EnglishGerman

Karriere-Strategie & Unterstützung in Unternehmen für Frauen - 2/2: 5 Tipps für Führungsfrauen



Voriger Teil



Top20 deutscher Bloggerinnen, referenziert in ZEIT, Wikipedia & Blogger-Relevanz-Index, Seit 15 Jahren Wandel der Arbeitswelt: Beratung, Bücher, News-Dienst Best of HRSeminare & Locations.
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

Über Gleichberechtigung von Frau wird viel geschrieben und geredet, doch die Realität - gerade im Arbeitsalltag und in Unternehmen - sieht leider oft anders aus. Eine Studie zeigt nun, wo es im Argen liegt und was Frauen und Arbeitgeber besser machen könnte.

Karriere-Strategie & Unterstützung in Unternehmen für Frauen - 2/2: 5 Tipps für Führungsfrauen


Hier schreibt für Sie: Fiona Elsa Dent ist Direktorin für Executive Education an der Ashridge Business School. Profil

Hier schreibt für Sie: Vicki Holton ist Research Fellow an der Ashridge Business School, Großbritannien. Profil

Weitere Infos & Leistungen? Werden Sie Mitglied oder profitieren Sie von unserem regelmäßigen Newsletter!

Führung managen

Der komplexe Bereich der Führung ist ein Bereich, der nur selten vollständig beherrschbar ist. Verabschieden Sie sich einfach davon, alle Aspekte in Ihrem Verantwortungsbereich kontrollieren zu können.

Alles, was Sie tun können, ist, Ihren eigenen Stil, Ihre Fähigkeiten und Vorgehensweisen zu verstehen und zu wissen, was Sie tun können, um diese weiterzuentwickeln, um noch effektiver zu sein.

Frauen haben weniger Vorbilder als Männer

Effektivität und Leistung ist aber gar nicht das Problem von Frauen und Führung. Tatsächlich liegen die Probleme woanders: Wie wir aus unserer Forschung, aber auch aus anderen Studien wissen, haben Frauen weniger Vorbilder als Männer und finden es oft schwierig, gleichberechtigt mit ihren männlichen Kollegen um den beruflichen Erfolg zu konkurrieren.

Zusätzlich sehen wir in unserer Arbeit immer wieder Geschäftsleute, die seit einigen Jahren Führungspositionen innehaben, bevor sie ihren Stil, ihre Stärken und Strategien klar verstehen. Welche Tipps können wir daher Führungsfrauen, die Karriere machen wollen, geben?

5 Tipps zum Karriere- & Führungserfolg

Grundlegend wichtig ist aus unserer Sicht: Entwickeln Sie Ihre Führungsstrategie - Kennen Sie Ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten und spielen Sie Ihre Stärken aus. Dazu gehört:

  1. Keine Macho-Führung Aus unserer Forschung und unserer Lehr- und Beratungserfahrung kennen wir einige Organisationen, in denen ältere Frauen es für notwendig hielten, bestehende Führungsstile für Männer/Macho zu übernehmen; ihr Ziel ist es, genauso hart, wenn nicht sogar härter zu sein als die Männer. Wir sind der Meinung, dass es möglich ist, einen anderen Ansatz zu wählen, und vielleicht fühlt sich die jüngere Generation von weiblichen Führungskräften dazu auch noch sicher genug. Wir würden auch einige Ratschläge geben - Macho-Führung sollte nicht als ein"Ideal" angesehen werden, da sie oft eine giftige Kultur der Angst erzeugt, die für die Organisation nicht gesund ist.
  2. Seien Sie sich über Ihre persönliche Führungsvision im Klaren Verstehen Sie Ihren bevorzugten Führungsstil - und entwickeln Sie die Fähigkeit, dies bei Bedarf zu tun. Seien Sie ehrlich mit sich selbst über Ihre Vorlieben, eventuelle Einschränkungen und arbeiten Sie mit anderen zusammen, um Feedback zu erhalten.
  3. Seien Sie authentisch Seien Sie sich selbst treu und fühlen Sie sich mit Ihrem Führungsstil wohl.
  4. Erkunden Sie Ihr Führungsimage gemeinsam mit anderen> Bitten Sie um Feedback über Ihren Stil und Ihre Wirkung und den Eindruck, den Sie hinterlassen.
  5. Trainieren Sie Ihre Stimme Viele Frauen haben eine hohe Stimme, die dünn und daher nicht leicht zu hören ist. Daher empfehlen wir Frauen, ihre Stimme zu trainieren und sie zu benutzen, um sich Gehör zu verschaffen. Wer sich nicht Gehör verschafft und nicht mit einer gewissen Autorität spricht, wird nicht voll respektiert werden.

Beispiele für erfolgreiche Frauenführung

Es gibt einige herausragende Beispiele aus der Politik, bei den Frauen die Notwendigkeit erkannt haben, ihr Image für mehr Erfolg zu managen,:

  • Margaret Thatcher benutzte Stimmtraining, um einen tieferen Klang zu erzeugen, um ihre Leistung zu verbessern, wenn sie in der überfüllten und lauten Kammer des House of Commons sprach.
  • Gro Harlem Brundtland, die dreimal Premierministerin von Norwegen war, nannte die Importanz der Stimme, als sie nach ihrem Ratschlag für junge Politikerinnen gefragt wurde.

Und was für Politikerinnen gilt, gilt natürlich für erfolgreiche  Führungsfraue, Managerinnen und Unternehmerinnen erst recht.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)
  1. Frances Stillinger

    Ich bin schlicht ziemlich begeistert von Ihrem Blog und musste das jetzt einfach mal loswerden.

  2. Sina Recker

    Wow, Wow, Wow, sehr guter Beitrag.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.