EnglishGerman

WELT-Kolumne über Arbeiten 4.0: Eine Vertrauens-Frage?


Top20 deutscher Bloggerinnen, referenziert in ZEIT, Wikipedia & Blogger-Relevanz-Index, Seit 15 Jahren Wandel der Arbeitswelt: Beratung, Bücher, News-Dienst Best of HRSeminare & Locations.
Bildrechte: Bildrechte bei .

In der aktuellen WELT-Kolumne geht es heute um Arbeiten 4.0, auch virtuelles Arbeiten genannt. Was bedeutet die neue Arbeitskultur für Unternehmen?

DIE WELT


Hier schreibt für Sie: Simone Janson, deutsche Top20 Bloggerin, Auftritte in ARD, gelegentlich Artikel für WELT, ZEIT, WIWO, t3n, W&V, macht Best of HR - Berufebilder.de & HR-Kommunikation. Profil

Weitere Infos & Leistungen? Werden Sie Mitglied oder profitieren Sie von unserem regelmäßigen Newsletter!

Neue Technik, neue Fragen

Kein zweifel, virtuelles Arbeiten, neudeutsch Arbeiten 4.0, ist auf dem Vormarsch. Büros, Arbeitszeiten und sogar die persönliche Anwesenheit sind eigentlich überflüssig. Das wirft Fragen auf.

Die Technik ist dabei kein Problem, selbst Chirurgen können heute vom anderen Ende der Welt aus operieren. So entfernte 2001 Professor Jacques Marescaux vom IRCAD Straßburg die Gallenblase einer französischen Patientin - per Computer und OP-Roboter, während er selbst in New York saß. Noch heute gilt das IRCAD als Vorreiter der Teleoperation.

Auf Vertrauen kommt es an

Arbeiten 4.0 ist also nicht wirklich neu - und dennoch umstritten. Unternehmensberaterin Roswitha A. van der Markt erklärt: "Manager meinen, mit Einführung der Technik und einem kurzen Training sei alles getan. Aber Vertrauen entscheidet über den Erfolg von virtuellen Teams - und das entsteht nur durch Wertschätzung und persönlichen Austausch."

Genau da liegt der Hase im Pfeffer: Laut einer Studie von RW3 CultureWizards arbeiten in multinationalen Konzernen bereits 87% des Managements und 50% der Mitarbeiter zumindest teilweise virtuell. Dennoch zeigen Studien wie die Monster Recruiting Trends, dass gerade in Deutschland das Vertrauen gegenüber Kollegen im Home Office immer noch fehlt - und zwar nicht allein vom Management, sondern gerade auch durch Teamkollegen.

Arbeitsleistungen, die man nicht sieht?

Wie kann man also Arbeitsleistung wahrnehmen, die man nicht sieht? van der Markt empfiehlt klare Zielvereinbarungen und Kollaborations-Tools wie Chats, Wikis oder digitale Boards, in denen sich die Teammitglieder schnell über den Status ihrer Arbeit austauschen können. "Skype und Videokonferenzen vermitteln auch Mimik, Gestik und die Stimmungslage. Und wenigstens ein- bis zweimal pro Jahr sollte man sich persönlich treffen", so die Beraterin.

Doch Arbeiten 4.0 sorgt auch für juristische Diskussionen: Mitarbeiter, die private Geräte für die Arbeit oder geschäftliche Geräte privat nutzen, gefährden die Datensicherheit. Und erste Arbeitgeberverbände fordern bereits die Deregulierung von Arbeitszeitgesetzen. Man darf gespannt sein, wohin die Reise geht.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)
  1. Ulrich Goldschmidt

    RT @anneschueller: Arbeiten 4.0 braucht vor allem Vertrauen. - Spannender Beitrag0z3cSfwnAO

  2. Anne M. Schüller

    Arbeiten 4.0 braucht vor allem Vertrauen. - Spannender Beitrag0z3cSfwnAO

  3. GOODplace

    Aktuelle WELT-Kolumne über Arbeiten 4.0: Eine Vertrauens-Frage? - - Spannender BeitragrSDS9NjFq3 Wenn das Vertrauen stimmt, sitmmen auch die Er...

  4. KompetenzPartner

    Aktuelle WELT-Kolumne über Arbeiten 4.0: Eine Vertrauens-Frage?: In der aktuellen WELT-Kolumne... - Spannender Beitraguf93E84cVt #Beruf #Bildung

  5. kanzlei-job

    Aktuelle WELT-Kolumne über Arbeiten 4.0: Eine Vertrauens-Frage?: In der aktuellen WELT-Kolumne geht es heute u... - Spannender Beitragtv8MFNOZKb

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.