Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einem einzigartigen Buch-Konzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Bildmaterial erstellt im Rahmen einer kostenlosen Kooperation mit Shutterstock. 
Redaktionelle Bearbeitung: Dieser Beitrag wurde zur Veröffentlichung auf Best of HR – Berufebilder.de® überarbeitet und inhaltlich für das Format angepasst von Simone Janson. Alle Beiträge von Simone Janson

Best of HR – Berufebilder.de®Hier schreibt für Sie: Katharina Heder ist Digital Media Manager und Consultant.Nach dem Studium der Germanistik bildete sich Heder als New Media Managerin mit dem Schwerpunkt Sport weiter und absolvierte ein Studium der Betriebswirtschaftslehre mit Vertiefung Onlinekommunikation.Sie berät Unternehmen darin, strategische Kommunikation in sozialen Netzwerke als Ausdruck eines Teils des eigenen Geschäftsmodells zu verstehen. Gleichzeitig nutzt sie Social Media Strategien dazu, um neue Geschäftsmodelle zu entwickeln.Das Thema Aus- und Weiterbildung von Social Media Managern erhält das Interesse von Katharina, wenn sie nicht gerade diverse Sportarten verfolgt. Weitere Artikel von ihr findet man auch auf dem SocialMedia-Blog. Ihr Portfolio ist auch auf Torial zu finden. Mehr Informationen unter frauheder.de Alle Texte von Katharina Antonia Heder.

Das digitalisierte Unternehmen: Fluch oder Segen?

  • Mehr Geld sofort {+AddOn nach Wunsch}
  • Strategisch richtig gut entscheiden {+AddOn nach Wunsch}
  • Virtuell führen {+AddOn nach Wunsch}
  • Grüble nicht, Lebe {+AddOn nach Wunsch}
  • Luxus-Life! Leben Sie Ihren Traum {+AddOn nach Wunsch}
  • Reit den Bullen {+AddOn nach Wunsch}
  • Frauen! So geht Erfolg {+AddOn nach Wunsch}
  • Zeitdiebe Effizient Bekämpfen {+AddOn nach Wunsch}
  • Comeback! Wieder voll durchstarten {+AddOn nach Wunsch}
  • eCommerce – Chance für Unternehmen {+AddOn nach Wunsch}
  • Chef-Kung-Fu! Rhetorik-Strategien für schwierige Vorgesetzte & Kollegen {+AddOn nach Wunsch}
  • GO DO! Projekte & Ideen gegen Widerstand umsetzen Ziele erreichen {+AddOn nach Wunsch}
  • Streiten. Konflikte lösen & vermeiden {+AddOn nach Wunsch}
  • Führungskraft oder Feigling? Radikal führen & gewinnen {+AddOn nach Wunsch}
  • Mindset Shift! Entdecken Sie Ihre Stärken jetzt {+AddOn nach Wunsch}
  • Small Talk – Lerne schnell & effektiv besseres Networking durch Kommunikation {+AddOn nach Wunsch}
  • Immer mit dem Kopf durch die Wand! Unmögliche Ziele erreichen {+AddOn nach Wunsch}
  • Nur Mut! Karriereplanung & Lebenslauf-Muster {+AddOn nach Wunsch}
  • Aufmerksamkeit bekommen {+AddOn nach Wunsch}
  • Chef werden & bleiben {+AddOn nach Wunsch}

In letzter Zeit gibt es viele Unternehmen, die über Social Media im Sinne sozialer Netzwerke hinaus, aktiv werden möchten: Sie haben für sich das Potenzial dieser Medien erkannt und versuchen die Vorteile strategisch zu nutzen, um den Ertrag zu steigern und den veränderten Marktbedingungen gerecht zu werden. Gleichzeitig muss man jedoch fragen, ob und in welchem Umfang dieser Weg wirklich funktioniert.

social-media

Erfolg hängt von den Mitarbeitern ab

Wer darüber nachdenkt, was eine Medialisierung von Unternehmen wirklich bedeutet, dem fällt zunächst vermutlich die Einführung einer neuen Software ein. In der Tat steckt hinter der Idee des Social Business jedoch mehr als eine neue Anwendung: Das Social Business aus sich heraus prägt einen neuen Führungsstil, der die Beziehungen von Mitarbeitern neu ordnet.

Damit erklärt sich auch das größte Problemfeld: Demographisch betrachtet werden nur wenige Mitarbeiter jubeln, wenn der Chef ein soziales Netzwerk einführt. Dies ist jedoch gleich der erste Präzedenzfall, welcher zeigt, wozu diese Dinge taugen. Die Veränderung der Kommunikation von Informationen trägt zu einem transparenter, authentischeren und nachvollziehbaren Führungsstil bei.

Wer das verstanden hat und seinen Mitarbeitern diese Idee verständlich macht, der hat den Grundstein für eine erfolgreiche Migration seines Unternehmens gelegt.

Software ist erst der dritte Schritt: Zunächst geht es um Beobachten und Verstehen

Viele Unternehmen fragen sich erst, wie sie etwas umsetzen, bevor sie dazu kommen, warum sie etwas tun. Der Einsatz von Facebook zeugt in vielen Unternehmen bis zum heutigen Tag von dieser Einstellung. Es wird als Absatz- und Werbemedium verstanden. Dialoge werden dort – so wirkt es für Außenstehende – öfter gemieden als geführt.

Im Sinne des Social Business muss dies anders sein: Wer sein Unternehmen auf den veränderten Markt einstellen möchte, wird nicht darum umhin kommen, zunächst seine Mitarbeiter und deren Arbeitsweise zu verstehen, bevor er sich nur einen Gedanken zu möglichen Lösungen macht.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Eine Software, die Arbeit erleichtert, gibt es nicht von der Stange, sondern die genaue Kenntnis tatsächlicher Prozesse und Arbeitsabläufe gibt zunächst die Grundlage auf der aufgesetzt werden kann. Denkbar und möglich erscheint indes die Umstrukturierung von Arbeitsfeldern: Weg von Aufgabenbereichen, hin zu konkreten Tätigkeiten.

Es ist ein langer Weg, den alle Unternehmen gehen wollen

So mutet es fast ironisch an, dass viele Unternehmen diesen Weg nicht nur anstreben, sondern forcieren. Dabei steht zwar die Frage, wie man Mitarbeiter zur Nutzung anregen könne, im Vordergrund, aber man muss deutlich einschränken, dass die eigentliche Frage lautet, wieso Mitarbeiter dies nicht nutzen sollten.

In aller Regel ergibt es sich durch den falschen Ansatz zu Beginn: Erst die Software, dann die Human Ressources. Deshalb wird es in Zukunft für das Erlebnis eines segenreichen digitalisierten Unternehmens stärker darauf ankommen, die Menschen zu sehen, ihre Arbeit zu bewerten und diese dann in eine Software zu übertragen.

Es liegen noch viele Jahre des Wandels vor uns.

Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB): Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu. Sie können auch Text-Reihen erwerben.

3,99 Jetzt buchen

Mehr erfahren – unsere Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

8 Antworten zu “Das digitalisierte Unternehmen: Fluch oder Segen?”

  1. Das digitalisierte Unternehmen: Fluch oder Segen? | B E R U F E B I L D E R –

  2. Das digitalisierte Unternehmen: Fluch oder Sege… sagt:

    […] In letzter Zeit gibt es viele Unternehmen, die über Social Media im Sinne sozialer Netzwerke hinaus, aktiv werden möchten: Sie haben für …  […]

  3. RT @Digitalnaiv: Das digitalisierte Unternehmen: Erfolg hängt von den Mitarbeitern ab | @simonejanson STIMMT + von L…

  4. RT @Digitalnaiv: Das digitalisierte Unternehmen: Erfolg hängt von den Mitarbeitern ab | @simonejanson STIMMT + von L…

  5. RT @Digitalnaiv: Das digitalisierte Unternehmen: Erfolg hängt von den Mitarbeitern ab | @simonejanson STIMMT + von L…

  6. Das digitalisierte Unternehmen: Erfolg hängt von den Mitarbeitern ab | @simonejanson STIMMT + von Leadership #SocBiz

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch