Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einem einzigartigen Buch-Konzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Bildrechte bei Indeed.

Hier schreibt für Sie:

Best of HR – Berufebilder.de®Ina Steinbach-Lindemann ist freie Kommunikationsberaterin aus Köln.Steinbach-Lindemann berät aktuell Kunden u.a. aus Personalbranche, eCommerce und Lebensmittelbranche in Belangen der internen und externen Kommunikation. Vor ihrer Selbständigkeit war sie unter anderem bei Amazon und verschiedenen Agenturen tätig und zuletzt Leiterin Unternehmenskommunikation DACH und Benelux bei der Jobsuchmaschine Indeed.   Alle Texte von Ina Steinbach-Lindemann.

Kuriose Stellenanzeigen: Jedis, Ninjas & 3 Tipps für bessere Jobtitel

Nur ganz wenige Menschen mögen Star Wars überhaupt nicht. Die Wahrheit ist: auch Menschen, von denen man es im ersten Moment gar nicht vermutet, LIEBEN Star Wars. Personaler zum Beispiel.

star-wars

Kuriose Jobtitel und wie sie zu finden sind

So haben wir immer wieder die Gelegenheit, um in unserer Datenbank nach Jedi, Ninjas, Wizards und anderen kuriosen Trends zu suchen. Untenstehend haben wir kuriose Jobtitel mit Hilfe der Indeed Jobtrends mal überprüft – wie verbreitet sind diese Begriffe noch?

Jedi Jobs Chart

Jedis, Ninjas und Zauberer – 6 Kuriose Jobtitel

  1. Jedi: Auch Personaler lieben Star Wars: Mit dem Start von Episode VII. Ende 2015 gab es beispielsweise eine 328-prozentige Zunahme an ausgeschriebenen „Jedi”-Stellen auf Indeed. Die gute Nachricht: wirklich niemand sucht derzeit einen Sith.
  2. Ninjas: Die Ninjas sind zurück. Lange sah es so aus, als ob der Ninja als Jobtitel in der Versenkung verschwinden würde. Das war ein Irrtum, die Ninjas sind wieder zurück. Darunter fand Indeed sogar Stellenausschreibungen für „Guitar Building Ninja“ und „Duct Cleaning Ninja“. Was genau sich hinter letzterem verbirgt, ist auch uns unklar.
  3. Rockstars: Trotz einer kleinen Zwischen-Schwäche bleibt der Rockstar ein populäres Keyword auf Indeed. Die Frage bleibt: Was macht ein „All-around Rockstar“ (echter Jobtitel) den ganzen Tag?
  4. Wizards: Die „Wizards”, also Zauberer, sind ein bisschen aus der Mode geraten, seit 2011 der letzte Harry Potter-Film erschien. Ganz weggezaubert sind sie aber noch nicht – auf Indeed in Deutschland haben wir besonders häufig „Java Wizards” gefunden.
  5. Gurus: Die Zeit der Gurus ist vorbei. Bis 2012 war es bei den Stellenausschreibungen auf Indeed sehr beliebt – seitdem geht es steil bergab. Die Gründe dafür bleiben wohl eher esoterischer Natur. Gesucht werden zum Beispiel immer noch „Social Media Gurus“, auch „Frontend-Gurus” und „Kitchen-Gurus” finden sich.
  6. Prinzessinnen und andere Kuriositäten: „Prophets“ und „Enthusiasts“ gehören zur neuen Generation kurioserer Jobtitel, spielen aber bislang keine ausgeprägte Rolle. „Shamans“ (also Schamanen) waren 2014 für kurze Zeit ein Trend, spielen aber ebenfalls keine Rolle mehr. Bei Google arbeitet eine „Security Princess“. Die ist allerdings bislang die weltweit Einzige.
Ninja Jobs Chart
Rockstar Chart

3 Tipps für bessere Jobtitel

Aber jetzt mal im Ernst: „So gerne wir manchmal alle Ninjas, Jedi und Zauberer wären, als Jobtitel sind solche Beschreibungen wenig zielführend. Wer auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern ist, sollte eine möglichst genaue Beschreibung der Stelle liefern. Diese Stellenanzeigen werden gefunden und bekommen die meisten Klicks und Bewerber. Und das sollten Sie dabei beachten:

  1. Wichtig ist bei einer guten Stellenanzeige vor allem eines: Die Beschreibung muss akkurat die zukünftige Aufgabe widergeben und sollte gleichzeitig Einblicke in die Unternehmenskultur geben. Dann bekommen Arbeitgeber auch die richtigen Kandidaten.
  2. Außerdem muss die Ausschreibung auffindbar sein – und das sind Jedi und Rockstars nun einmal eher nicht. Es sei denn, Ihre Bewerber wollten wirklich lieber Jedi-Ritter werden.
  3. Wenn man mit der Zeit merkt, dass nicht die gewünschten Bewerbungen kommen, kann man Anzeige und Titel behutsam anpassen, auch das Testen verschiedener Varianten empfiehlt sich zur Optimierung.
Wizard Jobs Chart
Guru Jobs Chart

Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB): Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu. Sie können auch Text-Reihen erwerben.

3,99 Jetzt buchen

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Mehr erfahren – unsere Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

11 Antworten zu “Kuriose Stellenanzeigen: Jedis, Ninjas & 3 Tipps für bessere Jobtitel”

  1. Update Recruiting 16.05 – die Recruiting Topics im Mai 2016 sagt:

    […] Steinbach nutzt Kuriose Stellenanzeigen, um auf ein paar Punkte zu Jobtiteln hinzuweisen, die immer noch viel zu oft vernachlässigt […]

  2. Dr. Böck upo sagt:

    Aufgepasst bei Jobtiteln – vermeintlich originell ist nicht gleich gut – Empfehlenswerter Beitrag HnDicO0Rwn

  3. manuelbalzer sagt:

    Kuriose Stellenanzeigen: Jedis, Ninjas & 3 Tipps für bessere Jobtitel | B E R U F E B I L D E R – Empfehlenswerter Beitrag jWmkYH0yIz

  4. Skapply sagt:

    Kuriose Stellenanzeigen: Jedis, Ninjas & 3 Tipps für bessere Jobtitel – – Empfehlenswerter Beitrag E6TfxCkN7o via @Berufebilder

  5. Ramy Kassab-Bachi sagt:

    Kuriose Stellenanzeigen: Jedis, Ninjas & 3 Tipps für bessere Jobtitel | B E R U F E B I L D E R – – Empfehlenswerter Beitrag mbojffcDjQ

  6. Monika B. Paitl sagt:

    RT @SimoneJanson: Kuriose Stellenanzeigen: Jedis, Ninjas & 3 Tipps für bessere Jobtitel – – Empfehlenswerter Beitrag rv1U85UZoZ

  7. KompetenzPartner sagt:

    Kuriose Stellenanzeigen: Jedis, Ninjas & 3 Tipps für bessere Jobtitel von Ina Steinbach: Nur … – Empfehlenswerter Beitrag pv34xmbS1h #Beruf #Bildung

  8. Simon Nurek sagt:

    Kuriose Jobtitel & wie sie zu finden sind #indeed
    – Empfehlenswerter Beitrag ii1C9ijpu0

  9. Ina Steinbach sagt:

    RT @Berufebilder: Kuriose Stellenanzeigen: Jedis, Ninjas & 3 Tipps für bessere Jobtitel – – Empfehlenswerter Beitrag miFOXGsVos

  10. BEGIS GmbH sagt:

    Kuriose Stellenanzeigen: Jedis, Ninjas & 3 Tipps für bessere Jobtitel von Ina Steinbach via B E R U F E B I L D E R – Empfehlenswerter Beitrag LSc1TzPQsY

  11. Thomas Eggert sagt:

    Kuriose Stellenanzeigen: Jedis, Ninjas & 3 Tipps für bessere Jobtitel von Ina Steinbach via B E R U F E B I L D E R – Empfehlenswerter Beitrag vAkWxZkLhU

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch