Besser arbeiten, Infos nach Wunsch! Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das z.B. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARDFAZZEITWELTWikipedia.

Offenlegung & Bildrechte:  Bildmaterial erstellt im Rahmen einer kostenlosen Kooperation mit Shutterstock. 

Text stammt aus dem Buch: “Das innere Spiel: Wie Entscheidung und Veränderung spielerisch gelingen” (2013), erschienen bei BusinessVillage Verlag, Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Verlags.

Hier schreibt für Sie:

wallnerDr. Heinz Peter Wallner ist Change Berater, Führungskräfteentwickler und Coach.Mit seinem Beratungsunternehmen Wallner und Schauer betreibt er ein Büro in Graz und in Wien. Seine langjährige Erfahrung aus vielen Change-Projekten und aus der Arbeit an der ganzheitlichen Entwicklung von Menschen fließt in seine Sachbücher und in seinen Blog ein. Er versteht sich als Wegbegleiter in Zeiten der Veränderung.

voelkl Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Kurt Völkl ist Generaldirektor einer österreichischen Sozialversicherung.Er arbeitet zudem als Lehrender an der Karl-Franzens-Universität Graz und Sachbuchautor. Völkl ist seit 20 Jahren in Top-Managementpositionen mit Veränderung konfrontiert. In dieser Zeit hat er zahlreiche Change-Projekte und Führungsentwicklungsvorhaben umgesetzt. Gemeinsam mit dem Co-Autor ist er Entwickler des “train the eight”-Veränderungsmodells.

Die Erfolgsprinzipien der Führung: Prinzpien im Überblick

Sehr ausführlich wird in Unternehmen gerne über Werte gesprochen. Wie sehen aber nun die 6 Erfolgsprinzipien der Führung in Unternehmen aus?

leadership

Auf die Grundhaltung kommt es an

Die sechs Erfolgsprinzipien für das innere Spiel führen uns auch in Richtung Wertehaltungen. Ein Erfolgsprinzip zu akzeptieren und zu leben, führt uns zu einer kompatiblen Grundhaltung.

Wir können in der Führungsarbeit sachlich alles richtig machen, aber mit den falschen Grundhaltungen dennoch nur Leid erzeugen und Schaden anrichten. Für uns steht eine Grundhaltung in der Führungsarbeit über allen anderen:

Würde und Achtung zählen

Es ist die Würde und Achtung des Menschen. Alle Aktivitäten und alle Interventionen in der Führungsarbeit müssen von der Grundhaltung der Würde und Achtung durchströmt werden.

Achtung vor sich selbst und Achtung vor dem anderen Menschen sind der Anfang einer schöpferischen Führungskraft, die dann zu wirken beginnen kann. Was auch immer geschehen mag, welche Fehler, welche Fehlgriffe – die Würde des Menschen müssen wir achten und schützen.

Die 6 Erfolgsprinzipien der Führung im Überblick

Anfang (und Ende)Polarität

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

PrinzipGrundhaltung der
Führungskraft
Grundhaltung der
Mitarbeiter(innen)
Anfang und EndeMut:
Der Anfang jeder Veränderung ist ein erster Schritt in ein unbekanntes Land. Dieser Schritt braucht Mut.
Vertrauen:
Menschen müssen am Anfang der Führungskraft Vertrauen schenken und den ersten Schritt mitgehen.
PolaritätRespekt:
Wenn sich die Polaritäten zeigen, braucht es Respekt vor dem anderen, vor anderen Meinungen, vor anderen Ansichten, vor dem Anderssein.
Respekt:
Respekt ist wechselseitig notwendig und muss von beiden Seiten aufgebracht werden, vom Geführten und vom Führenden.
ResonanzFreude:
Jede Führungskraft braucht eine positive Grundhaltung. Es geht darum, mit Freude die Führungsaufgaben wahrzunehmen und durch die Veränderung zu führen.
Bereitwilligkeit:Menschen müssen den inneren Widerstand überwinden und zur Bereitwilligkeit finden. Durch Resonanz kann in der Folge auch Freude und manchmal sogar Begeisterung aufkeimen.
Doppelte
Entscheidung
Vertrauen:
Die erste Entscheidung folgt aus dem Herzen: Als Führungskraft vertraue ich auf den Menschen, den ich zu führen habe.
Konzentration:
Die zweite Entscheidung folgt aus der Erkenntnis: die Ergebnisse stimmen. Ich konzentriere mich auf unsere Erfolge
Mut:
Die erste Entscheidung folgt aus dem Herzen: Als Mensch bringe ich den Mut auf, den Weg zu beginnen und entscheide mich dafür.
Konzentration:
Die zweite Entscheidung folgt aus der Erkenntnis: die Ergebnisse stimmen. Ich konzentriere mich auf meine und unsere Erfolge.
WiederholungBeharrlichkeit:
Nur mit Konsequenz und Beharrlichkeit gibt es Entwicklung und Veränderung. Übung und Wiederholung zeigen den Weg und führen letztlich zum Erfolg.
Beharrlichkeit:
Der Erfolg der Führungsarbeit braucht Beharrlichkeit auf beiden Seiten. Nur durch Übung neuer Muster gelingt die Veränderung.
Ordnungs-
muster
Lebendigkeit:
Nahe am Selbst, nahe am Menschen sein, sich öffnen, Vielfalt und Freiraum schaffen, Ressourcen bieten, lernen lassen und das Zusammenspiel fördern.
Lebendigkeit:
Das lebendige Zusammenspiel annehmen, sich darauf einlassen, Freiräume nutzen, Ressourcen sinnvoll einsetzen und voneinander lernen.

Ganzheitliche Wahrnehmung

Welcher Zauber dem Anfang aber zu dieser Zeit seine Kraft verleiht, müssen wir ganzheitlich wahrnehmen. Es ist ein Hineinspüren in das Jetzt, in die Gegenwart, ein Erkennen der Zeichen der Zeit. Und es ist ein nahezu prophetisches Weissagen, was sein wird, in dem wir formulieren, was in Zukunft sein soll. Energetisch geben wir die Impulse.

Mit dem Impuls gilt es, die Trägheit zu überwinden und endlich in Bewegung zu kommen. Oft braucht es am Anfang einen wirklich starken Energieimpuls. Als Domäne nennen wir hier die Komplexität, weil im Anfang die ganze Komplexität des folgenden Prozesses bereits enthalten ist. Es ist für die Führungskraft ein Vortasten in die Welt der Komplexität der Veränderung, in der viele alte Regeln außer Kraft gesetzt werden.

Führen besteht immer aus führen und geführt werden

Wenn wir nun die Zusammenschau der Prinzipien und Grundhaltungen für die Führungsarbeit betrachten, dann wird eine Sache ganz deutlich.

Führen besteht immer aus führen und geführt werden. Diese Grundhaltungen braucht es daher auch immer auf beiden Seiten, bei der Führungskraft und beim Mitarbeiter.

Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben: Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu.

3,99 Jetzt buchen

Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen

4 Antworten zu “Die Erfolgsprinzipien der Führung: Prinzpien im Überblick”

  1. Vincent Spahn sagt:

    Sehr schöne Seite.

  2. Jennifer sagt:

    Super Seite, ich bin wirklich immer gerne hier.

  3. Kelly Services sagt:

    Die 6 Erfolgsprinzipien der Führung – Teil 3: Das sind die 6 Prinzpien

  4. KompetenzPartner sagt:

    Die 6 Erfolgsprinzipien der Führung – Teil 3: Das sind die 6 Prinzpien: Bislang haben wir in d… #Beruf #Bildung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.