Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einem einzigartigen Buch-Konzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Wir vermitteln immer wieder auch Kommunikationswissen in Workshops, Seminaren oder Beratung. Das Bildmaterial stammt vom entsprechenden Kunden. Wir sind bei zahlreichen Veranstaltungen & Organisationen Medienpartner. Bildmaterial erstellt im Rahmen einer kostenlosen Kooperation mit Shutterstock. 

Hier schreibt für Sie:

Simone Janson ist VerlegerinBeraterin und eine der 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen laut Blogger-Relevanz-Index. Sie ist außerdem Leiterin des Instituts Berufebilder Yourweb, mit dem sie Geld für nachhaltige Projekte stiftet. Laut ZEIT gehört ihr als Marke eingetragenes Blog Best of HR – Berufebilder.de® zu den wichtigsten Blogs für Karriere, Berufs- und Arbeitswelt. Mehr zu ihr im Werdegang. Alle Texte von Simone Janson.

{Termin} Vortrag beim kommunalpolitisches forum e.V. (berlin) „Wie kommen wir raus aus der Angelina-Jolie-Falle? Stereotype, Work-life-Balance „: Tipps zu mehr Gelassenheit im Alltag

  • en-cover-happy
  • de-cover-roboter
  • de-cover-wishes.jpg
  • de-cover-hustling.jpg
  • en-cover-resilient-challenge.jpg
  • de-cover-unfold-lift.jpg
  • de-cover-dreamjob.jpg
  • de-cover-stratey-desicion
  • en-cover-source.jpg
  • de-cover-leader-role
  • en-cover-what-do-i-want.jpg
  • de-cover-give-take
  • de-cover-order-magic
  • en-cover-decide-now
  • en-cover-do-nothing.jpg
  • de-cover-finance
  • de-cover-rat-race.jpg
  • en-cover-promotion.jpg
  • de-cover-digital
  • de-cover-projects

Angelina Jolie scheint für viele das Sinnbild der perfekten Alleskönnerin zu sein: Klug, schön, erfolgreich im Job, Kinder, Reisen, Traum-Mann – und immer frisch aus dem Ei gepellt. Und sie erzeugt bei vielen Frauen den Wunsch, diesem Idealbild nachzueifern. Warum ist das so? Und wie entgeht man dem? Best of HR – Berufebilder.de®

Rund um die Uhr

Vollzeit, Flexibilität und jederzeit Einsatz sind wichtige Stichworte, wenn wir über die heutige Arbeitswelt lesen. Die modernen Kommunikationsmittel machen uns freier, fordern aber auch, dass wir noch im Auto oder beim Friseur, am Wochenende und beim Abholen der Kinder mobil erreichbar sind. Viele arbeiten von Haus aus – um noch mehr dem Druck von Hausarbeit, Kinderbetreuung und steter Erreichbarkeit ausgesetzt zu sein. Wer darüber hinaus noch ehrenamtlich tätig ist, sich in Netzwerken und in politischen Gremien trifft und bis spät über Anträge debattiert, hat kaum Zeit zum Vordenken und kommt bald zu dem Punkt, wo Frau nicht mehr weiter weiß.

Die Angelina Jolie-Falle

Sind daran nicht auch die Medien schuld? Produzieren sie mit ihrem Bild der perfekten Frau, die mit Jeans die Kinder holt, im kleinen Schwarzen jedes Event schmückt, die mobil, aktiv, schön und vor allem jung ist, erst jenen Druck, unter dem viele Frauen leiden? Was sind die Einflussfaktoren für den Zwang zum Perfektionismus und vor allem, wie können wir selbst und gemeinsam Strategien entwickeln, um aus dieser Falle heraus zu kommen.

Zur Veranstaltung

Die Veranstaltung läuft im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Feinarbeit“ des Kommunalpolitischen Forums e.V. zu Frauenthemen. Heute gibt es die dritte Veranstaltung – nach der Debatte zum Thema „Lohngleichheit“ im Juni 2010 und der Diskussion zum Thema „Gläserne Decke“ im Oktober 2010. Ziel ist es, im gemütlichen Kreis jene Themen ausführlicher gemeinsam zu besprechen, die für Frauen in politischer Verantwortung eine Rolle spielen – dies in einer Weise, die auch jene Frauen anspricht, die nicht explizit feministische Positionen einnehmen, sondern in ihrem Alltag als Stadtplanerin oder BVV- Verordnete damit in Berührung kommen.

Ort und Zeit der „Feinarbeit“ Debatte

  • Wann: Mittwoch – 12. April 19 Uhr
  • Wer: Veranstalter ist das Kommunalpolitischen Forum Berlin e.V.
  • Ort: Kulturkantine Prenzlauer Berg Saarbrücker Strasse
  • Unsere Gastgeberin ist Vera Boepple

Referentinnen

  • Julia Witt, Frauennetzwerkerin, Leiterin des Senatorenbüros; Verein Komm.pol. Forum Berlin: „Die Super-Frau im Spiegel der Medien“
  • Simone Janson, Bestseller-Autorin, Journalistin, Expertin für Beruf und Arbeit: „Die Perfektionsfalle, warum 80 % auch genügen“
  • Kerstin Liebich, Staatssekretärin für Arbeit: „Führungsfrauen brauchen auch mal Zeit für sich“
  • Moderation: Dagmar Pohle, Bürgermeisterin von Marzahn-Hellersdorf, Vorsitzende des Kommunalpolitischen Forums

Anmeldung

Anmeldung erwünscht an kommunalpolitisches.forum@berlin.de Wer sich auf Facebook eingetragen hat, ist schon automatisch angemeldet! Es gibt an der Bar fast alle gewünschten Getränke ( Wein und Kaffee im Verkauf ) und wir freuen uns auf einen angenehmen Diskursabend!

Individuelles eBook nach ihren Wünschen kaufen

Sie wollen ein Buch zu einem Thema Ihrer Wahl? Wir stellen gerne ein Buch nach Ihren Wünschen zusammen und liefern in einem Format Ihrer Wahl. Bitte schreiben Sie uns unter support [at] berufebilder.de

62,61 Jetzt buchen

Corporate Publishing und Beratung

Sie wollen publizieren, Ihre Reichweite erhöhen oder als Arbeitgeber Bewerber ansprechen? Für diese und weitere Themen bieten wir spezielle Berater-Pakete (Übersicht) – zum Beispiel ein persönliches Telefonat (Preis gilt pro Stunde).

179,99 Jetzt buchen


Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

6 Antworten zu “{Termin} Vortrag beim kommunalpolitisches forum e.V. (berlin) „Wie kommen wir raus aus der Angelina-Jolie-Falle? Stereotype, Work-life-Balance „: Tipps zu mehr Gelassenheit im Alltag”

  1. Mein Vortrag beim kommunalpolitisches forum e.V. (berlin) “Wie kommen wir… | 100 Autoteile sagt:

    […] Mein Vortrag beim kommunalpolitisches forum e.V. (berlin) “Wie kommen wir… Mein Vortrag beim kommunalpolitisches forum e.V. (berlin) “Wie kommen […]

  2. Wie Medien-Bilder Schlankheits- & Perfektions-Wahn beeinflussen: Wenn aus Brittney Spears, Johny Depp, Pamela Anderson & co. Normalos werden | Berufebilder by Simone Janson sagt:

    […] Berliner Senatoren-Büros für Wirtschaft, mit mir zusammen einen Vortrag zum Thema “Wie kommen wir raus aus der Angelina-Jolie-Falle?” gehalten. Während es mir eher um die psychologische Seite ging, Sprach Julia über […]

  3. Mein Vortrag bei: “Wie kommen wir raus aus der Angelina-Jolie-Falle ?”Stereotype, Work-life-Bala…

  4. Noch der Hinweis auf einen Vortrag von mir morgen Abend in Berlin:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch