2007

Top500 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt & Bildungssystem, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen HR-Blogs. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt (was unser Name bedeutet).

 

Informationen zu vielen weiteren Job- & Karriere-Themen finden Sie übersichtlich gegliedert in unserem Karriere-Lexikon & Archiv.


Best of HR - Berufebilder
Jobsuche & Recruiting (HR-Magazin)

Rechtsformen & Insolvenz: GBR-Haftung durch Insolvenzrecht ausgehebelt?

Naja, ganz so krass ist es nicht: Als GBR-Gesellschafter haften Sie grundsätzlich mit Ihrem Privatvermögen für Verbindlichkeiten, d.h. Sie kommen für die Schulden, die Sie und/oder Ihr(e) Mit-Gesellschafter gemacht haben, selbst auf. Grundsätzlich, wie gesagt! Doch es kann Sinn machen als GBR-Gesellschafter bei Überschuldung sowie drohender oder eingetretener Zahlungsunfähigkeit selbst ein Insolvenzverfahren zu beantragen. Denn das Bundesarbeitsgericht entschied:

Mehr Lesen
Best of HR - Berufebilder
Jobsuche & Recruiting (HR-Magazin)

Keine Ich-AG für ALG-II-Empfänger

Pech für alle ALG-II-Empfänger, die nebenher noch einen Existenzgründungszuschuss beziehen: Wie der Informationsdienst Mediafon meldet, dieser Zuschuss tatsächlich auf das Arbeitslosendgeld II angerechnet werden. Denn Existenzgründungsförderung und ALG II haben den gleichen Zweck:

Nach einem Urteil des Bundessozialgerichts vom 6. Dezember, darf der Existenzgründungszuschuss bei einer Ich-AG mit dem ALG-II-Anspruch verrechnet werden, da der Zuschuss ebenfalls dazu diene, den Lebensunterhalt zu sichern.

Die Frage, was da nun lohnender ist, muss nun jeder selbst beantworten: Auf der einen Seite steht die ICH-AG, die bereits ab dem zweiten Jahr wesentlich weniger einbringt als das ALG-II, wo ja neben den 345 Euro auch die Kosten für die Wohnung übernommen werden. Auf der anderen Seite stehen die zahlreichen Pflichten, die man als ALG-II-Empfänger hat, angefangen vom angemessenen Wohnraum über die Verpflichtung, zumutbare Jobs anzunehmen bis hin zur Anrechnung jeglichen Verdienstes. Das alles kann eine Existenzgründung schwer behindern.

Übrigens: Nicht wundern, von wegen Ich-AG gibt es nicht mehr: Wegen der bis zu dreijährigen Laufzeit der Förderung erhalten derzeit noch über 90.000 „Altfälle“ Zuschüsse zur Ich-AG, die Ende ja erst im Juni 2006 abgeschafft wurde und deshalb für einige noch bis Juni 2009 läuft.

Mehr Lesen
Best of HR - Berufebilder
Erfolg & Management (HR-Magazin)

Abnehmen nach den Feiertagen

Sie haben gefuttert, gemampft, genossen, gegluckert und geschüttet – kurz: Sie haben an Weihnachten ausreichend gutes Essen und Trinken genossen. Freuen Sie sich. Aber nun stellen Sie beim Blick auf die Waage oder in den Spiegel fest, dass die Rettungsringe um Bauch und Hüften noch etwas größer geworden sind – und dass Sie so unmöglich ins neue Jahr starten wollen. Und daher ist Ihr Vorsatz für das neue Jahr: Abnemen. Nur: Wie? Ganz einfach: Schauen Sie mal im Fitnesstagebuch der Sportjournalisten Christian Riedel und Jörg Birkel vorbei. Da finden Sie eine Anleitung zum Abnehmen in wenigen Wochen.

Mehr Lesen
Best of HR - Berufebilder
Gründung & Finanzen (HR-Magazin)

Weihnachts-Triathlon: Einkauf – Auspacken – Umtauschen

Sie haben ganz furchtbare Geschenke erhalten und wissen nicht, was Sie damit tun sollen? Oder Sie haben beim Geschenk für Ihre Liebsten daneben gegriffen und wollen das jetzt wieder gut machen?

Dann gibts nur eines: Geschenke zurückgeben (gegen Bares) oder umtauschen (gegen eine andere Ware). Doch was müssen Sie dabei beachten? Die Site Geschenke umtauschen hilft Ihnen mit zahlreichen Tipps zum Thema weiter. Die Informationen sind sorgfältig recherchiert, stellen aber keine Rechtsberatung. Außerdem übernehmen die Betreiber keine Haftung, falls die Rechtslage in Ihrem besonderen Fall ganz anders sein sollte.

Mehr Lesen
Best of HR - Berufebilder
Erfolg & Management (HR-Magazin)

To do für die Feiertage: Weihnachts-Checkliste

Falls Sie im Weihnachtsstress nicht wissen, wo Ihnen der Kopf steht:  Eine Checkliste mit den wichtigsten Dingen, die noch zu erledigen sind, hilft Ihnen, den Überblick zu behalten.

  • letzte Weihnachtgeschenke kaufen
  • die Fahrt zur Verwandtschaft organisieren
  • seine Abwesenheit zwischen den Jahren organisieren (z.B. Abwesenheitsschaltung bei E-Mails, Vorab-Blogeinträge)
  • Die Termine für Weihnachtstreffen organisieren, z.B. alte Schulkameraden, Studienfreunde usw.
  • Letze Weihnachtsgrüße und Päckchen verschicken – dabei aber viel Zeit auf der Post einplanen
  • Aufräumen und Putzen
  • Das Weihnachtsmenü planen und Essen für die Feiertage einkaufen
Mehr Lesen
Best of HR - Berufebilder
Businessideen & Verkauf (HR-Magazin)

Marketing: Was bringen Lockangebote bei der Kundengewinnung?

Alle Jahre wieder – und auch in diesem Jahr. Um ehrlich zu sein, in diesem Jahr ganz besonders: Lockangebote. Überall stechen Sie einem verlockend ins Auge und suggerieren: Kaufe jetzt. Schließe jetzt einen Vertrag ab. Denn noch ist es günstig!

Viele Firmen versuchen derzeit mit ihren Lockangeboten Kunden zu ködern. Man kann darüber streiten, ob dies aus sicht des Verbraucherschutzes rechtlich korrekt ist. Firmen interessiert doch viel eher die Frage: Ist es auch sinnvoll? Ich meine: Nein, Lockangebote sind wenig sinnvoll. Und ich erkläre auch warum.

  • Beispiel Bank: Angebot, für ein halbes Jahr Geld fest anzulegen zu einem hohen Zinssatz. Die Bank hofft natürlich, der Kunde werde das Geld nach Ablauf dieser Frist auch weiterhin bei der Bank lassen – zu einem niedrigeren Zinssatz. Nur: Was hält die Kunden davon ab, nach Ablauf dieser Frist zur nächsten Bank weiterzuspringen?
  • Da ist ein Angebot der Deutschen Bahn schon besser: Ein Jahr Abo im Verkehrsverbund und dafür ein Jahr die Bahncard 25 gratis. Nur: Wer nicht ohnehin ein Abo abschließen wollte, wird sich durch dieses Angebot kaum verlocken lassen, denn was selbst wenn man die Bahncard bekommt, wiegt das die Kosten für ein Abo, das man nicht braucht, kaum auf.

Im Endeffekt glaube ich, dass diese Lockangebote nur neue Kunden bringen, wenn diese ohnehin den jeweiligen Vertrag abgeschlossen wollten. Im Gegenteil, ich halte solche Lockangebote langfristig gesehen für schädlich. Denn explizit darf immer nur der Kunde das Lockangebot nutzen, der vorher sein Geld nicht bei der jeweiligen Bank oder bislang kein Abo bei dem jeweiligen Verkehrsbetrieb hatte. Wer hingegen als treuer Kunde jahrelang zufrieden mit dem Dienstleister war, kommt sich hingegen veräppelt vor. Denn er lernt durch solche Lockangebote: Es ist besser, öfter mal zu wechseln als dem Dienstleister die Treue zu halten. Und dieser Kunde wird zukünftig explizit nach einer kurzen Vertragsdauer und Lockangeboten ausschau halten, statt wie bislang konservativ seinem Dienstleister die Treue zu halten. Doch: Das ist es doch eigentlich nicht, was Firmen wollen – oder? Daher sind Lockangebote einfach das falsche Signal an treue Kunden!

Mehr Lesen
Best of HR - Berufebilder
Erfolg & Management (Bestseller)

Lob der Intelligenz: Die Überwindung der Dummheit?

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen: Neben der Quintessenz, laut der Intelligenz die Fähigkeit eines Menschen ist, sein eigenes Verhalten klug und und effizient zu steuern, enthält dieses Buch zahlreiche kluge „Nebengedanken“:

Mehr Lesen
Best of HR - Berufebilder
Businessideen & Verkauf (HR-Magazin)

Warum man bloggen sollte: Bloggen als Marketingmaßnahmen

Irgendwie erinnert der Hype um das Web 2.0 doch ein wenig an 1999: Da wird gebloggt bis die Schwarte kracht, Online-Netzwerke schießen aus dem Boden und jeder will mitmachen beim Web 2.0. Und ich frage mich nicht erst seit heute, wann denn diese Euphorie vorbei sein wird, denn: Bloggen wirklich all die vielen Menschen aus reiner Freude am bloggen?

Mehr Lesen
Best of HR - Berufebilder
Gründung & Finanzen (HR-Magazin)

Gehaltsfrage: Lohnt sich das Arbeiten in einem Start up?

Die gestern hier veröffentlichte Gehaltsliste über die Verdienstmöglichkeiten in einem Start-up-Unternehmen hat mich in Grübeln gebracht. Lohnt sich das Arbeiten in einem Start up überhaupt? Und warum will man eigentlich in einem Start up arbeiten?

Mehr Lesen