Business-Alltag ist Zoo: Geschäftstüchtige Affen



Voriger Teil



Wir wollen Arbeiten menschlicher und ökologischer gestalten, daher spenden wir – urkundlich belegt – Einnahmen für Aufforstung. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit Büchern, on-Demand eKursen und News-Dienst geben wir über 15 Jahre Erfahrung an unsere Kunden (u.a. Samsung, Otto, staatliche Institutionen) weiter. Von der Top20-Bloggerin Simone Janson, referenziert in ARD, ZEIT, Wikipedia.
Abdruck: Dieser Text stammt aus dem Buch "Das Leben ist ein Zoo: Geschäftstüchtige Affen, gefiederte Panzerknacker und Fische in der Waschstraße. Die erstaunlichen Parallelen zwischen Mensch und Tier (2015)" von Professor Dr. Hanno Beck, veröffentlicht bei FAZ Verlag, und wurde uns zum Abdruck überlassen.
Bildrechte: Bildmaterial erstellt im Rahmen einer kostenlosen Kooperation mit Shutterstock. .

Gut. Ratten sind also perfekte Konsumenten, großartige Nutzenmaximierer und gute Kandidaten für eine Extra- Sendung „Fell-Shopping-Queen“. Und jetzt die entscheidende Frage: Warum? Business-Alltag ist Zoo: Geschäftstüchtige Affen business-zoo-geschaeftstuechtige-affen

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Regelmäßige Sonderaktionen oder News per Newsletter!


Mehr Wissen - PDF-Download, eKurse oder persönliche Beratung

Hier schreibt für Sie: Dr. Hanno Beck ist Ökonomie-Professor, Bestseller-Autor und früherer FAZ-Redakteur. Profil

Warum kennen Tiere die Wirtschaftstheorie?

Zur Übersicht

Wir können ausschließen, dass E4 oder die anderen Ratten eines der oben zitierten Lehrbücher gelesen haben, und selbst wenn sie es lesen – können Sie es verstehen? Und selbst wenn sie es verstehen, werden sie es anwenden? Eher nicht. Die Haushaltstheorie überfordert bisweilen schon Erstsemester, und die haben wenigstens Tutorien.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Regelmäßige Sonderaktionen oder News per Newsletter!

Oder nehmen wir Keith Chens Kapuzineräffchen: Chen bringt seinen Schützlingen die Idee von Geld bei. Sie lernen, dass man im Tausch gegen Münzen, sogenannte Tokens, Futter bekommt. Der Laborassistent zeigt eine Hand mit Futter und streckt eine leere Hand aus – legen Sie einen Token in die Hand des Assistenten, bekommen sie das Futter.

Können Affen Bücher lesen?

Zur Übersicht

Jetzt kann man allerhand Experimente anstellen und sehen, wie sich die Affen verhalten, wenn man ihr Einkommen – also die Zahl der Tokens, die man ihnen gibt – ändert, oder wenn man die Preise für bestimmte Futtersorten ändert. Das Fazit von Chen: Affen kennen die Preistheorie der Ökonomen. Und befolgen sie. Sie reagieren auf Preisveränderungen, Einkommenserhöhungen und Änderungen in den Belohnungen, die sie für ihr Geld erhalten. Wetten, dass Keith Chens geschäftstüchtige Affen keine Ökonomie-Bücher lesen?

Was lustig klingt, ist eine ernste Frage, die tiefer geht als die Idee, dass Ratten keine Bücher lesen: Ökonomen wird vorgeworfen, dass ihre Modelle – auch die Modelle der Haushaltstheorie – unrealistisch sind, dass Menschen sich so nicht verhalten, dass Realität anders ist.

Eine überlebenswichtige Strategie

Zur Übersicht

Und jetzt kommen ein paar Ratten – mit Tauben kann man das auch nachweisen – und halten sich an das Drehbuch, das die unrealistischen Lehrbücher skizzieren. Irgendetwas passt hier nicht. Und die Lösung liegt im falschen Verständnis davon, wie Wissenschaft und wie Menschen funktionieren. Was macht die Shopping Queen, was macht E4, was machen die Ratten?

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Regelmäßige Sonderaktionen oder News per Newsletter!

Sie versuchen, aus ihren knappen Mitteln das Beste herauszuholen. Das klingt selbstsüchtig, ist aber evolutorisch gesehen überlebenswichtig: In einer kalten Welt der Knappheit muss man mit gegebenen Mitteln so gut wie möglich haushalten, um zu überleben. Für die Shopping-Queen ist diese Aufgabe Spaß, für den Teenager Luxus, für E4 überlebenswichtig. Wer seine Mittel, seine Kräfte falsch einteilt, wird von der Natur ausgesiebt.

Das Jäger-Shopping-Queen-Dilemma

Zur Übersicht

Verlegen wir das Shopping-Queen-Experiment vom Labor in die freie Wildbahn. Gibt es hier ähnliche Probleme? Aber sicher. Jeder Jäger, der durch sein Revier streift, um Beute zu machen oder um Beeren oder Wurzeln zu sammeln, steht vor dem gleichen Problem wie unsere Ratten, Teenager und Shopping-Queens: Er hat begrenzte Mittel – vor allem Kraft und Zeit –, und muss mit diesen begrenzten Mitteln seine Energieaufnahme maximieren, Beute machen, Nahrung finden, damit er überleben kann.

Das klassische Shopping- Queen-Dilemma. Ratten, Tauben, Tiere, Menschen, Teenager, Shopping-Promis – sie alle optimieren ihr Verhalten, nicht, weil sie es in Ökonomie-Lehrbüchern gelesen haben, oder weil sie gesagt bekommen, dass sie sich so verhalten sollen – sie verhalten sich so, weil die Evolution und Tradition es ihnen beigebracht hat.

Diktatur der Knappheit – Kein Platz für Verschwender

Zur Übersicht

Und wer sich nicht so verhält, wird aus dem Bauplan des Lebens entfernt. Auf der Erde ist kein Platz für Verschwender.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Regelmäßige Sonderaktionen oder News per Newsletter!

Und das gilt nicht nur für Shopping und Einkaufen, für Energy Drinks und Cola oder Root Beer und Tom Collins – fast alle Bereiche des Lebens beugen sich der Diktatur der Knappheit und begegnen ihr mit ökonomischem Verhalten. Ob Tier oder Mensch. Darwin lässt keine Spezies zu, die verschwenderisch ist.


Mehr Wissen - PDF-Download, eKurse oder persönliche Beratung

Zur Übersicht


Offline-Download: Diesen Text als PDF herunterladen –  Nutzungsrechte nachlesen. Da wir den Titel dieses Textes aus Datenschutzgründen nicht automatisch übermitteln: Beim im Kauf unter "Interessen" den Titel eintragen, falls Support nötig ist. Nach dem Kauf Text ausschließlich unter dieser URL herunterladen (bitte abspeichern).

3,35 Jetzt buchen


Ihr eKurs on Demand: Wählen Sie Ihren persönlichen eKurs zu diesem oder einem anderen Wunschthema. Als PDF-Download. Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion. Bitte unter "Interessen" den Titel eintragen. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs inklusive Betreuung und Zertifikat – alle weiteren Informationen!

16,20 Jetzt buchen


Berater-Pakete: Sie wollen Ihre Reichweite erhöhen oder als Arbeitgeber Bewerber ansprechen? Für diese und weitere Themen bieten wir spezielle Berater-Pakete (Übersicht) – zum Beispiel ein persönliches Telefonat (Preis gilt pro Stunde).

149,99 Jetzt buchen


berufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)
  1. Monika B. Paitl

    RT @SimoneJanson: Business-Alltag ist Zoo – 3/3: Geschäftstüchtige Affen – - Empfehlenswerter Beitrag J5CUHWUrSC

  2. KompetenzPartner

    Business-Alltag ist Zoo – 3/3: Geschäftstüchtige Affen von Professor Dr. Hanno Beck: Gut. Ratt… - Empfehlenswerter Beitrag FzZPJeb0KZ #Beruf #Bildung

  3. BEGIS GmbH

    Business-Alltag ist Zoo – 3/3: Geschäftstüchtige Affen von Professor Dr. Hanno Beck via B E R U F E B I L D E R - Empfehlenswerter Beitrag M6KSusmpoz

  4. Thomas Eggert

    Business-Alltag ist Zoo – 3/3: Geschäftstüchtige Affen von Professor Dr. Hanno Beck via B E R U F E B I L D E R - Empfehlenswerter Beitrag PjPya4DQpC

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.