weg zum Ziel frei!”

  1. BEGIS GmbH sagt:

    Selbstcoaching Selbsthilfe & Selbstliebe – 2/3: Räum den Weg frei! via @berufebilder – Empfehlenswerter Beitrag vzeOSUB0yA

  2. Thomas Eggert sagt:

    Selbstcoaching Selbsthilfe & Selbstliebe – 2/3: Räum den Weg frei! via @berufebilder – Empfehlenswerter Beitrag 9Jtzn8v9Fd

  3. Jobcollege sagt:

    Selbstcoaching Selbsthilfe & Selbstliebe – 2/3: Räum den Weg frei! – Empfehlenswerter Beitrag WBF1AEjG5j – Empfehlenswerter Beitrag QJj3c0In62

  4. Souveräner Auftritt – Teil 1: Achtung Charisma – was ist souverän? | B E R U F E B I L D E R sagt:

    […] Serie – Selbstcoaching für Frauen – 3: Räum den Weg frei! […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch
error: Warnung Der Inhalt ist geschützt!