Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehörte zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte:Bildmaterial erstellt mit einer kostenlos zur Verfügung gestellten Kamera unseres Sponsors Olympus, die wir im Rahmen des Tests bis zur Unbrauchbarkeit geprüft haben. 

Hier schreibt für Sie:

Simone Janson ist VerlegerinBeraterin und Leiterin des Instituts Berufebilder Yourweb.Unter der eingetragenen Marke Best of HR – Berufebilder.de® betreibt Sie einen Buch-Verlag, eine eLearning-on-Demand-Plattform, einen News-Dienst und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen laut Blogger-Relevanz-Index und Wikipedia. Laut ZEIT gehört sie zu den wichtigsten Blogs zu Karriere, Berufs- und Arbeitswelt. Daneben leitet das Institut Berufebilder Yourweb für kooperative & nachhaltige Bildung, mit dem sie u.a. Stipendien vergibt und nachhaltige Projekte fördert. Außerdem berät sie Unternehmen wie Samsung, OTTO oder Randstad in HR-Kommunikation und war für diverse Hochschulen und Business-Schools tätig.

Karriere-Planung für Berufseinstieg und Umstieg: Das leistet die Arbeitsagentur

Die Meinungen über die Berufsberatung der Arbeitsagenturen gehen weit auseinander: Einige Berater sind sehr engagiert und bieten Ihren Klienten überdurchschnittliche Betreuung, die sich auch über mehrere Sitzungen erstrecken kann. Andere machen Dienst nach Vorschrift. Sonderfälle müssen draußen bleiben. Was viele nicht wissen: Man kann sich seinen Berufsberater sogar aussuchen! Arbeitsagentur

Anregungen geben, Initiave fördern

Wie läuft so eine Berufsberatung bei der Arbeitsagentur eigentlich ab? Die Berater klären Beratungsziele mit den Ratsuchenden ab und machen idealerweise klar was sie leisten können und was nicht. Sie gehen auf die Wünsche des Ratsuchenden ein, begründen jeden Schritt ihres Vorgehens und fassen am Ende die Ergebnisse kompakt zusammen.

Außerdem geben die Berater konkrete Handlungsanweisungen, etwa: “Bis zum nächsten mal schreiben Sie 20 Bewerbungen”, so dass sich der Klient auch zwischen den Sitzungen weiterentwickeln kann.

Innovative Beratungsmethode

Die Berater geben allerdings keine Entscheidungen vor oder nehmen Einfluss auf die Entscheidungen ihres Klienten, so dass der Ratsuchende motiviert und mit gestärkter Eigeninitiative die Beratung verlässt.

Es gibt übrigens auch Berater, die Ihren Klienten innovative Gruppenberatung oder Seminare anbieten, in denen sie die neuesten Methoden und Beratungstechniken anwenden.

Beispiel:

Die Arbeitsagentur Bielefeld veranstaltet LifeWorkPlanning-Seminare. Dank dieser in Deutschland noch relativ neuen, aus den USA stammenden Methode, die sich für Jobsuche, Bewerbung und Networking gleichermaßen eignet muss man sich nicht mehr mit den vorhandenen Stellenangeboten zufriedengeben, sondern kann systematisch sein eigenes Profil herausarbeiten und sich dann den dazu passenden Arbeitgeber suchen. Der Ansatz geht also nicht von den bestehenden Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt aus, sondern von den Fähigkeiten des Einzelnen.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

  • In Schritt 1 soll man sich über seine Ziele, Wünsche und Fähigkeiten schriftlich klar werden. Denn: Je genauer man weiß, was er will, desto eher findet er es auch.
  • In Schritt 2 wird überlegt, wie man die eigenen Interessen in einen Beruf einbringen kann.
  • In Schritt 3 wird aktiv nach Kontakten gesucht und zwar, indem man gezielt Leute anspricht, die eine Stelle haben, die interessant wäre. Das ist noch nicht die Jobsuche, sondern nur das Sammeln von Informationen und der Abgleich zwischen persönlicher Vor-stellung und Realität. Wer ohne zu viele Hintergedanken auf andere zugeht, wird entdecken, dass viele Menschen sich über ehrliches Interesse freuen und gern Auskunft geben.

Berufsberatungen im Visier der Stiftung Warentest

Aber leider arbeiten nicht alle Berufsberater bei den Arbeitsagenturen gleich. 2007 schickte die Stiftung Warentest 66 Testpersonen zur Berufsberatung der Arbeitsagenturen. Herausgekommen ist dabei nur ein befriedigendes Bild:

44 Prozent der Ratsuchenden berichteten, die eigenen Anmerkungen und Interessen seien nicht berücksichtigt worden, oft bekamen die Klienten nur allgemeine Informationen zu Studien-, Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten und wenig Hilfestellung im konkreten Fall, oder die Berater drückten ihnen das Informationsmaterial einfach in die Hand.

Jeder fünfte wurde beeinflusst

Jede fünfte Testperson sah sich dem Versuch der Beeinflussung ausgesetzt, in einigen Fällen wollten die Berater den Klienten das festgesetze Berufsziel wieder ausreden, weil der Arbeitsmarkt in diesem Bereich schlecht aussähe.

Denn häufig stehen bei der Arbeitsagentur vermeintlich sichere Berufsfelde im Focus der Beratung. Eine Zusammenfassung der Gesprächsergebnisse und konkrete Handlungsvereinbarungen blieben die Ausnahme.

Keine Zeit für Spezialfälle

Die Gründe für diese Diskrepanzen sind vielfältig. Denn auch wenn prinzipielle der Anspruch besteht, auf die Interesse und Wünsche der Klienten einzugehen: Die Berater müssen durch die internen Umstrukturierungen der jüngsten Zeit immer stärker auch Verwaltungsaufgaben übernehmen und haben dadurch weniger Zeit für die Beratung.

Außerdem sind nicht alle Arbeitsagenturen gleich stark besetzt und jeder Berater muss tagtäglich, auch um der Statistik gerecht zu werden, eine große Masse an Anfragen bewältigen, da die Arbeitsagenturen ja jedem offen stehen – da ist es kein Wunder, dass praktisch keine Zeit bleibt, sich mit speziellen Fällen zu beschäftigen und dass Standardantworten gegeben werden.

Wenn die Chemie nicht stimmt

Manchmal stimmt auch schlicht die Chemie zwischen Berater und Klienten nicht. Und natürlich haben die Arbeitsagenturen, die sich ja auch als Versicherungen für Arbeitnehmer verstehen, ein natürliches Interesse daran, dass ihre Klienten einen Karriereweg einschlagen, der möglichst eine sichere Beschäftigung verheißt.

Kein Wunder also, dass ich mit meiner Frage nach dem “Traumberuf freier Journalist” bei der Arbeitsagentur Fehl am Platze war. Wer unzufrieden mit der Beratung durch die Arbeitsagentur ist, muss nicht gleich zu einer kommerziellen Karriereberatung gehen.

Berater kann man wechseln!

Was viele nicht wissen: Es ist möglich, bei der Arbeitsagentur den Berater zu wechseln. Bei manchen Arbeitsagenturen ist das jedoch aufgrund des hohen Arbeitsaufkommens problematisch. Aber: Wenn Sie nur beraten werden wollen, aber keine Geldleistungen beantragen wollen, können Sie auch zu einer ganz anderen Arbeitsagentur gehen.

Die Stifung Warentest hat eine ausführliche Checkliste mit vielen zusätzlichen Informationen ins Netzt gestellt, die helfen kann, dass die Berufsberatung durch die Arbeitsagentur ein Erfolg wird.

Bücher zum Thema

5 Antworten zu “Karriere-Planung für Berufseinstieg und Umstieg: Das leistet die Arbeitsagentur”

  1. Laura sagt:

    Sehr schöne Seite für Berufseinsteiger, Danke!

  2. Eric Vanderhoof sagt:

    Diese ganze Karrierplanungdikussion geht viel zu sehr von der Frage aus “Wie wird man erfolgreich?” Ist es nicht viel wichtiger, was für einen persönlich Erfolg bedeutet?

  3. Barbara sagt:

    Ich bin Personalerin und lese regelmäßig Ihre sehr hilfreichen Artikel. Immer wieder stelle ich fest, wie erschreckend unklar die Vorstellungen vieler Leute sind. Ein großes Dankeschön daher für diese Serie!

  4. Holger sagt:

    Die ganze Arbeitsagentur ist doch ein einziger Mist und gehört abgeschafft!

  5. KompetenzPartner sagt:

    Serie – Hilfe bei der Karriere-Planung: Teil 3 – Wie gut ist die Arbeitsagentur wirklich?: Die M…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.