Was den Charme eines Start-Ups ausmacht: Auf den Zusammenhalt kommt es an | Best of HR - B E R U F E B I L D E R Was den Charme eines Start-Ups ausmacht: Auf den Zusammenhalt kommt es an – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E
EnglishGerman

Was den Charme eines Start-Ups ausmacht: Auf den Zusammenhalt kommt es an


Über Uns: Top500-Blog & Akademie, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen HR-Blogs. Wir begleiten Kunden seit 1,5 Jahrzehnten im Wandel der Arbeitswelt (was unser Name bedeutet).
Offenlegung & Bildrechte: American Airlines hat diverse Recherchereisen von uns durch Teilübernahme der Reisekosten unterstützt. Das Ministerium für Wirtschaft, Entwicklung und Tourismus des US-Bundesstaats Texas hat bei einer Recherchereise die Kosten für Flug und Unterkunft übernommen.  Bildmaterial erstellt mit einer Systemkamera unseres Sponsors Olympus. Bild-Location: 4729 Burnet Road, Austin, Texas 78756, Vereinigte Staaten.

Austin, Texas, gilt ja als die innovativste und am schnellsten wachsende Stadt in den USA. Nichst umsonst findet hier jedes Jahr die South-by-South-West-Konferenz statt, auf der unter anderem auch Foursquare gelauncht wurde. Grund genug, die StartUp-Szene in der texanischen Hauptstadt unter die Lupe zu nehmen.

texas Was den Charme eines Start-Ups ausmacht: Auf den Zusammenhalt kommt es an


Hier schreibt:

simone_janson Simone JansonSimone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht Berufebilder.de & HR-Kommunikation.

Profil

Innovative StartUps gibt es nicht nur im IT-Bereich

StartUps im IT-Bereich gelten als besonders innovativ und trendy. Dabei gibt es Banchen, die genauso zukunftweisende Ideen und Unternehmenskulturen hervorbringen: Zum Beispiel Brauereien. Denn Austin ist bekannt für seine Micro-Breweries, die ganz außergewöhnliche Biere brauen.

Einer von diesen innvativen Bier-Brauern ist der knapp dreißigjährige Joe Morefield, der von einer etablierten Brauerei in Colerado ins Pinthouse Pizza in Austin wechselt – ein Brewpub, der erst vor wenigen Monaten geöffnet hat. Neben der Brauerei und dem Pub bietet das Pinthouse Pizza auch verschiedene amerikanische Speisen.

Vom Philosophie-Studium zum Bierbrauer

Joe hat das Bierbrauen im College in Colerado begonnen – erstmal nur als Hobby, neben dem Philosophiestudium, wie er sagt. Ein Professor hatte ihn dazu gebracht. Kunst und Philosphie beeinflussen seine Tätigkeit bis heute: „Ich fühlte mich immer künstlerisch berufen, aber zwischen Zeichen, Kunst oder Schreiben konnte ich nie die richtige Kunst finden: Bierbrauen war einfach sinnvoll für mich“, sagt Joe.

Seine Master-Arbeit schrieb er in Kommunikationswissenschaften, es ging es um Belgische Bierbrau-Kunst. Kurz darauf begann er bei Odell Brewing Co, einem der bekanntesten Bierbrauer der USA, wo er schon bald ein Team von 20 Bierbrauern leitete.

Etablierte Unternehmen: Die kreative Freiheit fehlt

„Ich war sehr glücklich, hier die verschiedenen Aspekte der Bierbraukunst kennenzulernen“, sagt Joe. Doch was ihm fehlte, war die kreative Freiheit, die Interaktion mit Menschen: „In Colerad machen sie tolles Bier, aber es war nicht meine Generation“, erzählt er.

Und fährt fort: „Ich wollte mein Bier an Menschen verkaufen, mit denen ich redete und ihnen beim Drinken zusehen“, sagte Joe. Und das Konzept von Pinthouse Pizza war genau das, was er suchte.

Der Vorteil an Start-Ups: Zusammenhalt & Gemeinschaft

Denn das Pinthouse Pizza ist ein offener Pub, in dem sich die Brauerei direkt neben der Theke befand. Arbeiten, Drinken, Gesesllschaft – das was, was Joe, der eigentlich aus Minesota stammt, davon überzeugte, nach Texas zu ziehen.

Überhaupt ist das Community-Denken ein wichtiger Aspekt von Joes Arbeit und Erfolg: „Nach Austin kommen zahlreiche kreative Leute. Wir haben großartige Neighborhouds hier“, berichtet er über seine neue Heimat. Dieser Zusammenhalt und Austausch untereinander ist, was die kleinen StartUps so erfolgreich macht.

berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.