EnglishGerman

Wachstum in Lean-Start-Up’s – Teil 4: Innovation schaffen mit knappen Resourcen



Voriger Teil Nächster Teil



Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Bildrechte: Bildmaterial erstellt von Simone Janson | Best of HR - Berufebilder.de Bild-Location: 1074 Berri Street, Montreal, Québec H2L, Kanada.

Innovationsteams brauchen stützende Strukturen, um erfolgreich zu sein. Startups mit Risikokapital im Rücken, die ein komplexes System schrittweise auf dem Fundament eines einfachen Systems aufbauen, weisen als kleine, unabhängige Unternehmen von Haus aus einige der erforderlichen Strukturmerkmale auf.

Montreal000


Hier schreibt für Sie:

 

80Eric Ries hat die Lean-Start-Up Methode begründet und populär gemacht.

Profil


Best of HR - Berufebilder

Werbefreie Texte & weitere Mitglieds-Vorteile

Sie lesen unsere Texte lieber ohne Werbung & Popups, mögen Sonderaktionen & exklusive Previews? Werden Sie einfach & kostenlos Mitglied - hier gehts lang!

Die Vorteile kleiner Unternehmen

Firmeninterne Startup-Teams brauchen die Unterstützung der Geschäftsleitung, um diese Strukturen zu schaffen. Gleich ob intern oder extern, drei Strukturmerkmale sind unabdingbar:

  • knappe aber sichere Ressourcen,
  • Handlungsbefugnis, um das Geschäftsmodell zu entwickeln,
  • und ein persönliches Interesse am Ergebnis.

Knappe aber sichere Ressourcen

Diese Voraussetzungen sind in etablierten Unternehmensbereichen selten gegeben. Diese Strukturen sind gleichwohl nur die Ausgangsbasis und keine Erfolgsgarantie, doch Strukturfehler programmieren den Misserfolg geradezu vor.

Viele Bereichsleiter in großen, etablierten Unternehmen, die mit der Firmenpolitik bestens vertraut sind, erhöhen ihr Budget durch geschicktes Taktieren, wohl wissend, dass es zu Unberechenbarkeit neigt; deshalb setzen sie es möglichst hoch an und verteidigen es gegen Übergriffe seitens anderer Abteilungen.

Die Firmenpolitik abwägen

Firmenpolitik bedeutet, dass sie nicht immer gewinnen: Wenn an einer anderen Stelle der Organisation eine Krise eintritt, kann ihr Budget auf einen Schlag um 10 Prozent schrumpfen.

Das ist noch keine Katastrophe; die Mitarbeiter müssen eben härter arbeiten und mit weniger mehr erreichen. Höchstwahrscheinlich hat das Budget ein Polster in weiser Voraussicht solcher Eventualitäten.

Nur kein zu großes Budget

In einem Startup herrschen andere Gesetze: Ein zu großes Budget ist genauso abträglich wie ein zu kleines, wie zahllose Dotcom-Firmen bestätigen können, und sie reagieren extrem empfindlich auf Budgetänderungen mitten im Rennen.

Dagegen kommt es selten vor, dass ein Startup, das auf eigenen Füßen steht, plötzlich 10 Prozent seiner Barreserven verliert.

Leichter im Rennen, aber schwer zu steuern

Das wäre in vielen Fällen ein tödlicher Schlag, da die Fehlertoleranz bei ihnen extrem gering ist. Folglich gehen sie leichter ins Rennen, sind aber auch anstrengender zu steuern als Unternehmensbereiche nach klassischem Muster:

Sie kommen insgesamt mit weniger Kapital aus, aber dieses Kapital muss absolut unantastbar sein.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 28 Leser nach Google Analytics
  2. 5 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.