Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einem einzigartigen Buch-Konzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Bildrechte bei fotolia by Detailblick-Foto.   

Hier schreibt für Sie: Simone Janson ist Verlegerin, Beraterin und eine der 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen laut Blogger-Relevanz-Index. Sie ist außerdem Leiterin des Instituts Berufebilder Yourweb, mit dem sie Geld für nachhaltige Projekte stiftet. Laut ZEIT gehört ihr als Marke eingetragenes Blog Best of HR – Berufebilder.de® zu den wichtigsten Blogs für Karriere, Berufs- und Arbeitswelt. Mehr zu ihr im Werdegang. Alle Texte von Simone Janson.

Datenschutz Datenhysterie Ängste & Sicherheit: Das Leben der Anderen?

  • Produktivität planen & steigern {+AddOn nach Wunsch}
  • Der geheime Weg zur zweiten Chance {+AddOn nach Wunsch}
  • Mehr Geld verdienen weniger arbeiten besser leben {+AddOn nach Wunsch}
  • Nachhaltig leben & arbeiten {+AddOn nach Wunsch}
  • Immer mit dem Kopf durch die Wand! Unmögliche Ziele erreichen {+AddOn nach Wunsch}
  • Gut Angezogen Unterwegs {+AddOn nach Wunsch}
  • Körpersprache & Geheimnisse nonverbaler Kommunikation {+AddOn nach Wunsch}
  • Flow finden {+AddOn nach Wunsch}
  • Die Bewerbung des Drachen {+AddOn nach Wunsch}
  • Gelassen Ziele erreichen & gewinnen {+AddOn nach Wunsch}
  • Best Practice: Führung fit für die Zukunft {+AddOn nach Wunsch}
  • Gewohnheiten ändern {+AddOn nach Wunsch}
  • Prokrastination überwinden {+AddOn nach Wunsch}
  • Umgang mit Kritik {+AddOn nach Wunsch}
  • Die Jobsucher-Falle! Bewerbungssabotage entgehen {+AddOn nach Wunsch}
  • Danke! Ziele erreichen mit dem Zauberwort {+AddOn nach Wunsch}
  • Agiles Projektmanagement {+AddOn nach Wunsch}
  • Die Ananas-Strategie – Networking für jeden Typ {+AddOn nach Wunsch}
  • Neue Gesetze für Gewinner {+AddOn nach Wunsch}
  • Was will ich & wenn ja wie Viel {+AddOn nach Wunsch}

Laufen wir demnächst also alle mit großen, bunten Balken im Gesicht herum, um unerkannt zu bleiben oder hoffen wir an diesem Punkt dann doch auf den Datenschutz. Oder brauchen wir den am Ende gar nicht?

Best of HR – Berufebilder.de®

Öffentlich oder privat? Wer im Netz alles so mitliest!

In einer idealen Welt würden sich Menschen, bevor sie Soziale Netzwerke nutzen, überlegen, was sie damit wollen und wie andere Menschen sie im Internet wahrnehmen sollen. Sie wären sich völlig bewusst, dass sie sich im Netz öffentlich präsentieren und würde sich vorab folgende Fragen beantworten: Präsentiere ich mich ganz unverfälscht, kann ich ganz und gar zu mir stehen? Oder geht es mir darum, gezielt ein bestimmtes Bild von mir vermitteln? Will ich mich beruflich vermarkten und präsentieren? Oder vertrete ich sogar ein Unternehmen? Wer ist meine Zielgruppe? Und wie rede ich mit ihr?  Und welche Daten und Informationen gebe ich dann jeweils öffentlich preis? Kurz: Die Menschen würden genau wissen, wer sie sind und was sie wollen.

Leider leben wir nicht in einer idealen Welt. Offenbar haben viele Menschen noch nicht gelernt, die Wirkung ihrer Online-Aktivitäten richtig einzuschätzen. Und auch die Social-Media-Aktivitäten vieler Unternehmen wirken oft genug noch wie ein großes Experimentierfeld. Anders lassen sich die vielen großen und kleinen Fehler, wegen derer Social Media zum Teil so in Verruf geraten ist, nicht erklären: Zum Beispiel, dass Leute entlassen werden, weil sie über ihren Arbeitgeber gelästert haben oder dass Daten, die andere allzu freigibig anderen mitgeteilt haben, missbraucht werden. Weil vielen Menschen offenbar gar nicht bewusst ist, was sie da tun.

Hilfe, Chef liest mit!

Lukas Murauer aus Völs in Tirol war  sauer. Auf seinem Facebook-Profil postete er den Status: “Irgendwann setz’ ich meinem Chef einen Kübel auf, dem Deppen!”Eine Schülerin aus Freienbach in der Schweiz schrieb auf Facebook: “Frau H. [ihre Lehrerin] passt mit ihrem Arsch sicher nicht in diese Kiste.”Eine sechzehnjährige in Großbritanien bezeichnete auf Facebook ihren Job als langweilig.Und eine Krankenschwester aus Stockholm veröffentlichte bei Facebook Fotos, die sie bei einer Operation gemacht hatte. Nun ist das all das nichts besonderes, solche Postings kommen täglich millionenfach vor. Bekannt wurden diese Fälle allerdings alles aus dem selben Grund: All diese Menschen verloren daraufhin ihren Job, weil der Chef das mitbekommen hatte.

Nun mögen manche kritisieren, dass die bösen Chefs schuld seien, weil sie ihren Mitarbeitern nachspionieren. Oder eben mal wieder das Internet, weil es den Menschen seiner Privatsphäre beraubt. Tatsache ist aber: In vielen dieser Fälle war der Facebook-Fauxpas nur das Tüpfelchen auf dem i, weil die betreffenden Mitarbeiter auch an anderer Stelle schon auffällig geworden waren. Und alle miteinander hatten eines versäumt: Nämlich  die Privatsphäre bei Facebook so einzustellen, dass ihre Chefs das eben nicht mitlesen können. Und sie hatten es versäumt, sich vor Benutzung des Internets die wichtige Frage zu stellen: Bin ich im Netz eher privat unterwegs – oder eher beruflich? Und wer kann, darf und soll das mitbekommen?

[…]

Text weiterlesen

Diesen Text 24 Stunden lang online lesen (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB) oder als Premium-Mitglied 1 Jahr lang alle Texte und eKurse lesen und herunterladen. Dazu einfach unter “Interessen” den Titel eintragen, einloggen und nach dem Kauf die Seite aktualisieren.

2,99 Jetzt buchen

Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB): Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu. Sie können auch Text-Reihen erwerben.

3,99 Jetzt buchen

Mehr erfahren – unsere Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch