EnglishGerman

Zeitmanagement in Sozialen Netzwerken – 10 Tipps: Zeitfalle Internet effizient nutzen


Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

Xing, Facebook, Twitter, LinkedIn, Instagram, Snapchat – Soziale Netzwerke sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Dabei sind sie große Zeitfresser, können jedoch auch gleichzeitig unglaublich nützlich sein für den Beruf. 10 Tipps zum effektiven Umgang mit Social Media.


Hier schreibt für Sie:

 

Simone JansonSimone Janson, Auftritte in der ARD, Artikel für WELT, ZEIT, WIWO, t3n, W&V, macht Best of HR – Best of HR – Berufebilder.de & HR-Kommunikation.

Profil


In diesem Text - mehr im Newsletter!

Kann man sich Social-Media-Abstinenz noch leisten?

Kürzlich fragte mich eine Kundin, ob sie sich das überhaupt noch leisten könne, nicht in allen sozialen Netzwerken vertreten zu sein. Die Frage löst bei mir immer erstaunen aus, denn es lassen sich soziale Netzwerke hervorragend für den Aufbau eines beruflichen Netzwerks, für fachlichen Austausch und letztendlich sogar zur Jobsuche nutzen.

Wer jedoch in jedem Netzwerk ein Profil anlegt und hofft, der Traumarbeitgeber schaut vorbei, wirkt schnell ziellos und desinteressiert. Wer Soziale Netzwerke richtig nutzen will, muss kommunizieren! Also Beiträge erstellen, Empfehlungen aussprechen, interessierte Fragen stellen. Networking bedeutet, auf andere Menschen zu- und einzugehen.

Der Zeitfresser sind die anderen

Nur so kann man Arbeitgeber überhaupt kennenlernen. Und das kostet Zeit. Bei einer professionellen Nutzung sollte man für jedes Netzwerk je eine Stunde am Tag aufwenden.

Dabei sind die größten Zeitfresser im Netz die Nachrichten anderer Leute – frei nach Sartres “ Die Hölle sind die Anderen.“ Tatsächlich Zeit kostet das Mitlesen der Zielgruppe, Identifikation von Trends und Themen und das Monitoren der Freunde/ Follower/ Kontakte etc. die meiste Zeit.

Prioritäten setzen ist wichtig

Da wird schnell klar, dass man als Einzelner alle Netzwerke gar nicht bedienen kann. Was hilft: Auswählen. Denn jedes ist anders. Xing und LinkedIn beispielsweise sind Business-Netzwerke und für professionelles Auftreten konzipiert. Facebook und Twitter sind eher privater Natur, werden von vielen aber mittlerweile auch beruflich genutzt.

Aber: Wer sich bei Twitter zwanghaft bemüht, Bemerkungen in 140 Zeichen zu pressen, um locker rüberzukommen, ist ebenso unglaubwürdig wie jemand, der bei Xing um jeden Preis seriös wirken will. Oder anders gesagt: Das Netzwerk muss zu Persönlichkeit und Zielgruppe passen. Besser gar nicht als nur halbherzig dabei sein!

10 Tipps: Wie nutzen Sie Soziale Netzwerke effizient im Job?

Soziale Netzwerke sind große Zeitfresser: 10 Tipps, wie sie sie dennoch effizient nutzen.

  1. Was wollen Sie? Überlegen Sie zunächst, wen Sie mit welchem Netzwerk erreichen wollen und welche Strategie Sie dabei nutzen können.
  2. Für wen ist welches Netzwerk interessant? Für kreative und technische Berufe bieten sich bei Instagram & Snapchat mehr Möglichkeiten, konservative Branchen nutzen eher Xing und neuerdings verstärkt LinkedIn.
  3. Was machen potentielle Arbeitgeber? Sind Unternehmen, bei denen Sie gerne arbeiten würden in diesem Netzwerk? Dann sollten Sie auch da sein und versuchen, einen Kontakt aufzubauen.
  4. Nutzen Sie Soziale Netzwerke zur Informationsgewinnung: Sie können im Social Web viele Informationen über potentielle Arbeitgeber sammeln, z.B.: Wie offen ist das Unternehmen, wie geht man mit Kritik um, wie denken die Leute?
  5. Nutzen Sie Soziale Netzwerke, um auf sich aufmerksam zu machen: Wer nur konsumiert, wird nicht wahrgenommen. Daher müssen Sie ständig aktiv bleiben, um auf sich aufmerksam zu machen: Verbreiten Sie interessante Informationen, verlinken sie zu eigenen Blogbeiträgen, stellen Sie Fragen, treten Sie mit Unternehmen in Dialog.
  6. Authenzität ist Trumpf: In Sozialen Netzwerken geht es darum, dass Sie anderen zeigen, wer Sie sind: Also seien Sie stets authentisch und persönlich.
  7. Vorsicht Imageverlust: Auch wenn es um Authenzität geht: Betrachten Sie Ihre Aussagen stets auch aus dem Blickwinkel potentieller Arbeitgeber – Firmenklatsch oder Wut über den ehemaligen Chef haben im Netz nichts verloren.
  8. Interessanten Menschen finden: Suchen Sie nicht nur Ihre Wunschunternehmen sondern überhaupt interessanten Menschen und loten Sie aus, wem diese folgen. So stößen Sie vielleicht auf potentielle Arbeitgeber, von deren Existenz Sie gar nichts wussten.
  9. Nutzen Sie die Profile: Nutzen Sie die Möglichkeiten, eine kurze, aussagekräftige Biographie anzulegen, um knapp das wichtigste über sich uzu vermerken, so dass berufliche Kontakte stets auf dem Laufenden sind.
  10. Verlinken Sie auch weiterführende Informationen: Auch ein Hinweis auf das persönliche XING, LinkedIn-Profil oder den eigenen Blog ist sinnvoll, damit Arbeitgeber in spe wissen, wo sie weitere Informationen finden.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 94 Leser nach Google Analytics
  2. 7 Kommentare/Pings/Tweets
  3. 0 Shares & Likes auf Facebook
  4. 0 Shares & Likes auf LinkedIn
  5. 0 Shares & Likes auf Xing
  6. 0 Shares & Likes auf GooglePlus
  7. 0 Shares & Likes auf Pinterest
  8. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  9. Allen Debatten folgen
  10. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert im letzten Monat:

  1. Projektmensch.
    Projektmensch.

    Unserer täglicher Zeitfresser…#Socialmedia. #Tipps für die effektive Nutzung (Beitrag via Twitter) YHchlKV13v #berufebilder

  2. BEGIS GmbH
    BEGIS GmbH

    Zeitmanagement in Sozialen Netzwerke -10 Tipps: Zeitfalle Internet effizient nutzen von
    Simone… via @berufebilder
    (Beitrag via Twitter) lWLbQASaAh

  3. Thomas Eggert
    Thomas Eggert

    Zeitmanagement in Sozialen Netzwerke -10 Tipps: Zeitfalle Internet effizient nutzen von
    Simone… via @berufebilder
    (Beitrag via Twitter) YiOcimdfGr

  4. Harry Weber
    Harry Weber

    Zeitmanagement in Sozialen Netzwerke -10 Tipps: Zeitfalle Internet effizient nutzen (Beitrag via Twitter) l4F1cfWhLO

  5. Jobcollege
    Jobcollege

    Zeitmanagement in Sozialen Netzwerke -10 Tipps: Zeitfalle Internet effizient nutzen von Simone Janson… (Beitrag via Twitter) BSKnMcJtPw

  6. Rainer Buerkelin
    Rainer Buerkelin

    Zeitmanagement in Sozialen Netzwerke -10 Tipps: Zeitfalle Internet effizient … – Best of HR | B E R U F E B I L … (Beitrag via Twitter) wjPywWAjjZ

  7. Simone Janson
    Simone Janson

    Zeitmanagement in Sozialen Netzwerke -10 Tipps: Zeitfalle Internet effizient nutzen – (Beitrag via Twitter) Lel76WRqzq

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.