EnglishGerman

Social Media Fernlehrgänge & Ausbildungen im Überblick: Den Trend in Unternehmen aufgreifen


Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

Die Sozialen Medien liegen im Trend. Facebook, Twitter und Co. haben die weltweite Kommunikation revolutioniert und sind aus unserem alltäglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Kein Wunder, dass Unternehmen mittlerweile verstärkt diesen Trend nutzen – und dass auch diverse diverse Weiterbildungs-Anbieter auf diesen Trend aufspringen.

social-media-manager


Werbefreie Texte & weitere Mitglieds-Vorteile

Sie lesen unsere Texte lieber ohne Werbung & Popups, mögen Sonderaktionen & exklusive Previews? Werden Sie einfach & kostenlos Mitglied - hier gehts lang!

Warum Social Media-Fachleute für Unternehmen wichtig sind

Noch nie war es für Unternehmen so wichtig, am Puls der Zeit zu sein wie heutzutage. Wer Facebook und Twitter nicht aktiv für sein Unternehmen nutzt, gerät in der internetaffinen Gesellschaft des einundzwanzigsten Jahrhunderts schnell in Vergessenheit.

Daher ist es für Unternehmen essenziell, die Unternehmenskommunikation auf Soziale Medien auszuweiten und deren Präsenz kontinuierlich zu verbessern. Doch viele Unternehmen ignorieren diesen Trend und scheinen sich mit althergebrachten Marketingmethoden zufriedenzugeben. Ein Trugschluss, denn wer hier nicht aufpasst, kann schnell ins Abseits geraten.

Gezieltes Marketing ohne Streuverluste

User achten bei der Bewertung von Produkten und Dienstleistungen nicht mehr auf die Referenzlisten der Webseiten der Unternehmen. Viel entscheidender sind die Anzahl der Likes und die Kommentare auf den Facebook- oder Twitter-Seiten. Sie suggerieren Vertrauen und spiegeln zufriedene Kundenmeinungen wider.

Wer es geschickt anstellt, kann das eigene Produkt oder die angebotene Dienstleitung durch ein aktives Social-Media-Management in den Alltag der Konsumenten integrieren und die Kundenbindung ohne Streuverluste stärken.

Probleme und Unzufriedenheit können schneller entdeckt und beseitigt werden. Die vertikale Unternehmenskommunikation wird verkürzt und optimiert – immer unter Berücksichtigung des viralen Effekt eines gut gelungen Beitrags oder Videos, dessen Distribution durch die Fans der Seite weit größere Dimensionen annehmen und schneller vonstatten gehen kann, als es beispielsweise die klassische Plakatwerbung überhaupt leisten kann.

Wie Fernhochschulen und -universitäten auf den Trend reagieren

Fernhochschulen und -universitäten haben auf den Trend reagiert und bieten Weiterbildungen im Bereich des Social-Media-Managements an. Sowie das ILS oder die Fernakademie für Erwachsenenbildung in Hamburg.

Sowohl das ILS (Institut für Lernsysteme), wie auch die Fernakademie für Erwachsenenbildung in Hamburg, gehören zu Deutschlands größten Fernschulen und bieten staatlich anerkannte Weiterbildungen zum Social Media Manager/in an.

Umfang des Fernstudiums

Das Fernstudium erstreckt sich bei beiden Fernschulen über eine Dauer von insgesamt 12 Monaten und bereitet die Teilnehmer, in umfangreichen Online-Tutorien auf die eigenständigen Nutzung verschiedener Social-Media-Kanäle, im eigenen Unternehmen vor. Wer sich mehr Zeit nehmen möchte, der kann die Studienzeit kostenlos um 6 weitere Monate verlängern.

Wichtig ist hierbei, dass beide Institute ohne die Nutzung von Präsenzseminaren auskommen und das Studium somit bequem von zu Hause aus absolviert werden kann. Für die Bearbeitung der 13 Studienbroschüren, sowie der Online Tutorien, sollten Sie mit einem Arbeitsaufwand von ca. 8 Stunden die Woche rechnen.

Ohne Präsenzveranstaltungen, aber nicht ganz günstig

Leider ist das Fernstudium mit einer monatlichen Rate von 139,00 € im Monat nicht ganz günstig. Jedoch gibt es diverse Förderungsmöglichkeiten von Bund und Ländern, wie das Meister BAföG, oder die staatlichen Bildungsgutscheine, mit denen das Fernstudium finanziert werden kann.

Mehr Informationen zu den angebotenen Studiengängen finden Sie auf den Webseiten der Fernhochschulen unter http://www.euro-fh.de oder http://www.fernakademie-klett.de

Weitere Social-Media-Ausbildungen

Die beiden Fernstudiengänge sind jedoch nicht die einzigen Social-Media-Ausbildungen: Institutionen wie die IHK, die Deutsche Presseakademie, die Grundig-Akademie oder die Fachhochschule Köln bieten teilweise berufsbegleitende Ausbildungen an.

Neben deutschen Anbietern gibt es auch in der Schweiz, etwa an der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften oder dem Schweizerisches Ausbildungszentrum für Marketing, Werbung und Kommunikation Weiterbildungen im Bereich Social Media.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 7 Leser nach Google Analytics
  2. 22 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.