EnglishGerman

Wandern in der Franche-Comté: Schnell raus aus dem Job-Alltag


Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Offenlegung & Bildrechte: Die Region Franche-Comté hat unsere Recherche vor Ort unterstütz. Logis Hotels haben unsere Recherche an verschiedenen Orten unterstützt.  Bildmaterial erstellt mit einer Systemkamera unseres Sponsors Olympus. Bild-Location: Dole, Franche-Comté, France..

Wandern ist ein Trend, der auch immer öfter im Business eine Rolle spielt – man denke etwa an die Wandermeetings von LinkedIn-Gründer Konstantin Guericke. Eine Empfehlung für Einzelne wie auch Gruppen ist hier die Franche-Comté – aus ganz unterschiedlichen Gründen. Franche Comte


Hier schreibt für Sie:

 

Simone JansonSimone Janson, Auftritte in der ARD, gelegentlich Artikel für WELT, ZEIT, WIWO, t3n, W&V, macht Best of HR – Berufebilder.de & HR-Kommunikation.

Profil


Werbefreie Texte & weitere Mitglieds-Vorteile

Sie lesen unsere Texte lieber ohne Werbung & Popups, mögen Sonderaktionen & exklusive Previews? Werden Sie einfach & kostenlos Mitglied - hier gehts lang!

Entspannter Geheimtipp

Unentdeckt, ja quasi verschlafen liegt die Franche-Comté im Osten Frankreichs zwischen Burgund und der Schweiz, nur 3,5 Zugstunden mit dem Direkt-TGV von Frankfurt am Main entfernt und doch schon ein wenig anders, südländischer – und vor allem unglaublich entspannt. Bei einer Fläche von 16.202 km² hat die Region nur knapp 1,2 Millionen Einwohner und auch Massentourismus sucht man hier vergeblich.

Das macht die Region zu einem entspannten Geheimtipp, um für einen kurzen Wochenendtripp die Seele baumeln zu lassen oder sportlich aktiv zu sein: Der Waldanteil ist mit 43 % der höchste aller französischen Regionen, Der Lac Saint-Point (auch See von Malbuisson genannt) auf 1.000 Metern Meereshöhe ist mit einer Länge von sechs Kilometern der drittgröβte natürliche See der Region und der größte Bergsee Frankreichs. Leider ist er komplett von einer gut befahrenen Straße umgeben. Daneben prägen grüne Hügel, Flüsse, weitere zahlreiche Seen, das Juragebirge, Dörfer und kleine Städte die Landschaft der Region – zu vergleichsweise günstigen Preisen.

Franche Comte

Rad- und Wanderwege satt

Die großen Highlights sucht man hier vergeblich, dafür kann man sich aufe dem Wasser, mit Fahrrädern und zu Fuß fortbewegen. Der Radweg Eurovélo 6 vom Atlantik ans Schwarze Meer führt auf 187 Kilometern entlang des Flusses Doubs durch die Franche-Comté. Man kann eBikes mieten, aber den Fluss auch mit Hausbooten und Kajaks befahren. Die entspannte Atmosphäre ist quasi greifbar.

Interessiert hat mich allerdings vor allem der Echappée jurassienne, der mit 260 Kilometern längste Wanderweg des Jura, der am Ufer des Flusses Doubs in Dole beginnt und von der Ebene ins Jura-Gebirge aufsteigt. Er bietet Wanderern zahlreiche Routen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden und konditionellen Anforderungen. Die Wege sind gut ausgeschildert und markiert, in regelmäßigen Abständen finden sind Hotels und Herbergen, sogenannte Gites, die somit auch mehrtägige Wanderungen problemlos möglich machen.

Franche Comte

Franche Comte

Die Geburtsstadt von Louis Pasteur

Allerdings sollte man diese teilweise reservieren. Auch sein Gepäck muss man immer mitführen, ein Gepäck-Transport-Service ist in der Region eher schlecht ausgebaut. Es gibt für die Touren auch Guides, allerdings sprechen diese nicht immer englisch oder deutsch. Auch der einzige Reiseführer für die Wanderroute ist nur auf französisch erhältlich.

In Dole, der Geburtsstadt des berühmten Mikrobiologe Louis Pasteur (1822–1895), bietet sich zur Übernachtung das 3-Sterne-Haus La Cloche an: Von außen ein wenig unscheinbar, überrascht es mit eleganten, fast schon luxuriösen Zimmern und einem Frankreich-untypischen reichhaltigen Frühstück. Originell ist das Restaurant Le Local in Dole mit gutem Essen, aber nicht unbedingt dem besten Service.

Franche Comte

Franche Comte

Der Kurort des französischen Kaisers

Die alte Salzbergwerk-Stadt Salins-les-Bains ist eine der größeren Orte am Weg. Groß geworden ist das Städtchen einst durch sein Salzberkwerk, im 19. Jahrhundert wurde es als Sole-Kurort entdeckt – u.a. auch vom französischen Kaiser geschätzt – bis 1962 die Saline geschlossen wurde. An die glorreiche Zeit erinnern heute noch das Spielcasino und Thermalbad erinnern.

Franche Comte

Die französische Hotelkette Logis hat gleich zwei Hotels in der Stadt: Die Hotel Résidence Sander, deren geräumige und mit schönen, alten Möbeln eingerichtete Zimmer auch Küchen haben. Witzig fand ich, das in dem sonst recht altmodisch wirkenden Gebäude eine moderne Ladestation für iPod, iPad & iPhone zu finden war. Und das Grand Hôtel Bains mit einem typisch guten Restaurant.

Franche Comte

Franche Comte

Die beste Chocolaterie Frankreichs

Gut 13 KM sind es von Salins-les-Bains nach Arbois. Das Städtchen mit 3500 Einwohnern liegt inmitten von 800 Hektar Weinbergen, auf denen die für die Franche-Comté charakteristischen Reben des Gelb- und Strohweins angebaut werden.

Aber Arbois hat weitere Berühmtheiten zu bieten: Louis Pasteur verbrachte einen großen Teil seiner Kindheit in Arbois und kehrte auch später regelmäßig in die Stadt zurück. Das Haus ist heute noch als Museum zu bewundern. Und die angeblich beste Chocolaterie Frankreichs, Hirsinger, befindet sich hier. Arbois gilt auch nicht zuletzt deswegen als Stadt des guten Geschmacks.

Franche Comte

Franche Comte

Kulinarik in der Eremitage

Der kulinarische Höhepunkt unserer Reise kam jedoch eher unscheinbar und mit dem für die Region typischen Understatement daher: In der Gemeinde Métabief – Rochejean liegt ziemlich abseits die Almhütte La Petite Echelle, quasi eine Eremitage.


Es gibt keinen Strom und kein fließendes Wasser, Gäste der Herberge übernachten in einer Jurte, einem Iglu-artigen mehrbettzelt, das Plumpsklo in einem modernen Holzbau ist draußen und das Restaurant in der Hütte denkbar einfach gestaltet – aber das Essen, dass der Maestro Norbert in seiner Kittelschürze zaubert, ist ein Traum:Franche Comte

Franche Comte

Fondue mit speziellen, selbst gesammelten Kräutern, Rösti mit Blumengarnitur, frischer Raberkuchen vom Nachtisch – da kommt für mich selbst das Michelin-Stern gekürte Restaurant Hotel (einfach, aber sehr gemütlich) Au bon accueil in Malbuisson nicht ganz mit, auch wenn die Küche von Marc Faivre und seiner Frau Catherine natürlich eine ganz andere Sache ist.

Franche Comte

Vier-Seen-Blick

Von Malbuisson geht es zum Belvédère des Lacs, ein phantastischer Aussichtspunkt mit Blick auf die Seen Lac de Narlay, Lac d’Ilay, Petit Maclu, Grand Maclu und Lac du Vernois. Bei klarer Sicht kann man von hier aus auch den Mont Blanc sehen.

Franche Comte

Berrauschende Wasserfälle

Nicht allzu weit vom Belvédère des Lacs befinden sich die Hérisson-Wasserfälle: Sie bestehen aus 31 Wasserfällen und Wildbächen, die bei einer dreistündigen Wanderung – meist bergauf – alle aus nächster Nähe erlebt werden können. Im Hérisson-Tal im Departement Jura siedelten sich schon früh Menschen an, die die enorme Kraft des Wassers sowie die natürlichen Ressourcen vor Ort, wie etwa Eisenerz, Holz und Getreide, nutzten: Entlang des Wassers können Besucher daher noch heute Spuren dieser Besiedlung entdecken. Tolle Luft, die den Körper entspannt!

In der Nähe der Wasserfälle gibt es mehrere sehr große Camping-Plätze, die vor allem im August dicht belegt sind. Außerdem ist auch der Wanderweg selbst sehr gut besucht, wer die Wasserfälle also in Ruhe genießen will, sollte frühmorgens kommen, da es ab mittags auf dem Wanderweg schnell busy werden kann.

Franche Comte

Franche Comte

Festes Schuhwerk ist notwendig

Außerdem nötig ist unbedingt festes Schuhwerk, am besten Wanderstiefel, mit guter Profilsohle. Auf dem Waldweg liegen sehr viele lockere Steine, die durch den Wasserdampf zudem feucht und glitschig sind. Daher besteht eine gewisse Verletzungsgefahr bei ungeeignetem Schuhwerk.

Auch auf der 2,5-Stündige Wanderung von Château Chalon nach Baume-Les-Messieurs braucht man gute Wanderschuhe und eine gute Kondition. Zwar ist der Weg nicht glitschig, aber ebenfalls von vielen lockeren Steinen übersäät, die auf dem zweimaligen steilen Abstieg schnell zur Stolperfalle werden können.

Franche Comte

Franche Comte

Eines der schönsten Dörfer Frankreichs

Baume les Messieurs ist als eines der schönsten Dörfer Frankreichs klassifiziert. Es liegt inmitten von pittoresken Weinbergen und Felsen. Sehenswert ist die Benediktinerabtei Saint-Pierre, die 909 gegründet, aber im Laufe der Zeit mehrfach umgebaut wurde. Im Talschluss oberhalb von Baume-les-Messieurs (Cirque de Baume) liegt die Quelle des Dard in einer Felsgrotte, darunter bildet das Wasser einen großen Wulst von Kalktuff. Im Restaurant des Grottes lässt sich hier unmittelbar neben einem Wasserfall vorzüglich Speisen.

Fazit: Insgesamt bietet die Franche-Comté ein vielfältiges Angebot für Outdoor-Freunde in malerischer Umgebung. Die passende Ausrüstung beim Wandern ist jedoch ein muss, ebenso wie Französischkenntnisse, da andere Sprachen nicht vorausgesetzt werden können.

Franche Comte

Franche Comte

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 372 Leser nach Google Analytics
  2. 27 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

  1. FrancheComtéTourisme
    FrancheComtéTourisme

    RT @jobcollege: Wandern in der Franche-Comté: Schnell raus aus dem Job-Alltag: Wandern ist ein Trend, der auch… (Beitrag via Twitter) Aet4l42w9N #B…

  2. KompetenzPartner
    KompetenzPartner

    Wandern in der Franche-Comté: Schnell raus aus dem Job-Alltag: Wandern ist ein Trend, der auch… (Beitrag via Twitter) Aet4l42w9N #Beruf #Bildung

  3. Simone Janson
    Simone Janson

    Wandern in der Franche-Comté: Schnell raus aus dem Job-Alltag – (Beitrag via Twitter) AQx7w2wqlL

  4. Berufebilder
    Berufebilder

    Wandern in der Franche-Comté: Schnell raus aus dem Job-Alltag – (Beitrag via Twitter) xoQCsWRham

  5. Thomas Eggert
    Thomas Eggert

    Wandern in der Franche-Comté: Schnell raus aus dem Job-Alltag via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) Nf7eIp3D8s

  6. Berufebilder
    Berufebilder

    Wandern in der Franche-Comté: Schnell raus aus dem Job-Alltag – (Beitrag via Twitter) kTx4XkZAun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.