Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einem einzigartigen Buch-Konzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte:  Bildmaterial erstellt im Rahmen einer kostenlosen Kooperation mit Shutterstock. 

Hier schreibt für Sie:

Simone Janson ist VerlegerinBeraterin und eine der 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen laut Blogger-Relevanz-Index. Sie ist außerdem Leiterin des Instituts Berufebilder Yourweb, mit dem sie Geld für nachhaltige Projekte stiftet. Laut ZEIT gehört ihr als Marke eingetragenes Blog Best of HR – Berufebilder.de® zu den wichtigsten Blogs für Karriere, Berufs- und Arbeitswelt. Mehr zu ihr im Werdegang. Alle Texte von Simone Janson.

Schlagfertigkeit: Gekonnt auf unfaire Sprüche reagieren [2 Checklisten & 5-Minuten-Rezept]

  • de-cover-education.jpg
  • de-cover-second-chance.jpg
  • de-cover-dismissed
  • de-cover-attention
  • de-cover-thank-you.jpg
  • de-cover-time-for-winners.jpg
  • de-cover-think-clear
  • de-cover-rock-star
  • de-cover-no-work.jpg
  • de-cover-manipulation
  • de-cover-learn-right
  • de-cover-say-no
  • en-cover-source.jpg
  • de-cover-wise-leadership
  • de-cover-boss-kung-fu.jpg
  • de-cover-side-preneur
  • de-cover-efficient-work
  • de-cover-restart
  • de-cover-willpower.jpg
  • de-cover-mindful

Sie kennen das vielleicht auch: Ein dummer Spruch vom Kollegen und schon sind Sie sprachlos! Erst später fällt Ihnen die passende Antwort ein – meist zu spät. Doch Schlagfertigkeit lässt sich lernen. Und sie ist wichtig, denn: Wer gekonnt pariert, stärkt damit nicht nur das eigene Selbstbewusstsein, sondern karrierefördernd auch sein Ansehen und seine berufliche Position.

Best of HR – Berufebilder.de®

Schlagfertigkeit – leider im richtigen Moment oft ein Fremdwort

Der Verbale Schlagabtausch funktioniert dabei wie ein Spiel, es gibt Sieger und Verlierer. Am Anfang steht meist ein Konflikt: Menschen haben verschiedene Ansichten und jeder möchte den anderen möglichst schnell von seiner Meinung überzeugen. Das geht am besten, indem er gleich klarmacht, dass der andere im Unrecht ist. Oder jemand will einfach zeigen, dass er mehr Macht hat als der andere. Auch wenn solche Aggressionen als “unfein” gelten, gehören Sie dennoch zum Alltag. Und so manch kleine Gemeinheit erkennt man gar nicht sofort als solche.

In jedem Fall gilt: Wer sich nicht dagegen wehrt, ja sich im Gegenteil sogar noch rechtfertigt, steht schnell als Verlierer da. Doch es geht nicht darum, dass Sie wild zurückschlagen, sondern den Gegner taktisch geschickt überraschen und entwaffnen. Wenn der Angriff ins Leere läuft, haben Sie die Lacher auf ihrer Seite und stellen den Angreifer nicht bloß – gerade gegenüber Vorgesetzten das klügere Vorgehen. Wir stellen Ihnen die häufigsten Angriffs-Grundmuster und mögliche Entgegnungen vor. Wenn Sie einmal die Grundregeln des verbalen Spiels durchschaut haben, finden Sie bald ganz automatisch Ihre eigenen passenden Antworten.

Checkliste mehr Selbstbewusstsein – so bekommen Sie es in den Griff

  • Aus negativen Erfahrungen sind bei vielen Menschen im Laufe der Zeit negative Glaubenssätze entstanden wie “Ich kann nicht…” oder “Ich bin einfach unfähig für…” Doch das, was man befürchtet, kann wie eine sich selbst erfüllende Prophezeiung auch wirklich eintreten. Analysieren Sie Ihre Stärken und Schwächen: Was können Sie besonders gut, was nicht? Ersetzen Sie die negativen durch positive, realistische Sätze: “Ich kann..”, “Ich werde…” Dann machen Sie bald auch positive Erfahrungen, die Ihr Selbstbewusstsein stärken.
  • Unterscheiden Sie Tatsachen, über die man nicht diskutieren kann (z.B. Umsatzzahlen, Arbeitsstunden usw.) von Meinungen. Vieles andere ist jedoch eine individuelle Meinung. Und jeder darf Ihnen seine Meinung sagen, das können Sie niemandem verbieten. Doch so lange er keine überzeugenden Fakten liefert, müssen Sie Ihre Ansichten nicht ändern. Machen Sie sich klar: Viele unfaire Attacken sind hilflose Meinungsäußerungen ohne sachlichen Informationswert.
  • Schrauben Sie Ihre Erwartungen an andere herunter: Es ist schön, wenn andere unserer Meinung sind, aber erwarten kann das niemand. Auch befreundete Kollegen sagen manchmal unschöne Dinge. Machen Sie sich bewusst, dass alle auch nur Menschen sind.
  • Wer Angst hat, in Konflikten verletzt zu werden, scheut Konfrontationen und teilt auch selbst nicht gerne aus. Lassen Sie sich durch solche Ängste und Ihre “gute Erziehung” nicht vom Schlagfertigsein abhalten.
  • Üben Sie schlagfertige Antworten mit Familie und Freunden – dann kommen Sie Ihnen mit der Zeit ganz automatisch über die Lippen.
  • Auch eine selbstbewusste Körpersprache ist wichtig: Sorgen Sie dafür, dass Sie bei Angriffen möglichst fest stehen. Spielen Sie nicht mit Ihren Haaren oder zupfen an Ihrer Kleidung. Verschränkte Arme verraten Aggressivität, unruhiges Hin- und Herrutschen Unsicherheit. Beobachten Sie aber auch Gestik und Mimik Ihres Gegenübers – sie sagt eine Menge über ihn aus.

Soziale Normen – die Mehrheit hat Recht?

Menschen sind soziale Wesen und orientieren sich daher an dem, was andere denken und sagen. Das ist auch gut so, denn dieses Verhalten hält die Gesellschaft zusammen und bietet in vielen Situationen Orientierung. Die wenigsten möchten gerne als Sonderling, der aus der Reihe tanzt, dastehen. Und genau das machen sich Angreifer zunutze, etwa mit Aussagen wie: “Sie sind der erste, der damit ein Problem hat” oder “das ist doch nicht normal”. Hier können Sie antworten: “Einer muss ja mal der erste sein”, bzw. “doch, das völlig normal”.

Häufig steckt der Angriff in so unscheinbaren Worten wie”natürlich”, “normal” oder “man”, etwa “man kann das ja kaum glauben” (mögliche Antwort: “doch, das können Sie ruhig glauben”) die jeder gerne benutzt. Wichtiger ist jedoch das, was ungesagt bleibt, nämlich die implizite Meinung des Angreifers: “Nicht nur ich bin dieser Ansicht, sondern die Mehrheit – und wer die Ansicht nicht teilt, ist irgendwie komisch und hat unrecht.” Auch wenn die Versuchung groß ist, sich der Mehrheitsmeinung zu beugen – oft genug steht der soziale Konsens auf ziemlich wackeligen Beinen und es gehört nicht viel (außer etwas Mut) dazu, die Aussage zu entkräften: “Niemand wird das kaufen, das zeigen Studien mit tausenden von Kunden.” Ihre Antwort: “Und was ist mit den anderen paar Millionen?”.

[…]

Text weiterlesen

Diesen Text 24 Stunden lang online lesen (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB) oder als Premium-Mitglied 1 Jahr lang alle Texte und eKurse lesen und herunterladen. Dazu einfach unter “Interessen” den Titel eintragen, einloggen und nach dem Kauf die Seite aktualisieren.

2,99 Jetzt buchen

Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB): Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu. Sie können auch Text-Reihen erwerben.

3,99 Jetzt buchen

Mehr erfahren – unsere Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

2 Antworten zu “Schlagfertigkeit: Gekonnt auf unfaire Sprüche reagieren [2 Checklisten & 5-Minuten-Rezept]”

  1. Schlagfertigkeit ist eine völlig unterschätzte Fähigkeit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch