Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehörte zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Bildmaterial erstellt im Rahmen einer kostenlosen Kooperation mit Shutterstock. 

Text stammt aus dem Buch: “Schlau statt perfekt: Wie Sie der Perfektionismusfalle entgehen und mit weniger Aufwand mehr erreichen” (2015), erschienen bei BusinessVillage Verlag, Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Verlags.

Hier schreibt für Sie:

stefan-fourierDr. Stefan Fourier ist ein deutscher Unternehmensberater, Naturwissenschaftler und Autor.Stefan Fourier, geboren in Freiberg, wuchs in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) und studierte in Dresden Physik an der dortigen Technischen Universität, wo er sich auf die Anwendung radioaktiver Isotope spezialisierte sowie auf die mathematische Erfassung von Spektralanalysen. Bis 1985 forschte er über hochpolymere Kunststoffe und promovierte schließlich auf dem Gebiet der Verfahrenschemie unter dem Titel Beiträge zur mathematischen Modellierung des Koagulationsverfahrens.1987 floh Stefan Fourier aus der DDR in die damalige Bundesrepublik Deutschland, wo er als Managementtrainer und gemeinsam mit seiner Frau das Beratungsunternehmen Humanmanagement mit den Themenschwerpunkten Wandel und Innovation gründete, insbesondere mit den Arbeitsschwerpunkten Unternehmensentwicklung, Prozessoptimierung, Change Management und Projektmanagement. Fourier veröffentlicht seine Inhalte sowohl in Fachtexten und Sachbüchern, aber auch in Fabeln, Kurzgeschichten und Aphorismen. Ab 1994 erschienen zudem Almanache unter dem Titel “Essenz für Menschen in Verantwortung”.

Die 4 Archetypen Platons: Der Opponent

Gruppenverhalten und Gruppenentscheidungen ist ein sehr spannendes und wichtiges Thema. Neben Leadern, Machern und Mitmachern gibt es dabei noch eine ander Rolle: Die des Opponenten.

opposite

Wie verhalten sich Opponenten?

Das wird dann klar, wenn man beim Teambuilding nocht etwas genauer hinschaut – dann nämlich kann man noch eine andere, interessante Beobachtung machen:

Manche Teilnehmer versuchen zunächst, ihre Ansichten durchzubringen. Wenn das nicht gelingt, ziehen sie sich entweder in die Schmollecke zurück und man hört nichts mehr von ihnen.

Vom abgelehnten Macher zum Opponenten

Sie folgen den Vorgaben nur widerwillig und sind auch nach Ende des Spiels noch verschnupft. Oder sie leisten offenen Widerstand, indem sie die Anweisungen des Machers kritisch kommentieren und mit Bemerkungen wie “Das wird doch sowieso nichts” oder “Hab’ ich doch gleich gesagt” die Stimmung vermiesen.

Das ist der Mechanismus, wie aus verhinderten oder abgelehnten Machern Opponenten werden, die vierte archetypische Rolle.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Kritik am System

Nun sind wir leicht geneigt, der Opponentenrolle negative Eigenschaften zuzuordnen. Klar, Opponenten nerven und halten den Lauf der Dinge häufig auf. Aber sie haben für das soziale System bei näherem Hinschauen eine positive Wirkung.

Sie stellen nämlich alles infrage. Sie sind kritisch und rütteln am Althergebrachten. Und das ist gut für das System. So kann es sich aus sich selbst heraus weiterentwickeln und ist nicht ausschließlich auf Entwicklungsimpulse von außerhalb angewiesen.

Alternativen entwickeln dank Widerstand

Der Opponent leistet Widerstand und ist unbequem. Mit diesem Grundmuster zwingt er das System, die Gruppe sowie die Macher dazu, Alternativen zu entwickeln. Dadurch löst er häufig Innovationen aus, ohne allerdings deren Umsetzung zu betreiben.

Dafür steht er nicht zur Verfügung, denn das ist Sache der Macher beziehungsweise der Mitmacher. Der Archetyp des Opponenten ist in seiner Struktur differenziert. Wir finden den destruktiven Opponenten, dessen Aktivitäten sich auf das Zerstören vorhandener Strukturen und Prozesse beschränken.

Der Opponent als Innovator

Da fallen uns sofort Beispiele aus dem Bereich Politik ein, wo sich die Opposition oft als reine Antitruppe versteht. Demgegenüber gibt es aber auch den konstruktiven Opponenten, der ein aktiver Auslöser für Innovationen ist.

Ich habe einmal bei einer Bürgerversammlung zu einem kommunalen Bauvorhaben erlebt, wie ein Rentner in dieser Weise die Opponentenrolle ausfüllte. Durch sein wiederholtes Nachfragen in der Sache deckte er Schwachstellen am vorgestellten Entwurf auf, die dann in der Folgezeit behoben werden konnten.

Warum wir nervigen Kritikern hinterher dankbar sind

Allerdings wurde auch dieser freundliche Mann vom Versammlungsleiter nicht gemocht, denn er brachte dessen Zeitplan gründlich durcheinander. So ist das eben mit den Opponenten, sie nerven und stören unsere Kreise, aber später können wir ihnen dankbar sein.

Ich selbst ärgere mich jedes Mal über den Lektor meiner Manuskripte, bin hinterher aber heilfroh, dass er die Opponentenrolle übernommen hat. Denn das Ergebnis ist dann regelmäßig besser.

Bücher zum Thema

3 Antworten zu “Die 4 Archetypen Platons: Der Opponent”

  1. KompetenzPartner sagt:

    Die 4 Archetypen Platons – Teil 6: Der Opponent von Dr. Stefan Fourier: Um Gruppenverhalten &… – Empfehlenswerter Beitrag fUQI8u6pcs #Beruf #Bildung

  2. Thomas Eggert sagt:

    Die 4 Archetypen Platons – Teil 6: Der Opponent von Dr. Stefan Fourier via B E R U F E B I L D E R – Empfehlenswerter Beitrag OqXdhzM21G

  3. BEGIS GmbH sagt:

    Die 4 Archetypen Platons – Teil 6: Der Opponent von Dr. Stefan Fourier via B E R U F E B I L D E R – Empfehlenswerter Beitrag UfmS7Q2ToP

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.