Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns mit dem Bundesbildungsministerium als Partner für eine nachhaltige Arbeitswelt. Unser Verlag gibt Print/Online Bücher, Magazine, eKurse heraus – mit über 20 Jahren Erfahrung im Corporate Publishing sowie Kunden wie Samsung, Otto, staatliche Institutionen, Verlegerin Simone Janson ist eine der 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte:  Bildmaterial erstellt im Rahmen einer kostenlosen Kooperation mit Shutterstock. 


Hier schreibt für Sie: Simone Janson ist Verlegerin, Beraterin und eine der 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen laut Blogger-Relevanz-Index. Sie ist außerdem Leiterin des Instituts Berufebilder Yourweb, mit dem sie Geld für nachhaltige Projekte stiftet. Laut ZEIT gehört ihr als Marke eingetragenes Blog Best of HR – Berufebilder.de® zu den wichtigsten Blogs für Karriere, Berufs- und Arbeitswelt. Mehr zu ihr im Werdegang. Alle Texte von Simone Janson.

  • Hingucker-Bewerbungen für die Jobsuche in schwierigen Fällen {+AddOn nach Wunsch}
  • Motivierend Delegieren Lernen für Führungskräfte {+AddOn nach Wunsch}
  • Tschüss Sabotage! Mobbing Depression Ängste überwinden {+AddOn nach Wunsch}
  • Multitasking! Alles gleichzeitig stressfrei schaffen {+AddOn nach Wunsch}
  • Nein sagen mit Erfolg {+AddOn nach Wunsch}
  • Gewohnheiten ändern {+AddOn nach Wunsch}
  • Dresscode zum Erfolg {+AddOn nach Wunsch}
  • Projekte erfolgreich planen & umsetzen {+AddOn nach Wunsch}
  • Einstieg in die Führungsrolle {+AddOn nach Wunsch}
  • Körpersprache – Menschen lesen & verstehen {+AddOn nach Wunsch}
  • Das Geheimnis der Intuition {+AddOn nach Wunsch}
  • Traumjob Gesucht – Berufswahl Neuorientierung Bewerbung {+AddOn nach Wunsch}
  • Erfolg – Sichern Sie Ihre Position im Unternehmen für mehr Macht {+AddOn nach Wunsch}
  • Gelassen Ziele erreichen & gewinnen {+AddOn nach Wunsch}
  • Umgang mit Kontrollverlust {+AddOn nach Wunsch}
  • Umgang mit der Angst {+AddOn nach Wunsch}
  • Yes You Can {+AddOn nach Wunsch}
  • Teamgeist – Gemeinsam Stark {+AddOn nach Wunsch}
  • Fuck You, Perfekt {+AddOn nach Wunsch}
  • Mehr Geld verdienen weniger arbeiten besser leben {+AddOn nach Wunsch}

Das Drama der Leistungsgesellschaft: Wenn Arbeit krank macht!

Bisher 7391 Leser, 2737 Social-Media-Shares Likes & Reviews (5/5) • Kommentare lesen & schreiben

Schneller, weiter, besser – getrieben von Digitalisierung und Globalisierung glauben immer mehr Menschen, den Leistungsansprüchen unserer Gesellschaft nicht mehr gewachsen zu sein und reagieren mit Überforderung. Wie entsteht dieser Mechanismus – und was kann man dagegen tun.

Das Drama der Leistungsgesellschaft: Wenn Arbeit krank macht!

Nur Höchstleistung führt zum Erfolg?

“Nur Höchstleistung führt zum Erfolg” – das war die Maxime, unter der sie aufwuchs und nach der sie lebte: in der Schule, im Studium – und natürlich auch im Beruf. Kein Tag, an dem sie nicht völlig gestresst war, kein Abend, an dem sie vor neun aus dem Büro kam, oft sogar noch später. Spaß im Job hatten andere, denn Arbeit war kein Spaß, sondern vor allem Pflicht. Diese Pflicht wollte sie so gut wie möglich erfüllen, auch wenn sie sich dafür jeden Morgen zum Aufstehen zwingen musste.

Dann kam eine Wirtschaftskrise und die Firma verlor Aufträge. Alle begannen, um ihren Arbeitsplatz zu fürchten. Der Chef nutzte die Gelegenheit, seine Mitarbeiter zu mehr Leistung anzuspornen und gab die Parole aus: “Wir müssen alle härter arbeiten” – und sie richtete sich danach. Oft saß sie noch bis Mitternacht im Büro, weil sie nun versuchte, auch unwichtige Kleinigkeiten 200-prozentig zu erledigen, um den Anforderungen ihres Chefs gerecht zu werden.

Wenn der kleinste Fehler den Job kostet

Der kleinste Fehler, die winzigstes Unachtsamkeit konnte sie schließlich den Job kosten. Durch ihre hohe Leistungsbereitschaft glaubte sie sich vor einer Entlassung sicher: Wer, wenn nicht sie, hielt die Firma am Laufen und erledigte alles Liegengebliebene? Sie glaubte, alles unter Kontrolle zu haben – bis zu dem Tag, an dem sie entlassen wurde.

Sie habe zu wenig Einsatz im Job gezeigt, zu wenig eigene kreative Ideen eingebracht und sich zu wenig an der Lösung aktueller Probleme beteiligt, bescheinigte ihr der Chef. Befördert wurden andere, die viel weniger getan hatten als sie, die jedoch mehr Präsenz gezeigt und mehr Einsatz zur Schau getragen hatten. Sie war tief enttäuscht – und begann zum ersten Mal an ihrer Lebensmaxime “Nur Höchstleistung führt zum Erfolg” zu zweifeln: Vielleicht war das alles eine einzige Lüge?


[…]

Text weiterlesen

Diesen Text 24 Stunden lang online lesen (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB) oder als Premium-Mitglied 1 Jahr lang alle Texte und eKurse lesen und herunterladen. Dazu einfach unter “Interessen” den Titel eintragen, einloggen und nach dem Kauf die Seite aktualisieren.

2,99Jetzt buchen

Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB): Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu. Sie können auch Text-Reihen erwerben.

3,99Jetzt buchen

Mehr erfahren – unsere Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99Jetzt buchen

  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review

3 Antworten zu „Das Drama der Leistungsgesellschaft: Wenn Arbeit krank macht!“

  1. Artikel gut, alles gut. Mehr kann da nicht sagen.

  2. Irgendetwas klappt nicht mit dem Kommentieren, ich musste mehrfach von vorne anfangen.

  3. Guter Beitrag, habe ich gleich gebookmarkt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch