Was soll ich studieren: Tourismus und Tourismusmanagement studieren



Voriger Teil Nächster Teil



Wir machen die Arbeitswelt menschlicher wie ökologischer und spenden – urkundlich belegt – Einnahmen für Aufforstung. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept, on-Demand eKursen und News-Dienst geben wir über 15 Jahre Erfahrung an unsere Kunden (u.a. Samsung, Otto, staatliche Institutionen) weiter. Von der Top20-Bloggerin Simone Janson, referenziert in ARD, ZEIT, WELT, Wikipedia.
Bildrechte:  Bildmaterial erstellt mit einer kostenlos zur Verfügung gestellten Kamera unseres Sponsors Olympus. .

Es gibt zahlreiche zukunftsträchtige Studiengänge wie z.B. Wirtschaftsrecht und Gesundheitsmanagement ging, aber heute beschäftigen wir mit den Studienmöglichkeiten im Bereich Tourismus. Dazu zählen unter anderem die Studiengänge Tourismuswirtschaft oder Tourismusmanagement. Was soll ich studieren: Tourismus und Tourismusmanagement studieren tourismus

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Regelmäßige Sonderaktionen oder News per Newsletter!


Mehr Wissen - PDF-Download, eKurse oder persönliche Beratung

Hier schreibt für Sie: Milan Klesper ist Fachautor mit Schwerpunkt Studium. Profil

Der Tourismus – eine Branche voller Möglichkeiten

Zur Übersicht

Die Tourismusbranche beschäftigt weltweit circa 100 Millionen Menschen – dabei werden natürlich sowohl die Mitarbeiter von internationalen Tourismuskonzernen bis hin zum kleinen Dienstleister in Ferienregionen einberechnet. Dementsprechend eignen sich verständlicherweise nicht alle diese Jobs für Akademiker, dennoch hält dieser Wirtschaftszweig aber eine große Zahl beruflicher Chancen bereit.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Regelmäßige Sonderaktionen oder News per Newsletter!

Grenzüberschreitende Reisen machen 25 bis 30 Prozent des Welthandels im Dienstleistungsbereich aus. Darunter fallen allerdings nicht nur Urlaubsreisen, sondern ein großer Teil umfasst auch die beruflichen Reisen. Ein Studium bzw. die folgenden Arbeitsgebiete im Bereich Tourismus sollte man daher auf keinen Fall mit Beschreibungen á la „Arbeiten, wo andere Urlaub machen“ versehen. Mit dem oftmals in TV-Dokumentationen beschriebenen Bild vom Arbeiten in Sonnengegenden und Urlaubsregionen ist ein Tourismus Studium nur sehr unzureichend beschrieben.

Studienaufbau und -inhalte

Zur Übersicht

In Deutschland gibt es viele Möglichkeiten, einen entsprechenden Studiengang aufzunehmen. Schulabgänger nehmen zunächst das (meist) sechssemestrige Bachelorstudium auf und haben dann nach Abschluss die Option, ein weiterführendes Masterstudium zu beginnen oder in die Berufswelt einzusteigen. Der fehlende Master kann dann später, falls gewünscht, als berufsbegleitendes Studium nachgeholt werden.

Die Besonderheit an einem Studium im Bereich Tourismus ist, dass es aus drei verschiedenen „Lehren“ besteht. Die Studieninhalte müssen nämlich die allgemeine Betriebswirtschaftslehre, allgemeine Managementlehre sowie die Tourismuslehre miteinander vereinen, um ihre Studierenden und zukünftigen Tourismusmanager auf eine erfolgreiche Karriere vorzubereiten. So ist das Tourismusmanagement eine spezielle Managementlehre, die sich mit den Besonderheiten der einzelnen Tourismusbetriebe sowie der Führung dieser Betriebe beschäftigt.

Studieninhalte sind unter anderem:

Zur Übersicht

  • Tourismusmarketing
  • Angewandtes Tourismusmanagement
  • Destinationsmanagement
  • Tourismusrecht
  • International Economics
  • Strategisches Hospitality Management

Desweiteren werden natürlich weitere wirtschaftswissenschaftliche Fächer wie BWL, Personalwesen und Controlling gelehrt.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Regelmäßige Sonderaktionen oder News per Newsletter!

Perspektiven nach dem Studium

Zur Übersicht

Wichtig für den erfolgreichen Berufseinstieg nach dem Studium ist, sich frühzeitig zu spezialisieren und durch Praktika vielfältige Praxiserfahrungen zu sammeln. Dann ergeben sich als Absolventen unter anderem Einsatzgebiete in Unternehmen wie…

  • Reiseveranstalter und Reisevermittler
  • Tourismusorganisationen und -verbände
  • Transport- und Verkehrsunternehmen
  • Luftverkehrsunternehmen
  • Tourismuspolitik
  • Kongress- und Messewesen, Eventmanagement
  • Hotellerie und Ressorts
  • Gastronomie
  • Ferien- und Freizeitzentren
  • Bäder- und Kurwesen


Mehr Wissen - PDF-Download, eKurse oder persönliche Beratung

Zur Übersicht


Offline-Download: Diesen Text als PDF herunterladen –  Nutzungsrechte nachlesen. Da wir den Titel dieses Textes aus Datenschutzgründen nicht automatisch übermitteln: Beim im Kauf unter "Interessen" den Titel eintragen, falls Support nötig ist. Nach dem Kauf Text ausschließlich unter dieser URL herunterladen (bitte abspeichern).

3,99 Jetzt buchen


Ihr eKurs on Demand: Wählen Sie Ihren persönlichen eKurs zu diesem oder einem anderen Wunschthema. Als PDF-Download. Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion. Bitte unter "Interessen" den Titel eintragen. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs inklusive Betreuung und Zertifikat – alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen


Berater-Pakete: Sie wollen Ihre Reichweite erhöhen oder als Arbeitgeber Bewerber ansprechen? Für diese und weitere Themen bieten wir spezielle Berater-Pakete (Übersicht) – zum Beispiel ein persönliches Telefonat (Preis gilt pro Stunde).

179,99 Jetzt buchen


berufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  1. Christian Seibert

    Ich finde auch den Ansatz eines berufsqualifizierender Ausbildungszweigs mit Fachhochschulreife interessant. Lt. der Schule ist das auch eine Management- und Führungskräftausbildung in dem Bereich Tourismus und Hotel. Die Tourismusschule Franken bietet so etwas in einer 3-Jährigen Ausbildung an. War auf einem Infoabend der Schule. Was meint ihr?

    • Simone Janson

      Danke für die Anregung.

  2. Pingback: Berufe mit Zukunft: Gibt es eigentlich noch sichere Jobs? | B E R U F E B I L D E R

  3. Holger Froese

    Studienf ächer abseits ausgetretender Pfade: Tourismus(management) #Bildung - Spannender Beitragt5Z7wW5

  4. KompetenzPartner

    Studienfächer abseits ausgetretender Pfade: Tourismus(management): Im zehnten und letzten Beitra…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.