EnglishGerman

Zeit sparen mit dem Klarstein Country-Life Brotbackautomat: Selbst machen statt kaufen!


Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Offenlegung: Die Chal-Tec GmbH hat uns mit mehreren kostenlosen Testgeräten unterstützt, die wir nach Ablauf des Testzeitraums behalten durften. Bildrechte bei .

Best of HR - Berufebilder

Brot quasi neben dem selbst backen statt kaufen und dabei Zeit sparen? Klingt absurd, aber tatsächlich war das der Beweggrund, den Klarstein Country-Life als Zeitmanagement-Tool zu testen. Das Ergebnis: Eine gute Idee!

Übrigens: Mehr Produkte für Lifestyle, Gesundheit & besseres Arbeiten finden Sie in unserer Rubrik Arbeiten & Leben sowie unter Arbeitsgeräte!


Hier schreibt für Sie:

 

Simone JansonSimone Janson, Auftritte in der ARD, gelegentlich Artikel für WELT, ZEIT, WIWO, t3n, W&V, macht Best of HR – Berufebilder.de & HR-Kommunikation.

Profil


Werbefreie Texte & weitere Mitglieds-Vorteile

Sie lesen unsere Texte lieber ohne Werbung & Popups, mögen Sonderaktionen & exklusive Previews? Werden Sie einfach & kostenlos Mitglied - hier gehts lang!

Brot Backen fürs Zeitmanagement?

Um zu verstehen, warum ein Brotbackautomat für mich ein effektives Zeitmanagement-Tool darstellt, muss man wissen, dass frisches Brot für mich quasi das Grundnahrungsmittel ist, das ich zu fast allem esse – und das ich dementsprechend jeden Tag frisch besorgen muss.

Daher lag es für mich auf der Hand, das Brot selbst Herzustellen: Die Zutaten dafür kann man dank Lieferservice jederzeit verfügbar zu Hause haben und liefern und das Praktische an einem Brotbackautomaten ist, dass er das Brot nach dem Einfüllen quasi selbst herstellt.

Klarstein Country Life

Der Klarstein Country Life, mir von Hersteller kostenlos dauerhaft zur Verfügung gestellt, kommt in der Abmessungen 32 x 37 x 25 cm (H x B x T) daher – ist also recht groß, kantig, wirkt aber insgesamt optisch sehr ansprechend, denn er ist aus Kunststoff- und Edelstahlelementen gefertigt.

Der Größe entsprechend kann man in ihm Brot von 700 bis zu 1.000 g backen. Im Überblick kommt der Klarstein Country-Life mit folgenden Features:

  • 12 verschiedene Backprogramme, darunter eines für normales Brot, ein Quick- und ein Ultrafast-Programm. Zusätzlich gibt es eine Timerfunktion von bis zu 13 Stunden (führ das Frühstücksbrot).
  • Ein LCD-Display, dass bei anschalten des Lichtes auch beleuchtet wird.
  • Ein großes Sichtfenster samt Innenraumbeleuchtung, damit man während des Backvorgangs mal schauen kann, wie das Brot aussieht (denn möglichst sollte man den Deckel nach dem Programmstart nicht mehr öffnen).
  • Knethaken und Backform mit Antihaftbeschichtung. Laut Anleitung sind beide Teile spülmaschinengeeignet, was ich allerdings nach einem ersten Test nur bedingt bestätigen würde.
  • Als zusätzliches Zubehör werden eine Messbecher und ein Messlöffel zum Abmessen der Zutaten geliefert, außerdem findet man einen Knethakenretter, um den Knethaken vor dem Backen aus dem Brot zu entfernen.

Die Handhabung

Prinzipiell ist die Handhabung einfach: Zuerst füllt man Flüssigkeiten, also Wasser und Öl ein, gibt Salz dazu und Mehl. Ganz obenauf kommt die Trockenhefe. Die besten Backergebnisse erzielt man mit Weizenmehl oder einer Mischung aus Weizen- und Roggenmehl, je nach Geschmack auch in Kombination mit Dinkel-Mehl.

Bei der Verwendung von Volkornmehl ist allerdings Sauerteig notwendig und es gilt, das längere Volkornprogramm einzuschalten. Selbst dann klappt das Aufgehen des Brotes nicht immer Reibungslos. Die Backdauer variiert je nach gewähltem Programm und gewählter Brotgröße. Für ein Brot von 1.000 g beispielsweise beträgt die Backdauer 3 Stunden und 40 Minuten.

Das Backergebnis

Zur Auswahl des Programms muss man sich lediglich durchs Menü klicken, die Brotgröße und den Bräunungsgrad bestimmen und schließlich die Starttaste 2 Sekunden lang drücken. Dannach kann man den Brotbackautomaten einige Stunden werkeln lassen.

Etwas nervig ist für mich – vor allem wenn man das Programm späteabends laufen lässt – dass das Gerät die verschiedenen Stufen seines Programms durch lautes Piepsen ankündigt. Aber das Ergebnis ist auf jeden Fall leckerer, vollwertiger und frischer als jedes gekaufte Brot aus dem Supermarkt. Mein Fazit daher: Ausgesprochen empfehlenswert.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 220 Leser nach Google Analytics
  2. 21 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

  1. Thomas Eggert
    Thomas Eggert

    Zeit sparen mit dem Klarstein Country-Life Brotbackautomat: Selbst machen statt kaufen!… via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) xztqrzcQ48

  2. BEGIS GmbH
    BEGIS GmbH

    Zeit sparen mit dem Klarstein Country-Life Brotbackautomat: Selbst machen statt kaufen!… via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) osesvM4l4t

  3. Simone Janson
    Simone Janson

    Zeit sparen mit dem Klarstein Country-Life Brotbackautomat: Selbst machen statt kaufen! – (Beitrag via Twitter) 4UCbkld2fx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.