{Studie} Städte im Arbeitsmarkt-Check: Welche Stadt passt zu welchem Job?


Gut arbeiten, 500 Bäume pflanzen! Wir machen die Arbeitswelt menschlicher wie ökologischer und spenden – urkundlich belegt – Einnahmen für Aufforstung. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept, on-Demand eKursen und News-Dienst geben wir über 15 Jahre Erfahrung an unsere Kunden (u.a. Samsung, Otto, staatliche Institutionen) weiter. Von der Top20-Bloggerin Simone Janson, referenziert in ARD, ZEIT, WELT, Wikipedia.
Bildrechte:  Bildmaterial von yourfirm.

Immer mehr und besonders junge Menschen leben und arbeiten lieber in den großen Städten – für das Studium oder die Karriere. Doch je nachdem, in welcher Branche man arbeitet, unterscheiden sich die Potentiale der einzelnen Städte ganz erheblich voneinander. Ein Überblick. Staedte-Karrierecheck

Wichtiger Hinweis: Dieser Beiträg enthält Inhalte und Angaben, die möglicherweise nicht mehr aktuell sind, z.B. aufgrund gesetzlicher oder statistischer Veränderungen. Weil er dennoch hilfreich sein kann, einen Überblick zum Thema zu bekommen, können Sie ihn weiterhin hier finden.


Hier schreibt für Sie:

 

Rudolf Krux ist Redakteur bei der Online-Jobbörse yourfirm.

  Profil

Großstädte beliebter als die Provinz

Nicht zu Unrecht sind Großstädte beliebter als die Provinz. Schließlich sind die Arbeitsmärke hier umfangreicher als anderswo, die Chancen vielfältiger.

Der Karriere-Atlas der Online-Jobbörse Yourfirm untersucht daher die Karriere-Vorteile deutscher Großstädte und wertet dabei auch die Stellenmärkte nach den meistgesuchten Berufen aus.

München: Branchenübergreifend vorne

Nimmt man die branchenübergreifende Auswertung der Karrierefaktoren als Ausgangspunkt, so sollte man sich wohl am besten für einen Job in München bewerben. Unter anderem sind die Gehälter hier am höchsten und die Arbeitslosigkeit nahe an der Vollbeschäftigung.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Auch die Entwicklung am Arbeitsmarkt verlief hier in den letzten Jahren erstaunlich positiv. Allein zwischen 2010 und 2013 ist das Angebot an sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen um rund 9% gewachsen. Sogar bei “weichen” Faktoren wie der Lebensqualität spielt die bayerische Landeshauptstadt vorne mit.

Bremen: Energiewirtschaft – Handwerker und Ingenieure hoch im Kurs

Klarer Verlierer in der Gesamtwertung ist dagegen die Hansestadt Bremen. Hier sind die Gehälter vergleichsweise niedrig, die Arbeitslosigkeit hoch. Vor allem aber mangelt es der Bremer Wirtschaft an Dynamik, um zu den anderen Großstädten aufzuschließen und für wirklich viele Arbeitnehmer attraktiv zu werden.

Doch auch Bremen bietet z.B. in der Maritim-Wirtschaft und besonders auch in der Windenergiebranche berufliche Perspektiven wie kaum eine andere Stadt. Nicht zuletzt deswegen sind Handwerker und Ingenieure Bremens am meisten umworbene Berufsgruppen.

Stuttgart: Mittelstand und Ingenieure

Noch stärker auf Ingenieure ausgelegt ist bei den untersuchten Städten nur noch der Stuttgarter Arbeitsmarkt. Ein Zehntel aller Stellenanzeigen richten Stuttgarter Unternehmen an diese Berufsgruppe. Rund sechs Prozent der Stuttgarter arbeiten bereits in einem Ingenieursberuf.

Als großer Pluspunkt für die regionale Wirtschaft erweist sich außerdem der starke Mittelstand. In der Gesamtwertung der untersuchten Faktoren schneidet die Landeshauptstadt allerdings überraschend schlecht ab. Dies ist vor allem den hohen Lebenskosten und dem niedrigen Wachstum der letzten Jahre geschuldet.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Frankfurt vs. Berlin: StartUp oder Konzern?

In Frankfurt dagegen sorgen die zahlreichen hier ansässigen Großkonzerne, besonders aus dem Finanzwesen, für einen enormen Bedarf an Managern und Beratern. Auch Sachbearbeiter haben auf dem Frankfurter Arbeitsmarkt beste Chancen.

Wer sich hingegen eher im überschaubaren StartUp zuhause wähnt, dürfte in Berlin am besten aufgehoben sein. In der Berliner StartUp-Szene entstehen derzeit nicht nur viele spannende Ideen, sondern auch jede Menge neue Jobs. So erweist sich der Berliner Arbeitsmarkt nicht nur als der wachstumsstärkste, er ist auch ausgesprochen vielseitig.

Manager und Handwerker

Die mit Abstand meistgesuchtesten Berufe der Hauptstadt sind Manager und Handwerker. Daneben sind allerdings z.B. auch Projektleiter oder Buchhalter ausgesprochen begehrt.

Die nach wie vor hohe Arbeitslosigkeit und die eher niedrigen Löhne verhindern allerdings auch weiterhin, dass Berlin in Sachen Attraktivität für Arbeitnehmer ganz vorne mitspielt.

Düsseldorf in der Gesamtwertung auf Platz 2

Platz zwei der Gesamtwertung geht daher an Deutschlands wichtigsten Mobilfunk-Standort, Düsseldorf. Auch für Jobs in Werbe- und Modebranche ist die Rheinmetropole top.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Die komplette Studie mit allen Ergebnissen findet sich in der frei zugänglichen Version des Karriere-Atlas auf Yourfirm.de.


Mehr Wissen - PDF-Download, eKurs on Demand oder persönliche Beratung


Offline-Download: Diesen Text als PDF herunterladen –  Nutzungsrechte nachlesen. Da wir den Titel dieses Textes aus Datenschutzgründen nicht automatisch übermitteln: Beim im Kauf unter "Interessen" den Titel eintragen, falls Support nötig ist. Nach dem Kauf Text ausschließlich unter dieser URL herunterladen (bitte abspeichern).

3,99 Jetzt buchen


Ihr eKurs on Demand: Wählen Sie Ihren persönlichen eKurs zu diesem oder einem anderen Wunschthema. Als PDF-Download. Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion. Bitte unter "Interessen" den Titel eintragen. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs inklusive Betreuung und Zertifikat – alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen


Berater-Pakete: Sie wollen Ihre Reichweite erhöhen oder als Arbeitgeber Bewerber ansprechen? Für diese und weitere Themen bieten wir spezielle Berater-Pakete (Übersicht) – zum Beispiel ein persönliches Telefonat (Preis gilt pro Stunde).

179,99 Jetzt buchen



Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  1. KompetenzPartner

    Studie Städte im Arbeitsmarkt-Check: Welche Stadt passt zu welchem Job?: Immer mehr und besond… #Beruf #Bildung

  2. Simone Janson

    Studie Städte im Arbeitsmarkt-Check: Welche Stadt passt zu welchem Job? –

  3. Berufebilder

    Studie Städte im Arbeitsmarkt-Check: Welche Stadt passt zu welchem Job? –

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.