EnglishGerman

2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage



Voriger Teil



Top20 deutscher Bloggerinnen, referenziert in ZEIT, Wikipedia & Blogger-Relevanz-Index, Seit 15 Jahren Wandel der Arbeitswelt: Beratung, Bücher, News-Dienst Best of HRSeminare & Locations.
Offenlegung & Bildrechte:  Marketing & Tourismus Konstanz GmbH hat und bei der Recherche unterstützt und sämtliche Reisekosten übernommen. Bildmaterial erstellt mit einem Smartphone U11 unseres Sponsors HTC.

In Konstanz profitieren MICE-Gäste von 600 Jahre Event-Erfahrung und historisch bedeutsamen sowie modernen Locations. Doch hier kann man nicht nur den Raum der Papstwahl mieten, sondern zwischendurch auch schwimmen, wandern, radfahren und Wassersport betreiben. 5 Tipps für spannende Freizeitaktivitäten neben den Events.

2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage 2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage


Hier schreibt für Sie: Simone Janson, deutsche Top20 Bloggerin, Auftritte in ARD, gelegentlich Artikel für WELT, ZEIT, WIWO, t3n, W&V, macht Best of HR - Berufebilder.de & HR-Kommunikation. Profil

Weitere Infos & Leistungen? Werden Sie Mitglied oder profitieren Sie von unserem regelmäßigen Newsletter!

Shopping in der intakten Altstadt

Konstanz bietet nicht für Tagungen vielfältige Möglichkeiten, sondern auch Optionen für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. So muss die Stadt jedem historisch interessierten Freudentränen der Begeisterung entlocken: Die weitestgehend intakte mittelalterliche Altstadt hat nicht nur den zweiten Weltkrieg unbeschadet überstanden, weil sie von den Amerikanern fälschlicherweise für eine schweizer Stadt gehalten wurde.

Auch Neubauten aus der Barockzeiten wie in vielen anderen Städten gibt es hier kaum, da die Stadt zu jener Zeit schlicht kein Geld hatte. Vor allem der älteste Stadtteil Niederburg begeistert mit malerischen Gässchen & Fassaden, urigen Weinstuben & Lokale und kleinen, feinen Läden.

2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage 2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage

2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage 2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage

Raritäten beim Sight Seeing

Toll und sehr spannend ist in diesem Zusammenhang die Stadtführung mit Kunsthistoriker Henry Gerlach, die der Experte für das Konstanzer Konzil auch zum Teil in historischen Kostümen abhält. Er führt einen aber nicht nur zu den Schauplätzen seines Konzilsromans "In Nomine Diaboli", sondern zeigt einem auch Raritäten an denen man sonst vorbeigelaufen wäre:

Bestes Beispiel dafür sind die in der Krypta des Konstanzer Münsters ausgestellten vier feuervergoldete Kupferscheiben, die früher am Ostgiebel des Chors angebracht waren. Die größte Scheibe wird dabei ins 11. Jahrhundert datiert. 2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage 2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage

Eine Prostituierte als Wahrzeichen der Stadt

Besonders originell fand ich dabei auch die Geschichte um die 1993 aufgestellte Imperia-Statue im Hafen. Ihr Schöpfer, der Bildhauer Peter Lenk, ist für seine deftige Kunst bekannt und hat sich für die Schaffung der Neun Meter hohen Statue von Balzacs Tolldreisten Geschichten inspirieren lassen, die u.a. die Prostituierte Imperia zur Zeit des Konstanzer Konzils behandeln. In ihren Händen hält die Statue nackte Figuren von Kaiser Sigismund und Papst Martin V., die Machthaber zur Zeit des Konzils.

Die vermutlich weltweit größte Statue einer Prostituierten war zu Beginn heftig umstritten. Da die Statue jedoch auf dem Privatgrundstück der Deutschen Bahn errichtet wurde und nicht auf städtischem Gelände, war es dem Gemeinderat nicht möglich, den Bau zu verhindern. Später entwickelte sie sich zu Touristenattraktion und zum Wahrzeichen der Stadt.

2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage 2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage

2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage 2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage

Geheimtipps und Vekehrsanbindung

Ein Geheimtip für eine schöne Aussicht ist das Viva Sky-Hotel im Zentrum. Die Dachterasse des Drei-Sterne-Hotels mit tollem Ausblick über die Altstadt ist aber leider nur Hotelgästen vorbehalten. Schade ist auch, dass Konstanz nur recht schlecht an den Fernverkehr der Deutschen Bahn angebunden ist. Am besten ist die Stadt tatsächlich mit dem Flugzeug von Zürich aus erreichbar.

Gut gefallen hat mir hingegen der öffentliche Personen-Nahverkehr: Zum Beispiel sind sind auch entlegenere Ortschaften und Stadtteile selbst abends noch gut mit dem Bus erreichbar und Konstanz verfügt über den einzigen Wasserbus am See. Schade nur, dass es kein einheitliches Ticket gibt, das die kombinierte Benutzung aller Züge, Busse und Schiffe am Bodensee erlauben würde. So müssen sich Gäste leider die verschiedensten Möglichkeiten abklopfen. Hier merkt man deutlich, dass der Bodensee eine Vier-Länder-Region mit unterschiedlichen Verwaltungswegen ist.

2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage 2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage

2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage 2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage

5 Tipps für spannende Aktivitäten in und um Konstanz

Dabei möchte ich sie ein wenig unterstützen, daher zeige ich Ihnen die aus meiner Sicht fünf spannensten Tipps für Aktivitäten rund um Tagungen und Konferenzen.

1. Tagungsschiff mit den Bodensee-Schiffsebetrieben

Schiffahrten sind natürlich eine hervorragende Möglichkeit, sich auf dem Bodensee zu bewegen. Und Schiffe sind auch eine gute Alternative, wenn z.B. Tagungskapazitäten nicht reichen. Dazu stellen die Bodensee-Schiffsebetriebe (BSB) zwei unterschiedliche Tagungs-Schiffe zur Verfügung, die komplett gechartert werden können: Die MS Graf Zeppelin bietet platz für bis zu 300 Personen, integrierte Leinwand, Beamer & Tanzfläche, die MS Lindau hat Kapazitäten bis zu 100 Personen sowie Licht- & Konferenztechnik inkl. integriertem TV-Bildschirm.

Außerdem lassen sich weitere Schiffe für Ausflüge mieten, etwa die MS Schwaben im Art-déco-Stil der 30er-Jahre. Auch Whisky- oder Weinverkostungen auf Schiffen sind möglich und werden als fertige Tour angeboten. Alle Schiffe verfügen über Lautsprecheranslagen udn Mikrofone, behindertegerechte Ausstattung & Aufzug, an Bord wird über einen Generator „normaler“ 230V-Strom erzeugt. Dieser ist über haushaltsübliche Steckdosen, die im Schiff verteilt sind, verfügbar. Auch Starkstromanschlüsse sind möglich.

2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage 2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage

2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage 2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage

2. Kulinarik - Kochkurse mit dem Sternekoch

Kuliknarik wird am Bodensee groß geschrieben, ist die Region doch diejenige mit der größten Dichte an Sternerestaurants in Deutschland.

Genießen im Zwei-Sterne-Restaurant Ophelia

Eines davon durfte ich während meines Besuchs in Konstanz besuchen: Das Ophelia von Küchenchef Dirk Hoberg. Es hat zwei Sterne im Guide Michelin und 18 Punkte im Gault Millau und interpretiert die Haut Cuisine modern - siehe die beiden Bilder unten.

Dazu gehören vor allem frische, regionalen Produkten, die man im stilvollen Ambiente der zum Hotel RIVA gehörenden Jugendstilvilla direkt am See genießen kann. Für Gruppen interessant: Dirk Hoberg bietet zudem immer wieder auch Kochkurse an – von „Fit in den Frühling“ über das „große Xmas Menü“ bis zur Königsklasse „Steinbutt im Ganzen“.

Gesund und regional

Gut Essen kann man daneben auch im Steigenberger Inselhotel, im maurischen Saal des Halm Hotel mit marokanischer Küche oder in der „ess | bar“, wo der Speiseplan jeden Tag neu aus den Zutaten zusammengestellt wird, die morgens frisch eingekauft wurden.

Überhaupt spielen regionale Frischeprodukte in vielen Restaurants eine große Rolle: Gerade die Nähe zur Gemüsel-Insel Reichenau mit Kräutern, Tomaten, Äpfeln, fangfrischem Fisch oder Wein bietet den Köchen frische Zutaten direkt vor der Türe. Sternekoch Hoberg lässt sich gar mit speziellen Produkten, die in kleinen Mengen angebaut wurden, beliefern.

2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage 2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage

2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage 2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage

3. Wanderungen auf Premiumwegen

Auch für eine Vielzahl von sportlichen Aktivitäten ist die Region rund um Konstanz hervorragend geeignet. Zu Beispiel zum Wandern. Dabei ist natürlich zuallererst der über 50 KM lange Premiumwanderweg SeeGang zu nennen. Er verbindet als Streckenwanderweg Konstanz und Überlingen auf mehreren Etappen und wurde mit dem „Deutschen Wandersiegel für Premiumwanderwege“ ausgezeichnet.

Wir haben nur einen kleinen Teil der 50 KM von Konstanz bis fast zur Insel Mainau und dann über den Rhein ins historische Zentrum gemacht, die Strecke hat mir allerdings aufgrund der einfachen Wegführung und der schönen Aussicht auf Stadt und See sehr gut gefallen, sie ist neben Veranstaltungen sehr gut an einem Vor- oder Nachmittag machbar. Es gibt jedoch am Bodensee auch anspruchsvollere Wanderwege, wie mir mein Wanderführer Viktor Gaefke vom Deutschen Alpenverein berichtet.

Dazu gehört vermutlich der Premiumwanderwege „Hegauer Kegelspiel“, auf dem sich bizarre Felsformationen, stattliche Ritterburgen und bezaubernde Flusslandschaften abwechseln sollen - ich hatte bislang leider keine Gelegenheit, ihn zu gehen. Wie der „SeeGang“ führt auch das „Hegauer Kegelspiel“ vorbei an historischen Orten, z.B. an der Festungsruine Hohentwiel beim „Hohentwieler“. Er gibt zudem interessante Einblicke in die außergewöhnliche Geologie, Flora und Fauna des Hohentwiel.

2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage 2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage

2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage 2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage

4. Radfahren und Schwimmen

Radfahren und Schwimmen sind Sportarten, die praktisch untrennbar mit Konstanz verbunden sind. Nicht nur dass es eine eigene Verkehrsführung nur für Radfahrer gibt, die sogar ihre eigenen Brücke haben:

Mietfahrrad-Systeme & Radtouren

Seit kurzem bietet die Region mit Konrad auch ein eigenes Fahrrad-Mietsystem mit 15 Mietstationen im ganzen Stadtgebiet. 150 Fahrräder sowie spezielle Lastenfahrräder stehen rund um die Uhr zur Verfügung. Gäste können einfach die App herunterladen, zur Abholstation laufen, ihr Fahrrad auslösen und losfahren. Einige Hotels leihen ihren Gästen auch Fahrräder oder eBikes.

Unter dem Motto "Der unbekannte Bodensee" können Radfreunde und Kulturfans bei fachkundig geführten „Kulturradtouren“ den historischen und kulturellen Reichtum der Vierländerregion Bodensee mit dem Rad erkunden, Kenner der Region bringen den Teilnehmern dabei alles Wissenswerte näher. Es gibt auch spontan organisierte Touren, die jeweils mittwochs für das darauffolgende Wochenende bekannt gegeben werden. Und wer es bequem mag, kann sich mit dem „Seepferdle-Express" - Rikschas mit eBike-Funktion und studentischen Fahrern - durch die Gegend fahren lassen.

Schwimmen - in See, Rhein & in der Therme

Auch Schwimmen wird in Konstanz groß geschrieben, eigentlich kann man jederzeit in den See oder Rhein springen - z.B. auch in der Mittagspause während zwei Konferenzeinheiten. Am besten geeignet sind dafür jedoch die kostenlosen Strandbäder direkt am See, die von Mai bis September geöffnet sind und Infrastruktur wie Toiletten und Duschen bieten.

Das größte Strandbad mit 50.000 Quadratmetern Liegewiese und 600 Metern Uferlänge ist dabei das „Hörnle“. Es liegt am Ende der Konstanzer Bucht in der Nähe des Bodensee-Stadions und bietet einen fantastischen Blick das See- und Alpenpanorama. Direkt am Seeufer liegt zudem die Bodensee-Therme Konstanz. Der Natur besonders nahe ist man das ganze Jahr über im 400 Quadratmeter großen und 34 Grad warmen Außenbecken. Wer es etwas frischer mag, kann über einen Steg zum Bodensee gelangen und sich in seinen Wellen abkühlen. Auch auf Familienfreundlichkeit wird in der Bodensee-Therme Wert gelegt: der abgetrennte Eltern-Kind-Bereich bietet den kleinen Badegästen Freude am Spielen.

2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage 2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage

2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage 2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage

5. UNESCO-Welterbe Insel Reichenau und Hegau: Paddeln mit Sight Seeing

Für mich als Frühmittelalterhistorikerin spannend war außerdem die Insel Reichenau, die auch Weltkulturerbe der UNESCO ist. Noch spannender fand ich, die Insel mit dem Kajak zu erkunden - übrigens auch eine Idee meines auch inhaltlich sehr kompetenten Führers Günter Andres, ein ehemaliger Lehrer.

Paddeln auf eigene Gefahr

Wer die Insel auf eigene Faust erkunden will, sollte allerdings den Kajak-Verleih sehr genau wählen, da Gleichgewicht aus ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekten, gibt.

Auf dem ruhigen See hat das Paddeln dann tatsächlich etwas Meditatives. Man hat hier die Wahl zwischen verschiedenen Touren, z.B. über den See zur Liebesinsel oder einmal um die Reichenau, wobei man auch immer wieder zwischendurch Aussteigen und drei mittelalterliche Kirchen besichtigen kann.

3 Kirchen im Salatbeet

Jemand hat die Insel Reichenau einmal als drei Kirchen im Salatbeet und ich fand das auch sehr passend. Die wohl bekanntest Kirche ist St. Georg. Sie wurde von Abt Hatto III. Ende des 9. Jahrhunderts erbaut. Hatto, der 896 mit König Arnulf zu dessen Kaiserkrönung nach Rom gereist war, erhielt dort von Papst Formosus das Haupt des hl. Georg. Er ließ die Reliquie auf die Reichenau bringen, wo sie ihren Platz in der Krypta der neuerrichteten Kirche fand. Mit dem heutigen Bau stehen noch große Teile der ursprünglichen Basilika.

8 großflächige, mehr als 4 Meter breite und über 2 Meter hohe Wandbilder im Mittelschiff zeigen Wundertaten Jesu und illustrieren die Macht Jesu über Naturgewalten, Krankheiten, Leben und Tod. Die Wandbilder entstanden Ende des 10. Jahrhunderts. Sie gehören damit zu den frühesten Zeugnissen ihrer Art nördlich der Alpen und stehen in engem Zusammenhang mit der im Reichenauer Skriptorium entstandenen Buchmalerei, die ebenfalls um 1000 ihren Höhepunkt erreichte.

Geheimtipp Hegau

Mit dem Kanu, der Solarfähre oder dem Schiff lässt sich die Region und ihre Eilande mit kleinen Häfen, den Hegau-Vulkane sowie malerischen Orte bei erholsamen Touren entdecken. Im Naturschutzgebiet ist entspannendes „Bird Watching“ möglich.

Ab dem Frühjahr öffnen jedes Jahr viele Privatleute beispielsweise ihre Gartentore und empfangen Interessierte in ihren Refugien. Und auch für Kulinarik ist gesorgt, sehr empfehlenswert ist z.B. das Restaurant Strandhotel Löchnerhaus.

2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage 2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage

2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage 2 X 5 Tipps fürs Tagen in Konstanz am Bodensee – 2/2: Meetings mit Schwimmeinlage

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.